• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Erbroche Würmer

_Gala_

_Gala_

Beiträge
68
Reaktionen
0
Unser Elend hört nicht auf. Den Pilz scheinen wir - erstmal loszusein. Die Vergiftung war nur schwach und alle Pflanzen wurden restlos entfernt. Jetzt kommt das nächste Übel (ich fühle mich shcon fast wie eine schlechte Tiermama.. :( )
Irgendeine
unserer 4 (wir vermuten die Große, aber genau wissen wir nichts) hat uns nen Ballen gelb-weißer, etwa 5cm langer, Würmer hierhin gekotzt. Die warren starr, habe sich nichtmehr bewegt und waren daher hoffentlich tot. Das liebe Internet sagt mir, wen Katzen Würmer kotzen ist der Befall so schlimm, dass ich mich schämen sollte (wortwörtlich) noch nichts gemerkt zu haben. Fakt ist aber, dass ALLE ihr Gewicht halten, KEINE stumpfes Fell hat und ALLE normal fressen. Der Kot war auch standard. Wie also hätte ich was merken sollen?

Nun meine Frage: Muss ich heute noch zur Klinik und Wurmkur holen, oder soll ich eine Notapotheke anrufen oder soll ich morgen zum TA?

Und wie Wahrscheinlich ist meine eigene Asteckung?
 
28.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erbroche Würmer . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Nicht alle Würmer, die Katzen haben, sind auch für Menschen gefährlich, da der Mensch ein sog. "Fehlwirt" ist.

Zu verhindern ist es aber trotzdem: Hygiene beim Klosäubern, Händewaschen nach dem Streicheln etc. Wenn sie ins Bett dürfen, ist das natürlich auch nicht ohne. Zur Sicherheit solltet ihr selbst auch eine Kotprobe abgeben.

Ich würde die Mieze schnellstmöglich entwurmen lassen, denn das ist eine enorme Belastung.

Außerdem sollten ihr bei Freigängern auch unbedingt und automatisch alle drei Monate entwurmen! Die Miezen bekommen nämlich via Beute immer wieder Würmer.
 
_Gala_

_Gala_

Beiträge
68
Reaktionen
0
Das sind Wohnungskatzen, entsprechendbin ich über den Wurmbefall auch etwas irritiert. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Würmer handelt, die bisher im Ruhestadium im Körper verweilt haben und dementsprechend auch von unseren Wurmkuren nicht eliminiert werden. Mus ich ie Katzen mit zur Tierklinik nehmen, auch wen ich schon weiß, was für Würmer sie sich gefangen haben? Odr fahre ich nur zur Klinik und hole die Wurmkur?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Das sind Wohnungskatzen, entsprechendbin ich über den Wurmbefall auch etwas irritiert. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Würmer handelt, die bisher im Ruhestadium im Körper verweilt haben und dementsprechend auch von unseren Wurmkuren nicht eliminiert werden. Mus ich ie Katzen mit zur Tierklinik nehmen, auch wen ich schon weiß, was für Würmer sie sich gefangen haben? Odr fahre ich nur zur Klinik und hole die Wurmkur?
Es können Eier im Ruhestadium gewesen sein, aber auch durch gefressene Stubenfliegen holen sich Katzen Wurmeier, auch Hund und Mensch schleppen sowas in die Wohnung.

Wenn Du das Gewicht der Katze kennst und ihr das selbst verabreichen kannst, ohne zerfleischt zu werden, muss sie nicht unbedingt in die Tierarztpraxis.

Besser wäre es aber schon, denn dann kann der TA auch gleich nach dem Gesamtzustand schauen und zumindestens beschauen, abhören, Fiebermessen, abtasten etc. pp. Es kann nämlich durchaus sein, dass der starke Wurmbefall gesundheitliche Konsequenzen hat, die ohne weiteres nicht erkennbar sind.

Es wäre auch sinnvoll, wenn Du im Wiederholungsfall die Würmer zur identifizierung gekühlt aufhebst und auch eine Kotprobe mitnimmst. Es gibt auch mitunter seltenere Formen, die durch die Standardentwurmung nicht erfasst werden und speziell bekämpft werden müssen.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Unsere werden jetzt mit Freilauf ca. alle 6 Monate entwurmt.

Bei einer Wohnungskatze in einem Haushalt ohne Hund, mit Schuhverbot und relativ wenig Fliegen-Traffic reicht es sicherlich alle 12 Monate.

Andauernd das Zeug zu schlucken ist ja auch nicht ideal, denn abgesehen vom Stress wird die Verdauung ja auch ordentlich auf den Kopf gestellt.

Wenige Würmer, die vermutlich eh jede Katze hat, kann der Organismus ja auch gut verkraften.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Und wie reagiert er auf probiotischen Naturjoghurt?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
2
Le microbe est rien, le milieu c’est tout.

Vielleicht ist das sogar auch ein Thema für einen Tierheilpraktiker.
 
_Gala_

_Gala_

Beiträge
68
Reaktionen
0
Ich wollt nur mal kurz berichten, dass wir die Wurmkur noch letzten Sonntag geholt und allen vieren verabreict haben. Am nächsten Tag gab es tote, ausgeschiedene Würmer - das scheint also angeschlagen zu haben. Nächste Woche dann also nochmal.

Jetzt habe ich den Verdacht, dass der Pilz zurück ist. Alle Süßen haben kleine Wunden (die kebbeln sich halt n bisschen doll), an denen dann das Fell mit der Zeit etwas weniger wird, aber das sind kleine Katzer und nichts schlimmes. Heute habe ich aber an Apples Ohr ne kahle Stelle entdeckt, an der ich keinen Kratzer ausmachen konnte und auch an Maias Hinterläufen sind kleine Stellen, bei denen ich nicht genau sagen könnte, ob dsa Pilz ist. Ich creme also wieder mit Canifug und beobachte. Außerdem ist nochmal ne Grundreinigung der Umgebung dran.

Ich hoffe unsere Serie reißt bald ab....
 

Schlagworte

katzenwurm

,

katze hat würmer gekotzt

,

Katze Wurm gekotzt

,
würmer in katzenkotze
, katze bandwurm gekotzt, katzenwürmer was tun, katzenkotze würmer, katze hat wurm gekotzt, katzenbandwurm gekotzt, weißer wurm katze, würmer kotzen, würmer in kotze, spulwürmer kotze, wurm in katzenkotze, Katze Würmer gekotzt

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen