Mein Kätzchen attackiert mich

A

Azrael

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen.
Mal allgemein:
Ich habe diverse Probleme mit meinem neuen Kätzchen. Es ist ca. jetzt einen Monat bei uns. Es ist also so ca. 20-25 Wochen alt. Wir haben eine sehr grosse 3 Zimmer Wohnung und das Kätzchen verbringt den ganzen Tag drinnen, da wir mitten in der Stadt wohnen. Sie hat einen ganzen Berg mit Spielsachen, aber sie spielt nur selten damit.
Es ist zwar
schon mal den halben bis ganzen Tag alleine, aber wenn wir dann zu Hause sind, widmen wir uns ziemlich lange nur ihr. Doch dazu fehlt uns schon bald die Lust. Wollen wir mit ihr spielen, beisst und kratzt sie wie wild. Und auch wenn wir nicht mit ihr am spielen sind, beisst sie uns in die Beine. Wenn ich vor dem Fernseher oder dem PC sitze, kommt es auch schon mal vor, das sie mir an den Rücken springt und mich dann doll in den Nacken beisst.
Auf ein "Nein!" oder "Psst!" reagiert sie überhaupt nicht. Man hat sogar das Gefühl, als würde sie es danach direckt noch viel heftiger machen, als würde sie damit sagen, sie lässt sich nichts sagen.
Ist sie dann aber langsam mal müde, schläft sie so 1 Stunde, und dann gehts wieder von vorne los.
Ich habe viel Geduld, aber es zeigt sich bis jetzt nicht einen kleinen Funken, das sie auf mein "Nein!" reagieren würde. :(

Was kann ich machen, das sie auf mich hört? Und das diese Attacken aufhören? Widme ich doch zu wenig Zeit ihr ganz persönlich, oder an was könnte es sonst noch liegen?

Danke jetzt schon für die Antworten
 
19.06.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mein Kätzchen attackiert mich . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Azrael,


Habe ich das richtig gelesen? Das Kleine ist einen Monat alt? Wie kommt man zu einem so jungen Tier? Dieses kleine Kätzchen ist noch überhaupt nicht sozialisiert und hat überhaupt noch nicht gelernt, mit seinen Zähnchen und Krallen "artgerecht" umzugehen. Das lernen die Kleinen innerhalb ihres Wurfes und zwar überwiegend in der Zeit zwischen der 8. und 12. Woche. Deswegen sollte man auch kein Tier vor der 12. Woche von Mama und Geschwistern trennen.

Bei einem so jungen Tier fällt es natürlich sehr schwer, ihm als Mensch das beizubringen, was Mama und Geschwister untereinander ihm beibringen. Wenn Du einmal einen Wurf Katzen beim Spielen beobachtest, dann kannst Du sehen, wie es da zur Sache geht, wie sich gegenseitig gebissen und mit den Hinterpfoten tracktiert wird. Aber nur so lernen sie, dass es weh tut, andere zu kratzen und zu beißen und irgenwann haben sie es kapiert und spielen sanft. Aueßrdem können so kleine Katzenkinder ihre Krallen noch nicht richtig einziehen und die Zähne brechen gerade erst durch. Wie kleine Kinder haben sie dann einen vermehrten Drang, alles zu bekauen.

Das ist jetzt natürlich eine sehr vertrackte Situation, in der ihr jetzt steckt. Ein so kleines Kitten fängt ja gerade erst an, selbstständig zu werden. Man kann es mit einem ca. einjährigen Baby vergleichen. Wie weit kannst Du das erziehen? Wie weit hört es auf Dich? eben - gar nicht. Es geht mit euch jetzt genau so um, wie es mit seinen Wurfgeschwistern umgehen würde.

Seht unbedingt zu, dass ihr einen kleinen Kumpel für das Baby bekommt. Gibt es aus dem Wurf noch Geschwister, von dem ihr vielleicht eins noch dazu nehmen könnt? Besteht die Möglichkeit, das Kleine noch für mindestens zwei Monate zu seiner "Familie" zurückzubringen, damit es die nötige "Erziehung" erlebt?
 
A

Azrael

Beiträge
6
Reaktionen
0
Oh sorry hab mich verschrieben. Es ist jetzt ca. einen Monat bei uns. dann ist es ca. 20-25 Wochen alt.
Sorry
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ach sooooo,

ich hatte mich auch schon sehr gewundert....

War es ein Einzelkind? Wie ist seine Vorgeschichte?

Auf jeden Fall würde ich euch definitiv zu einer zweiten Katze raten! Das löst das Problem meist recht schnell und für die Katze ist es ein echter Zugewinn - und für euch auch - denn zwei Katzen machen einfach nur doppelt Freude!
 
A

Azrael

Beiträge
6
Reaktionen
0
Es ist ein Bauernhofkätzchen, seine Geschwister sind auch schon alle untergebracht. Sie ist sicher gut behandelt worden, und ich denke auch von seinem Mami hat es die nötige Erzeihung gekriegt (Ist Stubenrein).
Da ich noch in der Ausbildung bin und bei meinem Partner der Job auf der Kippe steht, wollen wir eigentlich auch noch nicht ein zweites Kätzchen zutun, denn mit meinem Lehrlingslohn kann ich gut 1 Kätchen versorgen, mit 2 wäre es dann aber schon ein bisschen knapp.

Werde dies aber mal mit ihm besprechen. Ich finde schon Katzen sollte man nicht alleine halten.
 
bmk

bmk

Beiträge
304
Reaktionen
0
...

...die mehrkosten für ein zweites kätzchen halten sich in grenzen, ausserdem würdet ihr eurer katze einen riesigen gefallen damit tun!
abgesehen von den hin und wieder anfallenden TA kosten ist eine zweite katze ein günstiges vergnügen.
überlegt doch nochmal ob das nicht noch finanzierbar sein sollte.
 
A

Azrael

Beiträge
6
Reaktionen
0
So, in ca. in 8 Wochen bekommen wir ein zweites Kätzchen. :D :D :D

Ich hoffe das sie sich dann gut verstehen werden

Wie kann man einer Katze das Kratzen und Beissen abgewöhnen? sie verfällt dann fast wie in einen Blutrausch und springt an meinen Arm und beisst und kratzt was das Zeugs hällt. Das ist doch wohl nicht normal?
 
P

Percysdosenöffner

Beiträge
423
Reaktionen
0
Hi Az!
Das liegt wohl hauptsächlich am Alter mit der "Brutalität". Meine war genauso, als sie noch klein war. Die kleinen können das alles noch nicht so ganz abschätzen und wenn sie am spielen sind ist die Welt drumherum sowieso vergessen.
Musst bissi Geduld aufbringen und ihr deutlich machen, das das weh tut. Am besten mit nem lauten "aua" oder "nein".

mfG Percys
 
M

malos59269

Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo,

vielleicht vermisst sie ganz einfach den freigang. wenn sie ca. 25 wochen ist(4 davon bei dir), 20 davon in freiheit auf dem bauernhof....ansonsten kämpft meine mietze auch jeden tag mit mir, versucht waden und hände zu demolieren.....abba die stunden danach, wenn sie in super schmuselaune ist, entschädigen für viel....


malos
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Wie kann man einer Katze das Kratzen und Beissen abgewöhnen? sie verfällt dann fast wie in einen Blutrausch und springt an meinen Arm und beisst und kratzt was das Zeugs hällt. Das ist doch wohl nicht normal?
Doch, das ist durchaus normal. Kleine Kätzchen müssen erstmal ihre Grenzen kennenlernen. Daher ist es halt so wichtig, daß sie mindestens bis zur 12. Woche bei Mama und Geschwistern bleiben. Vor allem im Spiel mit den Geschwistern lernen sie am besten, wann sie aufhören müssen.
Wenn Deine Katze Dich so attackiert, hilft es oft am besten, laut "aua" zu sagen. So wie die Geschwistern laut schreien, wenn sie zu doll gebissen werden.

Gruß, Inge
 

Schlagworte

katze springt mich an und beißt

,

katzenbaby attackiert mich

,

kitten attackiert

,
mein kätzchen atakiert mich
, warum attackiert mich meine katze beim spielen, kitten attackiert uns, kitten attackiert mich beim spielen und springt mich und beißt dabei, mein katzenbaby springt mich an, katzenbaby attackiert und beisst, kleines kätzchen attackiert mich, katzenbaby springt in die wade, hilfe meine katze attackiert mich und ist ganz wild, mutter attackiert kitten, kitten atackiert mich, meine katze attackiert mich