• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katzenseuche trotz Impfung...

K

Knuddelmiez

Gast
Hallo... bin noch wie gerädert... komme gerade vom Tierarzt, weil mein kleines Wuselchen, das ich ja gerade vor 4 Tagen vom Züchter geholt habe, binnen weniger Stunden massiv abgebaut hat. Jetzt ist sie beim Tierarzt stationär aufgenommen, es besteht der dringende Verdacht auf Katzenseuche. Trotz Impfung! Der Tierarzt meint, dass die Kleine womöglich den Impfschutz nicht aufgebaut hat, das kommt leider ab und an vor. Der Züchter ist am Boden zerstört (musste ihn ja informieren), denn er kann sich auch nicht erklären,
woher der Erreger kommt. Die Katzen sind alle geimpft und gehen nicht nach draußen, er geht auch nicht auf Ausstellungen.. Und er hat ja (lt. Tierarzt) auch alles richtig gemacht, mehr konnte er einfach nicht tun. Aber ich habe inzwischen nachgelesen, dass man den Erreger wohl auch ganz normal mit seinen Schuhen/ Straßenkleidung einschleppen kann... Wie auch immer. Jedenfalls liegt meine Kleine jetzt völlig apathisch in der Praxis und ringt um ihr Leben. Ihre einzige Chance ist das Serum, das sie ihr verabreicht haben... Ich habe furchtbare Angst, heute Nacht einen Anruf zu bekommen, um eine Entscheidung treffen zu müssen... am liebsten wäre ich dort geblieben, aber das ging ja nicht und Gina braucht mich ja auch. Paradoxerweise, obwohl sie die Kleine immer angefaucht und angeknurrt hatte, scheint sie sie zu vermissen... Und ich... kriege einen Heulkrampf nach dem anderen... Ich kann es einfach nicht fassen. Gestern noch war sie frech, quietschfidel, spielte mit allem, das auch nur ansatzweise nach Spielzeug aussah... heute war sie etwas matt, deswegen waren wir um 14 Uhr schon mal beim TA, aber da hat er genau wie wir, aufgrund ihres noch guten Zustands "nur" auf einen beginnenden Magen-Darm-Infekt gehofft, ihr ein Mittel gegen Übelkeit gegeben und ein Antibiotikum gespritzt... es schien auch erstmal zu wirken... und dann binnen 3 Stunden nachdem wir wieder zuhause waren... mir kommen schon wieder die Tränen... Bitte drückt meinem Wuselchen die Daumen, dass sie die Nacht übersteht und es ihr besser geht morgen!
 
20.08.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenseuche trotz Impfung... . Dort wird jeder fündig!
Taffi

Taffi

Beiträge
625
Reaktionen
0
Ach Gott ihr armen... ich drück euch die Daumen... hoffe das alles gut geht
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Oh nein, bitte nicht. Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.
 
D

Diva

Gast
:( :( :( :( :(

Hier sind auch alle daumen gedrückt...alles alles gute
 
K

Knuddelmiez

Gast
Vielen Dank! Habe gerade eben einen Anruf bekommen - das Serum hat angeschlagen und meine Kleine ist ein Kämpfer! Es geht ihr schon bedeutend besser, sie flitzt wohl sogar frech und munter durch die Praxis, sodass die dort alle erdenklichen Schlupflöcher füllen mussten :D Sie bekommt jetzt noch regelmäßig weiter das Serum und heute Mittag melden sie sich wieder und wir besprechen, wie es weiter geht und wann ich sie abholen kann :D

LG!!!
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Puh, mir fällt ein Stein vom Herzen. Weiterhin alles Gute und viel Glück.
 
Taffi

Taffi

Beiträge
625
Reaktionen
0
Gott-sei-Dank... da bin ich aber froh das es ihr besser geht... weiterhin gute Besserung
 
D

Diva

Gast
wie schön das es ihr besser geht :)

Ihr weiterhin gute Besserung !!!!

Fühlteuchmalgedrückt von uns :D
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
161
Leider kann es trotz Impfung Katzenseuche geben, vor kurzem erst sind in einer Zucht mehrere erwachsenen geimpfte Katzen daran verstorben.

Hat der Kleine Feliserin bekommen?, es ist nicht ganz unumstritten aber ich hoffe sehr es wird helfen
 
K

Knuddelmiez

Gast
Leider weiß ich nicht, wie das Serum heißt (ich nehme an, Du sprichst vom Serum?). Es war ein Kombiserum, weil die Kleine zu schwach war, um Tests durchzuführen und die Symptome zwar sehr stark in Richtung des schnellen (perakuten) Verlaufs der Katzenseuche gingen, aber auch Katzenschnupfen nicht ganz ausgeschlossen werden konnte. Was es nun genau ist, wird heute mittels Tests untersucht werden. In jedem Falle hat das Wuselchen auf das Serum gut angesprochen und die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Krankheit übersteht, ist inzwischen sehr hoch (gestern Abend sah das leider noch ganz anders aus). Sie bekommt das Serum noch stündlich in Nase (leckts dann selbständig ab) und Augen getröpfelt. Wahrscheinlich kann ich sie morgen dann wieder mit nach Hause nehmen. Mein Tierarzt ist deswegen immer vorsichtig mit dem Serum, weil es ja den Impfschutz zerstört und dieser wieder völlig neu aufgebaut werden muss. Da es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit Katzenseuche ist (mit einer geringen Wahrscheinlichkeit Katzenschnupfen), ist es hier ja nur sinnvoll anzuwenden, da der Impfschutz trotz Impfung ohnehin nicht bestand.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme. Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden.

LG
 
K

Knuddelmiez

Gast
Ich kann mein Wuselchen heute Abend (20.00) abholen, nachdem sie nochmal das Serum gespritzt bekommen hat :D Es geht ihr wohl augenscheinlich wieder recht gut und alles weitere (auch die bereits erfolgten und eventuell ambulant noch notwendigen weiteren Untersuchungen) erfahre ich dann heute Abend im Gespräch mit dem TA. Danke fürs Daumendrücken!!!

LG
 
K

Knuddelmiez

Gast
Es hat einen Rückfall gegeben... jetzt ist sie wieder beim Tierarzt, vermutlich das ganze Wochenende, damit sie sie gut im Auge haben... :cry:
 
Taffi

Taffi

Beiträge
625
Reaktionen
0
Och nee... man ihr macht ja da was durch... armes kleines Wuselchen... *weiterhinDaumendrück*
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
161
Knuddelmiez,

weißt Du inzwischen ob der TA Feliserin gegeben hat?, denn das darin geballte Protein kann auch negativ wirken.
Frage ihn doch bitte ob er Interferon einsetzen kann, es gibt Studien die es als sehr hilfreich bei Katzenseuche belegen.
Allerdings ist es recht teuer und müßte auch schnell eingesetzt werden, wenn es noch helfen soll.
 
K

Knuddelmiez

Gast
@ Russian: die Testergebnisse sind inzwischen da und die Kleine hat höchstwahrscheinlich keine Katzenseuche. Sie bildet auch gut rote und weiße Blutkörperchen. Das klingt zwar erstmal gut, aber leider geht es ihr noch immer nicht besser und gerade bei Kitten gibt das Blutbild manchmal nicht wirklich Aufschluss. Der TA hat übrigens Interferon gegeben. Sie wird weiter untersucht und bleibt auch weiterhin in der Praxis. Momentan wird geprüft, ob sie vielleicht einen angeborenen Organfehler hat. Aber es wurde auch schon vorsichtig angesprochen, dass sowohl FIP als auch FeLV nicht ausgeschlossen werden können. Wenn die weiteren Untersuchungen nichts ergeben, wird eine Tita-Bestimmung (wird das so geschrieben?) gemacht. Ich habe wirklich Angst um die Kleine. Das einzige, das mir ein bisschen hilft im Moment ist, dass ich sie in der Praxis wirklich in guten Händen weiß. Sie tun dort alles und schlagen sich für sie die Nächte um die Ohren. Heute Vormittag bekomme ich wieder einen Zustandsbericht.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
161
@ Russian: die Testergebnisse sind inzwischen da und die Kleine hat höchstwahrscheinlich keine Katzenseuche.
Das ist schon mal gut, aber die Info hätte früher sein können, für das Parvovirus gibt es einen Schnelltest und bei einem perakuten Verlauf, den man erst vermutete wäre das Tier bereits tot, so schnell wie es dann geht, hat man kaum eine Chance.
Ich finde auch der TA sollte Dich jetzt nicht mit FIP oder FeLV erschrecken bevor er ausreichende Tests gemacht hat, wobei die Titerbestimmung so gut wie gar nichts aussagt, sie weißt nur Coronaviren nach, aber nicht deren Mutation und nur das wäre FIP
Wird denn auch ein Antibiogramm gemacht, wenn eine Entzündung vorliegt sollte man schon wissen welches AB am wirkungsvollst wäre.
Ich drücke Deiner Kleinen die Daumen und hoffe man findet die Ursache
 
K

Knuddelmiez

Gast
Hallo Russian,

der TA hat ihr, als ich sie Mittwoch hinbrachte, sofort das Serum verabreicht, weil er da gar nicht warten wollte. Eben weil es gerade bei Kitten furchtbar schnell gehen kann. Tests waren nicht möglich. Die Kleine wollte weder Kot noch Urin absetzen, selbst vorsichtig ausmassieren ging nicht. Sie hat das wirklich mit dem bisschen Kraft, das sie noch hatte, verhindert. Blut abnehmen ging auch nicht, denn sie war sehr schwach und dehydriert. Du kannst mir glauben, die tun dort wirklich alles und wissen auch, was sie tun.
Das FIP und FeLV angesprochen wurde, liegt in meiner Schuld. Ich habe nun mal schon sehr viel gelesen, gehört und gesehen und weil meine Kleine einen Rückfall hatte und bislang auch nicht wirklich etwas anschlug, habe ich nach FIP gefragt (das klang vielleicht in meinem letzten Post etwas anders, entschuldige bitte). Er wollte das noch gar nicht ansprechen, aber da ich gefragt habe, sagte er mir, dass es leider nicht ausgeschlossen werden kann und, wenn aber auch alles andere nichts hilft, er eben diese Tests machen wird. Dass mit der Titerbestimmung nur die Coronaviren nachgewiesen werden können, ist ihm (und mir) ja auch klar, genau deswegen macht er es ja auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht; es bringt im Moment nicht viel außer Panik und Kosten. Er sagte mir auch, dass selbst das dann noch keinen Aufschluss liefert, weil sehr viele Katzen dieses Virus in sich tragen. Aber in der Umkehrung kann so später wenigstens FIP ausgeschlossen werden, wenn die Kleine eben dieses Virus nicht in sich trägt. Ist nur eine 10% Chance auf Sicherheit, aber immerhin.
Achso: auch eine Entzündung ist mittlerweile sehr unwahrscheinlich, alle Werte sprechen dagegen...
 
K

Knuddelmiez

Gast
So, habe gerade die Nachricht bekommen, dass es Wuselchen wieder besser geht. Sie hat gefressen und getrunken und auch normal Kot und Urin abgesetzt. Ich werde nachher losfahren und die Kleine besuchen, morgen auch, da sie auf jeden Fall solange in der Praxis bleiben wird, bis sie wirklich stabil ist.

LG
 
K

Knuddelmiez

Gast
Danke :)

War gerade mein Wuselchen in der Praxis besuchen. Sie haben mir einen der Praxisräume überlassen und ich konnte die Kleine da eine Dreiviertelstunde bespielen und knuddeln. Bis sie müde wurde, dann bin ich wieder gegangen. Morgen darf ich wiederkommen. Es war schön, die Kleine so halbwegs munter zu sehen. Ein bisschen Temperament fehlt ihr noch, aber das ist irgendwie auch klar. Immerhin hat sie heute gut gefressen (war wohl richtig gierig) und auch alles andere ist soweit jetzt erstmal ok. Die Suche nach den Ursachen geht natürlich weiter und sie bleibt, wie gesagt, solange in der Praxis, bis sie wirklich stabil ist. Die Süße ist der Praxisliebling - die schleichen sich alle immer wieder mal kurz zu ihr, um sie ein bisschen zu knuddeln oder mit ihr zu spielen :) Natürlich nur, soweit ihr Gesundheitszustand dies zulässt und sie nicht gerade schlafen will.

LG
 

Schlagworte

katzenseuche trotz impfung

,

Können geimpfte Katzen Katzenseuche bekommen

,

katzenseuche bei geimpften katzen

,
Katzenseuche impfung
, serum gegen katzenseuche, katzenseuche serum, katzenseuche durch impfung, katzenseuche impfschutz, impfschutz katzenseuche, katzenseuche, katzenseuche trotz Impfung?, katzenseuche nach impfung, kann geimpfte katze katzenseuche bekommen, trotz impfung katzenseuche, serum katzenseuche

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen