• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Becken gebrochen, Katze liegt nicht still.

mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Holla!

Folgendes, trotz ruhigster Wohnlage überhaupt (die einzige Strasse die hier vorbeigeht, führt zum Friedhof. Wer hätte gedacht das da nachts noch Leute unterwegs sind!), ist es doch passiert. Meine kleine Katze ist angefahren worden, Becken gebrochen. Gott sei dank nicht mehr passiert, innere Organe sind nicht betroffen.

Da mein Nachbar TA ist, war sie schnell versorgt, Schmerzmittel, weitere
Maßnahmen haben wir nicht getroffen, auch wenn der Knochen durch ist.

Neben Aufbaupräperaten, Schüsslersalze, hat der TA nur Bettruhe über einen möglichst langen Zeitraum angeordnet, am Besten in einem Abgeschlossenen Bereich. Da ich Easy nicht wegsperren wollte, habe ich ein altes Kinderreisebett ins Wohnzimmer gestellt. Schön gepolstert, Katzenklo (ganz niedriges) und wird schon gehen, dachte ich.

Pustekuchen, in der ersten Nacht gabs die ersten (noch erfolglosen) Ausbruchsversuche. Drei Tage später war sie draussen, immer wieder. Da das Ding ziemlich hoch ist und sie sich nur immer wieder auf den kaputten Knochen fallen lässt, bleibt sie jetzt draussen und hoppelt wieder durch die ganze Wohnung.
Kann man sich nicht wirklich dran gewöhnen. TA meint, könne man eh nichts gegen machen, nur man sollte darauf achten das sie nicht zuviel rumläuft.

Hat jemand mal was ähnliches mitgemacht, oder Tipps und Tricks das sie etwas ruhiger wird (und ich gleich mit)? Sie scheint keine großen Schmerzen zu haben, ich hab bedenken das so der Bruch nicht richtig heilt oder schief oder so.
Irgendwelche Ideen?
 
19.05.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Becken gebrochen, Katze liegt nicht still. . Dort wird jeder fündig!
F

fledermaus

Gast
hallo mikes mom

ich hab mit meinem kater etwas ähnliches erlebt. er hat sich, als er vom auto angefahren wurde, den rechten ellbogenknochen gebrochen und musste 6 wochen ruhig gestellt werden.

das war gar nicht sooo einfach für den kleinen kerl, das er sehr bewegungsfreudig ist.

ich hab das dann so gelöst:
zuhause hatte ich noch die alte, seeehr grosse voliere meines papageis, bzw. die voliere war noch bei meinem papa zuhause. diese voliere ist ca. 1.60 hoch, 1.20 m breit und 80 cm tief.

wir haben zwei böden eingezogen, mit leiterchen versehen und das ganze abgesichert, sodass leo nicht von ner leiter oder nem zwischenboden runterfallen kann.

zuunterst stand sein klo (ganz hinten in der ecke) und vorne bei der türe futter und wasser. in der mitte hatte er sein bettchen und oben konnte er sitzen und hatte den rund-um-blick. ihm gefiel es eigentlich recht gut dort drinnen, mal abgesehen davon, dass er fand, er sei schon wieder seeehr fit und wolle eigentlich lieber raus und auf der wiese spielen.

ich fand die lösung gar nicht soooo schlecht. leo war zwar in nem käfig drin und konnte sich nicht sooo viel bewegen, wie wenn er in der ganzen wohnung hätte rumgehen können, trotzdem hatte er eine gewisse bewegungsfreiheit und war beschäftigt mit rauf- und runtergehen.

ich denke mal, bei nem beckenbruch müsstet ihr schon darauf achten, dass die katze sich nicht viel bewegt. es wäre ja schade, wenn der knochen falsch zusammen wächst und sie eine bleibende behinderung davon trägt.

warum hat der arzt das ganze eigentlich nicht operiert, sprich mit schrauben fixiert? das würde mich das sinnvollste dünken. mich wundert die verhaltensweise deines TA's doch ein wenig ... ein beckenbruch ist ja nun schliesslich wirklich kein simpler bruch!

lieber gruss,
fledi
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Hallo Mikes Mom,

ich fürchte mit dieser Verletzung wird der Katze ein Käfigaufenhalt nicht erspart bleiben, damit die Knochen wirklich heilen können.
Es gibt im Handel sogenannte Aufzuchtkäfige, die Platz genug bieten, oder wenn Du etwas geschickt bist könntest Du solch einen Käfig bauen. Es ist zweifellos nicht schön für eine Katze, und ihr werdert Euch jetzt besonders viel um sie kümmern müßen, damit die mangelnde Bewegungsfreiheit kein Trauma für sie wird, aber mit solch einer Verletzung geht es leider nicht anders.

Viele Grüße und alles Gute für die Katze
Russian
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Also @fledermaus
Wir haben lange darüber geprochen ob man es nicht fixieren könnte, allerdings wäre die OP zu risikoreich. Es ist kein offener Bruch, daher haben wir uns gegen eine OP entschieden. Man müsste die kleine zweimal in Vollnarkose legen (schrauben rein und wieder raus) und da wir wissen das sie nicht gut mit der Narkose klarkommt, haben wir das lieber sein lassen. Wir hatten schon genug Probleme bei der Kastration, sie verträgt das Mittel scheinbar nicht richtig.

Käfig müsste ich mal versuchen, allerdings habe ich manchmal das Gefühl das die kleine leichte Platzangst hat, im Transportkorb macht sie ziemliches Theater und ich hatte es ja mal mit dem Reisebett versucht, das war auch abgedeckt, das war dann allerdings die Hölle los, auch wenn die Seiten dieses Dings transparent waren.

ich denke ich werde es mal versuchen das sie nur im Wohnzimmer bleiben darf, das ist nicht so groß und da kann sie nicht viel rumlaufen.
Aber danke für die Tipps!
 
jana

jana

Beiträge
19
Reaktionen
0
Beckenbruch

Hallo Mikes mom,
mein Kater hatte vor 17 Jahren einen Beckenbruch, ihm war beim spielen der Staubsauger auf das Becken gefallen, hatte zum Glück auch keine Verletzungen der inneren Organe. Es handelte sich um eine einseitige Fraktur der rechten Beckenschaufel. Der damalige TA sagte in der freien Wildbahn würde das bei Großkatzen auch wieder zusammen wachsen. Er hat ihm eine Kalkspritze und vorbeugend ein Antibiotikum gespritzt. Ich habe ihn dann auf einem Brett seine Kuscheldecke platziert. Nach drei Tagen hat er sich schon mit den Vorderpfötchen auf das Katzenklo gezogen, nach 3 Wochen ist er mit etwas hummpeln schon wieder überall umhergelaufen. Das einzige was zurück geblieben ist das er einen leichten Beckenschiefstand hat und dadurch nicht ganz so gut klettern kann und sein Schwanz hängt immer wie bei einem Dino runter. Ich durfte ihn fast 2 Jahre nicht über die Stelle streicheln. Dein TA hat bestimmt recht, es wird sich nicht um einen komplizierten Bruch handeln und da wird sich Deine Katze entsprechend ihrem Instinkt Bewegen und belasten, schränke das nicht ein. Das ist wie beim Menschen manche Ärzte lassen bei einem Bruch so schnell wie möglich vollbelasten andere empfehlen allmähliche Teilbelastung, am besten man hört auf seinen Körper und wer könnte das besser als ein Kätzchen?
Gruß Jana , Brummel, Sprutzi, Beavis
 
N

niwi34

Beiträge
2
Reaktionen
0
hallo mikes mom!

ich bin mit dem gleichen problem hier und war super froh, als ich deinen beitrag las. wie geht es der kleinen inzwischen??? unser kleine hatte mit 18 wochen fast zeitgleich wie bei dir einen beckenbruch erlitten. ich habe exakt das gleiche problem. der ta meint, sie soll ruhig bleiben, nicht laufen, springen etc. sehr lustig! das klappt genau so lang, wie man spürt, dass sie schmerzen hat und sich schont. bekommt sie allerdings schmerzmittel, dreht sie auf wie ne kleine irre (hat ja viel nachzuholen....). bei uns sind jetzt etwas über zwei wochen um und wir haben das gefühl, noch keinen schritt weiter zu sein. im gegenteil: am anfang fraß sie längere zeit nicht (vor schmerzen), hatte kurzzeitig hohes fieber (aber nur wegen schmerzen/streß) und lag mehrmals an infusionen. auch einen einlauf mußte sie bekommen, weil sie vor schmerzen ihre toilette nicht mehr benutzen konnte. wir haben sie gepäppelt und gepäppelt...ein paar tage war es sehr kritisch. dann wurde es nach und nach besser (ihr appetit wurde wieder angeregt mit hills a/d). auch das konnten wir irgendwann wieder auf normales futter umstellen, die verdauung klappte auch wieder. wir waren echt froh!!! dann meinte die kleine, sie sei jetzt wieder kerngesund und tobte wie irre (allerdings nur in einem zimmer!!!). ich habs nicht fertig bekommen, sie in einen käfig zu sperren und so entschied ich mich, das wohnzimmer für sie umzubauen, so dass ihr bewegungsumfeld stark eingeschränkt ist...
sie hat einen regelrechten rückfall bekommen vorgestern. mit fressen ist nichts, laufen geht gar nicht (nur torkelig mit umfallen), n bissl fieber hatte sie auch wieder und toilette konnten wir auch vergessen...

ich denke, wir haben auf jeden fall ne tolle behandlung in unserer tierklinik (alle untersuchungen sind gemacht worden). operation sei nicht nötig, weil ihr becken nicht verschoben ist, nur am hinteren rechten lauf oben am becken (innen) gebrochen. der witz ist sogar: wir haben KEINE ahnung, woher sie das hat!!! sie geht gar nicht raus, muß also in der wohnung irgendwo runtergefallen sein und beim rutschspiel irgendwo gegen geknallt...?

ich wollte mal von dir hören, ob du inzwischen eine neue idee hast, wie du deine katze still hältst? wir müssen diesen rückfall jetzt erstmal wieder überstehen und dann wohl doch die "harte" nummer fahren...*schnief*...

vielleicht noch zur info ihre medikamente: anfangs antibiotikum (6 tage lang), lactulose (um den stuhl weich zu halten), so ein spezielles gelenköl (komme gerade nicht auf den namen), vitamin b und das schmerzmittel metacam...

gibt es bei dir neue erkenntnisse? würd mich freuen, wenn wir uns austauschen könnten...

lieben gruß aus hamburg!
niwi
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Hallo!

Sorry, war länger nichr mehr hier, aber der Kleinen geht es super. Ich hab zwar eine Zeit lang gedacht das Becken würde schief anwachsen, hat sich aber gegeben und jetzt ist sie wie immer in der Gegend unterwegs, sind doch zäh die Kleinen :D

Grüße an alle
 
C

Cram

Beiträge
31
Reaktionen
0
Vor fast 20Jahren hatt miene damalige Katze auch mal einen Beckenbruch. Die genauen Details über die Art des Bruches weiss ich leider nicht mehr, da mich das als Kind nicht soo sehr interessiert hat, aber es muß wohl eher ein nicht so komplizierter bruch gewesen sein.
Damals hat der TA versucht, den Bruch mit einer Bandage zu fixieren und noch dabei behauptet "Das hat noch keine Katze abgekriegt". Na ja, es hat auch etwas mehr als einen Tag gedauert bis er dann doch ab war :D .
Der TA miente daraufhin auch nur noch, daß er dann nichts mehr machen könne, beruhigte uns aber mit einem Satz nach dem Sinne "Das macht aber auch nicht viel, man kann davon ausgehen, daß eine Katze nichts unvernünftiges macht und der Bruch auch so wieder heilen wird".
Im Nachhinein hatte er recht behalten und obwohl ein leichter Beckenschiefstand zurückgeblieben ist, hatte meine Katze damit ihr Leben lang keine Schwierigkeiten und ist mit 18 an (schätzungsweise alterbedingtem) Nierenversagen gestorben (bzw. vom TA eingeschläfert worden).

Also im Grunde kann ich Jana nur beipflichten:
Am besten hört man auf seinen Körper und wer kann das besser als eine Katze...
;)
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Ja, Katzen sind wirklich ziemlich zäh, was ihre Knochen angeht, die Katze mit der ich aufgewachsen bin, hat es sogar 3 mal erwischt, das Becken war teilweise zertrümmert und der alte TA meinte nur, mal sehen ob sie die nacht übersteht...
Hat sie, dreimal sogar und wir haben sie mit über 20 Jahren einschläfern lassen, wegen einer Erkältung mit der sie sich über 2 Wochen gequält hatte.
Aber sie war klasse, auch wenn sie manchmal schmerzen im Becken hatte, sie hat bis ins hohe Alter noch Mäuse angebracht.
Aber sie war eben etwas ruhiger als meine Easy, die Flitzpiepe.
Ich seh aber auch an den Beiträgen, das es wirklich besser ist, die Tierchen einfach in Ruhe zu lassen, das sie es selber schon wieder hinbekommen.

Gruß
Mascha
 
G

Guest

Gast
Hi Mikesmom!
Ist ja schon ne weile her mit eurem Fall, bin aber recht neu und komme jetzt erst zum lesen.
Also wir haben in der klinik zum verleihen ein paar Ruhekäfige…. Bzw es gibt sie auch zu kaufen.. Das ist schon recht gemein in so nem kl. Rechteck“Vollpension“ für mehrere Wochen….
Aber es scheint ja bei euch ne Lösung gegeben zu haben…!!!!!!!

Allerdings wollte ich zur Narkose noch mal was sagen.. Es gibt doch unterschiedliche Medis für die Narkose zum zusammenstellen und auch die Inhalationsnarkose zusätzlich .. Wart ihr bei einem Chirurgen der sich mit solchen Brüchen speziell auskennt??
Wie alt ist eure Miez/wegen der Befürchtung mit der Narkose…????
Hat sich ja wohl erledigt aber es interressiert mich doch schon mal..
LG SCRAT
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Hey scrat,
Easy ist jetzt 3 1/2 Jahre alt, aber eine Narkose ist immer ein Risiko, egal wie alt. Ausserem hbe ich den Bruch auf dem Röntgenbild gesehen, es war einfach nur glatt gebrochen, daher haben wir von Anfang an gesagt das es besser ist wenn es selber heilt. Eine OP mit Schrauben und allem mögliche hätte ziemich lange gedauert, mehrere Stunden und da ist dann die Belastung für den Kreislauf etc doch zu hoch, wenns auch anders geht.
Bei einem Splitterbruch hätte ich das ganze auch anders gesehen, aber so ist es wirklich schonender.

Gruß Mascha
 
G

Guest

Gast
HI1 Keine Frage Narkose ist für alle ein Risiko.. ich wollte nur wissen ob es ein Chirurg beurteilt hat...
wie welche Brüche heilen muß der ARZT beurteilen ganz klar..
Ich fragte auch nur weil wir chirug..spezialisiert sind..
lg Scrat
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Nein, ein wirklicher Chirurg war nicht dabei, nur mein TA, allerdings konnte selbst ich auf dem Röntgenbild erkennen das es ein sehr glatter bruch war. Sah auch als wäre eine (wie heißt das richtig?) Beckenschaufel abgebrochen, keine Splitter und nichts sonst zu sehen.

Gruß Mascha
 
G

Guest

Gast
UPPS.. frag mich nicht wirklich.. bissi anatomie Kenntnisse sind ja vorhanden. ich denke Du meinst die BeckenPFANNE??????ich schau nochmal nach....
Aber gut wenn es ihm jetzt besser geht.. solltest Du später mal beschwerden feststellen.. wende Dich an eine entsprechenden DOC.. nur für den fall meine ich..
LG SCRAT
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Sah auch als wäre eine (wie heißt das richtig?) Beckenschaufel abgebrochen
Die Beckenschaufel ist der größte Teil des Beckens. Auf dem Bild in diesem Link: Anatomie der Katze - dann auf "Passiver Bewegunsapparat - Knochen und Gelenke" klicken. Der Bereich, wo genau die "27" drauf sitzt, ist die Beckenschaufel. Die Pfanne wäre das, wo die "28" hinweist: Die Gelenkpfanne des Hüftgelenks.

Ein glatter Bruch wird auch beim Menschen nicht unbedingt operiert, da die Heilungschancen ohne OP da oft besser sind.

Gruß, Inge
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Hey Inge,

Dann wars die Beckenschaufel die gebrochen war, danke dir. Ich bei meinem TA die aufnahme von oben gesehen, das Becken trifft sich ja oben an der wirbelsäule und dort war der Bruch (und die Erklärung für ihren etwas kurzen Schwanz, sie hat nämlich zwei verwachsene Wirbel an dieser Stelle, macht ihr aber keine Probs)
Und wie du auch schon sagtest, bei Menschen heilen die Knochen in den meisten fällen auch von alleine zusammen, wenn man sie ruhigstellt. aber Katzen und Gipsverbände gehen ja nicht ganz so gut, so wirklich mögen die das nicht.
Aber wir haben es ja hinter uns, mittlerweile hinkt sie nichtmal mehr, alles ist wieder grade und sie scheint auch sonst keine Schäden behalten, Glück gehabt.
Im übrigen hat es auch sehr geholfen ihr zur Heilungsunterstützung noch Schüsslersalze zu geben, Calcium phosphoricum und Symphytum zum Knochenaufbau.


Gruß Mascha
 

Schlagworte

katze becken gebrochen

,

beckenbruch bei katzen heilung

,

katze hüfte gebrochen

,
katze gebrochenes becken
, becken gebrochen katze liegt nicht still, beckenbruch katze heilung, beckenbruch heilungsdauer katze, gebrochenes becken katze, katze hat becken gebrochen, Beckenbruch bei Katzen Heilungsdauer, katze beckenbruch heilung, Katze Beckenbruch, gebrochenes Becken bei Katzen, katze beckenbruch heilungsdauer, becken gebrochen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen