Neuling braucht Tipps - Achtung, lang!

K

kiko

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe zwar schon Katzenerfahrung, doch damals bekam ich ein Kitten, hatte einen riesigen Garten, demzufolge einen Freigänger...

Jetzt, 15 Jahre nachdem meine damalige Katze (im Alter von 3 Jahren) sterben musste, habe ich mir wieder eine Fellfreundin zugelegt.

Dieses Mal ist es eine ältere Katze (8 Jahre), die lange Zeit sehr verwahrlost auf einem Campingplatz gelebt hat. Liebevolle Frauen haben haben sie in den letzten 2 Monaten aufgepäppelt und vor einer Woche durfte sie zu mir. Meine Wohnung hat 2 Stockwerke, und nachdem sie sich in der ersten halben Stunde gründlich hier unten umgesehen hat, verzog sie sich nach oben ins Zimmer meiner Tochter (die sich darüber natürlich sehr gefreut hat, wollte doch sie vor allem endlich ein Tier in der Familie).

Das
Zimmer meiner Tochter ist nun seit einer Woche der Hauptaufenthaltsort für unsere Katze. Dort liegt sie unter dem Kopfteil des Bettes, kommt aber immer heraus, wenn meine Tochter ins Zimmer kommt, und lässt sich ausgiebig streicheln.

Abends, so ab 20 Uhr, kommt sie dann vorsichtig herunter, frisst und legt sich dann meist zu mir auf die Küchenbank oder aufs Sofa, um weitere Streicheleinheiten abzuholen.

Sie ist also einerseits recht zurückgezogen, andererseits streichel-"süchtig".

Nun meine konkreten Fragen:

Die Katze frisst meist nur abends und trinkt auch nur dann. Sie frisst nur sehr wenig (vielleicht 100 Gramm Nassfutter am Tag und dazu noch ein WENIG Trockenfutter). Kann ich davon ausgehen, dass sie nicht verhungern wird?
Nimmt meine Tochter "Leckerli" (z.B. Whiskas Knuspertaschen, so etwas liebt die Mieze) und bietet sie die der Katze an, dann frisst sie sie schon. Ich habe gesehen, dass diese "Leckerli" einen recht hohen Protein-Anteil haben, wenn sie so wenig frisst, ist es ok, dass sie dann mehr von dieser Art Futter erhält??

Nun meinte meine Tochter, wir sollten der Katze doch einfach bei ihr im Zimmer Fress- und Trinknapf hinstellen, doch ich befürchte, dass die Katze dann "für immer" im Kinderzimmer bleibt (das fände ich ja doch zu schade).

Gestern (also nach 6 Tagen) hörte ich dann mittags die Katze oben scharren, und als ich hochstürmte, war sie unter dem Fußende des Bettes und hatte dort ihr großes Geschäft verrichtet. Das Katzenklo steht auch hier unten, in der Abstellkammer. Ich kann mir vorstellen, dass die Katze noch zu schüchtern ist, um den "riskanten" Weg in Kauf zu nehmen, abends bzw. nachts hat sie das Katzenklo jedoch durchaus schon benutzt.

Ich frage mich also nun auch, ob ich das Katzenklo ins Kinderzimmer stellen sollte, damit die Katze nicht durch die ganze Wohnung muss um ihre Notdurft zu verrichten. Wenn ich das mache, besteht dann die Chance, dass ich es in einigen Wochen wieder in die Abstellkammer stellen kann, wenn die Katze sich bei uns eingewöhnt hat?

Gestern nachmittag habe ich dann die Katze herunter getragen und vors Katzenklo gesetzt, das hat sie dann auch benutzt. Heute vormittag habe ich es wieder probiert, doch sie ist direkt wieder nach oben verschwunden.

Wer kann mir einen guten Rat geben?
Schönen Dank!
Kiki
 
03.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neuling braucht Tipps - Achtung, lang! . Dort wird jeder fündig!
Mone 80

Mone 80

Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo,

also ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, allerdings habe ich erst seit knapp einem Jahr meiner kleine und nun haben wir seit 4 Monaten noch einen Kater bekommen.

Ich weiß ja nicht wenn die Katze vorher auf einem Campingplatz gelebt hat, ist sie ja wahrscheinlich auch kein Katzenklo gewöhnt!

Ich denke Du solltest es einfach mal ausprobieren, wenn Du vielleicht oben, nicht direkt im zimmer aber evtl. auf dem Flur (wenn möglich) noch ein Klo aufzustellen. Ich denke sie muss da erst lernen.

Ich hatte das ganze bei meiner Annie auch, nur sie hat nicht irgendwo hin gemacht hat. Sie war 3 Jahre als ich sie von einer Züchterin geholt habe. Sie hat sich gleich unter das Sofa verkrochen und ist nur rausgekommen wenn wir nicht in der Nähe waren. Die erst Zeit (ca. 1-1 1/2 Wochen) war das Wohnzimmer der einzige Raum der von der Katze genutzt wurde.
Das Klo hatte ich auf dem Flur, direkt neben der Wohnzimmertür.
Das ganze hat sich schnell gegeben, ich habe aber trotzdem jetzt wo wir noch einen Kater haben in unserer Wohnung 3 Klo´s, die auch aller gut genutzt werden.

Bad, Flur und im Wohnzimmer hinter der Tür.
Ich denke zwei würden auch reichen, aber wir wohnen nur auf einer Etage. Ich denke zwei wären bei euch vielleicht nicht schlecht.

Und habt ein bißchen Geduld, die kleine muß doch erstmal alles kennen lernern, man muß ja davon ausgehen, das sie evtl. die normalen Geräusche wie Staubsauger und so was gar nicht kennt.
Und ich denke du weißt ja auch nicht, was ihr sonst noch so passiert ist???

Ich denke mit Geduld wird das schon was. Ich drücke die Daumen
 
K

kiko

Beiträge
10
Reaktionen
0
Katzenklo kennt sie eigentlich schon...

Liebe Mone 80,

danke, dass du so schnell antwortest. Da, wo sie die letzten 8 Wochen war, gab es mehrere Katzen und -klos, und sie hat NIE woanders hin gemacht. Auch hier hat sie es ja schon benutzt, ich denke mir, dass sie sich nicht traut, tagsüber die halbe Wohnung zu durchqueren, um an ihr Klo zu kommen.

Alternative zum Katzenklo im Kinderzimmer gibts fast nicht, denn davor ist kein Flur sondern das Büro meines Mannes auf einer Galerie, die Treppe nach unten ist dann schon (von der Katzenperpektive aus gesehen) ziemlich "exponiert" mitten im Wohnzimmer. (Leider ist unsere ganze Wohnung ziemlich offen gebaut...). Die Frage ist ja die, ob Katzenklo im Kinderzimmer eine VORÜBERGEHENDE Alternative wäre, und in ein paar Wochen, wenn die Katze sich sicher fühlt bei uns, es dann wieder nach unten in die Abstellkammer umziehen...?

Kannst du mir zu ihrem Futterverhalten etwas sagen? Sie isst so wenig, obwohl ich ihr das füttere, was sie gewöhnt ist (Animonda Carny)...

Lieben Gruß,
KIKO
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Also, erstmal herzlich Willkommen im Forum und schön, dass du dich dieser Katze angenommen hast :D

Zu deinem Problemchen:

Ich kann zunächst der Vorrednerin zustimmen, dass es noch eine Menge Geduld brauch, bis sich die Mietz eingewöhnt hat. Anscheinend hat sie sich erstmal eine Bezugsperson ausgesucht, deine Tochter. Von dir lässt sie sich auch streicheln, kommt ab und zu mal heraus, ist aber doch schüchtern. Eigentlich eine schöne Sache, denn sie hat zu Euch Vertrauen, muss aber noch etwas auftauen.

Die 2 größeren Problem ist das Futter und das koten unterm Bett.

Zum Futter habe ich erstmal grundsätzlich folgende Frage:

Was füttert ihr?

Grundsätzlich sollte dieses Supermarktfutter nicht gefüttert werden. Leider ist es nicht so viel wert, wie die Werbung es darzustellen versucht.

Orientiere dich mal an das Futter Grau, Animonda, Porta 21 und vielleicht noch Schmusy und Miamor. Das sind auf jedenfall schon bessere Futtersorten und mit 200g täglich ist der Tagesbedarf in etwa gedeckt.

Die Supermarktfuttersorten dagegen sind sehr minderwertig, wenig Fleisch, viel Getreide und Schlachtabfälle und meist sogar noch Zucken. Genauso Trockenfutter... lass es besser weg. Besteht fast nur aus Getreide und dient nicht einer gesunden Ernährung, kann sogar nierenschädigend sein!

Wenn deine Katze eh wenig frisst, könnte mit Premiumfutter schon bei 150 - 200g der optimale Tagesbedarf erreicht sein :wink:

Damit sie besser frisst, solltet ihr zunächst nach der Katze gehen. Sie entscheidet, wann sie sich euch mehr öffnen will. Ihr werdet es nicht erreichen, wenn ihr absichtlich das Futter an einem Ort stellt, wohin sie sich überwinden muss. So könnte sie vielleicht aus Angst Futter verweigern. Deswegen stellt zunächst das Futter und das Katzenklo bei deiner Tochter ins Zimmer oder in unmittelbarer Nähe, sodass sich die Katze ohne Überwindung dahin trauen kann. Aber darauf achten, dass nicht beides direkt nebeneinander steht :wink:

Ich denke auch nicht, dass sie sich auf ewig nur im Zimmer deiner Tochter aufhalten wird aber im Moment fühlt sie sich dort eben sicherer und dem solltet ihr erstmal nachgeben und sie nicht zu was anderem "bedrängen". Sie wird so nach und nach mehr herauskommen und neugierig werden, was es noch so tolle in der Wohnung gibt.

Stellt vielleicht einen 2. Futternapf Nachts in einer anderen Ecke auf, dass lockt sie vielleicht mehr raus.

Ich denke mal, sie konnte sich auch an dem Tag nicht überwinden auf das weit entfernte Katzenklo zu gehen und hat ihre Notdurft auf sicheren Boden verrichtet. Deswegen eine ruhige Ecke im oder in der Nähe vom Zimmer deiner Tochter aufstellen...

Verwendet feine, klumpende, nicht mit Duft versehene Katzenstreu. Versucht es mal mit einem überdachten Klo...

Sodele...

Viel Glück :wink:
 
K

kiko

Beiträge
10
Reaktionen
0
Jetzt alles oben im Kinderzimmer

Hallo Dinah,

habe noch einiges hier in den Foren gelesen und dann am Nachmittag noch beschlossen, wirklich Essen + Klo ins Zimmer meiner Tochter zu stellen. Und tatsächlich wurde Klo benutzt und als ich mich um 7 mit meiner Tochter ins Bett kuschelte zum Gute-Nacht-Geschichte lesen, da kam unsere Katze unterm Bett hervor und aß.

Was wir füttern: Ja eher kein Supermarkt-Zeug. Ich habe von Animonda einige Dosen hier (das bekam sie auch in den letzten 8 Wochen), doch bisher hat sie höchstens mal 100 Gramm an einem Tag davon gefressen. Anderes NF habe ich noch nicht probiert, weil ich sie nicht verwirren wollte.
Ich merke jedoch, dass sie lieber TF frisst, da habe ich Royal Canin hier (habe bei Fressnapf verschiedene Proben geschenkt bekommen) und eines von Animonda ("Deluxe"), aber auch davon frisst sie bisher nicht sooo viel, vielleicht 20 Gramm. Ich denke, sie wird nun mehr fressen, weil sie ja nicht mehr quer durch die "fremde" Wohnung muss...

Sonst kam sie ja abends immer herunter zu mir, bin gespannt, ob sie das heute auch wieder macht. Also irgendwie sucht sie schon immer wieder unsere Nähe, nur ist ihr wohl (noch) die Wohnung einfach zu groß. Ich werde trotzdem, wie du empfiehlst, auch hier unten für sie etwas zu fressen aufstellen, falls sie doch in der Nacht herumstromern sollte...

Ich danke auch dir für die hilfreichen Tips!
Kiko
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Kiko,

Futter, Wasser und die Toilette sollen für eine Katze immer leicht erreichbar sein, deshalb ist es völlig richtig beides sowohl im Erdgeschoss als auch in dem Zimmer Deiner Tochter aufzustellen.
Lass der Katze auch völlig die Wahl in welchen Räumen sie sich aufhalten möchte, sie wird mit der Zeit die ganze Wohnung erkunden.
Und ältere Katzen sind meist sehr schmusesüchtig, also wird sie auch bestimmt weiter zu Dir kommen, wenn Deine Tochter nicht da ist.
Meist wählen Katzen einen Menschen, dem sie sich besonders anschließen, wenn dies bei der Katze Deine Tochter ist, ist das doch recht schön.
Auf das Fressen mußt Du etwas achten, sie muß schon ausreichend Nahrung zu sich nehmen, damit sie nicht austrocknet.
Wurde sie schon einem TA vorgestellt, ist sie völlig gesund?
 
K

kiko

Beiträge
10
Reaktionen
0
ja, die Katze wurde mehrmals komplett durchgecheckt, sie ist definitiv gesund.

Heute hat sie tatsächlich mehr gefressen. Vorhin oben bei meiner Tochter (die tatsächlich super stolz ist, dass die Katze immer wieder ihre Nähe sucht!), und vorhin kam die Mieze dann doch auch wieder zu mir herunter, hat gefressen (ca. 100 Gramm NF) und getrunken. Sie liegt seit einer Stunde neben mir auf dem Sofa, ich arbeite am Laptop und sie lässt sich dabei streicheln... Sie ist also eigentlich schon ziemlich zutraulich, dafür, dass sie ja erst eine Woche hier ist und doch ganz anderes gewöhnt war.

Ich lass ihr jetzt einfach ihre "Eigenheiten", sie wird uns schon zeigen, was sie wann und wie mag...

Schönen Gruß,
Kiki
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Ganz genau :D Eine Woche ist noch nicht lange, meine beiden gewöhnen sich immer noch ein und ich habe sie schon seit Okt 07... Aber anscheinend ist sie sehr zufrieden und traut sich jeden Tag ein wenig mehr. Lass sie einfach machen. Schenke ihr viel Liebe und Aufmerksamkeit und sie wird zu einer treuen, dankbaren Gefährtin :D
 

Schlagworte

katze frisst nur whiskas knuspertaschen

,

wer stellt sein katzenklo ins kinderzimmer

,

katzenklo im kinderzimmer

,
whiskas knuspertaschen mit hohen proteingehalt

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen