• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater an FIP erkrankt - seitdem unkontrolliertes Koten

C

cc7oring

Beiträge
4
Reaktionen
0
Wir haben Anfang Maerz zwei kastrierte Kater aus einem Tierheim geholt, beide inzwischen 8 Monate alt. Eines der Kaetzchen (Sam) hat vor ca. 3 Wochen aufgehoert regelmaessig zu essen und dementsprechend stark an Gewicht verloren. Der Tierarzt hat nach einem 2-taetigen stationaeren Aufenthalt (aufgrund des sehr hohen Fiebers) FIP diagnostiziert (FIP-Titer, Bluttest, Ultraschall) und ihm "mehrere Tage bis wenige Wochen" gegeben. Wir haben den Sam daraufhin wieder nach
Hause (Wohnungskatze) geholt, um ihn nochmal richtig zu verwoehnen und ihm eine schoene letzte Zeit zu bereiten. Innerhalb einer Woche, ohne dass wir etwas spezielles unternommen haetten, ging sein kuerzlich entstandener Blaehbauch auf normal zurueck und er hat wieder angefangen besser zu essen (wenn auch nicht so viel, aber immerhin hat er wieder Hunger).

Sam kotet (mal Durchfall, mal nicht) seit dem Ausbruch der Erkrankung praktisch ueberall in die komplette Wohnung, an beliebigen Stellen. Manchmal uriniert er auch. Jedoch sehe ich ihn hin und wieder das Katzenklo verwenden (so wie er es ausnahmslos vor dem Ausbruch der Erkrankung getan hat), jedoch laesst er dabei wirklich nur minimal Urin (ein oder zwei Tropfen) ab, und niemals Kot. Also scheint er schonmal nicht vergessen zu haben, wo das Katzenklo ist. Ich vermute eher dass er seinen Stuhl nicht kontrollieren kann. Andererseits - er macht auch keine Anstalten auf das Klo zu "rennen", sondern kotet ganz genuesslich ueberall hin, wo es ihm gerade passt. :)

Was meint ihr dazu? Irgendeine Idee, die Situation zu verbessern? Im Grunde ist es nicht wichtig, denn eine sterbende Katze kann machen was sie will meiner Meinung nach. Aber ich dachte, ich koennte ja dennoch mal bei den Experten hier nachfragen.

Gruss
Markus+Lena

Sam (Bild eben aufgenommen):
 
27.05.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater an FIP erkrankt - seitdem unkontrolliertes Koten . Dort wird jeder fündig!
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Hallo im Forum, auch wenn es ein trauriger Anlass ist. :cry:

Mit FIP habe ich leider/Gottseidank überhaupt keine Erfahrung. Aber evtl. könntest Du die Zahl der Toiletten erhöhen?
 
C

cc7oring

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke fuer die Antwort. Sind (und waren schon immer) zwei Toiletten - je Kaetzchen eine. Und wie gesagt, vor dem Ausbruch der Erkrankung hat er die Toilette(n) einwandfrei benutzt.
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
Ich kenne mich auch nicht mit FIP aus..

AABER: Ich würde mal eine 2te Meinung einholen was das Katerchen betrifft. Ich finds irgendwie komisch...
 
D

Diva

Gast
Hallöle Ihr´s

Wir mussten letzten Monat unsre Katze, 8 Jahre, Tierheimopfer (hatten sie gerade mal 2 Monate) wegen FIP einschläfern lassen. :cry:

Sie hat ganz rapiad abgenommen, war abwesend, nichts mehr gegessen, sehr viel getrunken, hatte hohes Fieber, Durchfall und auch diesen dicken Bauch.

Irgendwohin gekodet hat sie nicht.....dafür konnte sie Ihren Urin nicht mehr halten. :roll:

Die Tierärztin meinte nachdem sie Fip festgestellt hat.... das es für die Katze besser wäre sie sofort einzuschläfern....da sie sich nur noch quälen und ganz elendig Zuhause sterben würde. ( und das hatte unsre süüsse Maus echt nicht verdient ) :cry:

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und geniese die letzten Tage, Wochen mit Ihm.

eine Frage hätte ich noch:

Wie geht die andere Katze mit Ihm um?

Unsre wurde von unsren anderen 3 Katzen regelrecht verstossen :(


Liebe Grüße

Monja
 
C

cc7oring

Beiträge
4
Reaktionen
0
Vielen Dank, Monja.

Das andere Katerchen (Nuck) attackiert ("Wuergegriff") den Sam gelegentlich mal, seitdem er so schwach und duenn geworden ist. Frueher war es genau andersherum, Sam hat Nuck gepiesackt. "Ansonsten" ist aber alles ok, die beiden schlafen nebeneinander und akzeptieren sich soweit.

Bienie: Du hast recht, werden wir tun. Sehe ich inzwischen auch so. Danke.

Gruss
Markus
 
R

Rivanna

Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich habe ein Katze durch FIP verloren, ich konnte damals nicht glauben das der kleine wirklich so krank ist, denn ausser dem dicken Bauch hatte er keinerlei Symptome,
Na ja leider musste er wegen meiner Dummheit elendig zuhause verrecken
Warte nicht so lange wenn die Diagnose sicher ist. Es ist schrecklich zusehn zu müssen wie das Tier vor Schmerzen schreit und kein Tierarzt zu erreichen ist.
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
Markus, berichte bitte wie es dem kleinen Kater geht und was der 2te Tierarzt gesagt hat! Wir denken an euch!
 
Kieler Sprotte

Kieler Sprotte

Beiträge
116
Reaktionen
0
moin!

ich bin der mann von monja und möchte mich auch mal zu wort melden!

da wir ja selber vor kurzem betroffen waren kann ich mich sehr gut in deine lage versetzen!

wir haben zwar schon seit langer zeit selber katzen gehabt aber mit FIP (zum glück) beide noch keine erfahrung gehabt...

was allerdings auf kosten unserer bella ging... wir konnten garnicht deuten was da mit unserem kätzchen überhaupt passiert ist!

so hart das jetzt auch klingen mag, aber erlöse deine katze bevor sie leidet!

der tag kommt sowieso! da musst du/ihr euch drauf einstellen...

und lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende!

unsere katze wurde nach der diagnose SOFORT eingeschläfert...

und das ganze ging, im nachhinein gesehen, so furchtbar schnell...

also, vom ersten "irgendwas stimmt doch da nicht" bis zum.... naja.... es war nur knapp eine woche dazwischen!

ich will wirklich nicht herzlos erscheinen... in keinster weise... aber der kleine kater sieht auf dem bild doch schon ganz schön fertig aus... :?

handel nicht eigensinnig! denk an das tier!

tiere haben den großen vorteil gegenüber menschen, dass sie bei tödlichen krankheiten erlöst werden können/dürfen!

verstehst du wie ich es meine!?

kopf hoch! ihr steht das schon durch!

gruß -Timo-
 
M

Mika1001

Beiträge
1.716
Reaktionen
7
Der kleine Kater sieht so traurig aus :cry:

Sicher wiegt er nicht mal mehr drei Kilo. Ich wünsche ihm und Euch viel Glück (auch für die Entscheidungsfindung)
 
Kieler Sprotte

Kieler Sprotte

Beiträge
116
Reaktionen
0
na, was macht das katerchen???
 
Lillyfee

Lillyfee

Beiträge
111
Reaktionen
0
das tut mir schrecklich leid für euch, musste im Februar meine geliebte gerade mal 6 Monate alte Fienchen einschläfern lassen. Sie frass nicht mehr und nahm rapide ab, auch war sie total desinteressiert und aphatisch. Einen Blähbauch hatte sie auch und hohes Fieber, allerdings habe ich mich beim Tierarzt entschieden sie nicht wieder mit nach Hause zu nehmen denn das konnte ich ihr und mir nicht antun.

Bekommt euer Kater fiebersenkende Mittel?
 
C

cc7oring

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

diese Woche waren wir nochmal bei einem anderem Tierarzt, der die Diagnose FIP bestaetigt hat. Blaehbauch sei nach wie vor vorhanden (auch wenn ich der Meinung war, dass das nicht mehr so ist - falsch gedacht, der Blaehbauch wurde zwar deutlich kleiner, aber voellig verschwunden war er nicht). Zudem dianogstizierte er Gelbsucht als Begleiterscheinung der FIP. Der Tierarzt hat uns geraten, unseren Sam einschlaefern zu lassen.

Bis gestern hat er noch gefuttert wie ein Scheunendrescher. Heute gegen 13:00 Uhr lag er mit eingeknickten Beinen da und speichelte, und ist beim Laufen dauernd umgekippt. Wir haben ihn sofort in die Tierklinik (24x7 besetzt) gebracht, dort wurde er eingeschlaefert. Wir haben ihn an einem ruhigen Fleck im Stadtwald begraben.

Danke an Euch alle.

Gruss
Markus
 
W

Wiebchen

Beiträge
300
Reaktionen
0
oh das tut mir sehr Leid :-(

wenigstens muss er nicht mehr leiden!

da wo er jetzt ist, gehts ihm sicher gut!

traurige Grüsse

Wiebchen
 
K

Knuddelmiez

Gast
Ach je, das tut mir wirklich sehr leid! Ich hoffe, Euch geht es gut.

LG!
 
T

Testhexe

Gast
Auch von mir mein tiefstes Mitgefühl! Es geht ihm bestimmt besser, da er jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
:cry:

LG
Tina
 
M

MichaelaT

Beiträge
186
Reaktionen
0
Huhu Markus,

auch von uns ein ganz liebes *tröstedrück*
Irgendwann seht Ihr Euch wieder, ich glaub daran.

Wie reagiert Nuck auf das Fehlen von Sam?

Alles Liebe und herzliche Grüße,
Michaela
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Hallo Markus,

unser Beileid. Es tut mir leid, dass nichts mehr zu machen war. :cry:

Sam, inzwischen bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und es geht dir wieder gut. Grüß mir meine Lilly. :cry:
 

Schlagworte

fip katze

,

sterbende katze

,

Katze FIP

,
unkontrolliertes koten bei katzen
, sterbende katzen, fip bei katzen, fip katzenkrankheit, kater kotet überall hin, katze kann nicht koten, katze kotet überall hin, katze kann kot nicht mehr halten, fip erkrankung, katzen mit fip, katze kotet überall, meine katze kann nicht koten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen