Barfen und Trockenfutterfragen.....

Rina151

Rina151

Beiträge
330
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ja und schon wieder neue Futterfragen von mir :)

Ich würde halt gerne mal barfen, aber hab da irgendwie ein bissl schiss vor. Mehr
als halb abgekochte Hähnchenbrust habe ich noch nie probiert. Was kann ich den als Einstieg gut füttern und wie soll ich das zu bereiten? Meine Beiden sind 11 und 7 Monate, ist das zu früh?

Ist das Almo Nature holistic Trofu ein Alleinfuttermittel? Wenn nein was soll man den dazu füttern? Nafu bekommen meine Beiden Miamor, Carny, Schmusy, Bozita.

Und kennt jemand Nutrience Trofu? Habs aus´m Futterhaus mal zum ausprobieren, so als Leckerchen für zwischendurtch.

Lieben Gruß
Rina
 
28.01.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Barfen und Trockenfutterfragen..... . Dort wird jeder fündig!
Rina151

Rina151

Beiträge
330
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort und die Links... echt lieb von dir
 
mmk

mmk

Beiträge
10.993
Reaktionen
27
Naja, Links posten ist einfacher, als alles selbst erklären. Die dort können das viel besser als ich. :lol:
 
M

MC-SH

Beiträge
1.418
Reaktionen
1
Die Züchterin meines Coonies füttert ihre Kitten mit 4 Wochen u.a. mit Rohfleisch an. Der "Barf-Baukasten" ist auch noch gut (von einer tollen, barfenden Coonie-Züchterin): http://www.lucina-cats.de/BARF-BAUKASTEN.pdf

Nutrience hatte ich früher auch mal. Das ist aber nicht so toll wie ich mal dachte, weil als erste Zutat "Hühnerfleisch" steht und das nicht unbedingt bedeutet, dass Hühnerfleischmehl gemeint ist, sondern es kann auch das Huhn vor der Trocknung gemeint sein, so dass es (im getrockneten Zustand) in der Deklaration weit nach hinten rückt und das Getreide (Mais, Reis) den größten Teil des Futters ausmacht.
 

Schlagworte

wer kennt almo nature holistic trofu?

,

nutrience statt barfen

Ähnliche Themen