Wurflager und Hochheben?!?!

P

Paulinchen2003

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallihallo!
Also, meine normale Hausmieze ist schwanger, ja ich weiß, das ist verantwortungslos, aber ich habe echt schon für bis zu 8 Kitten Abnehmer gefunden. Also kein Grund zur Sorge! und ich werde auch mit allen Abnehmern, so eine Art Vertag abschließen, das die Kleinen so schnell wie möglich kastriert werden. Die Abnehmer
wissen das auch schon!
Aber jetzt zu meiner Frage! Also Paula (meine trächitige Mieze) ist jetzt in der 6. Woche und da dachte ich mir, leg ich jetzt langsam mal ein wurflager für sie an. Doch nach vielem googlen, habe ich nur rausgefunden, das das eine Kiste sein sollte die ungefähr 30 x 50cm ist und ca 25cm hoch. Stimmt das überhaupt? Aber wie ich das jetzt dadrinnne auslegen soll, weiß ich nicht. Könnt ihr mir da helfen?
Und Da Paula jetzt schon einen etwas runderen Bauch hat wollte ich fragen wie man sie richtig hochhbet, denn sie maunzt beim tragen immer so sehr, als ob es ihr weht tut. Wie nehme ich sie dann richtig hoch?

Also, ich hoffe ihr könnt mir trotzdem antworten! und bitte nicht anmeckern! Das habe ich schon hinter mir, jetzt ist es sowieso zu spät. Tut mir auch echt leid, aber ich würde mich über ernst gemeinte ANtworten echt freuen!!!
Danke schonmal
Bis dann
Paulinchen
 
21.05.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wurflager und Hochheben?!?! . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Na gut, dann spare ich mir mal das Meckern, hoffe aber, dass Deine Katze nach der Geburt schnell kastriert wird. Sie kann schon drei bis vier Wochen nach der Geburt wieder rollig werden. Bedenke das bitte!

Nun zu Deiner Frage:

Hochheben solltest Du Deine Katze folgender Maßen (wie übrigens jede Katze, unabhängig ob schwanger oder nicht: Die linke Hand greift von hinten zwischen den Vorderbeinen durch und stützt den Brustkorb und umfasst die Beine leicht stützend am Ellenbogen, die rechte Hand greift von vorn an den Podex und stützt die Hinterbeine, so dass die Katze quasi auf Deiner Hand sitzt. Wichtig ist, dass ohne Druck oder Zwang gehalten wird. In dieser Stellung lassen sich meine Katzen alle gut hochheben und tragen.Keine Katze mag es, wenn die Beine hilflos in der Luft herumzappeln oder ihr die Luft wegbleibt oder der Magen drückt.

Zum Wurflager: 30 x 50 cm kommt mir ein wenig klein vor. Meine Wurfkiste ist glaube ich so ca. 40 x 60 cm. Die Größe ist sehr gut. Du kannst einen Pappkarton nehmen oder einen alten Wäschekorb, wichtig ist, dass Du eine Art Höhle daraus machen kannst, also z. B. ein Handtuch oder so darüber hängst. Die Katze muß sich in der Kiste gut abstützen können während der Wehen und auch sich aufrichten können. Die Wurfkiste polstere ich immer mit alten Bettbezügen aus, darauf kommen Wickelunterlagen von Fixies. Die sind so ähnlich wie die Inkontinenzunterlagen, die Du im Sanitätsfachgeschäft bekommst, nur billiger und weitaus robuster. Sie haben oben drauf Zellstoff und unten drunter eine dünne Plastikschicht, wo nichts durchgeht. Du kannst natürlich auch alte Geschirrhandtücher, Bettlaken oder so nehmen, allerdings "süffen" die natürlich durch. Bitte auf keinen Fall Frotteehandtücher, da bleiben Mama und Babys mit den Krallen drin hängen.

Ich lege dann nach beendeter Geburt bzw. auch zwischendurch immer eine neue Unterlage drunter (man kann geschickter Weise gleich mehrere aufeinander packen, dann braucht man die oberste nur wegzuziehen. Allerdings lege ich die immer erst drauf, wenn die Geburt kurz bevor steht. Die meisten Katzen graben die Wurfkiste in den Tagen vor der Geburt mehrfach intensivst um. Nach zwei, drei Tagen tausche ich dann die Unterlage (natürlich eine neue nach beendeter Geburt) gegen ein Molton-Tuch oder eine Felldecke (gibt es häufig bei Tchibo oder Supermärkten als "Heimtierdecke) aus.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Hallo Paulinchen,

ich hoffe Deine Katze wird Dich nicht mit 8 Kitten überraschen, dann hättest nämlich das Problem zufüttern zu müßen, und d.h. für mindestens 14 Tage alle zwei Stunden am Tag und in der Nacht.
Richte Dich aber dennoch darauf ein indem Du sowohl für evtl. Urlaub sorgt, wenn Du berufstätig bist als auch Aufzuchtsmilch und Fläschen mit Sauger bereit hälst für den Geburtstermin.
Ich hoffe Du bist etwas kundig in der Geburtshilfe, und hast vor allem für die Geburt einen TA in Rufbereitschaft, auch nachts. Wenn nicht, kümmere Dich jetzt darum oder frage hier, wenn Du noch Rat brauchst.


Viele Grüße
Russian
 
P

Paulinchen2003

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hi!
Danke für eure Antworten!! Ich glaube mit dem hochheben lasse ich es ganz, entweder mache ich es falsch, oder Paula möchte es einfach nicht. Außerdem kommt sie auch so immer zum kuscheln.
Danke auch für die Ideen für ein Wurflager. Ich werde in der nächsten Zeit ein, zwei oder drei hinstellen, mal sehen vielleicht nimmt sie es ja an. Wäre schön.
Danke nochmal, und wenn euch noch was dazu einfällt, dann könnt ihr ruhig noch was schreiben, ich bin nämlich auf diesem Gebiet, noch ziemlich unerfahren!
Bis bald
Paulinchen :p
 
P

Paulinchen2003

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!
Ich wollte mich mal melden! Am 16.06.04 sind die Kitten geboren. Es sind 6 Stück. Es geht allen gut und sie trinken schon fleißig und haben auch schon zugenommen. Ich hoffe es kommen alle durch.
Byebye
Paulinchen
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Hallo Paulinchen,

herzlichen Glückwunsch, und alles Gute für die Kleinen. Ich hoffe sie entwickeln sich gut, machen Dir viel Freunde und Du findest ein schönes Zuhause für sie.
Aber bitte nicht vergessen, die Mutterkatze sollte kastriert werden, wenn die Babys selbstständig futtern :wink:

Viele Grüße
Russian
 

Schlagworte

trächtige katze hochheben

,

schwangere katze hochheben

,

schwangere katze tragen

,
wurflager katze
, katze tragen, trächtige katze heben, darf man eine trächtige katze hochheben, katzen hochheben, wurflager, trächtige katze hochnehmen, Wurflager für Katze, katzen tragen, katze an den hinterbeinen hochheben, Heben trächtige Katze, wann geht katze in den wurflager

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen