Katze und Autofahren

R

rarl

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe 2 Katzen und muss so ca alle 2-3 Wochen 250 km
Autofahren.
Die Mika schläft dabei die ganze Zeit...der Pako hat noch ein bisschen Mühe. Es ist schon seine 5 Fahrt aber er miaut immer noch ziemlich viel..
Gibt es irgendeinen Trick ihn zu beruhigen? Wie macht ihr das?

Grüsse aus Portugal

Rita
 
20.01.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze und Autofahren . Dort wird jeder fündig!
T

tessia

Beiträge
4
Reaktionen
0
sind sie denn in einer Box oder auf der Rückbank angegurtet?

Lg Tessia
 
P

prinzessin22589

Beiträge
233
Reaktionen
0
Meine alte Katze konnte man nicht im Transportkorb transportieren, die hat gejault wie verrückt. Wir haben dann einen Gurt für Katzen gekauft und sie war dann angeschnallt aber frei im Auto. Dann war es kein Problem mehr.
 
S

sleepless84

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich hatte das Problem auch ganz extrem. Bei mir hat es geholfen ein Tuch über den Korb zu hängen (wie beim Papagei ;) ) hilft super, ist total unproblematisch geworden
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Ich schnalle die Box immer an. Aber stelle es mit schwierig vor, wenn die Katze fast frei im Auto sitzt. Was passiert dann bei einer Vollbremsung? Ist das sicherer?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ich schnalle die Box immer an. Aber stelle es mit schwierig vor, wenn die Katze fast frei im Auto sitzt. Was passiert dann bei einer Vollbremsung? Ist das sicherer?
Ja. Jedenfalls wird das Gewicht im Gurtzeug deutlich besser verteilt und aufgefangen. In der Box knallt sie zwangsläufig gegen die in Fahrtrichtung liegende Wand. Schlimmstenfalls zuerst mit dem Kopf. Auf dem glatten Boden ist ja kein halten.

Ich packe immer ein kleines Sofakissen rein (Hochkant an die Rückseite) und stelle die Box dann angeschnallt mit der Türe an den Sitz und sichere seitlich auch noch ab.

Wenn man selber mal einen schweren Unfall hatte, wird man sehr vorsichtig.
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
ja, da werden Kräfte frei, die man sich nicht vorstellen kann. Kleinste Gegenstände werden zum schweren Geschoss.

Also grundsätzlich sind meine beide ans Geschirr gewöhnt. Damit kommen sie klar. Nur das Auto hassen sie. Aber einen Versuch ist es vielleicht wert *grübel
 
T

tessia

Beiträge
4
Reaktionen
0
meine beiden fahren auch immer angegurtet auf der rücksitzbank mit. das ist auf längeren fahrten wohl viel angenehmer. in die box gehts nur für die 2 minuten weg zum tierarzt.

lg tessia
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Ich glaube echt, ich probiere das mal... 8)
 
J

Joan

Beiträge
101
Reaktionen
0
das mit dem geschirr gefällt mir auch ganz gut ...

wir haben eine große box, die man anschnallen kann und unserem tiger macht so eine autofahrt auch nicht wirklich etwas aus.
allerdings darf man den motor nicht ausstellen, ich glaube, dann denkt er, dass wir angekommen sind und will aussteigen. :)

aber manchmal hab ich das gefühl, dass die box schon viel zu klein für ihn ist. zumindest wenn er steht, dann wird es eng. und er (MainCoon fast 1 Jahr alt) wächst ja noch ein bisschen.
und bei einer fahrt von 250km will er sich vllt. auch mal strecken. allerdings konnte ich da noch nicht beobachten. der liegt immer und schaut oben raus, putzt sich oder döst vor sich hin.

mal schauen, vielleicht kaufen wir es mal.
 
K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo!
Bei meinem Kater Leo ist Autofahren jetzt überhaupt kein Problem mehr.
Allerdings habe ich ihn von Anfang an dran gewöhnt!
Als Tipp kann ich geben, Katzenminze mit ins Körbchen zu legen, und immer mal ein Leckerlie reinlegen!
Ausserdem habe ich ihm Spielzeug an das " Fenster" gebunden, was sich beim Fahren dann bewegt. Leise Musik anmachen und meiner Erfahrung nach wenn er denn mal mauzen sollte, garnicht gross drauf eingehen, auch wenn es schwer fällt!
Wie sind mehrmals die Woche einfach mal um den Block gefahren und haben die Zeiten ausgedehnt..
Leo ist jetzt 5 Monate alt, wie fahren alle 14 Tage meine Eltern besuchen, die wohnen 200 km weit weg. Während der Fahrt schläft er ganz entspannt.
Ausserdem vermeide ich es morgens zu fahren, da er da die meiste Energie noch in sich hat und abends einfach ruhiger ist!
 
J

Joan

Beiträge
101
Reaktionen
0
so ähnlich war es auch bei uns ... nachdem wir unseren Racker 1 Woche hatten, sind wir zu den Eltern von meinem Freund gefahren, die wohnen 250km entfernt. er war damals ca. 13 Wochen alt.
dort durfte er dann 14 Tage lang mit dem dortigen Kater spielen.
seit dem fahren wir ungefähr zweimal im Monat diese strecke.
wir haben festgestellt, dass es so ziemlich egal ist, wann wir fahren. allerdings sollte er mindestens 2 Stunden vorher kein Nassfutter mehr fressen.
 

Schlagworte

katze autofahren

,

katzen autofahren

,

autofahren mit katzen

,
autofahren mit katze
, katzen und autofahren, katze und autofahren, katzen auto fahren, autofahren katze, katzen autofahren gewöhnen, katze auto fahren, autofahren mit zwei katzen, katze ans autofahren gewöhnen, katze beim autofahren dabei, katzen und auto fahren, mit katze autofahren

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen