barft jemand seine katze/n?

S

sabine

Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo,

meine katzen bekommen alles roh!

fleisch, gemüse, obst naja und dann joghurt, honig, ei usw. dazu.

alle 6 vertragen es bestens, auch die nachbarskatzen die bie unseren mitessen, sehen blendend aus!
 
AlexX!!

AlexX!!

Beiträge
19
Reaktionen
0
Roher Fisch, Fleisch geht voll IO in meinen Augen, aber lass die Finger
von Milchprodukten. Die Mägen unserer kleinen sind nicht dafür geschaffen
Milchzucker, etc zu verdauen. Unsere beiden hat das anfangs eine Bitterböse
Darminfektion eingebracht... das war sogar alles andere als harmlos..

gut gemeinte grüße.... AlexX!!
 
S

sabine

Beiträge
6
Reaktionen
0
joghurt gibt es ja nur selten, aber wenn eine katze damit aufwächst gibt es keine probleme!
vielleicht so alle 14 tage mal für jeden einen esslöffel voll und sie haben keine probleme mit der verdauung;-)
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
150
Hallo Sabine,

rohe Nahrung ist wirklich ideal für Katzen, aber sie müßen zum einen daran gewöhnt sein, und man muß sich gut auskennen, damit das Fressen ausgewogen genug ist, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.
Ich halte barfen eigentlich für eine tolle Ernährung, allerdings stört es mich etwas, das alle Zutaten durch den Fleischwolf müßen, denn dann fehlen die Brocken zum kauen, die für ein gesundes Gebiß so wichtig sind.
Joghurt kannst Du übrigens gut für Katzenernährung einsetzen, die Unverträglichkeit von Laktose betrifft nur Milch, und das eigentlich auch nur unsere heutige, pasteurisierte Milch. Die Bauernhofkatzen, die vor Jahrzehnten mit frisch gemolkener Milch gefüttert wurden, hatten keine Probleme, den sie bekamen den fettreichen Rahm von oben, während die Laktose im Melkeimer nach unten sank. Wichtig ist es also bei Joghurt und Quark auf hohe Fettstufe zu achten, ebenso wenn man Kondensmilch oder Kaffesahne als gelegentliches Leckerchen anbietet.


Viele Grüße
Russian
 
S

sabine

Beiträge
6
Reaktionen
0
hi russian,

ich dreh das fleishc nicht durch den fleischwolf;-)
ich schneide es in so große stücke, daß sie schon einen momentlang richtig kauen müssen.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
150
Hallo Sabine,

mich würde dann interessieren, wie die Katzen die übrigen erforderlichen Nährstoffe fressen. Zwar füttere ich auch Fleischbrocken, aber nicht so häufig, das ich Ergänzungsstoffe zufügen muß. Ich habe Unterlagen über Barfen, das sieht aber nun wirklich vor, das Fleisch, Knochen, Haut und alle Zusatzstoffe durch den Fleischwolf gemixt dann verfüttert werden.
Ich habe mich deshalb entschieden bei einer reinen Fleischmahlzeit, alle Zutaten zu mixen, aber mit größeren Fleischbrocken zu ergänzen, damit wirklich auch gekaut werden kann. Leider nehmen meine Katzen kein rohes Fleisch, da sie es nicht seit der Kittenzeit gewöhnt sind, aber gedämpft ist es immer noch besser, also ausschließlich Industrienahrung.

Viele Grüße
Russian
 
S

sabine

Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo,

zwei bis drei mal die woche gehts auch durch den fleischwolf, weil sie keine lust haben, die härteres sachen zu kauen. heute haben sie z.b. mohrrübe, apfel, in oel mit joghurt gegessen.
ich weiß nciht warum, aber meine katzen stürzen sich da regelrecht drauf.

knochen gibt es ja auch zwischendurch, wenn ich hühnen fütter, daß jage ich auch durch den fleischwolf.
 
M

Melodie

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Sabine,
ich füttere meine Miezen auch mit selbstgemachtem Futter und zwar nur roh. Dabei muss man aber beachten dass mindestens 80% Fleisch ist. Leber gehört zu Kohlehydraten und ist reichhaltig an Vitamin A. Kann bei überdosierung zu Vitamin A Vergiftung führen und zu Mangelerscheinungen. Schweinefleisch darf nie gefüttert werden. Milchprodukte wie Nature Joghurt, Hüttenkäse und Quark sind sehr zu empfehlen. So ein Esslöffel pro Tag und Tier ist ok. Ich gebe unter das selbstgemachte Futter noch ein gutes Vitamin-Mineralstoffpräparat.
Lunge und Kutteln haben zu wenig Nährstoffe und sind für eine Katze nicht geeignet. Sehr gut ist Geflügel(Herz, Mägen), Rind und Lamm. Kalbskopf ist ideal zur Fettergenzung im Futter, denn Katzen brauchen auch Fett in der Nahrung.
Liebe Grüsse Sabrina
 
punica

punica

Beiträge
64
Reaktionen
0
Ich habe es bisher immer so gemacht, dass wenn es Fleisch gab, dass ich es ungewürzt gegarrt habe.

Ist das falsch?

Ich dachte immer, dass das garren besser wäre wegen keimen und bakterien.
 

Schlagworte

bauernhofkatzen mosbach

,

bauernhofkätzchen mosbach

,

B.A.R.F.T.

,
barft

Ähnliche Themen