Katzensitter im Haus

Hauptstadtkatze

Hauptstadtkatze

Beiträge
693
Reaktionen
1
Liebe User
wie einige wissen habe ich seit Mai 08 Polly, im Juli habe ich noch ihren Vater Paul dazu geholt. Einmal waren wir seitdem zehn Tage lang weg, haben in der Zeit die Katzen von professioneller Katzensitterin betreuen lassen - im Ergebnis wurde Polly sehr krank, so dass ich die Katzensitterin (die wohl aus dem Tierheim in dem sie arbeitet Viren in die Wohnung geschleppt hat) nicht mehr beschäftigen will. :evil:

Jetzt planen wir eine Woche Urlaub und - das ist toll - meine Eltern haben sich bereit erklärt in der Zeit in unserer Wohnung zu wohnen und die Katzen zu betreuen :) Denke, das ist die beste Lösung, meine Eltern lieben die Katzen. Allerdings haben sie keine Katzen-Erfahrung, meine Ma stellt streunenen Katzen schon mal Kuhmilch hin und denk das ist was ganz tolles.... :shock:

Klar schreibe ich ihnen einen Riesen-Zettel. Aber wie soll es z.B. nachts am besten sein: Polly schläft bei uns im Bett und trampelt schon mal auf mir rum. Soll ich meine Eltern lieber ins Gästezimmer umquatieren und die Tür zusperren lassen? Oder ist das für Polly eine zu große Umstellung, so dass die Gefahr besteht, dass sie protestpinkelt oder so?

Habt ihr sonst noch Tipps wie ich meine lieben Katzen auf meine lieben Eltern vorbereiten kann (und umgekehrt)? Damit es für beide nicht zu stressig wird? :wink:

Danke für Tipps! Bettina
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
26
Hallo Bettina,
warum lässt Du nicht deine Eltern entscheiden, ob sie mit Katzen im Bett schlafen wollen oder nicht. Falls sie das nicht wollen, wäre in meinen Augen die einfachste Lösung, Eltern bei geschlossener Tür im Gästezimmer und Schlafzimmertür offen, damit Polly und Paulchen dort schlafen können.

Was die Milch betrifft, könntest Du zu einer "Notlüge" greifen und sagen, die beiden vertragen keine Milch und kriegen Durchfall. Ob es klappt weiß ich nicht, wenn ich von meiner Mutter ausgehe, dann eher nicht. Die ist mit Bauernhofkatzen aufgewachsen, die zur Melkzeit immer parat standen und ihre Schale Milch gefordert haben. Deshalb ist meine Mutter heute noch der Meinung, nur Wasser trinken ist fade. :?

Zur Vorbereitung. Wäre es möglich, dass deine Eltern schon vorab mal vorbeikommen und die Katzen versorgen. So können sie sich aneinander gewöhnen und Du kannst noch eingreifen bzw. Tipps geben.
 
P

prinzessin22589

Beiträge
233
Reaktionen
0
Vielleicht solltest du dich entspannen und deine Eltern machen lassen. Den Zettel werden sie ja eh weg legen und es machen, wie sie es für sichtig halten. Entweder du vertraust ihnen und nimmst natürlich auch in kauf, dass sie es anders machen werden als du, oder du musst zu Hause bleiben. Wenn irgendwas passiert dann werden deine Eltern schon darauf reagieren
 
T

Testhexe

Gast
Hallo Bettina,

gib ihnen auf jeden Fall Deine Login Daten hier zum Forum ;)

Dass Eltern ihre "Enkel" immer verwöhnen, sollte Dir ja klar sein ;) Sprich, auch wenn Deine Eltern in der Woche die superteuren (demnach guten^^) Whiskas Zuckersticks kaufen und ihnen einverleiben - die Mietzen werden es überleben :)

Nein, jetzt mal im Ernst: Das wichtigste ist, dass Du ihnen klar machst, dass Milch nicht gut für Katzen ist. Falls Du z.B. der Meinung bist, Deine Eltern würden evtl. trotzdem... (jaaa, ich hab auch Eltern ^^) Stell vorsorglich einige Flaschen Katzenmilch nach Hause und zeigs Ihnen. Da ist zumindest keine Laktose drin.

Futter wirst Du sicherlich auch zu Hause haben. Und wenns den Mietzen schlecht geht, werden Deine Ellis bestimmt mit Ihnen zum TA fahren. Auch wenn sie in der Woche vielleicht evtl. ein Stückchen Fleisch vom Teller bekommen SOLLTEN, werden sie davon nicht gleich sterben.

Das wird schon!!

Ob sie sie mit im Bett haben möchten, würde ich auch die Eltern entscheiden lassen.

LG und schönen Urlaub :) Tina
 
Hauptstadtkatze

Hauptstadtkatze

Beiträge
693
Reaktionen
1
Vielleicht solltest du dich entspannen und deine Eltern machen lassen

Vielen Dank für eure Tipps. Ich sehe an euren Antworten, dass ich wahrscheinlich völlig zu Unrecht unruhig bin. Meine Katzis finden es bestimmt ganz toll wenn sie von meiner Mutter verwöhnt werden statt bei mir das Futter abgewogen und rationiert zu bekommen. Vielleicht gar nicht schlecht, wenn sie mal "Urlaub" von Frauchen und Herrchen haben :oops:


Wäre es möglich, dass deine Eltern schon vorab mal vorbeikommen und die Katzen versorgen.
Ja, genau. Sie kommen schon am Donnerstag zu uns, wir fahren erst Sonntag früh weg. Also gibt es bestimmt genug Zeit sich aneinander zu gewöhnen.

Gruß, Bettina
 
K

Knuddelmiez

Gast
Hallo Bettina,

meine Mutter hat auch keine Katzenerfahrung und hat im September zum ersten Mal eine Woche lang auf Gina aufgepasst. Ich habe ihr nur einmal vorher gezeigt, wie sie die Schilddrüsensalbe verabreichen muss, mehr Vorbereitung war gar nicht nötig. Es lief alles gut und meine Mutter war ja auch vorgewarnt, dass es nachts Remmidemmi geben wird, wenn sie die Schlafzimmertür nicht zumacht. Sie hatte mich gebeten, ihr für jede Eventualität eine "Anweisung" dazulassen und so habe ich ihr ein 12 seitiges Pamphlet verfasst, worin ich wirklich nichts ausgelassen habe :)

Mach Dir nicht zu viele Sorgen und bereite Deine Eltern nur einfach auf alles vor. Es wird alles gut gehen :)

Liebe Grüße!
 

Schlagworte

katzensitter in sonta

,

whiskas katzensitter

,

katzensitter im Haus

,
katzensitter in der wohnung wie reagiert die katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen