Kurze Frage!!!!

L

Lilii

Beiträge
63
Reaktionen
0
Guten Morgen


Meine 3 Katzen Klauen mir den butter vom Tisch, sie lieben
Butter wenn ich ihnen den Butter wieder wegnehmen will Knurren sie mich richtig an.

Ist Butter schädlich??? kann ich ihnen das ab und an mit nem stück Brot als Leckerlie geben. :?: :?:

Lilii
 
29.01.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kurze Frage!!!! . Dort wird jeder fündig!
L

Lilii

Beiträge
63
Reaktionen
0
Sie bekommen nicht viel Butter beim Sonntagsfrühstück halt ein bißchen

Was ist Barfen :?: :?:
 
L

Lilii

Beiträge
63
Reaktionen
0
Wenn ich das richtig verstehe , dann kann ich Hühnerkein abkochen mit Reis mischen und ihnen das geben !!!!

die Knchen Hönnen sie auch Fressen??

Ich gebe ihnen ab und an Hackfleich vom Rind mit nem Eigelb darüber das Fressen sie auch gerne!!!
 
K

kratzbaum

Beiträge
333
Reaktionen
0
Lilii, barfen bedeutet, das Du das Fleisch ROH fütterst. Also nix kochen.
Wenn Du Knochen kochst, splittern sie und das ist gefährlich.
Knochen gebe ich meinen Katzen nicht. Aber sie fressen z.B. rohe Hühnerhälse. Da müssen sie auch ordentlich drauf rum kauen. Das ist sehr gut für Zähne und Zahnfleisch. Genauso ist das mit rohem Fleisch.
Wenn Du soetwas nur ab und zu fütterst, ist es ok. Bei reiner Rohfütterung muss man die von Jojo erwähnten Zusätze zugeben.
 
L

Lilii

Beiträge
63
Reaktionen
0
Ich möchte meinen Katzen nicht das geben was sie nicht brauchen!!!

Man liest soviel was gut oder schlecht für die Katzen wäre, das ich mir gedact habe ich Frage euch mal was ihr euren Lieblingen so zu fressen gibt!!!

Mir geht es darum das es abwechslungsreich ist!!!!!
und den Katzen auch nicht schadet!!!!

Lg
Lilii :roll: :roll:
 
R

Roro

Beiträge
225
Reaktionen
0
Hallo Lilii,
vielleicht eine ganz interessante Seite für dich :

http://www.blaue-samtpfote.de/barf/barf.html

Da geht es auch um die Ernährung / Barfen. Zum Einlesen und informieren ganz gut.
Außerdem gibt es noch das "dubarfst" Forum. Mußt einfach mal googeln.
Gruß Rolf
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Re: Kurze Frage!!!!

Ist Butter schädlich??? kann ich ihnen das ab und an mit nem stück Brot als Leckerlie geben. :?: :?:
Kurze Antwort: Nein! :D
Im Gegenteil, manche geben ihren Katzen auch etwas Butter damit die Haarballen besser abgeführt werden können.

Du musst zugeben, dass es komisch ist, wenn du ihnen Butter mit Brot und Fleisch mit Reis geben willst, während ich dir was von Butter und Fleisch pur erzähle.
Äh... von "geben wollen" kann doch hier gar nicht die Rede sein. Lilii hat doch gross und breit geschrieben das "Meine 3 Katzen Klauen mir die butter vom Tisch". Was glaubst du was Floyd ständig versucht zu klauen. Es gibt halt manche Katzen, da bekommt man das trotz aller Erziehungsversuche nicht heraus.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Na ja :roll: ... aber doch nur weil sie dachte damit etwas Gutes zu tun. Wie ich schon sagte, manchen Katzen kann man das Stehlen von Lebensmitteln halt einfach nicht völlig abgewöhnen und so sehr man sich auch bemüht, manchmal erwischen sie dennoch etwas. Da geht es weniger darum was gut oder schlecht für die Katzen ist, sondern mehr darum welche Lebensmittel lebensgefährlich für Katzen sein können und was sie unter gar keinen Umständen fressen sollten.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Ja ja, verstehe schon. :D
Aber ich denke trotzdem das viele Katzenhalter immer von sich selbst ausgehen. Gerade bei hier bei dem Beispiel... Brot zur Butter. :D Von wegen... pure Butter kann doch nicht schmecken.

Unser Floyd würde alles fressen... wenn wir ihn denn lassen würden. :twisted: Floyd hat mir sogar schon den Lachs von meinen Brötchen (das ich hoch in der Hand hielt) gemopst und ist damit nach draussen geflitzt. Der frisst sogar mit Begeisterung die Pilze die im letzten Jahr auf Grund der Witterung in grosser Zahl in unseren Garten wuchsen. :?
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Ja, kenn ich. Meine liebe Nellie hat heute 4 Stück Sushi gemopst (sie hat es geschafft, die Plastikverpackung von Take-home-Sushi aufzumachen), was sicherlich nicht für sie geeignet ist.
Ah ja... auch nicht schlecht. :lol:
Eines der besten Aktionen bei Floyd war, als er eines Tages mehrere grosse Pilze ins Haus brachte und sie spielerisch in tausend kleine Stückchen zerbröselte und im gesamten Haus verteilte. Das sah aus als ob die Wandalen zu Besuch gewesen wären. :shock:
Essen geht bei uns nur wenn wir entweder Floyd vorher kategorisch ausgesperrt haben oder unseren Tisch wie eine Festung, mit mindestens einer Wassersprühflasche an jeder Seite absichern. Und selbst dann versucht er etwas zu klauen. So was wie Floyd ist mir ehrlich noch niemals untergekommen. Inzwischen ist unser Abendbrottisch bestimmt besser gesichert als Fort Knox. :twisted: Tja, und dennoch muss ich Floyd hinterher rennen weil er uns mal wieder ausgetrickst hat. :?

Deswegen hab ich ja auch erst nett darauf hingewiesen, dass Getreide (da zähle ich auch Reis dazu) nicht nötig ist, weil es schon in dem meisten Katzenfutter enthalten ist. Auch der zweite Kommentar war übrigens gar nicht böse gemeint, ich hab mich nur gewundert.
Na manchmal liesst man das auch anders als es geschrieben und gemeint ist.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Ja, dass Geschriebenes anders ankommt als Gesagtes ist leider ein Problem der Foren. Hätt ich vielleicht auch netter ausdrücken können. Werd ich mir merken. :D
Macht ja nun nix. Kann man sich ja drüber unterhalten. :) Bei meinen Beiträgen meinen auch manche ich würde sie persönlich angreifen, was definitiv niemals der Fall ist. Ich persönlich mag es nur nicht wenn man alles gleich übel nimmt.

Leo klaut gar nicht, der bettelt nur mit der Pfote, aber das auch meistens vom Boden aus. Er weiß, dass er dann am Ende, wenn wir fertig sind, eins von seinen Leckerlis bekommt (also was katzengeeignetes). Nellie ist das wurscht, da zählt "je mehr, desto besser". Solange eine Chance besteht, dass es was abzugreifen gibt, ist Nellie dabei. Eiskalt. Und sie interessiert sich weder für Anpusten, noch für Wasser, noch für Meckern. Die ist ein Kämpfer. :lol:
Ja, Salem ist auch so ähnlich. Aber er bittet nur ganz höflich, indem er seine Pfote auf den Arm legt und jeden Bissen mit den Augen verfolgt. Anspritzen nützt bei ihm nichts, da kneift er einfach nur die Augen zusammen nach dem Motto "mach doch, wenn du dich traust". :D
Floyd ist da völlig anders. Wenn man bei dem nicht aufpasst stürmt der einfach mitten auf den Tisch und nimmt sich das was er will. Und er verteidigt das sogar mit Beissen und Kratzen. Der haut auch schon mal mit der gesamten Tupper-Dose voller Wurst ab, wenn man nicht auf der Hut ist. Eben wie ein kleiner Teufel. Aber keine 5 Minuten später kann er wieder gaaaaanz lieb und niedlich sein, so das man ihn nicht lange böse sein kann.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
mein eddy hat mal ein gefrorenes rindersteak geklaut. ich hab mir nur gewundert, was da so komisch knirschelt :lol: und wo er klein war hat er mal nen topf mit reis mit dem roten zeug drin (aywa?) runtergeholt und gefressen.... :roll:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ajvar

Wenn Katzen nicht klauen würden, oder es zumindestes versuchen, wäre es auch keine richtigen Katzen. :)
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
mein eddy hat mal ein gefrorenes rindersteak geklaut. ich hab mir nur gewundert, was da so komisch knirschelt :lol:
Hihi... ich kann nicht mehr. :lol: :lol: :lol:

Bei uns ist ein echtes Problem wenn wir abends einen Film sehen und auf dem Tisch Salzstangen und Schokolade herumliegen. So lange wir daneben sitzen geht es ja noch. Aber dann macht man mal eine Pause und geht ins Arbeitszimmer (um zum Beispiel noch einige Beiträge im Katzenforum zu schreiben :wink: ) und schon nach kurzer Zeit hört man es nebenan im Wohnzimmer knurpsen und knurren. Ja zum Glück verrät er sich immer indem er knurrt wie ein Hund. :D Aber gerade bei Schokolade ist das ja immer so eine Sache. Dann heisst es, sofort roter Alarm, alle Türen zu, Floyd einkreisen, schnappen und wenn ich ihn dann zwischen meinen Knien habe, kann ich ihm mit der linken Hand die Vorderpfötchen festhalten während ich ihm mit der rechten Hand das Schokostück aus seinen Mäulchen hole. Kommt zum Glück kaum noch vor. Am Anfang war das richtig schlimmm mit Floyd. Unser Sternenkater Alex hätte nach so einer Aktion bestimmt wochenlang nicht mehr mit mir geredet. Floyd ist das egal. Er kommt schon einige Minuten später wieder zum kuscheln. :shock: :D
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Schokolade kann schnell eine Katastrophe bedeuten. Ich würde sowas gar nicht offen herumliegen lassen.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Schokolade kann schnell eine Katastrophe bedeuten. Ich würde sowas gar nicht offen herumliegen lassen.
Ahhh... kleiner Witzbold oder was? :wink: :D

Das Problem ist, wenn man in einen Haushalt zusammen mit solch einen Kater wie Floyd lebt, kann man noch so gut aufpassen, aber hin und wieder kann man es trotz aller Sicherheitsmassnahmen nicht verhindern das etwas geklaut wird. Floyd erklettert wenn es sein muss sämtliche Schränke und öffnet sie auch und sorry aber eine Keksdose ist doch für unsere beiden Miezen kein Problem. :lol: Floyd öffnet sogar Tupperdosen, so was macht der doch mit links. Nein, wenn wir am Abend etwas knabbern wollen, müssen wir das schon entweder am Körper mit uns herumtragen oder fest in einen Schrank abschliessen. :?
Kannst du dir vorstellen wie lästig das ist, das man bei jeden Telefonklingeln oder wenn jemand an der Haustür ist, vorher erst den gesamten Tisch abräumen muss, weil ansonsten nachher nichts mehr zum abräumen vorhanden ist? :shock: :D
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Das stimmt, Theobromin ist für Katzen und Hunde giftig. Je dunkler die Schokolade, desto höher der Theobromingehalt.
Kauft euch doch so eine Cookiedose. Die hält auch Schokolade frisch und nicht mal Nellie hat es geschafft, sie aufzukriegen.
Sowas hier: http://www.jeremylatham.com/images/canadian-budget-cookie-jar.jpg
Noch so ein Witzbold! :shock: :D
Das Schokolade für Hunde und Katzen giftig ist, ist uns schon bewusst. Was glaubst du weshalb ich geschrieben habe, das ich bei jeder Diebstahlattacke Floyd die Schokolade wieder aus seinen Mäulchen heraushole. :wink:
Und wie ich schon sagte, Keksdosen aller Art gehen leider überhaupt nicht. Bisher hat er sie noch alle aufbekommen. :( Und äh... eine durchsichtige Keksdose geht bei Floyd erst recht nicht. Dann wird bei ihm das Öffnen zur Hauptbeschäftigung des Tages und man ist nur noch damit beschäftigt ihm die Dose wieder zu entreissen. :?
 
K

kratzbaum

Beiträge
333
Reaktionen
0
Wir haben auch so etwas wie Deinen Diebes Floyd :lol:. Unserer heisst Yoshi und ist der Beagle meiner Mutter. Der öffnet auch Schränke um an etwas Fressbares zu kommen. Was der schon geklaut hat ist unglaublich. Krönung war eine fast volle Ölflasche. Die hat er aufgeschraubt und ausgesoffen.
Meine Katzen haben gestern meine Nudeln aufgefressen, die zum Abtropfen im Sieb standen. Die Biester sind so flink. Neulich saß ich beim Frühstück. Katze springt mir auf den Schoss. Als ich sie runter bugsiert hatte, fehlte auch mein Stück Brötchen vom Teller. Das hat sie glatt im Flug mitgenommen :wink:.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Na, dann ziehe ich den Hut von Floyd, wenn der sogar ne Keksdose aufbekommt. :wink:
Wenn du wüsstest wo hier überall Floyds Reisszähne schon Löcher hinterlassen haben. :roll: :D

Wie wär's denn mal mit einem Fummelbrett für den Herrn, er scheint ja ganz gern Leckerlis herauszukramen?
Tja... eigentlich ja eine gute Idee aber da kommen wir zu weiteren Eigenheiten von Floyd. Er frisst wirklich so gut wie alles... bis auf Trofu. Trofu hat noch niemals angerührt. Das ist wirklich das Einzige was ich hier kiloweise im ganzen Haus herumliegen könnte... jedenfalls wenn Salem nicht wäre. :D
Und die ganze Fummelei scheint Floyd auch keinen Spass zu machen. Dann versucht er lieber die Schränke und Dosen aufzufummeln. :D
 

Ähnliche Themen