Nächtliche Attacke!!!HELP!!!

S

Sniper1974

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

unser Charlie ist ein 1 Jahr alter Mischlingskater,kastriert wurde er mit 10 Monaten. Er lebt zusammen mit mir und meiner Freundin in einer 96 qm großen Paterre Wohnung.
Da neben uns zur Zeit eine Baustelle ist, geht er nur im Schutze der Dämmerung nach draußen aber entfernt sich nicht weit vom Haus da
er in 20-30 Minutenabständen an der Türe steht um zu prüfen ob wir denn noch da sind!! Auf Baulärm reagiert er ganz allergisch :shock: , und ist tagsüber kaum raus zu bekommen.

Aber nun zum Problem, seit ca 4 Wochen terrorisiert er uns jeden Tag um 4:00Uhr des morgens! er hat er schläft in einem Korb am Fuße des Bettes, aber gegen 4:00Uhr fängt er an Nach Zehen, Nase zu beißen, provoziert einen wach zu werden indem er am Bett kratzt oder die Tapete zerstört. :?
Außsperren habe wir probiert, er öffnet sich alle Türen, oder kratzt um Maut so lange bis wir aufstehen. :twisted: Ich habe ihn auch raus gelassen, aber nach 10 Minuten schreit er dann draußen vor der Türe die Nachbarschft zusammen!!

Wir sind wirklich am Ende, der Schlafmangel zehrt an unseren Kräften !!!

Kennt sich jemand mit sowas aus, was kann ich tun.....please Help!!!

Ich bin für jeden Tip dankbar, bitte nur schnell!!!!!!! :(

Danke Ralf
 
03.06.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nächtliche Attacke!!!HELP!!! . Dort wird jeder fündig!
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
hallo!
unsere beiden kater dürfen nicht in unser schlafzimmer.
der rest der wohnung stand ihnen aber des nachts zur verfügung (keine freigänger). vor ein paar monaten hat paul dann auch angefangen immer zwischen 3 und 4 uhr vor der schlafzimmertür laut zu miauen.
beim ersten mal bin ich natürlich aufgestanden, um zu schauen, was los ist. war aber nix *schulterzuck* hab mit ihm gesprochen und ihn ein bißchen gestreichelt und dann war gut.
leider meinte prinz paul dann, dieses spielchen nun jede nacht spielen zu müssen :roll: das habe ich ca. 1 woche mitgemacht, wobei ich auch versucht habe, sein geschrei zu ignorieren - aber nach einer stunde lagen die nerven blank und katerchen hatte gewonnen :twisted:
seitdem gehen peter und paul immer schon im arbeitszimmer schlafen - bei geschlossener tür. (kratzbaum, toilette, wasser etc. ist auch alles in diesem zimmer). die beiden haben das inzwischen akzeptiert und sind ruhig, bis ich auch aufstehe - dann werde ich allerdings auch gerufen :wink:

wie ihr das nun bei eurem freigänger machen sollt, weiß ich auch nicht.. :?: auf jeden fall bestärkt man dieses unerwünschte verhalten dadurch, daß man darauf reagiert. (aber wie soll man bei so einem radau weiterschlafen oder zumindest so tun?!)

spielt ihr denn tagsüber viel mit ihm bzw. abends, wenn ihr heimkommt? oft kann dort auch der schlüssel liegen..

hoffe, ihr findet eine lösung - sorry, daß ich nicht wirklich helfen kann.

grüße, emilie
 
S

Sniper1974

Beiträge
7
Reaktionen
0
HAllo Emilie,

erstmal danke für deine schnelle Antwort, wir machen Ihn teilweise mit dem Laserpointer super platt, er hat aber auch massig Spielzeug in der Wohnung, aber da er ja abends raus ist, kommt er gegen 23:00Uhr rein und ist dann eh schon müde!!!
Wir haben es mit bestrafen(Wasserspritze)versucht, aber da macht er sich mittlerweile ein Spiel draus!!!!

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter!!
 
S

schnippi

Beiträge
177
Reaktionen
0
es ist normal das er auf bewegungen reagiert und dadurch nach zehen oder händen springt wenn sie sich bewegen.
macht mein kater jeden tag, aber mich stört es wenig. er weckt mich jeden tag auch genau um 6h, weil er dann sein futter möchte und auch bekommt.

aussperren bringt auch recht wenig weil er dann an der tür kratzt. du kannst ihm nur langsam angewöhnen nachts zu schlafen, zbs. indem du ihn abends müde machst und er dadurch ruhe gibt.
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
naja, er wird ja offenbar müde gespielt - und 4 uhr und 6 uhr ist noch ein kleiner unterschied finde ich :?
und ich für meinen teil will mir nicht von meinen katern aufdiktieren lassen, wann es futter zu geben hat, ehrlich gesagt. sie haben mich zwar ganz schön in der hand; aber ich bin doch bitteschön immer noch die alphakatze :wink:
vieles hat echt damit zu tun, daß wir -oft unbewußt- ihr unerwünschtes verhalten bestärken, indem wir ihnen geben, was sie wollen - und zwar als reaktion auf ihr 'mist bauen'. klar, daß sie es dann nächstes mal wieder so versuchen; hat ja schonmal geklappt.. :roll:

grüße, emilie
 
S

schnippi

Beiträge
177
Reaktionen
0
würdest du dein kinder nachts schreien lassen nur weil du schlafen willst ?
ich hoffe mal nicht :roll:
ich bin der meinung das man mit tieren immer einbußen in kaufen nehmen muß und nie alles so läuft wie man es gerne hätte, eben genauso wie wenn man ne kind hat :)
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
das stimmt zwar, aber kinder muß man auch mal schreien lassen, sonst tanzen sie einem, wie katzen, ganz schnell auf der nase herum. das gehört nunmal zur erziehung dazu. wenn abgeklärt ist, daß alles in ordnung ist, und katze (oder eben kind) nur ihre "späße" mit uns treiben, muß man halt grenzen setzen.
oder man entscheidet sich für die antiautoritäre erziehung :wink:

grüße, emilie
 
S

schnippi

Beiträge
177
Reaktionen
0
die katze wird nichts machen nur um einen zu ärger.
es hat immer ne grund warum es etwas macht.
mein kater ist es zbs. gewohnt das ich alltags um 6h aufstehe und ihn dann sein frischfleisch gebe also erwartet er auch am wochenende um 6h sein essen.
das hat nichts mit antiautoritäre erziehung zu tun sondern mehr mit Verständnis
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
das sehe ich nicht ganz so. klar gibt es immer gründe, warum 'katze' etwas macht - einer kann z. b. sein, daß ich es ihr, bewußt oder unbewußt, so beigebracht habe (siehe vorherige beiträge).
unsere kater sind es auch gewohnt, morgens um 7 uhr ihr futter zu bekommen - also steht einer von uns natürlich auch am wochenende auf und füttert sie zu ihrer gewohnten zeit.
aber diese zeit haben wir ursprünglich eingeführt; und nicht die kater :wink: daß wir uns auch an die regeln für das zusammenleben mit katzen halten, ist doch klar!

ein anderes beispiel: wenn ich den kühlschrank öffne kommt paul sofort angepest und miaut, als kriegte er niiiiieee (ehrlich! *ganzunterernährtguck*) was zu fressen :wink: :roll: :twisted:
und dann ist es für mich teil der erziehung, ihm immer wieder zu sagen und zu zeigen, daß das so aber nicht funktioniert.
dann gebe ich ihm doch auch nicht einfach, was er begehrt..

hoffe, ich konnte mich verständlich machen.

grüße, emilie
 
Minou_und_Muck

Minou_und_Muck

Beiträge
354
Reaktionen
0
Naja, also ein bischen Erziehung können Katzen schon vertragen. Und dazu kann auch gehören, sich an Futterzeiten zu halten und eine Nachtruhe einzuhalten. Wenn meine beiden der Meinung sind, um drei Uhr nachts fangen auf unserem Bett zu spielen, schadet es ihnen sicher nicht, wenn ich das unterbinde.

Gruß, Aline!
 
S

schnippi

Beiträge
177
Reaktionen
0
die 6h habe ich ja auch eingeführt :)
trotzdem kommt es ab und zu vor das es mehr essen haben möchte und dadurch schon früher hunger bekommt. er ist freigänger und dadurch schwankt der bedarf sehr.
er frisst nur frischfleisch und das kann ich ja nicht ständig anbietet, sondern nur bei bedarf.
unser kater bekommt den kühlschrank alleine auf, aber das macht er nicht mehr, da eh nichts drin ist was er mag, sein futter ist extra gelagert
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
genau das meine ich, Aline!
ich denke schon, daß die schnurries (genau wie kinder) immer wieder mal die grenzen austesten...

grüße, emilie :lol:
 
S

schnippi

Beiträge
177
Reaktionen
0
haben meine nie gemacht, haben jeden tag ähnlich gelebt, nach dem motto "und täglich grüßt das murmeltier" :)
wenn sie murren dann hatte das immer ne grund.
grenzen austesten kenne ich eher von hunden, da ist sowas spannend :)
 
S

Schnuddel

Beiträge
50
Reaktionen
0
hehehe... guten abend allerseits!
meine katzendame ist seit mai stolze 18 jahre alt geworden... und sie weiss ganz genau, wie und wann sie uns auf die "palme" bringen kann.
das fängt abens ab 23 uhr an, da will sie dann ins bett. es ist völlig egal, was wir zu diesem zeitpunkt noch machen... fernsehen, besuch haben, arbeiten,... ect. eben ncoh keine zeit für die katzendame haben. ist ihr aber egal, sie schaut so durchdringlich an, und miaut solange, bis sie gewinnt und man den abend abbläst.
sit 2 monaten kommt hinzu, dass sie sich ein ritual aufgedacht hat.
legt man sich ins bett, schaut sie fassungslos, legt sich hin, steht wieder auf, läuft durch das zimmer, dann geht sie raus, trinkt, isst... kommt dann wieder richtung bett. kommt in kopfnähe... miaut mit dem dosengeruch und fordert dann mit tapsenden tips ihren platz unter meiner decke auf, wo sie ihren schlaf verbringt bis es ihr zu warm wird und aufs kopfkissen ausweicht... da fliegt sie dann raus, wenn ich dann merke, dass ich ihr fell atme.
sollte dies der fall sein, geht der terror los. spaziergänge und miauen bis die nerven freiliegen.
egal, wieviel uhr es dann ist...!
wem geht es noch so=?
ich denke... entweder... grenzentest? machtversuch? alzheimer??
 
M

malos59269

Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo,

hab mir mal hier einige tipps angeschaut und kann manchmal nur mit dem kopf schütteln. ausserdem kann ich mir bei einigen ansichten schon vorstellen, warum die probleme nich in den griff zu kriegen sind!! wer nächtlich schreiende katzen und kinder miteinander vergleicht, sorry, da fehlen mir echt die worte...!! ich bin super tierlieb, hab 2 hunde und eine katze, versuche sie möglichst artgerecht zu halten, mache fehler,klar, aber trotz allem bin ich das alphatier und das tier wird sich mir anpassen müssen. nur wenn auch der tierhalter entspannt und zufrieden is, kann es dem tier gutgehen!!!
 
S

Schnuddel

Beiträge
50
Reaktionen
0
wow, da scheint es ja jemand ganz genau zu wissen :eek: !!!
es lebe die harmonie!!!!! schönen samstag noch!
 
P

Percysdosenöffner

Beiträge
423
Reaktionen
0
Wie kann man bei Katzen, die gar keine Rudeltiere sind, das Alphatier sein? Tät mich ja mal interessieren.

mfG Percys
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
In einer Gemeinschaft, wie wir Menschen sie ihnen ja "aufzwingen", entwickeln sie schon eine Rangordnung...
Wenn diese auch nicht ganz so filigran ist wie die der Wölfe/Hunde, sie entwickelt sich immer...

Das tut sie aber ja auch ganz natürlich überall da, wo viele Katzen auf engem Raum leben, zB. die vielen Strassenkatzen an den Hotels im Süden, oder halbwilde Katzen die sich in der Nähe von Futterstellen tummeln, Bauernhöfe und und und...

Ich denke Hauskatzen sind durchaus in der Lage sozial zu leben, nur ist es ihnen grundsätzlich nicht unbedingt ein Bedürfnis.

Bei uns ist Odin wohl der Ranghöhere, der der immer die Kämpfe gewinnt, zuerst frisst und seine Klümpchen nicht im Klo verbuddelt :oops: ...

Naja er ist auch mehr als doppelt so schwer wie Frajo und mindestens 3 mal kräftiger als dieser ;)...
 

Schlagworte

katze attacke

,

kater terrorisiert uns jeden morgen

,

katze nächtliche attacken auf den kopf

,
katze nächtliche attacke
, katzenforum, Katze pinkelt überall hin, nächtliche ruhestörung durch schreiende katzen, was tun bei attacke von Katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen