Wieviel mutet ihr euren Katzen zu?

M

Mayalizzy

Beiträge
294
Reaktionen
0
Da ich ja noch relativ katzenunerfahren bin, wüsste ich mal gerne von euch, wieviele Menschen und wieviel Lärm ihr euren Miezen zumutet.

Der Grund ist, dass wir gerade überlegen, wie und wo wir
Silvester feiern und ich bin da noch unschlüssig. Ich möchte den Katzen nicht so viele Menschen antun, da sie ja auch noch nicht lange bei uns sind. Wäre also eher für einen anderen Ort zum Reinfeiern.
Was macht ihr denn, wenn doch mal viel Besuch da ist? Sperrt ihr die Miezen in ein Zimmer?
Mir wurde das von jemandem vorgeschlagen, aber ich glaube, das können die beiden nicht gut haben. Sobald eine Tür zu ist, wollen sie da unbedingt rein. Außerdem wäre das Zimmer nicht das Größte.

Erzählt doch mal bitte, wie ihr das so macht:)
 
16.11.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviel mutet ihr euren Katzen zu? . Dort wird jeder fündig!
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
ich habe ja 5 Katzen, und obwohl ich ein Katzenzimmer habe, möchte ich sie doch nicht alle für mehrere Stunden darin einsperren, das geschieht höchstens in Notfällen wie Handwerker, Möbeltransporte etc.
Besuch hingegen ist etwas was ich ihnen gar nicht vorenthalten will, ich lege Wert darauf, dass sie nicht fremdeln, wozu Russen oft neigen.
Aber ich halte die Zahl der Besucher in Grenzen, eine größere Feier wo ich Gefahr laufen müßte, dass jemand auf die Pfötchen meiner Katzen tritt, wenn sie wie gewohnt mittendrin sein wollen, gibt es hier nicht.
Meine maximale Besucherzahl liegt etwa bei 5-6 Personen, das läßt Besuchern wie Katze genug Platz und überfordert beide nicht.
Natürlich stößt es nicht überall auf Zustimmung wenn ich gewisse Feiern nach außerhalb lege, aber meine Tiere gehören zu meinem Leben, das müßen meine Familie und meine Freunde akzeptieren.
Und ich denke auch für meine Katzen ist es weniger stressig wenn ich mal einen Abend weg bin, als wenn hier die große Party steigt und sie ständig auf ihren gewählten Plätzen gestört werden.
 
K

Knuddelmiez

Gast
ich kann Russian da nur zustimmen. Ich lasse in meine Wohnung (mit 70qm sicherlich auch etwas kleiner als bei Russian?) höchstens 4 Besucher und in der Zahl auch nur dann, wenn es nicht Gefahr läuft, zu laut oder zu turbulent zu werden. Also zB mein Freund, meine Eltern und meine Oma gleichzeitig. Aber Silvester feiern würden wir hier auch nicht, meine Gina fühlt sich hier bei mir genau deshalb so wohl, weil sie hier endlich keinen Stress mehr hat (sie hat bei mir ihr etwa 7. Zuhause gefunden und endlich geht es ihr gut). Niemals würde ich es Gina antun (außer bei den von Russian genannten Ausnahmen), sie in ein Zimmer zu sperren. Ich denke auch, dass Gina besser damit zurecht kommt, wenn ich mal einen Abend nicht da bin, als wenn der ganze Abend hier mit Trouble verbunden ist.

LG
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Eine grosse Party mit 20 Personen würde ich auch nicht in meiner Wohnung feiern (die dafür mit 51 m² ohnehin zu klein wäre).

Es kommt schonmal vor, das hier 2-3-4 Leute zu Besuch sind, aber das ist ein Rahmen, den sowohl die Besucher als auch die Katzen angenehm finden, der Besuch sitzt übersichtlich auf den Sofas und die Katzen können selbst entscheiden wann, wie und wieviel Kontakt sie aufnehmen.

Eine solche grosse Party würde ich meinen 3en aber auch in einer grösseren Wohnung nicht zumuten, als ich noch mit meinem Expartner zusammenlebte, hat es das einmal gegeben, weil er es denn nun unbedingt wollte, die Katzen haben die Zeit im Schlafzimmer verbracht, was ihnen nicht geschadet und sie nicht gestört hat, ich fand es aber trotzdem nicht optimal. Zwischen den vielen Leuten herumlaufen lassen hätte ich sie jedenfalls auf keinen Fall, da ist es ja nur eine Frage der Zeit, bis jemand aus Versehen auf irgendein Katzenkörperteil tritt, Chips verfüttert oder sonstwas.
 
M

Mayalizzy

Beiträge
294
Reaktionen
0
Da bin ich beruhigt, dass ihr das auch so seht. Ursprünglich hatten wir so 7 Leute eingeplant. Das fänd ich noch in Ordnung, da die beiden Miezen Besuch eigentlich ganz toll finden und sie könnten sich auch noch zurück ziehen. Mein Freund will aber auch noch ein paar seiner Freunde einladen, das ist mir dann zu viel. Ich werd ihm das also mal "verklickern";-)

Große und häufige Parties haben wir hier sowieso nicht. Höchstens ein bis zweimal im Jahr, zum Geburtstag eben.
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Unsere Einweihungsparty lief in unserer neuen Wohnung ab. Es kamen um die 20 Leute. Meine beiden sind zum Glück sehr kontaktfreudig und haben alle Gäste ausgiebig beschnuffelt... Insbesondere den Allergiker :twisted:

Aber ich habe meine Gäste schon sensibiliesiert, dass sie ihnen nichts vom Essen oder Knabberkram geben und aufpassen, wenn sie auf den Balkon gehen. Es hat sehr gut geklappt. Zu später Stunde habe ich sie aber ins Schlafzimmer gesteckt, sie wurden nämlich langsam gestresst und quengelig. Das Schlafzimmer habe ich natürlich vorher eingerichtet mit Klo und Kratzbaum, Spielzeug usw. Sie haben ein bischen gespielt und dann geschlafen. Ganz relaxt...

Die Gäste waren auch alle brav :D
 
T

Testhexe

Gast
Ich denke, das kommt sehr auf die Katzen an..

Das letzte Silvester war für Susi schrecklich :( Wir hatten zwar nur eine Person bei uns, von daher alles okay. Aber als die Kracher losgingen hat sie sich unter die Couch, hinter den Schrank und was weiß ich noch alles versteckt..

Der letzte Kindergeburtstag, den ich mit insgesamt 7 kids bei mir gefeiert hab, war genauso furchtbar... Also absolut KEINE Feiern mehr bei mir zu Hause... 4-5 Personen in einem ruhigen Rahmen, okay.. Aber sobalds etwas lauter/turbulenter zugeht (evtl. Alk mit im Spiel ist) verleg ich das Ganze nach "außerhalb".

LG Tina
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Ja, es kommt wirklich auf die Katzen an. Meine haben z.B. keine Angst vor Raketen und Knallern. Im Gegenteil, sie setzen sich ans Fenster und haben ein Katzenkino der besonderen Art :shock:

Ich selber kannte bisher auch nur Katzen, die sich irgendwo versteckt haben...
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
Bei uns ist es so das beide Herrschaften sich ganz so zurückziehen können wie sie möchten - wir haben zum Glück 2 Etagen und dank Parkett in der 2ten ist der Bereich auch zu 99% für Besucher "gesperrt"...

Wenn die beiden Fellnasen möchten können sie gerne mal die Besucher beschnüffeln, allerdings achte ich auch darauf das keiner "aus Versehen" was fallen lässt...
 
Hauptstadtkatze

Hauptstadtkatze

Beiträge
693
Reaktionen
1
Ich finde es wie einige Vorredner auch wichtig, dass meine Katzen eine Rückzugsmöglichkeit haben. Gerade Paul ist Fremden gegenüber ziemlich schüchtern. Bekommen wir Besuch - egal wie viele Leute - verkriecht er sich erst mal unter dem Ehebett. Er kommt heraus, wenn es ruhiger wird oder er sich an die zusätzlichen Stimmen gewöhnt hat. Schlimm sind lärmende Kinder, die hinter ihm herrennen - da muss ich dann schon mal einschreiten. Aber ich habe im Sommer eine Riesen-Party (da waren aber keine kleinen Kinder dabei) veranstaltet, als Beide relativ neu bei mir waren. Polly und Paul haben es gut verkraftet. Also ich finde, man sollte so etwas nicht so streng sehen. In der Natur gibt es auch mal Aufregung oder fremde Eindrücke.... :wink:
Gruß, B.S.
 
T

Trinity121082

Beiträge
103
Reaktionen
0
Ich denke, dass man das 1. von den Katzen abhängig machen sollte und 2. wie sehr man sein eigenes leben den Tieren zuliebe einschränken möchte. Bei uns sind zwar selten viele Leute aber wenn die ganze Clique da ist, dann sind wir auch so um die 15-20 Leute (naja gut, wir haben auch viel platz) und meinen beiden Babys scheint das eher zu gefallen, denn sie finden immer jemand "doofen", der sie streichelt und mit ihnen spielt oder doch mal unerlaubter Weise die Leckerli-Tüte aus der Küche holt... Bei unserer Einweihungsparty vor einigen Wochen habe ich den ganzen tag mit den zwein gespielt und geschmust und sie abends ins Sz gesperrt mit all ihrem Kram. Das fanden sie schlimmer als mittendrin zu sein.
 
A

Angel81183

Beiträge
81
Reaktionen
0
Also ich überlasse es der Katze ob sie den Besuch neugierig beschnüffelt oder sich lieber versteckt. Wir treffen uns regelmäßig mit Freunden. Und wir sind dann meistens so um die 8 - 10 Leute.

Filou versteckt sich dann meistens. Später verkriecht sie sich ganz unauffällig in ihren Katzenkorb (steht im Wohnzimmer) und schläft seelenruhig ohne, dass es jemand mitbekommt.

Ins Schlafzimmer wird sie nur gesperrt, wenn der Hund von meinen Schwiegereltern kommt. Aber auch dann mit Klo, Futter usw :)
 
G

Gissmo77

Beiträge
2
Reaktionen
0
Bei mir ist das ganz einfach.
Meine Katzen sind die Chefs.
Wenn mich jemand besuchen kommt achte ich genau darauf,wie sich meine Katzen verhalten.
Sobald ich merke,daß es den katzen zu viel wird muß der Besuch gehen,da bin ich knallhart. lol

Ich lasse auch nie mehr als 3 Besucher rein,da sonst meine Katzen zu wenig Platz haben und es zu laut wird.
Fremden gegenüber sind meine Katzen zuerst recht schüchtern.
Nach gut einer halben Stunde streifen sie aber dann ganz locker durch die Wohnung und lassen sich nicht stören....nur anfassen lassen sie sich nur,wenn man sie mit Leckerchen lockt.....grins

Aber ich denke es muß jeder selber beurteilen,was er seinen Katzen zumuten möchte und was nicht.
 
S

sanlue77

Gast
Also ich habe am Sonntag noch eine Feier hier bei mir gehabt und wir waren insgesamt 15 Personen, die natürlich auch einen gewissen Lautstärkepegel verursacht haben. Ich habe die zwei einfach dabei gelassen und sie waren auch beide sehr interssiert an den ganzen Leuten und sind ganz neugierig zu allen hingegangen.
Hat alles super geklappt und sie kannten es vorher auch nicht. Da waren höchstens mal 6 Personen gleichzeitig hier.
Ich habe aber von Anfang an auch dafür gesorgt das sie Besuch kennen, damit sie sich nicht im Schlafzimmer unter dem Bett verkriechen :smile:
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.464
Reaktionen
266
Ich würde die Katzen auch nicht wegsperren, aber sie müssen eine Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen, wenn es ihnen selber zu viel wird. Im Sommer hatte ich Besuch von meinem Patenkind (9) und seinem kleinen Bruder (5), die extrem lebhaft sind. Anfangs fanden das meine beiden Katzen toll, aber dann wurde es der einen doch zu viel und sie hat sich ins SChlafzimmer verzogen, wohin ich die Kinder dann auch nicht mitgehen ließ, weil die Katze deutlich gezeigt hat, mir reicht es jetzt.
 
Felidae32

Felidae32

Beiträge
905
Reaktionen
1
Ich glaub auch das es auf den Charakter der Katze ankommt. Hatte vor kurzem eine Party hier mit 40 Leuten-gut war draussen in der Garage und im Zelt aber zum Pipi machen mussten sie ja rein. Tinka und Fleckja sind sehr neugierig und haben ab und zu mal vorbeigeschaut;-). Sie sind auch auf die Tische und haben die Leute begrüsst, als es ihnen zu viel wurde sind sie zurück in die Wohnung. Bei Francis war es von vorne rein anders: ich weiß das er mehr als schreckhaft ist und das ist unabhängig von der Anzahl der Leute. Egal ob hier einer oder mehrere Leute sind: er ist verschwunden!! Also hab ich ihn von Anfang an oben im Schlafzimmer eingesperrt (mit Futter, Kaklo,...). Ich glaub das das die richtige Lösung war!
An Silvester würde ich aber auch nicht zu Hause feiern. Und immer wenn ich unterwegs bin habe ich gerade um Mitternacht ein schlechtes Gewissen, wegen Knallern und so. Aber sie bekommen diese Bachblüten/Notfalltropfen. Und sie schlagen recht gut an-zumindest meiner Erfahrung nach.
 
Munkitz

Munkitz

Beiträge
429
Reaktionen
0
Wir haben auch schon mal eine Party oder einfach nur Besuch hier. Meine Katzen dürfen dann, wenn sie wollen ins Schlafzimmer, Besuch darf da nie rein! Aber meine beiden machen davon überhaupt gar keinen Gebrauch, sie sind lieber mittendrin als nur dabei. ;)
Und wenn sie dann müde werden, legen sie sich mitten zwischen die Beine der Leute und schlafen ganz ruhig. Allerdings wird bei uns auch nie so viel Alkohol fließen, dass jemand nicht mehr mitbekommt, dass da eine Katze liegt!

Silvester haben wir hier trotzdem noch nicht gefeiert. Das ist mir nichts. Ich mag Böller selber nicht und brauche auch nicht den Stress, dass ich wach bleiben muss bis auch der letzte nach Hause geht und ich danach noch alles wegräumen muss... Bei solchen Riesenfeiern geh ich dann auch außer Haus. Meine beiden Katzen dürfen an dem Abend auch tatsächlich ins Badezimmer, wo kein Fenster ist und der Lärm auch nicht hindringt. Allerdings hatte ich bisher immer das Gefühl, dass sie Silvester nicht sonderlich stresst...
 
K

Kagome

Gast
wir haben auch ab und an mal ne lan party mit mind 15 leuten auf gut 90 qm, die liegen meist auf den rechnern oder auf dem monitor aber auch schon mal auf der tastatur. Auch sie haben die rückzugs möglichkeit ins schlafzimmer.
Beim letzten silvester sind sie am fenster brett gesessen und haben mit gemauzt :)
das macht den gar nix aus :)
lg
 
Anjaly

Anjaly

Beiträge
85
Reaktionen
0
Ich stimme vorredner ebenfalls zu das man das ganze nicht wei weiss wie streng sehene sollte.
Ich habe des öfteren schon mal Partys bei mir zuhause gehabt darunter auch recht wilde.
Meine Katzen haben sich in ein anderes Zimmer zurück gezogen und wenns dann doch ein bischen
ruhiger war kamen sie auch schon mal gucken.
Da ich vor drei Jahren fest gestellt habe das meine große sehr viel Angst vor den Böllern hat von
Silvester lasse ich mir von meiner TÄ für diesen Abend eine leichte beruhigungstablette auf Pflanzlicher
Basis geben. DIe Katzen verkraften das sehr gut und sind an dem Abend auch ruhig und nicht so verschreckt.
Ansonst halt normaler alltag bei mir mit aufräumen saugen und ab und an mal laute Musik. Alles in allem meine Katzen leben noch aber ich bieten ihnen auch möglichkeiten zum rückzug. Wenn es ihnen dann noch nicht gefallen sollte haben sie immer noch diese möglichkeit.

LG Ela
 

Schlagworte

katzenkörperteil

,

spielt ihr mit euren katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen