Mal wieder das leidige Thema TroFu

mieke

mieke

Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

waren heute mit unseren zwei Katzis zum Impfen beim TA. Die meinte die beiden neigen zu Zahnstein. Und es gäbe ja jetzt ein tolles neues TroFu von Hills. Es heißt Prescription Diet Feline t/d. Diese Pellets sollen sich von anderen Trockenfuttern darin unterscheiden, dass sie nicht sofort zerfallen sondern der Zahn tief in die Pellets eindringt und Ansammlungen von Plaque und anderen
Restsubstanzen von der Zahnoberfläche heruntergewischt werden. So steht es auch in der Broschüre die mir mein TA mitgab.

Ich habe ihr erklärt dass meine Katzis ausschließlich Nassfutter bekommen (Momentan Pfotenliebe und Petnatur). Sie meinte daraufhin dann sei es kein Wunder und ich solle doch dringend auf TroFu umstellen. Ich bin davon aber nicht so begeistert. Immer wieder liest man doch von Nierenproblemen, Harngries usw.

Andererseits möchte ich aber auch nicht irgendeinen Mist füttern nur weil die TA und scheinbar auch der Rest der Welt immer für TroFu plädiert!

Ich habe auch schon ans barfen gedacht. Traue ich mir aber ehrlich gesagt nicht zu. Ich lebe schon lange vegetarisch und ich kann einfach kein Fleisch anfassen. Hört sich albern an, aber es ist echt so. Es reicht mir schon die Dose aufzumachen ;)

Ausserdem hätte ich Angst ihnen könnte dann etwas an wichtigen Nährstoffen fehlen. Wie gesagt, ich glaube ich schaffe das nicht.

Was meint ihr? Ich freue mich über Antworten und hilfreiche Tipps. Was tut ihr gegen den Zahnstein eurer LIeblinge?

Ach so, die Tierärztin hat mir noch so ein Zahnpflegegel mitgegeben. Es heißt Orozyme. Man soll es den Katzen Abends nach der letzten Mahlzeit geben.
 
24.10.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mal wieder das leidige Thema TroFu . Dort wird jeder fündig!
T

Trinity121082

Beiträge
103
Reaktionen
0
Hallo Mieke,

ich muss im Vorwege sagen, dass ich kein Fan von NaFu bin, also nicht, dass du das hier persönlich nimmst. Meine beiden Mietzen bekommen höchstens einmal die Woche welches. Ich hab mir zu Beginn meiner Katzenmutter-Zeit mal sämtliche Packungsinhalte (von sauteuer bis billig) durchgelesen und da ist so viel Zucker und aller möglicher künstlicher Sch... drin. Ich geb ihnen ab und zu mal richtiges Fleisch, also Krabben oder mal n Stück rohes Rind oder Fisch. Da stehen die voll drauf.

Meine Zwei bekommen hauptsächlich TroFu, ich wechsel auch öfter, damit sie Abwechslung haben und nicht so krüsch werden. Momentan sind wir bei einer Mischung aus Kitekat und Select Gold angekommen. Das mögen sie. Mag sein, dass andere die Marken nicht gut finden, aber es muss letztendlich jeder sich so einstellen, wie es den Tieren am besten schmeckt und gesundheitlich bekommt und finanziell machbar ist.

Du solltest deinen beiden vielleicht tatsächlich nicht so viel, bzw. hautsächlich Nassfutter geben, davon bekommen sie nämlich wirklich schlechte Zähne und ich hab auch schon von Mangelerscheinungen gehört. Wie gesagt, sie müssen ja was haben, wo sie sich ihre Zähne abschleifen können. Du musst ja nun nicht das allerteuerste nehmen, das geht ja auch nicht immer finanziell, aber es gibt auch sicher gute mittel teure Produkte, die deinen beiden schmecken. Ich würd´s probieren, sonst rennst du vll später ständig mit den zweien zum Doc, sie haben Schmerzen und mit zehn vll gar keine Zähne mehr.

Das ist meine Empfehlung.

Liebe Grüße
 
mieke

mieke

Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo Trinity,

danke für deine Antwort. Ich füttere ausschließlich Futter ohne Zusatz von Zucker und ähnlichem Mist. Die zwei Futtersorten die ich füttere (Petnatur und Pfotenliebe) sind sehr gut und überhaupt nicht zu vergleichen mit Nassfutter aus dem Supermarkt wie z.B. Whiskas oder Sheba.

Ich würde auch mehr Geld für wirklich gutes Trockenfutter ausgeben, wenn da nicht die Sorge wäre dass sie dann andere Krankheiten kriegen, eben oben genannte. Katzen trinken ja von Natur aus eher wenig. Und bei ausschließlicher Fütterung von TroFu ist das sicher nicht gerade von Vorteil. Ich finde es auch nicht sehr natürlich. In der freien Wildbahn fressen Katzen schießlich auch keine getrockneten Pellets sondern eben Mäuse. Und da finde ich kommt ein richtig gutes und ausgewogenes NaFu schon näher an die natürliche Ernährung ran als TroFu.

Man kann soviel falsch machen. Es ist zum verzweifeln...
 
T

Testhexe

Gast
Oo :shock:

Lasst Euch beiden bitte mal widersprechen (und der TA auch!)

Habt ihr Eure Mietzen mal beobachtet beim TroFu fressen? Es wird so ein- zweimal drauf rum gekaut (sagen wir mal: "in der Mitte geknackt") und dann wirds runtergewürgt. So ists zumindest bei meinen und bei denen, von denen ich schon gehört habe...

Also mit "Zähne reinigen" hat das nichts zu tun!!

Da kanns von Hills oder von sonstwas sein, zum ZÄHNE REINIGEN ist TroFu ungeeignet!!! Ich füttere auch nicht nur NaFu, auch bei uns gibts TroFu. Allerdings fressen das die Mietzen nur, wenn wir uns abends halt mal wieder verspäten (bevor sie noch vom FLeisch fallen *hust*)

NaFu ist das beste, was Du den Mietzen antun kannst ;) (klar, barfen würde vorgehen, das mögen meine beiden aber nicht..)

Wenn Dir die TA HIlls andrehen will, dann deshalb weil sie gut dran verdient...

Wenn Du Probleme mit Zahnstein hast und nicht komplett auf Barf umsteigen willst/kannst (kann ich auch gut verstehen), dann fütter doch ein-/zweimal die Woche etwas Rindergulasch o.ä., gibts ja bereits fertig geschnitten in der Kühltheke. DANN müssen die Mietzen kaun und können sich den Belag abarbeiten.

LG Tina
 
mieke

mieke

Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo Testhexe,

wie gesagt, ich halte auch nichts von TroFu und mir ist dieses ganze Gequatsche beim TA über Ernährung auch zuwieder. Ich habe immer das Gefühl die wollen nur ihren Hills Mist verkaufen und halten einen für blöd. Dass ich kein Futter mit billigen Füllstoffen, Zucker oder ähnlichem Krams verfüttere ist wohl selbstverständlich.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht den beiden einfach zusätzlich zu ihrem NaFu richtig festes Fleisch zum Kauen anzubieten. Wäre ja super wenn sie das dann auch mögen.
 
T

Testhexe

Gast
Hallo mieke,

da bin ich ja schon beruhigt. Und so ein Fleischtag schadet GAR nicht ;) (außer Dir, aber vielleicht kannst Du Dich ja überwinden..)

Falls sie anfangs die Gulaschbrocken nicht mögen werden (klar, sie kennen barf ja nicht), vielleicht machst Dus dann wie Moni?

Sie hat mit Rinderhack angefangen und steigerte sich dann zu "Mini-mini-Futzi-Gulasch" bis zu immer größeren Stücken. Bei mir hat Rinderhack mit Vitaminpaste vermantscht geholfen. Ohne haben sies Anfangs auch liegen lassen.

Ich drück Euch die Daumen!!

LG Tina
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Falls sie anfangs die Gulaschbrocken nicht mögen werden (klar, sie kennen barf ja nicht), vielleicht machst Dus dann wie Moni?

Sie hat mit Rinderhack angefangen und steigerte sich dann zu "Mini-mini-Futzi-Gulasch" bis zu immer größeren Stücken. Bei mir hat Rinderhack mit Vitaminpaste vermantscht geholfen. Ohne haben sies Anfangs auch liegen lassen.

Ich drück Euch die Daumen!!

LG Tina
kreisch, ich lieg gleich unterm Schreibtisch. Tina, Du bist einfach klasse.


mieke, wie ichs gemacht habe, hat dir Tina ja schon erklärt. Vielleicht könntest Du dir zum Fleisch anfassen diese dünnen Einweg-Handschuhe besorgen. Und wenn Du 2 bis 3 Mahlzeiten pro Woche durch Rohfleisch ersetzt, brauchst Du dir um Supplimente keine Gedanken zu machen. Oder falls dir das lieber wäre, und die Katzis mitmachen, bei Sandras gibts auch Trockenfleisch. Da hätten sie bestimmt auch ordentlich was zu knabbern.

Zur Zahnsteinbildung und Trockenfutter möchte ich aus meiner eigenen Erfahrung nur noch sagen: Sultan ist seit 6 Monaten bei mir. Davor wurde er vermutlich hauptsächlich mit Trockenfutter ernährt. Das Ende vom Lied war, im Juli wurde ihm der Zahnstein entfernt und das Zahnfleisch war auch leicht entzündet. Momentan gibts bei uns überhaupt kein Trockenfutter.
 
Hauptstadtkatze

Hauptstadtkatze

Beiträge
693
Reaktionen
1
Hallo Mieke,
Ich hatte fast die gleiche Situation. Paulchen habe ich einjährig bekommen, er hat für sein Alter leider sehr schlechte Zähne. Auch meine TÄ hat Hills t/d empfohlen. Ich füttere es ab und zu. Meine beiden müssen schon mehr darauf herumkauen als auf anderem Trofu, z.B. als auf Orijen, was ich sonst gebe (ich füttere generell Naß- und Trofu)
So richtig weiss ich noch nicht ob es was bringt, Paul war seitdem nicht mehr beim TA. Wenn ich nachgucke hat er immer noch ziemlich rotes ZAhnfleisch, finde ich. Lass dir doch mal eine Probepackung geben.

Nur Nassfutter aus der Dose bringt natürlich gar nix für die Zähne, sonst kauf doch zumindest Kau-Rolls oder getrockneten Fisch. Da haben sie schon etwas zu beissen, finde ich.
Gruß, B.
 
Mtn2001

Mtn2001

Beiträge
121
Reaktionen
0
Hallo,

also nachdem wir unsere Katze letztes Jahr aufgrund von Nierenversagen verloren haben (sie war erst 12) :cry: füttere ich unseren beiden neuen Miezen nur hochwertiges Dosenfutter (Auenland, Macs, Grau, Lux) und jeden 2. Tag BARF. Am liebsten fressen unsere beiden natürlich BARF. Die Stücken mache ich so groß, daß sie schon ordentlich kauen müssen, womit sie auch kein Problem haben.

Ich würde Dir raten, Deine Scheu vor dem Fleisch abzulegen und Deiner Katze 2-3 Mahlzeiten pro Woche rohes Fleisch (Rindergulasch, Putenfleisch, Hühnerfleisch) zu füttern. Auf keinen Fall Schwein roh füttern. Da ist ein Keim drin, der für Katzen tötlich sein kann. Ich denke, am besten eignet sich zur Zahnreinigung eher Rind, da das Fleisch fester ist. Manche stehen jedoch evtl. nicht auf Rind (unsere Kleine mag auch kein Rind).

Wenn Du nur so eine geringe Menge pro Woche rohes Fleisch fütterst, brauchst Du auch keine weiteren Zutaten beifügen. Da mußt Du Dir keine Sorgen machen.

Viele Grüße

Kathleen
 
T

Trinity121082

Beiträge
103
Reaktionen
0
Vielleicht sollte ich mich doch mal so richtig doll mit dem NaFu beschäftigen ? Ich meine, ich bin ja auch erst seit einem Jahr Katzenmama, also bin ich da für uten rat offen. Meine vorherige Antwort beruht nur auf Dinge, die ich gesehen, gehört oder gelesen habe. Bezüglich des zu wenig Trinkens: meine zwei trinken pro tag so um den halben Liter, wer wie viel kann mann schlecht nachvollziehen, aber wenn ich NaFu oder rohes Fleisch, Fisch ect. in die Näpfe gebe, dann lass ich immer ein wenig Wasser drüber laufen. Das nimmt den Geschmack des Futters an und meine Zei schlabbern das mit weg.
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
aber wenn ich NaFu oder rohes Fleisch, Fisch ect. in die Näpfe gebe, dann lass ich immer ein wenig Wasser drüber laufen. Das nimmt den Geschmack des Futters an und meine Zei schlabbern das mit weg.
Das mache ich genauso. Seit es kein Trockenfutter mehr gibt, trinken die beiden nämlich nur noch selten. Zumindest sehe ich sie nicht mehr dabei, und der Wasserstand in den Näpfen nimmt auch nicht ab. Am Anfang als sie noch das Trockenfutter gewohnt waren, hab ich gedacht, ich hätte anstatt Katzen Hunde gekriegt, solange und oft haben die geschlabbert. :shock: :shock:
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
0
Noch ein Tipp:

Wenn ihr wöchentlich rohes Fleisch füttert müsst ihr darauf achten das der Anteil am Rohen nicht 20% der Gesamtfuttermenge pro Woche übersteigt, sonst müsst ihr supplementieren (Nährstoffe beifügen). Das ist alles nicht so einfach und ihr müsste genaue Mengen einhalten, also für nicht-reine-Barfer einfach zuviel Aufwand! Also, Menge ausrechnen nicht vergessen!

Übrigens Trinity,
das meiste Trockenfutter das es auf dem Markt gibt ist voll mit Zucker und Getreide - z.b. Mais und Zuckerrübenschnitzel.
Es gibt nur einige wenige Marken die man ruhigen Gewissens füttern kann - alles andere ist genauso schlecht wie das bekannte Werbefutter.

Wenn du wirklich gutes Trockenfutter füttern möchtest, dann kauf Orijen. 75% Fleisch, 25% Obst und Gemüse. Kein Zucker - kein Getreide.

Allerdings muss ich dazu sagen, das gibt es bei uns nur als Leckerei, pro Kater 2 EL am Tag. Ansonsten füttere ich Nassfutter. Das gibts immer mit nem gutem Schuss Wasser - quasi als "gute" Suppe :wink:
 
T

Trinity121082

Beiträge
103
Reaktionen
0
Ok, ihr habt mich überzeugt. Dann möchte ich euch bitten, mir mal so´n paar Marken zu nennen. Orijen werd ich mir mal anschauen. Ich möchte meinen Babys eigentlich nur das Beste geben, aber es ist ja auch immer eine Frage des Geldes... Was haltet ihr denn von Golden Select ? Meine Zwei lieben das, aber ich hab das Gefühl, das ist auch sehr fettig, zumindest fühlt es sich so an. Also bitte ein paar mehr Tips, ja ? Danke
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Schick uns mal die Inhaltstabelle von Golden Select.

Aber ich vermute schon, dass das Zeug genauso mies ist.

Wie Bienie schon sagte, Orijen ist sehr gut. Irgenwer kannte aber noch besseres Zeug... Da ich gar kein Trockenfutter gebe, kann ich mich nicht mehr erinnern.

Als Zahnbürste eignen sich eigentlich nur Rohfleischbrocken oder Kauröllchen. Diese Kaudinger sind nur sehr teuer und meist auch mit Zucker... :roll:

Ansonsten, wenn es sich die Katze gefallen lässt, mit einer kleinen weichen Zahnbürste 2 x täglich vorsichtig jeden Zahn einzeln bürsten. Es gibt auch so ne Zahnpasta für Katzen. Habs noch nie probiert.
 
T

Trinity121082

Beiträge
103
Reaktionen
0
oh ja, so rum heißt das,sorry, verwechsel ich immer...

So, ich hab zwar keine Inhaltsangabe, weil Packung schon wieder eine andere Tüte ist... aber einen (auch mich) überraschenden Test gefunden:

http://www.test.de/themen/haus-garten/test/-/1410317/1410317/1409909/1413167/

Das ist zwar für Hundefutter, aber trotzdem... Ich werd demnächst mal den Packungsinhalt eintragen und denn mal schauen, was ihr so dazu sagt
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Das ist genau der springende Punkt. Bitte vergleiche nicht Hunde- mit Katzenfutter. Hunde kann man, soviel ich weiß, auch sehr getreidelastig ernähren. Sie sind Allesfresser. Katzen dagegen brauchen tierische Proteine unbedingt. Alles pflanzliche kann von ihnen kaum bis garnicht verwertet werden.

Warentest hat im Sept. 08 auch Katzenfutter getestet. Dabei sind sie aber nicht auf die Zusammensetzung eingegangen, sondern haben nur geprüft, ob alle lebensnotwendigen Inhaltsstoffe enthalten sind. Egal aus welcher Quelle sie stammen.
 
T

Testhexe

Gast
Select Gold hat definitiv Zucker drin... Das hab ich beim letzten Fressnapf Besuch gesehen.. Was sonst noch an nicht guten Sachen drin ist, weiß ich jetzt nicht, aber ich muss morgen sowieso in Fressnapf, kann ich ncohml gucken
 

Schlagworte

zoo karst

,

happy cat geänderte zusammensetzung

,

thrive geänderte rezeptur

,
schadet vitaminpaste katzenmutter vitaminpaste
, hills t/d katzen forum, geänderte verpackung hills katzenfutter

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen