Was machen ! traurige Geschichte!

L

lupidu

2
0
Guten Abend liebe Katzen Freunde,

heute habe etwas fürchterliches erfahren eine Person die ich flüchtig kenne,hat sein
Katzen Baby (4 Wochen alt)einfach ertränkt,einzelheiten zu dieser Geschichte erspare ich mir wiederzugeben,ich war sprachlos als meine Freundin mir dies berichtet hat die das nicht verhinden konnte,was kann man gegen so einen menschen tun außer ....!


Soweit ich wiß hat dieser Mensch noch 2 ältere Katzen!


Mit netten Grüße
Andy
 
28.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
M

Mika1001

1.716
7
Einfach anzeigen! Sonst fielen mir nur Sachen ein, für die man selbst belangt werden könnte - was sind das nur für Kreaturen, die so etwas einem niedlichen, unschuldigen kleinen Lebewesen antun können.
 
I

Inge

17.459
2
Re: Was machen ! traurige Geschichte!

Guten Abend liebe Katzen Freunde,

heute habe etwas fürchterliches erfahren eine Person die ich flüchtig kenne,hat sein Katzen Baby (4 Wochen alt)einfach ertränkt,einzelheiten zu dieser Geschichte erspare ich mir wiederzugeben,ich war sprachlos als meine Freundin mir dies berichtet hat die das nicht verhinden konnte,was kann man gegen so einen menschen tun außer ....!


Soweit ich wiß hat dieser Mensch noch 2 ältere Katzen!


Mit netten Grüße
Andy
Ja, zur Polizei und Strafanzeige stellen!
 
kathrinB

kathrinB

195
0
Das ist nach Tierschutzgesetz §11 strafbar, was dieser Mensch getan hat.
Strafanzeige stellen und dafür sorgen, das Du auch Zeugen hast und die Sache beweiskräftig ist (ggf. gehört dazu auch das tote Tier und seine Obduktion).

Bezüglich der restlichen Tiere Courage zeigen und die Herausgabe erbeten.
 
G

giddi_up

316
0
Leider ist das eine weit verbreitete Methode unter Bauern, da die teilweise viele nichtkastrierte Katzen haben und nicht wissen wohin mit den Tieren. Vielleicht sollte man denen klar machen, dass wenn sie in der Zeitung inserieren, sie die Tiere in liebe Hände "verkaufen" können.. ich denke das wäre das einzige, was bei denen zieht - Geldquelle.

EDIT= manchmal werden die kleinen Würmchen sogar in die Erde verbuddelt und mit dem Traktor überfahren... :cry:
 
mithnil

mithnil

714
0
Auf dem Bauernhof wo ich damals zugange war wurden auch einfach immer die männlichen Küken gegen die Wand geschlagen und auf dem Misthaufen geschmissen.
Sowas ist unter Bauern leider noch viel zu sehr verbreitet. Zum Glück haben wir bei uns in der Gegend mit mehreren Tierschützern erwirkt dass deren Katzen kastriert wurden und somit keine Kitten mehr sterben müssen...

Zeig diesen Kerl an! Geh zur Polizei, zum Tierschutz oder zum Vet.amt!
Die sollen dafür sorgen dass dieser Mensch keine Tiere mehr halten darf.

So ein Fall hat sich letztens auch ereignet - der Mann wurde angezeigt und zu seinem Pech hatte er einen sehr tierlieben Richter. Der muss in den Knast und darf nie wieder Tiere halten - wird überprüft!

Also keine Scheu und zeig das Scheusal an!
 

Schlagworte

traurige zitate zum tierschutz

,

katzenbaby geschichte

,

traurige zitate über katzen

,
traurige zitate und geschichten dazu
, traurige geschichte zitate, baby traurige zitate, katzenbabygeschichte

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen