Katzen klonen?

tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo,

folgenden Artikel habe ich gelesen:

"Klons gegen Dollar"

Obwohl Carbon Copy, die erste Klonkatze der Welt, ihrem genetischen Zwilling, der Laborkatze Rainbow, weder körperlich noch temperamtsmäßig glich, bietet das Unternehmen Genetic Savings und Clone in Austin Heimtierbesitzern das Klonen der verstorbenen Vierbeiner an- mit ungewisser Zukunft und gegen Bares. Sogar einen deutschen Kunden haben die Genetiker schon gefunden: Kater Feivel einer niedersächsischen Familie war überfahren, Zellmaterial des toten
Tieres per Luftfracht ins texanische Klonlabor geliefert worden. Inzwischen ist ums Klonen von Heimtieren eine ethische Diskussion entbrannt. Viele Tierärzte in den USA verweigern die Gewebeentnahme bei Hund und Katze. Und Arthur Caplan vom Biothek- Zentrum der Universität von Pennsylvania schlägt trauernden Katzenbesitzern als Alternative eine Herrenlose aus dem Tierheim vor:"Klonen ist ein schlechter Traum. Der Klon wird seinen Besitzer jeden Tag daran erinnern, wie verschieden er von seinem Vorgänger ist". Dann lieber gleich eine Katze, die ihrer Vorgängerin gar nicht ähnlich sein will.


Als ich dies laß war ich sehr schockiert. Ich verstehe das absolut nicht. Was habe ich davon wenn das Tier so aussieht wie meine verstorbenen Katzen? Wenn es vom Charakter gar nicht so ist. Jedes Tier ist einmalig und so soll es bleiben. Es tut zwar weh, ein geliebtes Wesen zu verlieren. Aber man sollte einem anderen ein neues zu Hause geben. Es gibt so viele arme Katzen die im TH auf ein neues zu Hause warten. Warum dem Tier dann keine Chance geben?
Das erinnert mich an den Film the 6th Day miat Arnold Schwarzenegger. Dort werden Tiere in der Zukunft geklont. Er danach auch. Einfach mal anschauen.

Was haltet ihr davon? Seid ihr für Klonen?

gruss

tigerlily
 
19.04.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen klonen? . Dort wird jeder fündig!
LuFeli

LuFeli

Beiträge
134
Reaktionen
0
... also, ich persönlich finde "klonen" ziemlich abartig! :shock: Jedes Individuum ist etwas wundervolles und absolut einzigartiges, und allein schon die Idee, dies einfach mal "zu kopieren", finde ich abstossend... Es ist widernatürlich und für mich ethisch und moralisch nicht akzeptabel!

Wenn ich eines meiner geliebten Tiergefährten verliere, dann tut es natürlich sehr weh, ist aber nun mal der Lauf des Lebens. Ein Lebensabschnitt wird beendet, und ein neuer beginnt, in dem der tote vierbeinige Freund in der Erinnerung weiterlebt, und ein anderer lebendiger Vierbeiner die Möglichkeit bekommt, auch ein Stück des Weges mit mir zu gehen. Dies finde ich in keinster Weise eine Geringschätzung des verstorbenen Tiergefährten! Der Tod ist nun mal Bestandteil des Lebens, aber ich wette, auch daran arbeitet schon eine Armada von Wissenschaftlern... :roll:

Grüsse
Tanja
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo Tanja,

da daran arbeiten Wissenschaftler auch schon, daß man den Alterungsprozeß aufhalten kann. Die meinten damals, dann in spätestestens hundert bis hundertfünzig Jahren, Menschen locker 150 Jahre alt werden können.

gruss

tigerlily
 
LuFeli

LuFeli

Beiträge
134
Reaktionen
0
Hi Daniela,

glücklicherweise werde ich das vom heutigen Stand der Wissenschaft aus gesehen, wohl nicht erleben... :wink:

Grüsse
Tanja
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo Tanja,

finde ich auch besser so. Denn man sollte nicht in die Natur fuschen.

gruss

tigerlily
 
yangel

yangel

Beiträge
62
Reaktionen
0
Schon als ich nur den Betreff Deines Postings las, fiel mir "6th Day" ein (mit dem Unterschied dass das was in dem Film gesagt und versprochen wird, totaler Humbug ist - dort können die "Klongeschwister" ja sogar beigebrachte Kunststücke und finden vergrabene Knochen wieder...)..

Ich persönlich halte davon auch nix.
Irgendwie wär mir das Ganze sogar ein wenig unheimlich ;)

Ich meine wenn ich da an mein Schnitzerl denke ..
Wenn die plötzlich wieder "da" wäre nach dem Sterben - also ich weiß nicht - ich würde sie eher für ein Gespenst halten oder so ;)

Abgesehen davon wäre Klonen von Katzen sowieso eins der unnötigsten Dinge der Welt - wo es doch eh sooo viele Katzen gibt die einen guten Platz suchen...

Lg yangel
 
L

lordloki

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe neulich einen ähnlichen Bericht im Radio gehört.
Trotz des Fortschritts den die Genwissenschaft in den letzten Jahren gemacht hat würde der Verstand un d die Persönlichkeit eines Tieres nicht mitgeklonr werden, sondern nur die Äussere erscheinung.
Für mich käm eine Geklonte Katze niemals in Frage, auch wenn ich mir durchaus vorstellen kann das dies in 30 Jahren gang und gebe ist. :roll:
www.lordloki.de
 

Schlagworte

katze klonen

,

katzen klonen

,

tote katze klonen

,
kann man katzen klonen
, katze klonen lassen, klonen von katzen, katzen klonen lassen, katzen clonen, Klonlabors Katzen, wie man eine katze klont, kann man katzen klonen?, ich hab meine katze geklont, verstorbene katze klonen aus den, klonen katze, wie wurde eine katze geklont?

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen