Kater eingezogen, couch schwimmt schon, was jetzt?

K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,

vor 4 Wochen habe ich über meine Tierärztin einen kleinen Kater(6 Monate, Kimbie) aus schlechter Haltung vermittelt bekommen.
Er war sehr sehr scheu, hat die ersten zwei wochen nicht gefressen und nur unter der Küche gelebt, es sei denn wir haben geschlafen. In der ersten Nacht hat er vor aufregung oder weil er vielleicht das Klo nicht gefunden hat da draufgepinkelt. Es stank unglaublich. Auf jeden Fall hab ich es dann saubergemacht, wollte Essig verdünnen und die couch damit abreiben, meine
Tochter(4) sieht den Essig stehen, will mir helfen und kippt den puren Essig über die Couch. Riecht fast schon noch schlimmer als das Pipi. :roll:

Den geruch krieg ich auch nicht weg irgendwie , hab schon von Febreze, Weichspüler etc. alles ausprobiert(Myrtheöl ist schon bestellt, ich hoffe das hilft :?: ). Jedenfalls geht Kimbie seit der ersten Nacht zuverlässig aufs Katzenklo, es geht nichts mehr daneben.
es ist auch schon etwas ruhiger geworden, frisst, und kommt abends raus und lässt sich dann auch anfassen. Bis er ein Schmuser wird dauerts aber noch :cry:

Da ich gegen Einzelhaltung bin, haben wir vor 2 wochen einen zweiten Kater dazugeholt. Die Beiden gehen sich bis jetzt aus dem Weg, kloppen sich nicht, spielen aber auch nicht.
der zweite Kater(Robin) versteckt sich auch viel, wenn auch nicht so viel wie Kimbie, er ist ein richtiger Kinderkumpel und geht immer zu den Kindern um zu schmusen, mit uns Großen hat er nichts am Hut. :(
Er frisst auch und alles.
wir haben jetzt für 2 Katzen zwei Klos an verschiedenen Stellen.
In der ersten Nacht hier hat er auf unser Bett geschissen während wir darin geschlafen haben. :shock:
Das war noch verständlich, erste Nacht alles neu, usw.
AAAber....
er pinkelt von Anfang an immer auf die Couch oder Decken die darauf liegen. Vorallem pinkelt er auf die Stelle wo Kimbie vorher draufgepinkelt hat, ich weiß nicht warum er das tut??

Was kann ich dagegen machen, hat jemand irgendwelche Tipps?

LG,
Tascha!
 
08.01.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater eingezogen, couch schwimmt schon, was jetzt? . Dort wird jeder fündig!
T

Testhexe

Gast
Zunächst mal: Ruhe bewahren, auch wenns leichter gesagt, als getan ist ;)

Du sagst ja, Du hast schon Myrtheöl bestellt, das ist schonmal gut. Mit Glück kriegst Du es so in den Griff. Was ich auf jeden Fall baldmöglichst tun würde, wäre beide Kater zu kastrieren.

Und (so eklig sichs anhören mag) stell doch für einige Zeit noch ein drittes KaKlo ins Wohnzimmer, vielleicht wird dann das statt der Couch benutzt.

Organisch ist mit dem Neuzugang alles in Ordnung? Nicht dass er sich eine Blasenentzündung geholt hat und deshalb auf "weiche Unterlagen" pinkelt?

LG Tina
 
T

Testhexe

Gast
Aso, ganz vergessen:

Bei Suse wars die ersten Wochen ähnlich. Gepinkelt hat sie grundsätzlich, sobald unsere Schlafzimmertür auf war aufs Bett :/ Ich hab sie dann konsequent 4 Wochen ausgesperrt, das hat geholfen. Und auch den ein oder anderen Kothaufen konnte ich von der Couch entfernen :roll:

Allerdings war sie auch erst 6 Wochen alt, als wir sie bekommen haben, also eigentlich viel zu jung.

Es hat sich bei uns alles so nach 3-4 Wochen normalisiert und seit dem ist alles in Butter bei uns :)
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Hallo Tascha, herzlich willkommen.

Da Du das Myrtheöl schon bestellt hast, würde ich auch sagen, darauf warten, damit entduften und hoffen, dass alle Gerüche verschwinden. Es kann durchaus sein, dass Robin versucht, die fremden Düfte mit seinem eigenen zu überdecken. Aber zur Sicherheit würde ich ihn bzw. den Urin noch untersuchen lassen, damit Du sicher sein kannst, dass organisch alles in Ordnung ist.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, die Couch in der Zwischenzeit mit einer Plastikplane abzudecken oder ihn darauf mit Leckerlies zu füttern. In der Regel pinkeln Katzen nicht an die Stellen, an denen sie fressen.

Ich wünsche dir viel Glück und berichte bitte weiter.
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich denke nicht das organisch was ist.Nach dem Kackunfall in der ersten Nacht und dem Pinkeln auf die Couch den ganzen Tag über, habe ich ihn über Nacht ins Bad gemacht(mit kleinem Kratzbaum , Katzenklo, Futterusw.).
Und in der Nacht hat er zweimal ins Katzenklo gepinkelt, und auch gekäckert.

Kastriert werden sie, sie haben beide schon einen Termin :twisted:
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
1
Hallo Kitty,

genau das ist es, du denkst es ist nichts, aber das ist eben nicht wissen. Versuche trotzdem eine Pipi-Probe zu bekommen (zur Not aufsaugen mit einer Spritze aus dem präparierten Kaklo) und lass die Probe testen.

Ich würde vermuten der neue Kater versucht auf der Couch den Geruch von Pipi und Essig zu "übertünchen", Essig ist leider wenig hilfreich bei Katzenurin.

Pinkelt der Kater auf jede Decke die auf der Couch liegt?
Pinkelt er sonst noch auf Decken / Teppiche / Tischdecken?
 
K

Knuddelmiez

Gast
Ich würde auch den Urin testen lassen, kostet ja nicht die Welt, verschafft aber Sicherheit. Und ansonsten kann es natürlich sein, dass Du da schon 2 potente Kater hast und der Neuling nun die Duftnoten des anderen übertünchen will, um die Wohnung zu "seinem" Revier zu machen. Die Tipps von mmk (Plastikplane & Leckerlis auf dem Sofa) sind gut, probiere sie ruhig aus. Und lobe ihn jedes Mal ausgiebig, wenn Du ihn "erwischst", wie er aufs KaKlo geht.

LG
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich werde ihn nie erwischen wenn er aufs klo geht, genauso wie ich echt nicht weiß wie ich an eine Urinprobe kommen soll.
er lässt mich ja bis auf 2 Meter nicht an sich ran, und tagsüber sieht man ihn gar nicht. :( :( :(
Wie soll ich denn das Klo präparieren damit ich Urin auffangen kann?
Und kann mir einer sagen was ich machen kann das die Beiden zutraulicher werden?
Ich hab zwei Katzen und seh sie kaum, an manchen Tagen bemerk ich sie nur dadurch das Futter aufgefressen ist. :( :(
 
D

Dinah

Beiträge
2.232
Reaktionen
1
Lasse die Katzenstreu weg und lege Folie ins Klo. Dann kannst du es mit einer Spritze aufziehen. Decke auch das Sofa mit Folie ab.

Falls es nicht klappt, musst du mit beiden zum TA.
 
K

Knuddelmiez

Gast
Ich glaube, das mit der Scheu bzw. fehlenden Zutraulichkeit wirst Du nur mit Geduld beheben können. Die Beiden sind ja noch nicht so lange bei Dir und wer weiß, was sie vorher erlebt haben bzw. wo sie vorher gewesen sind. Verstecken sie sich denn an bestimmten Orten oder weißt Du gar nicht, wo sie sind? Wenn Du ihr Versteck kennst, dann kannst Du Dich ja immer mal mit einem Buch oder so auf den Boden in die Nähe setzen und vorlesen, damit sie sich an Deine Stimme gewöhnen und aufgrund der entspannten und ruhigen Situation Vertrauen bekommen. Wenn es etwas gibt, das sie besonders gerne mögen (Leckerchen), dann kannst Du wie zufällig dabei immer mal was fallen lassen, vielleicht lassen sie sich irgendwann ja doch bestechen. Aber ich denke, hier wissen andere noch besser Bescheid, was man tun kann, meine Gina stolzierte ja von Anfang an äußerst selbstbewusst durch ihr neues Heim (und über ihren neuen Dosi :lol: )

Alles Gute!
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Was ich nicht verstehe ist, Kimbie kommt abends in die Küche, beobachtet mich, maunzt mich an, und flirtet mit mir(Schwanz hoch, schnurren, an Möbeln reiben). Geh ich an ihm vorbei faucht er wie wild :( . hört er meine Stimme geht der Schwanz hoch, er kommt zu mir und schnurrt, aber dann faucht er doch wieder.

Robin hat Tage da kommt er viel raus, lässt sich von den Kindern auch streicheln aber flüchtet vor uns Großen.
Und dann Tage wie heute, wo er auf alles und jeden knurrt, und er sich den ganzen Tag nicht blicken lässt. :(
 
K

Knuddelmiez

Gast
Naja wie gesagt, wer weiß, was sie so erlebt haben... will man manchmal gar nicht drüber nachdenken. Klingt eigentlich wirklich so, als wären sie durchaus willig, sich an das Abenteuer Mensch zu gewöhnen, bräuchten aber ihre Zeit, um Vertrauen zu fassen. Hab Geduld, das wird schon.

LG
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Habe jetzt das Trockenfutter auf die Stelle gestellt wo Robin immer hinpinkelt.
Also hat er ins Katzenklo gepinkelt.
Aaaber dafür hat er zweimal in die Küche gekackt, beim zweiten Mal hab ich ihn erwischt.

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, es ist nicht so prickelnd wenn man morgens direkt in Kacke tritt. :x
 
T

Testhexe

Gast
Oje, Du arme :(

Wie ich ja schon geschrieben hatte, hatten wir das die ersten Wochen auch durch.. Ich kann Dich also sehr gut verstehen, auch wenn Dir das jetzt kein Trost sein wird.

Was Du noch versuchen könntest:

Haben Deine KaKlos Hauben? Falls ja, nimm mal die Haube von einem ab. Manche Katzen mögen das nicht.
Du könntest auch noch eine andere Streu versuchen, vielleicht haben sie die, die Du benutzt nicht so gerne.

Ansonsten hilft leider wirklich nur Geduld...

Und immer wieder loben, wenn ers richtig gemacht hat (mit Leckerlie), sobald Du ihn erwischst, wenn er aus dem kaKlo kommt. FAlls er DICH nicht so nahe ran lässt, könntest Du das ja evtl. auch an Deine Kids weiter geben? Du sagtest doch, mit den Kids können die Katzis noch eher als mit den Erwachsenen?

Ich drück weiterhin die Daumen, dass es bald besser wird bei Euch!!

Aso, noch eine Frage, ich hoffe, ich habs nur nicht überlesen:

Sind die Mietzen Freigänger? Weil Du mal erwähnt hast, dass Du 2 Katzen hast, und keine davon siehst ;)

LG Tina
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Nein, wir wohnen im DG, da können sie nicht raus.
Ich habe ein Klo mit Haube und 2 ohne Hauben, in zweien ist Catsan drin, in einem dieses Holzstreu.
Kimba geht immer aufs Haubenklo mit Catsan.
Robin geht aufs Ohne-Haube-Klo mit Catsan, wenn er denn mal das Klo benutzt.
Ich sehe die Katzen kaum, weil sie den ganzen Tag unter der Küche, unter dem Bett, oder an Stellen die ich noch nicht gefunden habe liegen. Kimba wird etwas sichtbarer :roll: , er sitzt jetzt manchmal schon auf der Fensterbank und hat seinen Hauptsitz in die Kratzbaumhöhle verlegt.
Dafür seh ich Robin meist nur morgens kurz wie er irgendwo hin macht und weg ist er.
Meine tierärztin meinte gestern am Telefon ich sollte Robin in einen Raum machen, mit Katzenklo und allem, bis er zuverlässig das Klo benutzt.
Was meint ihr dazu?

Ich weiß ungefähr wo die Beiden herkommen...

kimbie kommt aus einer 60 qm-Wohnung in Essen wo er mit 5!!! Hunden und 23 anderen Katzen gelebt hat. Die Katzenklos quollen über, alles dreckig und es stank...so hat meine Tierärztin es mir zumindest beschrieben. Dazwischen Schnapsflaschen weil der Besitzer Alkoholiker hoch 10 war. Die Tiere bekamen nur unregelmäßig Futter, Kimbie ist auch immer noch sehr schlank.

Robin kommt aus einer Familie mit viiiiiielne Kindern und 6 anderen Katzen und er ausgerechnet musste jetzt dem nächsten Baby weichen, warum auch immer.
Vielleicht war er schon da unsauber, ich weiß es nicht.
Der Mann geht nicht mehr ans Telefon wenn er meine Nummer sieht, bzw. antwortet nicht auf E-mails. :evil:
Dabei will ich doch nur fragen ob das mit der Unsauberkeit schon immer war, ob da mal was vorgefallen ist, ob er spezielle Vorlieben hat was seine Toilette hat, etc.
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich glaube ich versuche da einfach mal Robin in ein zimmer zu machen mit Katzenklo.
Ich weiß sonst nicht.
Meine Große Tochter ist 4, die ist schon etwas vernünftiger, aber die Kleine mit 17 Monaten hat vorhin in die Käcker reingepackt weil sie mir das zeigen wollte und ich es unterm Tisch nicht so schnell gesehen habe. :evil:
 
T

Testhexe

Gast
Oje, das hört sich ja grauselig an...

Bitte bitte, gib nicht so schnell auf, ja? Gerade Du weist, was die Mietzen schon durchmachen mussten!!! Irgendwo verständlich, dass die Mietzen Verhaltensstörungen zeigen. Da hilft wohl wirklich nur viiiieeeel Geduld :(

Was evtl. auch noch helfen könnte:

Meine beiden LIEBEN es ja, ins frisch gemachte Klo zu machen. Sprich, ich nehm die Haube ab, schaufel mir einen Ast und kaum bin ich fertig ist die erste schon Klo und setzt ihr Häufchen...

Sollten das die beiden auch machen, bzw. so ähnlich machen, wäre es noch ne Idee, die Häufchen gleich wieder aus dem Klo zu nehmen, wenn Dus mitkriegst.

Ich denke, die beiden brauchen jetzt erstmal einige Wochen hmm, Ruhe, und vor allem Regelmäßigkeit! Weiter oben wurde schon geraten, dass Du Dich mit einem Buch auf den Boden setzt (gut mit Leckerlies bewaffnet) und den beiden etwas vorliest. So gewöhnen sie sich an Deine Stimme und es nimmt ihnen u.U. die Angst und das Fremdgefühl. Sollte dann wirklich eine mal etwas näher kommen, lass wie zufällig ein Leckerlie fallen. Aber versuche nicht, sie anzufassen, auch wenn sie auf Dich zukommen!

Das wird wohl noch eine zeitlang dauern, bis sie soviel Vertrauen gefasst haben.

Ich hab evtl. noch eine Erklärung, warum sie bei den Kindern zutraulicher sind:
Wenn Kinder spielen (obwohl ich jetzt nicht weis, wie alt Deine sind ;) ) sind sie ja in ihrem Element und nehmen teilweise von außen gar nichts wahr. Vielleicht ist gerade das das, warum die Mietzen zu den Kids mehr Vertrauen haben. Sie beachten sie evtl. in diesem Moment gar nicht. Die Katzen haben also die Möglichkeit, sich das ganze anzugucken und sogar drauf zuzugehen, ohne das jemand von ihnen etwas "will".

War jetzt nur so ne Idee ;)

LG Tina
 
Hauptstadtkatze

Hauptstadtkatze

Beiträge
693
Reaktionen
1
Hallo! toll, dass du dich gerade dieser beiden armen Kreaturen angenommen hast. Aber klar ist auch, dass wohl beide von ihrem vorherigen Leben einen kleinen Knackst haben, der sicher eine Weile braucht zum heilen. Zur Zutraulichkeit: Bei jungen Katzen hilft auch (hat zumindest bei der allerersten, sehr scheuen kleinen Katze damals geholfen) vor dem Versteck ein bisschen mit der Angel oder einem Band zu spielen. Also nicht hektisch, aber ein wenig hin und her bewegen, so dass er es sieht. Falls dann der Spieltrieb grösser ist als Angst: Nicht direkt anfassen wollen, erst mal über das Spielzeug mit ihm kommunizieren und ihn den Abstand zu dir bestimmen lassen.
Viel Glück! B.S.
 
K

Kittiefriend

Beiträge
22
Reaktionen
0
Katzenklos sind immer sauber, ich nehm immer alles sofort raus und kontrolliere andauernd.
Habe gerade noch entdeckt das Robin die ganze Couch entlang an 3-4 Stellen gepinkelt hat, weil meine Tochter sich in eine Stelle gesetzt hat.

Ich weiß das nur Robin es ist, bei Kimbie riecht das Pipi viel extremer als bei ihm. Und Robins riecht man nur unterschwellig, aber es reicht.

so gehts nicht weiter. Urinprobe von Robin habe ich jetzt, bringt mein Mann nachher zum Arzt.
Myrtheöl kommt hoffentlich heute oder morgen, aber wenn das nichts hilft??
Was kann ich dann noch machen?
Decke ich eine Stelle ab wo er hinpinkelt, sucht er sich eine andere Stelle.
Ich finde das echt ekelhaft, vorallem mit den Kindern.
Ausserdem riecht die ganze Wohnung schon danach.
Und mein Mann ist ausgeflippt als die Kleine heute morgen in die Käcker gepackt hat. Und das der Robin aufs Bett gemacht hat, weiß er gar nicht. :(
 
P

prinzessin22589

Beiträge
233
Reaktionen
0
Du solltest auf alle Fälle in jeden Raum ein Klo, wenn im Wohnzimmer nicht 2 aufstellen. Hatten die Tiere denn vorher Freigang? Es scheint sich ja um 2 unkastrierte potente kater zu handeln, dass bedeutet beide müssen sofort kastriert werden. Das könnte schon helfen. Wenn sie dann noch viele Klos haben und immer wieder auf rauf gesetzt werden, vielleicht non eine Feelewaystecker anbringen, damit die ruhiger werden, dann hast du vielleicht auch eine Chance. Aber Geduld ist nötig. Wenn sie Freigang gewöhnt sind, dann kann es, dass du sie nicht stubenrein bekommst, wenn es aus Protest ist, aber erstmal Kastartion und viele Klos, dann kann man weiter sehen!
 

Schlagworte

couchabdeckung kunststoff

,

plastikabdeckung sofa

,

couch abdeckung

,
myrtheöl kaufen
, plastikabdeckung für couch, plastikabdeckung für sofa, Couch mit plastik bedecken, couch abdeckung aus plastik, Myrtheöl gegen Katzenurin auf Sofa, katzen eingezogen verstecken sich, abdeckung für sofa katzen, plastikplane sofa, kater uriniert immer auf weiche unterlagen sofa, abdeckung sofa gegen katze, Couch abdeckung gegen Kater

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen