vorm einschläfern gerettet

M

moods

Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo, möchte hier nur ganz kurz eine kleine geschichte von mir und meinem kater erzählen..

als ich vor ca einem jahr meinen hasen vom kastrieren beim tierarzt abholte , fiel mir sofort ein schwarz-weißes Etwas auf ;) der kleine lag eingerollt auf einem kleinen deckchen.. zuerst dachte ich, er wäre ebenfalls patient..
als er uns dann bemerkte, stand er auf, schrie ganz fürchterlich und wackelte auf mich zu..
oh mein gott, was ist das denn?? waren meine ersten gedanken.. ich setzte mich auf den boden und er ließ sich in meinen schoß fallen und war damit sichtlich zufrieden..
die tierärztin erklärte mit, dass der kleine vor ca einem halben jahr zum einschläfern gebracht wurde, von leuten, die ihn auf der straße fanden..
da meine tierärztin aber keinen grund sah, ihn gleich einzuschläfern, versuchte sie leider seit einem halben jahr vergebens, einen platz für ihn zu finden.. natürlich hätt ich ihn am liebsten sofort mitgenommen, aber das ging nicht, da mein mitbewohner sehr gegen katzen war..

zuhause ging mir der kleine nicht mehr aus dem kopf, und ich bettelte drei wochen lang, bis ich ihn schließlich nach hause holen konnte..

das is jetzt gut ein jahr her,
und er hat sich wirklich zu einem prachtkerl entwickelt..
er is wirklich eine außergewöhnliche katze..
das gehen ist zwar immer noch etwas wackelig, aber wenns drauf ankommt, rennt er schneller als ich (zum beispiel wenns ums fressen geht ;-) ) er fährt im auto überall mit hin, genießt es, im mittelpunkt zu stehen und ist anhänglich wie ein kleines baby..
manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich ne katze oder nen hund zuhause hab ;)
 
16.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: vorm einschläfern gerettet . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Klasse, dass Du ihn genommen hast!

Warum "wackelt" er denn?
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
eine schöne Geschichte, und ich finde es toll, dass der Kleine bei Dir ein Zuhause gefunden hat, in dem er sich auch sichtlich wohl fühlt.


man spricht von Ataxie, wenn Katzen Störungen der Motorik haben.
Es kann genetisch bedingt sein, aber auch durch Geburtskomplikationen enstandene Hirnschäden können die Ursache sein und die Ausprägung der Ataxie kann unterschiedlich stark sein.
Moods, wenn Du Dich etwas belesen möchtest oder Hilfe zur Behandlung brauchst, empfehle ich Dir das Luna-Forum http://forum.luna-cat.de/ in dem man sich sehr mit Behinderungen beschäftigt.
Und hier http://www.hosca-kal.de/gesundheit_ataxie.htm hat sich eine Züchterin sehr intensiv mit Ataxie beschäftigt, die bei den Türkish Angora leider nicht unbekannt ist.
 
M

moods

Beiträge
5
Reaktionen
0
wackeln

also, die tierärztin konnte mir auch nix genaueres zu seiner vorgeschichte sagen..

haltet mich jetzt nicht für blöd, aber ich hab ne frau kontaktiert, die mit tieren "kommuniziert"..

also da kam raus, dass er von einem bulldog angefahren wurde und sich dann verkrochen hat lange zeit und dadurch diese behinderung entstand..

obs stimmt oder nicht, sei dahingestellt..

Ach ja, hab ich ja ganz vergessen zu erwähnen: taub is er auch, mein kleiner scheisser.. dazu meinte er im "gespräch" aber, dass das schon sehr sehr lange so sei und es ihn nicht stören würde..
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Naja, diese "Gespräche" und deren Ergebnisse sind schon fragwürdig. Und natürlich kann das alles zutreffen aber wer weiß es genau?! :wink:

Aber wichtig ist doch, dass du ihn aufgenommen hast und er in guten Händen ist. Die Behinderung besteht und eigentlich ist es fast egal, von was es kommt, wenn man es nicht nachweisen kann...

Diese "Ferndiagnose" würde eigentlich auf 99% aller Katzen zutreffen, die taub sind, einen Wackelarsch haben und niemand weiß woher es kommt.

So long... lieber in die Zukunft blicken...

PS.: was hasten für die Erzähl-Dame bezahlt?
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
"Blöd" sicher nicht, aber ziemlich naiv.;-)

Tierkommuikatoren sind Schalatane à la Nostradamus und den Autoren der Bibel. Solche Leute gehören an die Burgmauer gehängt.

Spar Dir Dein Geld bitte lieber oder spende es für notleidende Tiere. Die brauchen es dringender!

Trotzdem kann das Wackeln durchaus unfallbedingt sein. Unsere "Oma" hat die Hinterläufe wg. eines Unfalles auch nicht mehr richtig unter Kontrolle: Wirbelsäulen- und Beckenfraktur. So haben wir sie schon bekommen. Trotzdem ist sie sehr gut drauf, weiss, was sie will und kann sich auch gegenüber den anderen Katzen gut durchsetzen. Es spricht wirklich absolut nchts dagegen, behinderte Tiere auf zunehmen, die sind genauso klasse, wie gesunde Tiere!

Wir haben auch noch zwei einäugige kater, von denen einer nur drei Beine hat. Auch da ist die Einschränkung nur optisch. Sonst haben sie alles im griff. :)

Was die Taubheit betrifft, wird es höchstwahrscheinlich eine angeborene Sache sein.

Beide "Prophezeiungen" sind also nichts ungewöhnliches.

Tierpsychologen hingegen sind - sofern sie sich auf die Verhaltensforschung stützen - eine durchaus sinnvolle Sache!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
Re: wackeln

haltet mich jetzt nicht für blöd, aber ich hab ne frau kontaktiert, die mit tieren "kommuniziert"..
Oh je :roll:

also da kam raus, dass er von einem bulldog angefahren wurde und sich dann verkrochen hat lange zeit und dadurch diese behinderung entstand

obs stimmt oder nicht, sei dahingestellt..
geh davon aus, dass es nicht stimmt, denn es ist weder bewiesen, noch kannst Du ihm widersprechen.

Ach ja, hab ich ja ganz vergessen zu erwähnen: taub is er auch, mein kleiner scheisser.. dazu meinte er im "gespräch" aber, dass das schon sehr sehr lange so sei und es ihn nicht stören würde..
tolle Aussage, denn das der Kater nicht erst seit gestern taub ist, wirst Du selbst gemerkt haben.

Vergiß diese Tierkommunikatoren, sie ziehen Dir nur das Geld aus der Tasche, und geben Antworten, die Dir jeder allein aus Deinen bisherigen Posts geben könnte.

Um Taubheit sicher festzustellen gibt es einen audiometrischen Test, und ob eine Arthrose zu befürchten ist kann ein TA Dir sagen, und er kennt auch hilfreiche Medizin, die dem vorbeugen kann.
 
B

BestAlEver

Gast
Auch ich kommuniziere mit meinen Katzen .. durch die langjährige Verbindung mit Katzen und durch die , wie mbberlin sehr richtig angeführt hat, Zuhilfenahme von Verhaltensforschung, intensiver Betrachtung von Bewegung und Mimik kann man durchaus den momentanen Zustand des Tieres und die gegebenen Ambitionen lesen und damit nahe an der Wahrheit liegen - jedoch das Alles in der gelebten Gegenwart...

Aber aus den Pfoten lesen .. lass' Dic h darauf zukünftig lieber nicht mehr ein, sondern verwende das gute Geld eher für regelmäßige "Inspektionen" und bestes Futter .. da hast Du sicher mehr von Deiner Katze.

Leute, die mit der Gutgläubigkeit im Eso-Bereich Geld verdienen, sind mir suspekt - das sind Zeitdiebe - ich plädiere auch bei jenen für lebenslanges Sprechverbot...
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
Tierkommuikatoren sind Schalatane à la Nostradamus und den Autoren der Bibel. Solche Leute gehören an die Burgmauer gehängt.
jetzt tust Du den beiden Letzteren aber Unrecht, sie handelten wenigstens im besten Glauben.
Tierkommunikatoren erwarten den besten Glauben aber nur bei denen, die bezahlten sollen, und können ernsthaften Schaden anrichten.
Aber da sie immer mehr in Mode kommen, sollten wir einige Burgruinen sanieren :mrgreen:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
sie handelten wenigstens im besten Glauben.
Tierkommunikatoren erwarten den besten Glauben aber nur bei denen, die bezahlten sollen, und können ernsthaften Schaden anrichten.
Ich bin fest davon überzeugt, dass einige dieser Esoterik-Freaks tatsächlich ernsthaft glauben, was sie tun. Und das sind keine dummen Leute.
 

Schlagworte

katze gerettet geschichte erzählen

,

unfallbedingte hinterhanataxie bei katzen

,

vorm einschläfern gerettet

,
einäugige kätzchen mit ataxie
, angst vorm katze einschläfern, alte katze vorm einschläfern gerettet

Ähnliche Themen