Katzen-Neuling; ist meine Fütterung richtig?

D

Diana1234

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich bin Katzen-Neuling. Mir ist eine erwachsene Katze "zugelaufen" (sie war eigentlich die meiner Nachbarin; die hat sich nicht um die kleine gekümmert bzw. war nie da, so dass sich das süße Kätzchen bei mir einquartiert hat; nun ist die eigentliche Besitzerin weggezogen und hat Katze hier gelassen).
Ich füttere sie mit Trockenfutter von Whiskas zusätzlich mit Sheba und zu trinken gibt es wechselnd entweder Leitungswasser oder Laktosefreie Milch. Ich lese hier im Forum allerdings immer von sog. Spezialfutter, Trofu (was ist das?), etc. Meint ihr es ist nicht ausreichend, gesund, ok, etc. wenn ich die kleine mit dem genannten Futter aus dem Supermarkt füttere? Dann lese ich immer wieder, dass Katzen 4 verschiedene Mahlzeiten bekommen; meiner tue ich am morgen alles frisch in ausreichender Menge in die Näpfe; sie isst es meist nicht auf, da sie sowieso unglaublich viel schläft und nebenbei ab und zu auch draussen jagt. Meint ihr meien Fütterung ist ok? Oder sollte ich auf irgendwas achten, ändern? Ernähre ich meine Katze damit denn auch ausgewogen genug? Ich kenne mich einfach viel zu wenig aus? Sollte man bei der Ernährung von British Langhaar Katzen auf irgendetwas besonderes achten?
 
06.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen-Neuling; ist meine Fütterung richtig? . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Lactosefrei Milch ist schon mal gut. Leitungswasser auch. Und am Besten ist, dass Du Dich darüber informieren willst und Dir Gedanken machst! :)

Ansonsten wolltest Du mglst. hochwertiges Nassfutter geben, also keine Supermarktsachen - um häufigen Krankheiten vorzubeugen.
 
D

Diana1234

Beiträge
17
Reaktionen
0
was ist denn z.B. hochwertiges Nassfutter?
 
D

Diana1234

Beiträge
17
Reaktionen
0
Und das Nassfutter aus dem Supermarkt wie z.B. Sheba ist wirklich so schlecht? Und qualitativ anders als das aus der Zoohandlung? (Das verkaufen die in einer Zoohandlung aber doch auch).
 
D

Daemia

Beiträge
657
Reaktionen
0
Und das Nassfutter aus dem Supermarkt wie z.B. Sheba ist wirklich so schlecht? Und qualitativ anders als das aus der Zoohandlung? (Das verkaufen die in einer Zoohandlung aber doch auch).
Die meisten wirklich guten Futtersorten bekommst du nur übers Internet (z.B. zooplus.de / catscountry.de / tieroase.net) Zoohandlungen müssen auch auf ihren Schnitt kommen, und da der Großteil der Menschen eben der Werbung Glauben schenkt, verkaufen sich Whiskas und Kitekat einfach am Besten.
Dabei ist gutes Futter nur auf den ersten Blick teurer - zum einen benötigst du davon viel weniger, zum anderen spart es langfristig Tierarztkosten :)
Falls du nicht überzeugt bist, dass im Supermarktfutter größtenteils Abfälle enthalten sind, empfehle ich das "Schwarzbuch Tiernahrung - Katzen würden Mäuse kaufen" von Hans-Ulrich Grimm - gibts u.a. bei Amazon und ist sehr interessant und empfehlenswert.
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
0
Falls du nicht überzeugt bist, dass im Supermarktfutter größtenteils Abfälle enthalten sind, empfehle ich
...schau einfach mal auf die Inhaltsstoffe, bei Kitekat und Sheba, Felix etc. z.B. steht drauf: 4% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse.

Ein gutes Futter hat aber ab 50% aufwärts Fleisch und enthält keinen Zucker, Konservierungsmittel, Lockstoffe etc.

Aber leider sind wir (fast) alle ferngesteuerte Konsummenschen die sich von der Werbung schön beeinflussen lassen - d.h. wir würden eher zu Kitekat und Co. greifen - weil die ja so schöne Werbung machen!

Solltest du jetzt die Ernährung der Katze umstellen wollen musst du dies übrigens langsam angehen, sonst könnte die Katze Probleme bekommen, es ist nicht so einfach für den Darm. Im Vergleich dazu: Stell dir jemanden vor der jeden Tag Burger und Co. futtert und dann auf Vollwertkost umsteigt von heute auf morgen, das muss man langsam angehen...
 
D

Daemia

Beiträge
657
Reaktionen
0
...schau einfach mal auf die Inhaltsstoffe, bei Kitekat und Sheba, Felix etc. z.B. steht drauf: 4% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse.
Das stimmt nicht ganz, in 99% der Fälle steht bei billigem Fraß an erster Stelle (!) "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (min. 4% Ente)" (oder Huhn, oder Kaninchen etc.).
Das Ganze (Fleisch UND tierische Nebenerzeugnisse) ist also der Hauptbestandteil, definiert ist nur, won welchem Tier 4 % stammen, über den Fleischanteil wird NICHTS ausgesagt. Es kann also sein, dass in einer Dose "Whiskas Kaninchen in Soße" 96% davon vom Rind stammen, und der Fleischanteil bei 0,01 % liegt (da Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse ja zu einem Posten zusammengefasst wurden.
Ein "seriöser" Hersteller schreibt daher den FLEISCH-Anteil auf seine Dose, oder nennt "Fleisch" ("Hühnerfleisch", "Geflügelfleisch"...) als Hauptbestandteil.

Zum besseren Verständnis der Etiketten empfehle ich generell:
http://www.katzeninfo.com/KIN/catcare/ernaehrung/ernaehrung.html und
http://www.catscountry.de/TierfutteretikettenKatze.pdf

Alles klar? :)
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
161
was ist denn z.B. hochwertiges Nassfutter?

Diana,

wie hochwertig ein Futter ist erkennt man u.a. an der empfohlenen Tagesration, je niedriger um so besser ist das Futter.
Bei Whiskas liegt die Empfehlung bei 400g für eine Katze um die 3kg herum, diese Menge frißt kaum eine Katze.
Die Premiumsorten geben 156gr Nafu oder 50gr Trofu als Tagesration an, sind also deutlich nahrhafter.
Damit Du einen Preisvergleich hast, rechne diese Gewichte einmal um, und schau mal in diesen Shop www.pfotino.de er hat fast nur Premiumsorten.
Meine Katzen bekommen Eagle Pack, Precept und Canavit, weil ich dort auch die Zusammensetzung des Futters gut und ausreichend finde.
Und es gibt 2-3x wöchentlich Fleischbrocken als Zahnbürste und auch Eintagküken.
Übrigens zählt Milch, auch laktosefreie zu den Nahrungsmitteln, sie ist kein Getränk und somit kein Ersatz für Wasser.


VG
Russian
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
cooler Shop, mit Schnupperpaketen... Danke. Mal eine andere Möglichkeit als zooplus... 8)
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Oh oh... Thema Katzenfütterung. :shock:
Na eigentlich ist das ja eine Sache für sich über die man sich monatelang streiten könnte. Aber der eigentliche Skandal ist für mich immer noch die Tatsache das man viele Theorien im gesamten Internet lesen kann, die leider immer noch unbewiesen sind. Oder die Verteufelung von einigen und Empfehlung anderer Sorten, wobei aber dennoch niemand mit Gewissheit sagen kann was denn nun tatsächlich in welchen Mengen enthalten ist.

Also ich glaube das muss irgendwie jeder selber herausfinden. Denn für mich ist allein schon vieles hier in diesen Thread absolut falsch. Aber darüber gibt es mit Sicherheit bereits tausende andere Threads.

Ich halte mich in Absprache unseres Tierarztes einfach an einige wenige Grundregeln.
1. kein Trofu
2. keine ständigen Experimente, wie häufiger Futterwechsel
3. tägliche Futtermenge auf 5 - 6 Mahlzeiten aufteilen und auch dann nur wenn die Kater wirklich Hunger haben.
4. kein Futter herumstehen lassen.
5. alle zwei Tage gibt es rohes Rindfleisch für die Zähne

Ansonsten halte ich das richtige Futter zwar für wichtig aber man muss es auch nicht übertreiben. Bestes Beispiel sind viele der "Premium-Sorten". Da wird mit Begriffen geworben die nirgendwo geschützt oder wenigstens definiert sind. Und die Werbung so mancher Premium-Produkte empfinde ich für gefährlicher weil absolut irreführend und dazu noch grundlegend falsch als die "handvoll" Wiskas-Werbung.

Und auch die Futtermenge kann man nicht so einfach pauschal festlegen. Zum einen fressen z.B. lebhafte Freigänger-Katzen ohnehin viel mehr als bsw. eine ruhige Wohnungskatze. Dann spielt auch das Alter und Rasse eine grosse Rolle. Klar das ein 9 kg Main Coon Kater mehr frisst als eine zierliche 2,5kg EKH. Dann hat Trofu bsw. nur einen Feuchtigkeitsgehalt von etwa 13 Prozent, im Gegensatz zu Nafu mit ca. 70 - 80 Prozent. Zieht man bsw. bei Nafu den recht hohen Wassergehalt mal ab, dann wird man bsw. feststellen das Salem mit seinen täglich 300-400g Nafu zum Teil weniger frisst als manch andere Kater die den ganzen Tag Trofu in grossen Mengen fressen. Denn schliesslich trinken Katzen normalerweise von Natur aus nicht und nehmen den grössten Teil ihres Wassers über die Nahrung auf.
 
M

Malwas

Beiträge
13
Reaktionen
0
Also ich füttere inzwischen Kitekat Frischebeutel (Bunte Vierfalt),
1. weil es dem Kater gut schmeckt und er nur 2 Beutel am Tag frisst
2. weil es die günstigsten Frischebeutel sind, die man kaufen kann (in der Großpackung etwa 22cent pro 100g)
3. weil ich kein Geld verdiene und der Katze somit kein Essen kaufen kann, das mehr kostet als meines (übertrieben gesagt)

Ich habe allerdings in mehreren Dokus gesehen, wie gut Katzenfutter ist. Es wird im Fall von Whiskas sogar von Mitarbeitern verkostet. Ausserdem weiß ich nicht, was an Innereien schlecht sein soll, das fressen wilde Katzen doch auch, oder nicht?
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Das Problem sind auch die anderen Sachen, die da so drin sind. Zucker, Nebenerzeugnisse: Schnäbel, Hufe... Abfälle eben, Getreide und Soja usw. Alles Zeug, was keine Katze brauch. Besonders der Zucker ist schlecht für die Zähne und Katzen neigen dazu danach regelrecht süchtig zu werden...

Versuche mal Schmusy oder Miamor. Ist besser als das o.g. Zeug und nicht so teuer.

:wink:
 
M

Malwas

Beiträge
13
Reaktionen
0
Warum steht Zucker denn nicht bei den "Zutaten" dabei? Als Zusatzstoffe werden nur Vitamine und Mineralstoffe genannt.
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Manchmal ist es versteckt, als letztes. Oder es steht nicht drauf.

Aber bei den Supermarktsachen bin ich mir nie sicher... und die restlichen ungesunden Sachen reichen mir schon, dass ich es nie füttern würde.
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
0
Ja, sie meinte damals: Mindestens mal durchs heiße Wasser ziehen.

Da wir ja schon ziemlich lange mit den Giardien rumdoktern bekommt Senna seit Oktober kein rohes Fleisch mehr und Mikki hat noch nie welches zu Gesicht bekommen...

Ich hoffe das die nächsten Tests endlich negativ sein werden - dann gibts wieder 1 mal die Woche Rohfleisch... für die Zähnchen :wink:
 
D

Daemia

Beiträge
657
Reaktionen
0
Ich habe allerdings in mehreren Dokus gesehen, wie gut Katzenfutter ist. Es wird im Fall von Whiskas sogar von Mitarbeitern verkostet.
Ich empfehle dir das "Schwarzbuch Tiernahrung - Katzen würden Mäuse kaufen" - danach wirst du garantiert keine Lust mehr auf Whiskas & Co haben.

Also ich füttere inzwischen Kitekat Frischebeutel (Bunte Vierfalt),
1. weil es dem Kater gut schmeckt und er nur 2 Beutel am Tag frisst
2. weil es die günstigsten Frischebeutel sind, die man kaufen kann (in der Großpackung etwa 22cent pro 100g)
3. weil ich kein Geld verdiene und der Katze somit kein Essen kaufen kann, das mehr kostet als meines (übertrieben gesagt)

Zu den Inhaltsstoffen von Kitekat:
Wenn du in die beiden Links schaust, die ich oben gepostet habe, stellst du schnell fest, dass "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" rein gar nichts über den Fleischanteil aussagt - im Zweifelsfall können 99,9 % davon Schlachtabfälle und Tiermehl sein, und 0,1 % Fleisch.
Zucker führt zu Karies und Zahnstein, was nur unter Vollnarkose behandelt werden kann - ganz sicher kein billiges Vergnügen, für die Katze schon gar keins. Auch Diabetes kann durch Zucker im Futter hervorgerufen werden.
Dazu kommt, dass langfristig Mangelerscheinungen die Folge sein werden, wenn deine Katze permanent viel weniger als empfohlen frisst (50 % ist ja nun sehr deutlich unter der Fütterungsempfehlung...!)

Niemand erwartet, dass du für Katzenfutter mehr ausgibst, als für dich - aber der höhere Preis relativiert sich durch die Menge schon ein ganzes Stück.
Meine beiden bekommen Felidae und Feline Porta Nassfutter. Die 400 g Dose kostet 1,70 - 1,80 ¤, dafür brauche ich aber auch nur 150 g statt 400 g am Tag - das entspricht ca. 66 ct :!:

Wenn du Tierarztkosten mit einrechnest, ist das definitiv günstiger...
 

Schlagworte

nährwertbedarf katze

,

Katzen würden Mäuse kaufen Ulrich Grimm Schwarzbuch der Tiernahrung

,

sheba inhaltsstoffe gutes futter?

,
britisch langhaar katze ernährung
, winston katzefutter, futterhype katzen, britisch langhaar katze karies, britsh langhaar frißt wenig

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen