Katzenhaarallergie

N

Nici

Gast
Hallo Zusammen!

Ich hoffe auf diesem Wege jemanden zu finden, der sich mit dem Thema Tierhaarallergie auskennt oder eigene Erfahrungen damit gemacht hat. Ich bin als Kind mit einer Katze aufgewachsen und lebe heute seit fünf Jahren mit unserem Kater (Freigänger) zusammen. Ich habe seit ca. drei Jahren ein Hautekzem an den Händen, wobei Bläschenbildung und trockene Haut im Wechsel auftreten. Außerdem habe ich neurodermitisartige trockene Hautstellen in den Arm- und Kniebeugen. Bis
heute habe ich wirklich etliche Arztbesuche (auch Heilpraktiker) hinter mir, wobei sich bisher keine einhellige Meinung zur Ursache herausgefiltert hat. Vor ca. drei Jahren wurden nach einem Test zum ersten Mal eine Katzenhaar- und eine Hausstauballergie festgestellt, die laut damaligem behandelnden Arzt nicht die Ursache für die Hauterkrankung sein konnten (da zu schwach ausgeprägt). Neulich habe ich eine weitere solche Untersuchung (Prick-Test) machen lassen, bei der erneut die Katzenhaarallergie, nicht aber die Hausstauballergie festgestellt wurde. Dieser Arzt meint nun, meine Hautprobleme würden durch die Allergie verursacht und ich solle mir nach dem "Ableben" meiner jetzigen Katze keine weitere zulegen. Das Risiko, Asthma zu bekommen sei zu hoch. :cry: Ein Leben ohne Katzen kann ich mir aber nicht mehr vorstellen! Die typischen Symptome wie anschwellende Schleimhäute, Niesen oder Husten treten bei mir nicht auf. In Momenten, in denen ich mich meiner oder auch anderen Katzen zuwende, kann ich keine Beschwerden feststellen. Zu Zeiten in denen ich keinen Kontakt zu Katzen hatte (zB im Urlaub), waren die Beschwerden zeitweise stärker. Kann es sein, dass sich die Allergie nur über die Haut bemerkbar macht? Wie sicher sind solche Tests überhaupt? Wird eine Allergie im Laufe der Jahre schlimmer? Gibt es eine Möglichkeit, trotz Allergie mit Katzen zusammenzuleben? Ich bin sehr dankbar für jede Antwort! :)

Viele Grüße
Nici
 
05.05.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
I

Inge

17.459
2
Hallo Nici,

sicher gibt es eine Möglichkeit. Ich habe selbst eine ausgeprägte Katzenallergie. Das hält mich aber nicht davon ab, Katzen zu züchten (führt zwar zu Endlos-Diskussionen mit meinem Lungenfacharzt, aber mittlerweile hat er es aufgegeben, mich bekehren zu wollen :roll: ).

Ich reagiere z. B. sehr extrem auf Kurzhaarkatzen, speziell Hauskatzen, auf Semilanghaarkatzen (hier Norwegische Waldkatzen) so gut wie gar nicht (es sei denn, eine gewisse Anzahl wurde überschritten *düdeldüdeldüaugenrollundindieluftguck*). Vielleicht probierst Du einfach mal, Kontakt mit einem Züchter bei Dir in der Nähe aufzunehmen und Dich dort mehrere Stunden aufzuhalten.

Außerdem gibt es ein Mittel namens "Allerpet", eine Lotion mit der die Katzen eingerieben werden. Soll sehr gut helfen. Dürfte bei meinen Tigern (acht und fünf Minis) allerdings etwas unerquicklich sein, die alle regelmäßig damit einzuschmieren.

Oft gibt es gar keine generelle Katzenallergie, sondern man ist gegen ein oder mehrere bestimmte Tiere allergisch.
 
C

Claudia

1
0
Hallo Nici!

Bei mir wurden auch eine Tierhaarallergie sowie Hausstaubmilbenallergie festgestellt. Ich habe mich auch geweigert die Pfoties abzugeben. :evil:

Ich mache jetzt eine Desensibilisierung (gegen Hausstaub) und es geht mir bereits viel besser. Meine Ärztin hat mir gesagt, dass man meist gegen die eigenen Katze keine Allergie hat.

Wir haben aber zusätzlich unsere Wohnung auf den Kopf gestellt. Teppichboden raus - Laminat rein. Neues Bett, Allergikerbettwäsche (wird vom Artz verschrieben und von der KK bezahlt).

Leider habe ich aber keine Erfahrung bei Ekzemen im Zusammenhang mit Allergien. :(

Ich drücke Dir die Daumen....

Claudia
 
N

Nicola

8
0
Hallo nochmal!

Vielen Dank für die Antworten! Ich werde in absehbarer Zeit in eine Wohnung mit Holzboden umziehen. Ich denke, das macht schon einiges aus. Allergikerbettwäsche ist eine gute Idee, allerdings bezahlt die KK das wohl nur bei einer Hausstauballergie?! Ob eine 2x2 m Decke in die Waschmaschine passt?

Norwegische Waldkatzen finde ich sehr hübsch. Ich war auch schon mal bei einem Züchter zu Hause. Die Katzen (vor allem der riesige Kater) waren sehr zutraulich und kamen uns schon an der Haustür entgegen. Daher durften sie auch nur in einem eingezäunten Teil des Gartens nach draußen. Sind diese Katzen generell so zutraulich zu Fremden? Mein Kater (Hauskatze) hält immer, vor allem aber draußen einen großen Sicherheitsabstand zu Fremden und lässt sich auch nicht anfassen. Ich muss also keine Sorge haben, dass er geraubt wird.

Als ich meinen Arzt nach einer Rasse fragte, bei der man vielleicht weniger oder gar nicht allergisch reagiert, nannte er mir nur die Nacktkatze. Das käme für mich aber auf keinen Fall in Frage. Vielleicht erkundige ich mich mal nach einem Züchter für Waldkatzen in der Nähe.

Vielen Dank nochmal für die Tipps! Viele Grüße,
Nici :)
 
I

Inge

17.459
2
Hallo,

das bei Nacktkatzen keine Allergie auftreten kann, ist Quatsch. Gegen diese armen Viecher kann man genauso allergisch reagieren, wie auf andere Katzen. Schönen Gruß an den Arzt! :evil:

Allergisch ist man meist nicht gegen die Haare der Katze, sondern gegen den Speichel, der beim Putzen auf den Haaren zurück bleibt. Und putzen tut sich auch eine Sphinx.

Allerdings habe ich mal die Theorie (ohne Garantie für die wissenschaftliche Richtigkeit!!!) aufgestellt, dass es an der Fellstruktur der Norweger und auch Maine Coon liegt.

Diese haben ein wasserabweisendes Fell, so dass ich einfach mal vermute, dass dort der Speichel nicht so haften bleibt.

Norweger sind übrigens immer so lieb! Einfach eine tolle Rasse. Falls Du Dich dafür interessierst, kann ich Dir wirklich sehr nette Züchter in Oberhausen nenen. Dann melde Dich doch einmal!
 
N

Nici

Gast
Züchter

Hallo,

wäre lieb, wenn du mir die Adressen der Züchter mal geben könntest. Vielleicht fahre ich dann mal hin. Danke schonmal und biszum nächsten Mal! :)
 
I

Inge

17.459
2
Hm, dazu müsste ich mal Deine e-mail Adresse haben oder Du trägst Dich hier als Mitglied ein. So ganz ohne irgendwelche Angaben ist das ein bißchen schlecht :wink:
 
G

Guest

Gast
Sorry, hatte ganz vergessen, dass ich die Nachricht als Gast verfasst hatte. Nici und Nicola sind ein und dieselbe! Meine E-Mail Adresse lautet: [email protected]. Vielen Dank nochmal!

Viele Grüße
Nici
 

Schlagworte

wie macht sich eine katzenallergie bemerkbar

,

wie macht sich katzenallergie bemerkbar

,

katzenallergie ekzem

,
ekzem katzenallergie
, katzenallergie nur haut, katzenallergie hautprobleme, katzenallergie nacktkatze, Norwegische Waldkatze und Katzenallergie, katzenhaarallergie norwegische waldkatze, hautprobleme durch katzenallergie, wie macht sich eine katzenhaarallergie bemerkbar, nacktkatze züchter oberhausen, katzenallergie norwegische Waldkatze, Katzenhaarallergie, Katzenalllergie Norweger Katzen, katzenallergie forum, wann macht sich eine Katzenallergie bemerkbar, trockene hände katzenallergie, hautprobleme wegen katzenallergie, katzenallergie wie bemerkbar, katzen allergie holzdielen, dielen katzenhaarallergie, katzenhaarallergie haut, Erfahrungsbericht allergikerbettwäsche, norweger waldkatze katzenallergie

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen