Beschweren sich Nachbarn über Eure Katzen??

K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin stolze Besitzerin eines 7 Monat alten Perserkaters.
Nun hab ich mal ne Frage zu ner evt. Lärmbelästignung durch Eure Katzen!

Ich wohne im Dachgeschoss, eines Mehrfamilienhauses, Bj ca.50er Jahre.
Meine Wohnung ist mit PVC ausgekleidet, hier und da liebt auch ein Teppich.
Es ist
die kleinste Wohnung im Haus, 45qm, die unter mir sind alle grösser, so um die 60qm.
Wenn mein süsser mal wieder nachts auf die Idee kommt durch die halbe Wohnung zu rennen, hab ich jedes mal grosse Angst meine Nachbarin unter mir, hört das??!!
Ich hab keine Ahnung ob sie das hören könnte? Werde sie auch nicht fragen, denn sie macht den Eindruck, als ob sie dann auf der Lauer liegen würde )
Zudem ist er auch noch ganz geschwätzig... mein Kater!
Hmm, was meint ihr?
Haben Eure Nachbarn schon mal was zu Euch gesagt??
Nun habe ich ja auch vor Leo einen Kumpel zu besorgen, aber dann rennen 2 über PCV! UND das macht mir bischen Angst!!!

Wie gesagt, ich wohne ihm Dachgeschoss!
Wer hat Erfahrungen mit Nachbarn, die darunter wohnen?
Noch hat meine Nachbarin nichts gesagt!
Hoffe auf vieeellee Antworten
 
22.03.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Beschweren sich Nachbarn über Eure Katzen?? . Dort wird jeder fündig!
B

BestAlEver

Gast
.. ja, wenn die Pferde (..von wegen Samtpfoten...) galoppieren ... :D

Bring' der Nachbarin hin und wieder ein Stück Käsesahne vorbei und es sollte gehen, mach es eben früh, bevor Misstöne entstehen, Einwickeln und Einseifen wirkt meistens - dafür hast Du dann das ungestörte Katzen-Entertainment :lol:
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Re: Beschweren sich Nachbarn über Eure Katzen??

Wie muss man sich das vorstellen? :shock: :lol:

Solange sich Deine Nachbarin nicht beschwert, existiert das !Problem! nur in Deinem Kopf, bzw Deinen Gedanken und Ängsten. Und nur dort!

Sollte sie sich jemals beschweren, leugnest Du entweder hartnäckig oder backst ihr einen schönen Käsekuchen (ohne Rosinen!) :)

Wenn es ganz schlimm wird, musst Du halt auf Teppich umsteigen. Bis dahin werden Deine Miezen aber sicher noch ein paar Tausend Kilometer zurücklegen. :)
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
@ BestAlEver: Haha! Zwei Blöde, ein Gedanke: An Käsekuchen! :lol:
 
Chalmar

Chalmar

Beiträge
355
Reaktionen
0
Nöööö, bei mir hat sich noch kein Mieter beschwert. Wenn meine Beiden ihre fünf Minuten haben geht es über "Tische und Bänke" bzw. sie trappeln auch über die Dielen und springen von den Kratzbäumen, ganz zu schweigen von der Stimmgewalt meiner Orientalen. Allerdings wohne ich im sanierten Altbau, da schallt es vielleicht auch nicht so. Mir würde was fehlen, wenn die Beiden nur ruhig wären.

 
K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
Mein Fussboden ist aus PVC :)

Nun, ich denke auch 2 Katzen rennen sich nicht stunden hinterher, oder?
Dann ist es halt mal laut für 20 min. und dann ist auch Ruhe, oder?

Da mein Leo noch alleine ist, und ich noch keine Katze bin, dauert es bei uns auch gut mal ein paar Stunden die er immer wieder mal durch die Wohnung rennt..

ach, und würde Teppich was bringen??
Auserdem spielen wir total oft mit dem Tischtennisball, das müsste dann doch auch zu hören sein?!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
ich glaube zu dem Thema kann ich wenig beitragen.
Neben mir eine Nachbarin, der es nie gelungen ist ihrem Hund beizubringen nicht jedes Geräusch in Haus wenigstens 10 Minuten laut bellend zu kommentieren.
Über mir ein Nachbar, dessen Hund zwar nur bei Fremden anschlägt, dafür aber mit einer Stimme die seiner Größe entspricht.
Und der Sohn des letzten Nachbarn, dessen Stereoanlage zwar gemäßigt laut ist, deren Bäße aber sogar meinen Kaffee zum Vibrieren bringen :roll:
Mir steht hier ganz sicher eine Elefantenherde zu und das wissen meine Pelzchen genau :mrgreen:
 
K

Kira-Sophia

Beiträge
94
Reaktionen
0
Hey,

dem kann ich nur zustimmen: schräg über uns welche, die NACHTS um halb 12 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! OPERN hören!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :shock: :cry: :shock:

Da hält sich MEIN Kulturverständnis echt in Grenzen!!!!!!!!!!!!!!! Da sollte mal einer was gegen meine Mausi sagen!!!!

Ich glaub aber, die Nachbarn haben noch nicht mal mitgekriegt, das wir ne Katze haben....

Und: wir haben vorher vom Vermieter die Genehmigung eingeholt!!!!

LG KIra-Sophia
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Sei mal etwas verständnisvoller gegenüber Deinen katzenlosen Nachbarn!

Sie haben doch sonst nichts im Leben!

Und Tosca muss man nachts hören. :)
 
N

Nasi

Beiträge
39
Reaktionen
0
Bei uns hört sich das Nachts immer an, als wenn die Möbel rücken würden! :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Ich dachte immer, das Großeltern, die unten wohnen, sich beschweren würden.
Aber da kam bis jetzt, 2,3/4 Jahre später, kein Ton! :p
 
T

Testhexe

Gast
Also ich glaube auch nicht, dass sich deine Nachbarin beschweren wird. Wir haben ja nun beides (Katze und Kinder).

Mein Nachbar unter mir hat sich schon 2x über meine Kids beschwert (sie sind wohl Sonntag morgens um 6 etwas unsanft aus dem Bett gehüpft und er hat sein Schlazi unter ihrem Kizi), jedoch noch nie wegen Mietzekatzi :D

Aber das mit dem Käsekuchen ist gut, sollte ich beim Nachbarn wohl auch mal versuchen ^^

LG
Hexchen
 
Z

ZonK

Beiträge
46
Reaktionen
0
also unsere nachbarin hat sich noch nie beschwert, wohnen in einer doppelhaushälfte. nebenan die hören eh nichts, und unten drunter. haben zwar mal gefragt ob sie manchmal was hört aber bisher noch nichts.

wobei ich das nicht ganz glauben kann, wenn unser dicker(6 kg) kater vom baum sprint, oder wild in kartons reinspringt oder einfach nur wie ein bekloppter durch die wohnung rennt müsste man das schon hören.

gut, als wir eingezogen sind haben wir überall parkett(außer küche und bad) gelegt und den alten teppich und zusätzlich noch dämmmittel drunter getan/gelassen.
 
K

kratzbaum

Beiträge
333
Reaktionen
0
Die Dame unter mir hat mal gefragt, ob mir öfter was runter fällt :lol:.
Ich habe ihr dann erklärt, dass das vermutlich meine zwei Chaoten sind, die im eifer des Gefechts in vollem Galopp vom Schrank oder Kratzbaum springen. Sie fand es nicht schlimm, hat sich nur gewundert. Ich hatte auch erst Schiss. Ich habe Laminat und dachte, man hört auch, wenn sie durch die Bude rennen. Aber das hört sie nicht.
 
K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
Viieelen Dank für Eure Beiträge bisher.

Mein Gewissen hat es nicht sonderlich erleichtert ;-)
War mir aber vorher schon klar, das meine Nachbarin unter mir, doch was hören muss!
Habe sie mal drauf angesprochen, das ist aber schon ein paar Monate her, als Leo gerade mal ein paar Wochen bei mir lebte.
Sie meinte" ne, ich höre ihn nicht " aber Sie! Wenn sie mit ihren hohen Hacken ( Pumps) durch die Wohnung laufen!
Tja!
Zudem ist sie auch kein Katzenfreund! Sie habe eine Katzenallergie!!
Habe ihr gesagt, das Leo nicht zu ihr in die Wohnung kann, aber den Scherz hat sich nicht verstanden ;-))

Zu der Vermieterin kann ich sagen, das ich Sie über Leo s Einzug nicht informiert habe. Also, die Dame ist 93 jahre jung, liegt vorwiegend im Bett und hätte sehr wahrscheinlich eh NEIN gesagt ;-(
Dafür hab ich aber die Hausverwaltung informiert, die wissen bescheid!
Aber schriftlich hab ich nichts!
Selbst wenn ich schriftlich was hätte, was nützt es mir wenn ein Nachbar wegen Ruhestörung sich beschwert!
Hmm, werd meiner Nachbarin mal nen Käsekuchen vorbreibringen, natürlich ohne Rosinen ;-)
Vielleicht tue ich ihr auch Unrecht, sie stört es vielleicht garnicht.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Viieelen Dank für Eure Beiträge bisher.

Mein Gewissen hat es nicht sonderlich erleichtert ;-)
War mir aber vorher schon klar, das meine Nachbarin unter mir, doch was hören muss!
Habe sie mal drauf angesprochen, das ist aber schon ein paar Monate her, als Leo gerade mal ein paar Wochen bei mir lebte.
Sie meinte" ne, ich höre ihn nicht " aber Sie! Wenn sie mit ihren hohen Hacken ( Pumps) durch die Wohnung laufen!
Tja!
Zudem ist sie auch kein Katzenfreund! Sie habe eine Katzenallergie!!
Habe ihr gesagt, das Leo nicht zu ihr in die Wohnung kann, aber den Scherz hat sich nicht verstanden ;-))

Zu der Vermieterin kann ich sagen, das ich Sie über Leo s Einzug nicht informiert habe. Also, die Dame ist 93 jahre jung, liegt vorwiegend im Bett und hätte sehr wahrscheinlich eh NEIN gesagt ;-(
Dafür hab ich aber die Hausverwaltung informiert, die wissen bescheid!
Aber schriftlich hab ich nichts!
Selbst wenn ich schriftlich was hätte, was nützt es mir wenn ein Nachbar wegen Ruhestörung sich beschwert!
Hmm, werd meiner Nachbarin mal nen Käsekuchen vorbreibringen, natürlich ohne Rosinen ;-)
Vielleicht tue ich ihr auch Unrecht, sie stört es vielleicht garnicht.
Sofern in Deinem Mietvertrag Katzen nicht ausdrücklich als "unerwünscht" gelten, können Verwaltung, bzw. Besitzer eh nichts tun. Abgesehen davon sollte man schlafende Hunde, äh Vermieter und Nachbarn, nicht ohne Not "wecken".

"Häufig ist die Prophezeiung die Hauptursache für das prophezeite Ereignis"


Mach Dich nicht verrückt. ;-)
 
K

Kölnerin

Beiträge
57
Reaktionen
0
Danke!
Ich bin halt nur soooo ein harmoniebedürftiger Typ, der keinen Streit haben kann.
Nein im Mietvertrag steht nicht das Katzen nicht erlaubt seien ;-)( Steht nach Rücksprache)
Wohne noch kein Jahr in dieser Wohnung und es ist sehr schwer in Kölle vernüftige Wohnungen zu finden.

Fröhliche Ostern wünsch ich Euch!
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Nein im Mietvertrag steht nicht das Katzen nicht erlaubt seien
Dann gibt es auch kein Problem. Sollte sich ein Nachbar tatsächlich beschwere, müsste erstmal festgestellt werde, ob die Geräuschbeästigung wirklich relevant ist (dB-Messung). Sollte es demnach tatsächlich zu laut sein, könnte eine Lärmreduzierung gefordert werden, was mit Teppichboden erledigt sein dürfte. Das Tier pauschal abzuschaffen, kann aber niemand verlangen.

---

"AG Hamburg (47 C 520/95)
Katzen dürfen in Mietwohnungen gehalten werden. Dies gilt auch dann, wenn laut Mietvertrag der Vermieter über die Haustierhaltung entscheiden kann, da dieser in seiner Entscheidung nicht völlig frei ist, sondern für eine Ablehnung einen triftigen Grund haben müsse. Einen solchen triftigen Grund, dem Mieter die Haltung einer Katze zu versagen, konnte das Amtsgericht Hamburg nicht erkennen. Katzen hätten bei artgerechter Haltung so gut wie keinen Einfluß auf das gedeihliche Zusammenleben der Mieter im Haus und auch der Vermieter hätte keine Nachteile für sich zu befürchten. Daher müsse er dem Mieter die Haltung einer Katze genehmigen. "

" LG Braunschweig (6 S 458/99)
Soweit Katzenhaltung im Mietvertrag nicht ausdrücklich verboten ist, darf der Mieter eine Katze halten."

" LG Mönchengladbach (AZ: 2 S 191/88 )
Die Haltung einer Katze ist - solange es nicht zu Beeinträchtigungen der Nachbarn kommt - grundsätzlich erlaubt."

Quelle: http://www.welt-der-katzen.de/katzenhaltung/haltung/katzerecht/urteile.html
 

Schlagworte

nachbar beschwert sich über katzen

,

nachbarn beschweren sich über katze

,

nachbarn beschweren sich über katzen

,
katze beschwert sich
, mieter beschwert sich über katze, katze laut nachbarn, nachbar katze laut, katzen teufeln durch die wohnung, hört man katzen bei nachbarn?, hört man katzen auf pvc, nachbar hört katze, hört der nachbar meine katze, nachbar unter mir hört meine katzen, Hackenpumps , PCV ausgekleidet

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen