Die duestere Zukunft der Wale

  • Autor des Themas Mausi
  • Erstellungsdatum
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Die duestere Zukunft der Wale & Delfine

Walfangkommission will möglicherweise Jagd vor Japan erlauben

Canberra (AP) Japan darf künftig möglicherweise Wale vor seiner Küste jagen - muss aber im Gegenzug
den Walfang in der Antarktis einschränken. Das sieht ein Abkommen vor, über das derzeit die Internationale Walfangkommission (IWC) berät, wie die australische Regierung bestätigte. Zahlen wurden nicht genannt. In der Antarktis will Japan in diesem Jahr im Rahmen eines sogenannten Forschungsprogramms bis zu 935 Zwergwale und 50 Finnwale erlegen.............

Quelle & kompletter Bericht

**********

:evil:
 
05.06.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die duestere Zukunft der Wale . Dort wird jeder fündig!
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Walfleischverzehr gefährlich

Färinger Gesundheitsexperten haben ein Verbot des Konsums von Grindwalfleisch auf den Faröer Inseln gefordert. Die Mediziner Dr. Høgna Joensen und Páli Weihe haben eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass Walfleisch und -speck so hochgradig mit Giftstoffen belastet sind, dass sie für den menschlichen Verzehr nicht mehr geeignet seien..............

Quelle & kompletter Bericht

**********

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Island hebt Walfangquoten dramatisch an

München, 29.01.2009: Der scheidende isländische Fischereiminister Einar K. Gudfinsson legt als eine seiner letzten Amthandlungen die Walfangquote für die kommenden fünf Jahre fest. Zwischen 2009 und 2013 sollen 150 Finnwale und 100 Nördliche Zwergwale pro Jahr den Harpunen isländischer Walfänger zum Opfer fallen. Die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS reagiert entrüstet über die Entscheidung............

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Liebe Wal- und Delfinfreunde,

auch dieses Jahr steigern die Walfangstaaten erneut ihren Druck auf die Mitgliedsstaaten der Internationalen Walfangkommission (IWC). Nach der Vergabe grotesker Walfangquoten durch den ehemaligen isländischen Fischereiminister und der Bestätigung Norwegens Walfleisch nach Japan zu exportieren, sind zahlreiche Europäische Regierungen bereit in die nächste Falle der Walfänger zu tappen.

Als „Kompromissvorschlag“ getarnt, will man Japan anbieten, im Gegenzug zu einer freiwilligen Reduktion der Anzahl getöteter Wale im Rahmen des vorgetäuschten wissenschaftlichen Walfangprogramms in der Antarktis, die Walfangaktivitäten in Küstengewässern als eine neue Art des Walfangs zu genehmigen, der angeblich nicht kommerziell sein soll. Dies ist schlicht weg eine Lüge und Täuschung, die nicht nur Japan zu Gute käme, sondern auch Norwegen, Island und vor allem jenen Staaten, die Interesse bekunden, auch Walfang in Küstengewässern aufzunehmen.

Nicht mit uns!

Die WDCS veröffentlicht heute einen Bericht, der an die Vertreter der IWC-Mitgliedsstaaten übermittelt wird, aus dem hervorgeht, dass – entgegen den Angaben der japanischen Regierung – der Fang von Zwergwalen in den Küstengewässern Japans keine Tradition hat und kommerziell motiviert ist. Bedarf besteht keiner.

Kurz vor Beginn einer vorbereitenden Tagung der im Juni stattfindenden Jahrestagung der IWC hat die Europäische Union sich nun auf eine Position verständigt, die mehr als nur vage ist und Interpretationsspielraum offen lässt.
Darin kann sich die EU eine Legalisierung von Formen des kommerziellen Walfangs vorstellen, sollte im Gegenzug der wissenschaftliche Walfang Japans beendet bzw. dessen Ausmaß reduziert werden.

Die WDCS wird in den kommenden Wochen intensive Anstrengungen unternehmen, diesen „Deal“ zu verhindern und braucht dafür Ihre Unterstützung.

Bitte protestieren Sie noch heute bei EU-Kommissar Dimas und fordern eine klare Position, die eindeutig jede Form des kommerziellen Walfangs ablehnt!

Hier geht es zum Protest! --> KLICK

Weitere Informationen zu dem aktuellen WDCS-Bericht finden Sie hier! --> KLICK

Wir halten Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Danke!
Ihr

Nicolas Entrup
WDCS Deutschland
Geschäftsführer

Quelle: Rundmail

**************

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Grünes Licht für noch mehr Walfang?

München, 18.05.2009: Die Artenschutzorganisation Pro Wildlife warnt davor, das Walfangverbot aufzuweichen. Die Internationale Walfangkommission (IWC) diskutiert auf ihrer Konferenz im Juni einen Vorschlag, der Japan die Jagd auf Wale an der Küste erlauben würde. Japan soll im Gegenzug seinen „wissenschaftlichen“ Walfang im Antarktis-Schutzgebiet reduzieren............

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Walfang hat in Island begonnen - bitte protestieren Sie!

Nachdem noch vor wenigen Monaten Islands neue Regierung unter der Leitung der neuen Premierministerin und Regierungschefin Johanna Sigurdardottir angekündigt hatte, dem Walfang in Island ein Ende zu setzen und die ganze Welt diese Nachricht bejubelte, wurde nun aber doch im Mai der Startschuss für den Auftakt der Jagdsaison gegeben und der neue Fischereiminister Steingrímur J. Sigfússon hat auch dieses Jahr wieder das Töten von 150 Finn- und 100 Zwergwalen erlaubt........

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Walfleisch macht Ureinwohner krank

Wädenswil, 11.06.2009: Studie zur Tagung der Internationalen Walfangkonferenz (IWC) in Madeira (22. bis 26. Juni 2009): Weltweit erkranken Menschen durch belastetes Walfleisch. Volksgruppen, die Wal- und Delphinfleisch essen, leiden häufiger an Gedächtnisstörungen, Parkinson-Erkrankungen und Immunschwächen. Dies zeigt ein Bericht, den die Artenschutzorganisation Pro Wildlife zusammen mit OceanCare, der Schweizer Organisation zum Schutz der Meeressäuger und Ozeane, im Juni vorstellt..........

Quelle & kompletter Bericht

:twisted:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
61. Jahrestagung der Internationalen Walfang-Kommission (IWC)
22. bis 26. Juni 2009 in Madeira in Portugal


Die ICRW (International Convention on the Regulation of Whaling) ist eines der ältesten internationalen Umweltabkommen. Sie wurde 1946 gegründet und die Internationale Walfangkommission (International Whaling Commission, IWC) ist ihr ausführendes Organ.......

Quelle & kompletter Bericht

##########

„Wir wollen das letzte Schlupfloch zur Waljagd schließen“

Interview mit Volker Homes über wissenschaftlichen Walfang, mögliche Kompromisse und das Dilemma der Internationalen Walfangkommission (IWC)

2009 will Japan erneut bis zu 935 Zwergwale, 100 Seiwale sowie 50 Brydewale und 50 Finnwale töten. Auch Island hat die Quote massiv erhöht – auf 150 Finnwale und 100 Nördliche Zwergwale. Beide Vorhaben widersprechen dem seit 1986 bestehenden Walfangverbot für Großwale. Sind das normale Vorgänge? ......

Quelle & kompletter Bericht

:???:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Liebe Wal- und DelfinfreundInnen,

kommenden Montag, den 22. Juni, beginnt die 61. Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission (IWC). Diese wird von der Diskussion zu zwei Kernthemen bestimmt sein:

-) Die Zukunft der IWC: dabei geht es um die Erarbeitung eines Deals zwischen den Walfang- und Walschutzstaaten, der die Einführung einer neuen Walfangkategorie – Küstenwalfang – vorsieht, um im Gegenzug Japan zu einer Reduktion der wissenschaftlichen Walfangaktivitäten in der Antarktis zu bewegen. Die WDCS kritisiert die vorliegenden Vorschläge, da Küstenwalfang nichts anderes als eine Form des kommerziellen Walfangs ist, die neue Probleme schafft und nicht bestehende löst. Darüber hinaus enthalten die Verhandlungsunterlagen keinerlei Ansätze, wie die kommerziellen Walfangaktivitäten Islands und Norwegens reduziert bzw. beendet werden sollen. Eine Lösung des „wissenschaftlichen“ Walfangproblems auf freiwilliger Basis kommt dem Ignorieren von Realpolitik gleich.

-) Dänemarks Antrag für die Ausweitung der Waljagd in Grönland auf Buckelwale. (Wir berichteten dazu bereits mehrfach).

Aktuelle Berichte

Bereits vor Ort bei der IWC-Tagung in Madeira halte ich Sie in meinem BLOG -->> KLICK über aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen auf dem Laufenden.

Lesen Sie aktuelle Informationen und Hintergründe:

Online im aktuellen Wal-Spezial, einem Online-Kooperationsprojekt der WDCS gemeinsam mit „Welt der Wunder“ und MSN Deutschland -->> KLICK

In der aktuellen Printausgabe des TAUCHEN-Magazins.

Das 7-köpfige WDCS Team vor Ort wird alles daran setzen, um Walen bei der IWC-Tagung eine Stimme zu geben.

Ihr

Nicolas Entrup
WDCS

PS: gemeinsam mit dem WWF veröffentlicht die WDCS heute einen Bericht über die Millionen an Steuergeldern, die Norwegen und Japan in den Walfang pumpen und somit eine sinnlose Praktik ermöglichen, die den Tod von jährlich ca. 2000 Großwalen zu verantworten hat. Lesen Sie hier mehr darüber -->> KLICK

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Walfeind Nummer eins

Erstmals werden dieses Jahr mehr Wale vor Europas Küsten gejagt als vor Japans. Und das, obwohl das Walfleisch kaum noch Abnehmer findet

Die ersten zwei Finn-Wale mussten am vergangenen Freitag sterben. Die Besatzung des Walfang-Schiffes "Hvalur 9" hatte die Tiere aufgespürt, irgendwo vor der Küste Islands. Nach ein paar Harpunen-Schüssen konnten die Walfänger ihre Beute über eine Rampe auf das Schiff ziehen. Die ersten zwei von insgesamt 150 Finnwalen, die im Laufe des Jahres vor der Küste Islands ihr Leben lassen werden.......

Quelle & kompletter Bericht

:(
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Aktuelle Mitteilung vom Treffen der Internationalen Walfangkommission in Portugal:

Bitte appellieren Sie gemeinsam mit der WDCS an die USA, den Antrag Dänemarks auf eine Ausweitung der Waljagd in Grönland abzulehnen

Wir brauchen dringend Ihre Unterstützung!

Die USA versuchen die EU unter Druck zu setzen, damit diese den Antrag Dänemarks auf eine Ausweitung der grönländischen Waljagd auf Buckelwale unterstützt.

Es scheint, dass der Einsatz der neuen US-Regierung die amerikanische IWC-Delegation noch nicht erreicht hat. Wir hoffen immer noch auf einen positiven Einfluss der neuen Regierung bei der diesjährigen IWC. Präsident Obama hat sich verpflichtet, Entscheidungen zu treffen, welche auf wissenschaftlichen Fakten beruhen. Die US-Delegation scheint jedoch gewillt, einen willkürlichen Lastminute-Antrag zu akzeptieren, der keiner vollständigen wissenschaftlichen Prüfung unterzogen wurde.

Sie und viele andere Menschen in der EU haben sich bereits für den Schutz der Buckelwale im Atlantik ausgesprochen. Gerade als sich die EU klar und einheitlich gegen den Antrag positioniert hat, wurde die Abstimmung vertagt. Bitte helfen Sie uns jetzt zu verhindern, dass ein „Lastminute-Deal“ geschlossen wird. Senden Sie noch heute unseren E-Protest. Jede Stimme zählt! Zum Protest -->> KLICK

Aus Madeira - Ihr Nicolas Entrup

Quelle: Rundmail

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Kein Appetit auf Walfleisch: Norwegen bricht Fang ab

Drucken Tromsø (dpa) - Wegen geringer Nachfrage nach Walfleisch haben die norwegischen Walfänger ihre diesjährige Jagd vorzeitig abgebrochen. Wie ein Sprecher des Fischereiverbandes in Tromsø bestätigte, sind seit Beginn der Jagdsaison 350 der 885 für den Abschuss freigegebenen Zwergwale erlegt worden............

Quelle & kompletter Bericht

:???:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Schonfrist für die Buckelwale

Madeira, 26.06.2009: Erschöpft, aber bei schönem Wetter, sitze ich heute gemeinsam mit meinen Kollegen zusammen und wir ziehen ein Fazit von der gestern zu Ende gegangenen Tagung der Internationalen Walfangkommission und besprechen bereits unsere nächsten Schritte. Der Antrag zur Bejagung von Buckelwalen wurde NICHT angenommen. Die Entscheidung wurde vertagt....

Quelle & kompletter Bericht

:neutral:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
EU oder Walfang?

München, 27.07.2009: Am Montag wird Island beim EU-Außenministerrat offiziell die Aufnahme in die Europäische Union beantragen. Die Artenschutzorganisation Pro Wildlife fordert die EU auf, den Beitritt nur zuzulassen, wenn Island auf den Walfang verzichtet. "In der EU sind Wale und Delfine streng geschützt, das muss auch für Island gelten", sagt Pro Wildlife-Sprecherin Sandra Altherr.........

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Walkampf sucht Walhelfer

München, 04.08.2009: In den nächsten Wochen beginnt der Kampf um die Wählerstimmen für die Bundestagswahl am 27. September 2009. Aus diesem Grunde startet die WDCS Anfang September ihren Walkampf, für den wir noch Walhelfer suchen! Wir wollen, dass die Bundestagsfraktionen den Walschutz ernst nehmen! Sie reden gerne und wollten schon immer mal andere mit Ihrer Begeisterung für Wale und Delfine anstecken?........

Quelle & kompletter Bericht

8)
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Islands Walfangolympiade

München, 29.09.2009: Mit der Tötung von 125 Finnwalen und 80 Zwergwalen im Jahr 2009 vollzog Island die Wiederaufnahme des groß angelegten kommerziellen Walfangs im Nordwestatlantik. Walschützer berechnen die angelandete Menge an Walprodukten mit mehr als 3 Millionen Kilogramm Walfleisch und Walspeck, die ausschließlich für den japanischen Markt vorgesehen sind. Und dies trotz eines bestehenden internationalen Handelsverbotes mit Walprodukten und der Tatsache, dass noch im Juni 2009 in Japan mehr als 4.500 Tonnen Walprodukte in den Kühllagern auf Abnehmer warteten....

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Fordern Sie Island dazu auf, den grausamen Walfang zu stoppen

Zeigen Sie mit dem Finger auf Island

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

stellen Sie sich bitte folgendes vor: Sie sind auf Walbeobachtung, Ihr Blick streift erwartungsvoll über das Wasser auf der Suche nach einem der faszinierendsten Lebewesen der Erde ...

... und plötzlich müssen Sie entsetzt mit ansehen, wie ein elegant auftauchender Wal durch eine Sprengharpune brutal getötet wird.

Das klingt unwahrscheinlich? Ist es leider nicht. Denn in Island, wo dieses Jahr bereits über 200 Wale getötet wurden, könnte sich ein solcher Vorfall ereignen......

Quelle & zur Protestmail

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
OFF-TOPIC

Walsterben nach Schiffsunglück

WWF-Report: Gravierende Schäden für Bevölkerung und Tierwelt an Madagaskars Küste

Tonnen von Giftmüll, die nach der Havarie eines türkischen Frachters im August vor Madagaskar, ausgetreten sind, haben ein Walsterben und weitreichende Schäden für die Bevölkerung und Umwelt verursacht. Laut eines aktuellen WWF-Reports gleichen einige Strandabschnitte regelrechten Todeszonen...........

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Neue japanische Regierung soll Verkauf von giftigem Wal- und Delfinfleisch verbieten

München, 24.11.2009: Offener Brief von Arten- und Verbraucherschutzverbänden! Eine internationale Allianz aus 49 Verbraucherschutz- und Umweltverbänden sowie Wissenschaftlern hat heute die neue japanische Regierung aufgefordert, die Jagd auf Kleinwale und Delfine sofort zu beenden. Darüber hinaus fordern die Verbände, den Verkauf des mit Quecksilber und anderen Giftstoffen stark belasteten Fleisches zu verbieten..........

Quelle & kompletter Bericht

:x
 
Mausi

Mausi

Beiträge
7.472
Reaktionen
10
Niedrigster Fangzahl folgt höchste Quote seit 15 Jahren

München, 09.12.2009: Die norwegische Fischereiministerin Lisbeth Berg Hansen gab auf einem Treffen der Norwegischen Zwergwalfänger Vereinigung in Svolvae, Norwegen, die selbst auferlegte Walfangquote für die kommende Walfangsaison bekannt. Im Jahr 2010 sollen 1286 Zwergwale getötet werden dürfen. Das sind 401 Tiere mehr als in der letzten Fangsaison und die höchste selbst auferlegte Fangquote seit Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs durch Norwegen..........

Quelle & kompletter Bericht

:evil:
 

Schlagworte

wie sieht die zukunft der wale aus

,

cornelia schamicke

,

die zukunft ohne die wale

,
wie sieht die zukunft der wale aus antarktis
, eröffnung delfinlagune cornelia schamicke, Wale in hurghada, walfang zukunft, sind waltouren auf teneriffa walfreundlich

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen