Leo allein zu haus und ich mach mich ganz verrückt :-(

K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
--------------------------------------------------------------------------------
Leo...
das ist mein süüsser 5 Monat alter Perserkater. seit 2 Monaten leben wir zusammen in einer 45qm Dachgeschosswohnung.
Die Vermieterein hatte ich nicht um Erlaubnis gefragt, da ich davon ausgegangen bin, Wohnungskatzen fallen unter das Kleintiergesetz.
Jedoch die Hausverwaltung informiert sowie die Nachbarn.
Ich arbeite ca.12 Tage im Monat und das im Schichtdienst.
Die restliche Zeit verbringe ich bei meinen Eltern, die Haus und Garten haben. Aber auch einen Perserkater 3 Jahre alt! Die beiden verstehen sich gut, sind sogar Freunde geworden und der Ortswechsel, macht Leo auch nichts aus, er fühlt
sich dort zu hause!!
Also alles prima geklappt
Da der Kater meiner Mom Freigänger ist und mein kleiner Schatz hatte das ganz schnell raus, hab ich jetzt grosse Sorgen vor dem Sommer.
Wir sind schon mal mit dem Leinchen durch den Garten gelaufen, er fands prima. Aber kann man Katzen daran gewöhnen, an einem Ort raus zu dürfen und am anderen Ort nur aus dem Fenster zu schauen?
Ich geh kaum noch aus, und wenn treibt mich mein schlechtes Gewissen schnell nach hause..Wenn ich auf der Arbeit bin, mach ich mir Sorgen das er das ganze Haus zusammen mautzt. Wenn ich nach Hause komme, ruft er mich schon im Treppenhaus ( hilfe die Nachbarn) Hat zwar noch keiner was gesagt, glaube auch nicht, das er 8 std. ruft, oder??
Wie geschrieben, ich arbeite im Schichtdienst, früh, spät, nacht - er hat also keinen geregelten Tagesablauf
Gewöhnen Katzen sich an sowas?
Jetzt habe ich überlegt, ihm noch einen Freund zu holen. Aber da kommt meine nächste Sorge, die Vermieterin weiss nicht mal von dem einem..
Und meine Eltern sind bereit, den Leo zu sich zu nehmen, wenn es doch Beschwerden hageln sollte. Aber 2 Katzen wären ihnen zu viel. Dann hätten sie nämlich 3...
Wenn ich höre wie Leo durch die Wohnung springt, ich hoffe der Boden ist gut isoliert, kann ich mir gut vorstellen wie das bei zwei klingt.
Dann kann ich noch nicht mal einspringen, wenn es zu dolle wird und meine Nachbarin unten schlafen will und ich auf Nachtschicht bin..
Ja der Leo, er hält mich ganz schön auf Trapp und ich hab ihn so sehr ins Herz geschlossen das ich alles richtig machen möchte
 
03.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leo allein zu haus und ich mach mich ganz verrückt :-( . Dort wird jeder fündig!
D

Daemia

Beiträge
657
Reaktionen
0
Eine junge Katze sollte man eigentlich nie allein halten - weil sie eben genau auf die dummenGedanken kommen kann, die du befürchtest, weil sie sich total langweilt. Ein Mensch kann einen kätzischen Spielgefährten sowieso nie ersetzen, sei es spielerisches Kämpfen, ausfechten der Rangordnung und gegenseitiges Putzen - wenn du dann noch mehr als 1/3 des Monats im Schichtdienst arbeitest und der arme Kerl allein in der Wohnung ist, ist das Ganze ja noch blöder für ihn. Ich würde dir AUF JEDEN FALL raten, eine zweite Katze anzuschaffen, such sie nach Charakter aus, damit sie zu ihm passt (auch wenn eine andere vielleicht soooo hübsch ist...), und dann brauchen deine Eltern auch keine deiner Katzen bei sich aufzunehmen ;)
 

Schlagworte

kleintiergesetz

,

katzen allein zu haus

,

schichtdienst und katze

,
katzen allein zu hause
, leo allein zuhaus, katze eine woche alleine ich mach mich verrückt, schlechtes gewissen wenn katzen allein zu hause sind, katze allein wohnung schichdienst, wohnungskatze schichtdienst, wie gewöhnt sich eine katze an schichtdienst, kätzchen allein zu haus, freilauf katzen alleine halten, katze allein zu haus, katze allein zu hause gewöhnen, Was machst Katze alleine zu hause

Ähnliche Themen