Anfänger bräuchte mal ein paar Tipps

D

Daniel1982-FL

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Leute!

Ich habe mir mit meinem Kumpel zusammen eine sehr süße kleine Katze aus dem Tierheim geholt. Da es meine erste Katze ist habe ich da eine Menge Fragen an euch. Zunächst einmal ist mir aufgefallen dass sie sehr launisch ist und auch die eine oder andere komische Marotte hat. Z.B. pennt sie grundsätzlich bei meinem Kumpel aufm Bett und zu ihm kommt sie auch immer mal wieder automatisch
an, sogar so oft dass er manchmal genervt von ihr ist. Ich muss zu ihr hin oder sie zu mir holen und dann ist das irgendwie je nach Laune, manchmal schnurrt sie, manchmal rennt sie weg und manchmal kratzt sie sogar. Dann war ich der Meinung, dass Sie nichts vernünftiges zum Spielen hat. Also habe ich ihr eine Jutemaus von Trixie gekauft mit Katzenminze drin und einer Glocke am Schwanz. War ganze zwei Minuten für die kleine spannend, danach wurde sie links liegen gelassen. Und sie frisst extrem viel. Laut Auskunft vom Tierheim Flensburg ist sie im Mai 2007 geboren. Sie frisst um die 500g am Tag, manchmal auch mehr. Wenn ich bedenke dass das 25 - 33 % ihres Körpergewichts sind, Wahnsinn! Ist das normal und noch gesund? Morgens ist sie besonders schmusebedürftig, zum Abend hin eher weniger. Dann wollten wir rausfinden was das für eine Rasse ist. Laut Tierheim ist das eine Hauskatze. Aber wir finden, dass die Kleine dafür zu klein ist wenn man das Alter bedenkt. Ausserdem gleicht sie extrem der Bombay Cat, vielleicht kann das ja einer von euch anhand eines Bildes beurteilen?! Naja und zu guter letzt wollte ich fragen wann so eine Katze eigentlich richtig ausgewachsen ist.

liebe Grüße

Daniel

 
07.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Anfänger bräuchte mal ein paar Tipps . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Für mich sieht sie erstmal aus wie eine "normale" EKH. So um ein Jahr herum wird das Wesentliche in Sachen Wachstum geschehen sein.

Was füttert ihr denn derzeitig?

Dass sie sich ihre Plätze und ihre Menschen selbst aussucht, ist normal. Es ist schliesslich eine Katze! Genervt sollt man da eigentlich nicht sein. ;-)

Wichtig ist auch, sie frei entscheiden zu lassen und nie zu brdrängen. Dann kratzt sie auch nicht. Möglicher Weise ist sie auch etwas unausgeglichen, weil sie alleine ist. Im TH und vorher bei ihrer Mutter hatte sie sicher immer Katzenkameraden.
 
D

Daniel1982-FL

Beiträge
12
Reaktionen
0
Für mich sieht sie erstmal aus wie eine "normale" EKH. So um ein Jahr herum wird das Wesentliche in Sachen Wachstum geschehen sein.

Was füttert ihr denn derzeitig?

Dass sie sich ihre Plätze und ihre Menschen selbst aussucht, ist normal. Es ist schliesslich eine Katze! Genervt sollt man da eigentlich nicht sein. ;-)

Wichtig ist auch, sie frei entscheiden zu lassen und nie zu brdrängen. Dann kratzt sie auch nicht. Möglicher Weise ist sie auch etwas unausgeglichen, weil sie alleine ist. Im TH und vorher bei ihrer Mutter hatte sie sicher immer Katzenkameraden.
Also wir füttern sie mit Coshida Nassfutter vom Lidl, zwischendurch haben wir mal das Juwel Nassfutter vom Sky genommen und zur Zeit bekommt sie Kitekat. Wir kaufen immer verschiedenste Sorten damit das ganze Ausgewogen ist. Trockenfutter bekommt sie alle paar Tage mal, das ist auch von Coshida vom Lidl. Davon frisst sie dann allerdings viel weniger, vielleicht schmeckt ihr nicht so? Zu trinken bekommt sie alle paar Stunden frisches Leitungswasser, bei Nassfutter trinkt sie sehr wenig, bei Trockenfutter recht viel. Wir haben auch ein bisschen mit Katzenmilch und normaler Milch experimentiert, mag sie beides sehr gerne, geht gut weg, egal was sie frisst. Achja, vielleicht wäre zu erwähnen dass sie mal eine hintere Pfote gebrochen hatte, als wir sie aus dem Tierheim geholt haben hat sie noch etwas gehumpelt. Die haben gesagt, dass sie Wachstumsstörungen hätte deswegen, ich gehe mal davon aus dass das auf die Pfote bezogen war? Naja, mittlerweile springt und rennt sie munter in der Wohnung herum und scheint auch keine Schmerzen mehr zu haben.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Das Futter ist durchweg eher minderwertig. Da ist es kein Wunder, dass sie größere Mengen braucht, umihren Energiebedarf zu decken, Ich würde auf bessere Sorten umsteigen; auch aus gesundheitlicher Sicht.. Dieses Futter ist zwar teurer, dafür braucht die Katze aber auch wesentlich weniger davon. TroFu würde ich ganz weglassen. Und zweimal pro Woche sollte sie was Rohes bekommen (kein Schwein!). Das dient auch der Zahnpflege, die bei TroFu und NaFu ansonsten nicht stattfindet.
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
Zu trinken bekommt sie alle paar Stunden frisches Leitungswasser,
Heißt das ihr macht das alle paar Stunden frisch od. ihr stellt ihr bloss alle paar Stunden was hin?

Sie muss nämlich ständigen Zugang zu Wasser haben. Am besten übrigens den Wassernapf nicht neben dem Fressnapf aufbauen - Katzen mögen das nicht so besonders. Und wenn möglich sollten auch mehrere Wassernäpfe zur Verfügung stehen.
 
Mone 80

Mone 80

Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo erstmal hier im Forum! Schön das du dabei bist!

Also eines muß ich an dieser Stelle mal anmerken, ich finde es echt sehr schön das man hier alle Fragen loswerden kann und auch Antworten bekommt, aber meiner Meinung nach sollte man das Katzenfutter aus dem Geschäft nicht alt zu schlecht machen!

O.K. ich denke es gibt auch im Geschäft Unterschiede an Qualität!!!!
Nicht jeder möchte sein Futter im Internet bestellen und nur Nass füttern!!!!
Ich fütter Trocken und Nass und kann nicht feststellen das das Futter nur schlecht ist! Und auch der TA vertreibt verschiedene Sorten Futter.
Natürlich ist das Gebiß einer Katze nicht nur für Trockenfutter ausgelegt, aber sie stirbt auch nicht gleich davon!

Ich finde es einfach schade das jemanden der sich gerade neu angemeldet hat, sofort jede Hoffnung und Mühe genommen wird. Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen. Ich habe mich gerade angemeldet und hatte dann auch die ersten Kontake wegen dem Futter!!!
Man ist dann als Anfänger sehr verwirrt und das muß doch nicht sein, oder?
Ich kenne genug meiner Bekannten die ihre Katze 17 Jahre lang hatten und die nur Futter von Hills und RC gefressen hat. Sie ist auch nicht krank gewesen.

Ich denke Du solltest deine eigenen Erfahrungen machen und du wirst natürlich auch einen Unterschied zwischen den verschiedenen Futtersorten sehen!
Schau einfach wie deine kleine es verträgt und wie sie aussieht, ist ihr Fell glänzent oder stumpf ....!
Worauf ich allerdings immer achter, dass keine Zucker und nicht zu viel Getreide im Futter enthalten sind!

LG Simone
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
aber meiner Meinung nach sollte man das Katzenfutter aus dem Geschäft nicht alt zu schlecht machen!
Muss man ja auch nicht, denn es ist von Hause aus schlecht. Es gibt in den Supermärkten z.B. definitiv kein Futter, dass einen vernünftigen Fleischanteil hat. Das Katzen deswegen nicht gleich tot umfallen, ist klar. Aber auf Dauer ist eine vernünftige Ernährung eben auch aktive Gesundheitsvorsorge.
 
Mone 80

Mone 80

Beiträge
43
Reaktionen
0
Ja, ja ist klar,

ich meinte es ja auch nicht böse!
Aber man ist als Anfänger echt verwirrt! Man fragt 2 Leute und hat 3 Antworten!
Und ich sprach auch nicht von Supermärkten sondern vom Fachhandel!

LG Simone
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
1) aber meiner Meinung nach sollte man das Katzenfutter aus dem Geschäft nicht alt zu schlecht machen!

2) O.K. ich denke es gibt auch im Geschäft Unterschiede an Qualität!!!!
3) Nicht jeder möchte sein Futter im Internet bestellen und nur Nass füttern!!!!
4) Und auch der TA vertreibt verschiedene Sorten Futter.
5) Natürlich ist das Gebiß einer Katze nicht nur für Trockenfutter ausgelegt, aber sie stirbt auch nicht gleich davon!

6) Ich finde es einfach schade das jemanden der sich gerade neu angemeldet hat, sofort jede Hoffnung und Mühe genommen wird. Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen.
7)Worauf ich allerdings immer achter, dass keine Zucker und nicht zu viel Getreide im Futter enthalten sind!

LG Simone
Hallo Simone,

habe deinen Beitrag mal in Punkte eingeteilt, da ich gerne dazu was sagen möchte.
zur 1)
Wir machen das Futter aus den Supermärkten nicht schlecht, ich denke das 4% Fleischanteil alles über die Qualität aussagen. Was sind die anderen 96%?
zu 2)
Ja, davon kann man wohl ausgehen wenn es Futtersorten mit 70% Fleischanteil gibt.
zu 3)
Natürlich nicht. Das kann jeder halten wie er will. Wir geben hier nur Tipps und erzählen wie wir es bei unseren Katzen machen.
zu 4)
Ja, das ist richtig. Aber leider ist kein TA geschult in Sachen natürlicher Ernährung von Katzen, die lernen das einfach nicht im Studium. Statt dessen werden die von verschiedenen Herstellern angeschrieben und bekommen evlt. noch eine kl. Provision wenn sie das Futter in ihrer Praxis vertreiben.
zu 5)
Nein, sie stirbt nicht gleich davon. Aber es kommt auch hier auf die Qualität und die Mengen an die verfüttert werden. Mc D bringt mich auch nicht um - in Maßen. Aber ständig: Supersize Me!
zu 6)
Wir wollen hier niemandem irgendwelche Hoffnungen nehmen sondern bloss informieren. Ich finde es schon wichtig einen Neuling auf bestimmte Dinge hinzuweisen, und Futter ist halt ein wichtiges Thema.
zu 7)
Ja, das ist total wichtig. Aber viele wissen das gar nicht - dass sie darauf achten sollten, dass sowas überhaupt in Katzenfutter enthalten ist. Die denken das ist kleingematschtes Fleisch - nicht mehr.

LG!
 
O

Orphee

Beiträge
397
Reaktionen
0
hübsche kleine maus. so eine schwarze lady hatte ich auch mal.. sie ist auch so eine ganz kleine dünne maus (lebt jetzt woanders), genau wie eine von meinen beiden. gibt halt auch bei den katzen große und kleine, dicke und dünne..

schön wäre es, wenn sie noch einen kumpel oder eine kumpeline zum toben dazubekommen könnte. ich hatte (und habe jetzt auch wieder) schon katzen zu zweit und die eine war auch mal ein paar monate die einzige katze im haushalt, und man hat ihr regelrecht angesehen, dass sie sich furchtbar langweilt. vielleicht fällt einem das nicht so auf, wenn man den vergleich nicht hat.. aber da sich meine zwei ex-katzen in ihrer gegenseitigen gesellschaft definitiv anders benommen haben, als meine große, als sie noch alleine war, hab ich ihr dann schnellstmöglich noch eine kumpeline besorgt. selbst wenn manchmal die fetzen fliegen hier, ist es doch besser, sie können sich gegenseitig gesellschaft leisten, als wenn eine alleine wäre. allzulange solltet ihr damit auch nicht warten, je älter die katze wird und je länger sie von ihren mit-katzen (im TH oder halt die geschwister) getrennt ist, desto schwieriger wird es, sie später zu vergesellschaften.

ansonsten auf jeden fall viel spaß mit der kleinen. die wird euch sicher auf trab halten. ;)
 

Schlagworte

katzen tipps für anfänger

,

bombay katze erfahrung

,

erfahrungen mit bombay katzen

,
katzenrasse bombay das gebiss davon
, bombay katze ausgewachsen, katzengebuss lf, tipps bombay katzen, das katzengebiss, unterschied zwischen bombay und hauskatze, Unterschiede bei Bombay Katzen, bombay katze gebiss, katzen forum fur Anfänger, bombay cat, wichtiges über die bombaykatze, katzen anfänger tipps

Ähnliche Themen