Katzenstreit

B

Barbara

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
wir habe folgendes Problem:

Wir haben Ende Sept. aus Mallorca ein Katzenbaby (w. 6 Wochen alt, Luna ) mit nach Hause gebracht (Mutter war weg, Luna war ganz alleine, wäre fast verhungert). Bei uns zu Hause ab dem 1. Tag keine Probleme. War total zutraulich, verschmust und sehr verspielt (viel gekratzt und leicht gebissen). Da wir beide aber berufstätig sind und wir Angst hatten, Luna würde sich alleine langweilen, haben wir vor einer Woche ein zweites Katzenbaby (w. 8 Wochen, Lili) zu uns nach Hause
geholt. Luna ist seitdem aggressiv, faucht manchmal, beißt und meistens kämpfen sie miteinander. Luna ist jetzt ca. 12 Wochen und wesentlich größer als Lili mit 9 Wochen. Da Lili oft beim Raufen quiekt, befürchten wir daß Luna zu rauh mit Ihr umgeht. Komisch ist, aber daß Lili meistens am Rücken liegen bleibt und nicht flüchtet ( vor Angst?).
Wir haben die beiden die ersten Nächte und wenn wir nicht zuhause waren getrennt, vorallem auch deshalb weil Lili etwas krank war. Wir versuchten von Anfang an Luna mehr Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken, damit sie nicht eifersüchtig sein braucht.
Ich weiß, daß Luna Ihr Revier verteidigen will, ich habe nur Angst, daß die beiden sich nie verstehen werden. Lili sucht oft schon die Nähe und Liebe von Luna, aber Luna ist meist so kampflustig. Gestern hat Luna bei am Pulli genuckelt (das macht sie jeden Abend vor dem Schlafengehen ab dem ersten Tag an, ist das eigentlich normal?) und Lili hat Lunas Ohren abgeleckt und hat sich an sie rangekuschelt. Luna ist aber dann schon eingeschlafen und hat nicht reagiert.
Mir stellt sich auch die Frage, ob eine Wildkatze (vielleicht ist Luna eine?) sich mit einer normalen Hauskatze überhaupt verstehen kann?
Wir möchten halt beide wenn möglich behalten, da wir beide Katzen total lieb haben, nur die ewige Kämpferei kostet uns die letzten Nerven.
Bin mir auch nicht sicher ob der Kleinen die ewige Kämpferei Spaß macht, oder ob sie lieber Ruhe haben möchte. Manchmal sucht sie schon Schutz bei uns.
Wer weiß Rat???
Danke schon mal im voraus!
Barbara
 
14.11.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenstreit . Dort wird jeder fündig!
metson

metson

Beiträge
155
Reaktionen
0
Hallo,
ich kenne deine Problem, wir haben auch im Mai ein Katzenbaby (Luzzi) zu uns geholt, sie war damals 12 Wochen. Damit sie nicht so allein ist, haben wir vor ca. 6 Wochen noch eine Katzendame über den Tierschutz, Mokka, zu uns geholt, die etwa genauso alt ist wie Luzzi. Diese war auch zuerst total eifersüchtig, hat Mokka weggejagt, wo sie nur konnte. Die beiden haben ständig gerauft etc., genau so wie du es beschrieben hast. Allerdings haben wir versucht, beiden zu zeigen, dass wir sie mögen - und fast auf einen Schlag war der Streit eines Tages vor ca. 2 Wochen vorbei. Inzwischen putzen sie sich gegenseitig, spielen (ohne brutal zu werden) miteinander und treten eigentlich nur mehr im Doppelpack auf - wir sind abgemeldet. Also mein einziger Rat: Nur Geduld, das wird sicher noch. Die beiden sind ja noch sehr klein.
Gruß
Sonja
 
N

Nadine

Beiträge
27
Reaktionen
0
Also ich würde auch sagen, gebt den beiden noch etwas Zeit. Da die beiden noch sehr jung sind, kann es sein, dass sie ihre Grenzen austesten oder aber sich im Sozialverhalten üben. Ich weiß nicht, wie ich Dir das beschreiben soll, aber bis zur 12. Woche lernen die Katzen, wie sie sich sozial verhalten sollen, deswegen soll man sie auch erst im Alter von 12 Wochen von der Mutter wegnehmen. In Deinem Fall ging es ja nicht anders mit Luna. Es kann nun sein, dass Luna Lili zeigt, wo's lang geht. Ich versuche das mal an einem Beispiel zu erklären: Ich hatte am Anfang zwei Katzen (Mama und Sohn), den Sohn mußte ich einschläfern lassen im Alter von 10 Monaten, weil er Leukose hatte. Ich habe mir eine neue dazu geholt, damit Minnie nicht so alleine ist, weil sie jede Nacht gejault hat. Die erste Zeit haben die auch nur gezofft, aber Lucky wollte immer ihre Ruhe haben und Minnie hat sie dann einfach mal so attackiert, obwohl sie ganz ruhig auf der Couch lag. Mit der Zeit hat sich das gelegt. Ich bin dann mit meinem Ex umgezogen und ich wollte gern noch eine kleine Katze haben und zwar am liebsten so ne Silvertubby, aber leider waren die zu teuer, deswegen entschied ich mich für ne normale Hauskatze, eine rote :). Auf was ich hinaus will ist, dass Minnie nach einiger Zeit den Chucky akzeptiert hat und ihn wie ihren eigenen Sohn behandelt hat, sie hat mit ihm gekämpft, dass die Fetzeb flogen, weswegen ich schon wirklich Angst hatte, aber da er ansonsten von ihr abgeleckt wurde und er bei ihr an den Zitzen genuckelt hat (Kam keine Milch mehr raus) konnte ich es mir nur so erklären, dass sie ihm das Sozialverhalten beigebracht hat. Er war auch grad mal 6 Wochen alt, als ich ihn bekommen habe. Du fragtest, ob es normal ist, dass er nuckelt? Ja, es ist normal, Chucky macht das teilweise heute noch (ist 3 Jahre alt der Kater), wenn Minnie ihn läßt (mittlerweile mag sie das nimmer so, wie früher). Die machen das zur Beruhigung, weil sie so früh von der Mama weg sind. Kurze Zeit später habe ich die Katzen von meinem Bruder bekommen, Mama und Sohn (MInka und Charly). Charly war zu dem Zeitpunkt ein ganz kleines Baby und trank noch bei Mama :) (deswegen ist er auch total fixiert auf mich, weil ich ihn schon als Baby bei mir hatte). Minnie hat die beiden in Ruhe gelassen, weil sie ja noch gesäugt hat, hat sie zwar angefaucht, aber nach einer gewisser Zeit hat sich das auch eingependelt und dass sie sich heute mal noch streiten untereinander ist keine Seltenheit, aber auch nicht weiter tragisch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie Langeweile haben.

Ich denke, Du solltest einfach noch geduld haben.

Meld Dich mal wieder, wie so läuft.

Gruss Nadine
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
152
Hallo Barbara,

beide Katzen sind eigentlich viel zu früh von ihren Geschwisterchen getrennt worden, bevor sie das richtige Sozialverhalten erlernen konnten.
Sie haben aber beide die Möglichkeit es jetzt miteinander noch zu lernen.
Habe also noch etwas Geduld, und wundere Dich nicht wenn die Spiele recht heftig sind, wie gesagt sind sie beide unerfahren und zudem sind sie auch noch im wildesten Spiel- und Tobealter, ich denke sie werden im Laufe der Wochen mehr von einander lernen, und sich dann auch besser verstehen.

Viele Grüße
Russian
 
B

Barbara

Beiträge
2
Reaktionen
0
NEWS von Luna und Lili

Hallo an euch allen,
vielen Dank für eure netten aufmunternden Antworten :D .
Seit 3 Tagen schaut es bei uns schon besser aus.
Zwar wird ständig noch gebalgt, leicht gebissen und gequickt, aber wir haben gesehen, daß wenn beide recht müde sind, sie sich schon gegenseitig das Fell abgeleckt und sogar schon kurz gekuschelt haben. Auch seit kurzem fressen beide zusammen aus einem Schälchen und streiten nicht mehr um das Futter.
Anfangs ließ Luna Lili nicht ins Katzenklo, das hat sich aber auch schon gebessert. Gestern sind sie sogar beide zusammen in der Klobox gesessen. Wir sind auch der Meinung, daß die beiden das zusammen schaffen werden.
Seltsam ist nur, daß Luna sich von uns fast gar nicht mehr streicheln läßt. Nur zum Nuckeln am Pulli kommt sie abends noch täglich, möchte aber dann auch nicht gestreichelt werden.
Lili dagegen kuschelt gerne mit uns und hat ein ganz anderes Verhalten. Meistens kuscheln wir nur mit Lili, wenn Luna schläft oder es nicht mitbekommt, da wir schon Angst haben daß Luna wieder so eifersüchtig ist, wie am Anfang. Wir hoffen daß Luna auch bald wieder "liebevoller" zu uns ist. Mit uns spielen möchte Luna auch nur selten und dann nur immer ganz kurz. Hoffe das das nur eine Phase ist. Wir versuchen Luna sehr oft unsere Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken, aber sie ignoriert das. Kennt jemand solche Verhaltensweisen?
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
152
Hallo Barbara,

auch da rate einfach zur Geduld. Luna hat jetzt eine Spielkameraden, und ganz ehrlich, der ist viel interessanter als ein Mensch :lol:
Mitunter kann es vorkommen, das Mensch bei zwei Katzen eben nur die zweite Geige spielt, ich denke aber momentan liegt es daran, das beide Kitten sind, und in erster Linie sich brauchen.
Wenn sie etwas älter werden, nicht mehr ständig miteinander toben, kann die Schmusigkeit und Streichelbereitschaft schnell wiederkommen.
Versuche doch möglichst oft gemeinsame Spiele mit ihnen zu machen, und auch Ruhepausen einzulegen, in denen Du wirklich im Sessel die Füße hochlegst, und ihnen somit einen Streichelplatz offerierst.
Auch regelmäßige Körperpflege z.B. bürsten kann die Streichelbereitschaft fördern, nur aufdrängen solltest Du sie nicht.

Viele Grüße
Russian
 

Schlagworte

zweite Katze Streit

,

katzenstreit katzen

,

Katzen streiten ständig

,
katzen kämpfen miteinander
, katzen streit oder spiel, katzenforum, baby katzen streiten, katzen haben streit, meine beiden hauskater brüder kämpfen immer, katzenstreit untereinander, katzenstreit oder nur spiel, mallorca katzen sozialverhalten, katze mama und sohn streiten oft, katzenstreit zu hause wo ist das problem ?, baby katze und große katze streit oder spiel??

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen