Bald gibt's wieder Billigfutter...

D

dEEwEE

Gast
hallo ihr lieben!

unsere erste katze hat am anfang multifit von fressnapf bekommen und war sehr glücklich. sie hat trocken- und nassfutter abwechselnd gefressen. auch stand sie total auf das kitten trockenfutter von felix. das nassfutter von felix und whiskas hat sie hingegen nicht angerührt.

seit zwei wochen haben wir nun ein zweites kitten und wollten uns diesmal futtertechnisch (nach endloslanger recherche und sooooo vielen tipps) besser aufstellen. so
haben wir den futterhändler unseres vertrauen aufgesucht und eine menge geld da gelassen.

eine sack select gold hair kitten und diverse dosenfutter (animonda carny, real nature, select gold, schmusy - sie sollten sich ja das super futter selbst aussuchen können). noch dazu hat uns die züchterin des neuen kätzchens 3 große dosen carny eingepackt. gut gerüstet wurde das essen serviert. leider ohne überzeugenden erfolg. das trockenfutter wird zwar gefuttert, allerings auch nur um nicht ganz zu hungern. das dosenfutter wird auch gefressen, aber an 100gramm kann man doch nicht ersthaft 2 tage fressen?

wir schmeißen also grad einiges weg. wenn das teuer-futter weg ist, werden wir wieder zu standartfutter greifen.

uns wurde auch deswegen zu hochwertigem futter geraten, weil die katzen dann weniger koten und auch weniger heißhunger haben sollen. unsere katzen sind wohl anders. die haufen sind riesig, es wird den ganzen tag gepupst und die kitten stinken unglaublich an allen beiden seiten.

dann lieber wieder billiger, mit weniger entsorgungsrisiko, normalen haufen und ohne gestank :p

kennt jemand das problem? so schlimm kann felix z.b. doch nicht sein. es bekommen schließlich unglaublich viele katzen und die leben alle. die katzen meiner eltern werden mitunter 15 jahre alt und stehen auch auf felix ;-)

lg,
dana
 
10.02.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bald gibt's wieder Billigfutter... . Dort wird jeder fündig!
A

angelwitch

Beiträge
14
Reaktionen
0
Prinzipiell schon. Ich hab mir bei meinen Katzen auch viele gedanken gemacht. Aber das teure Futter muss ja nicht notwendigerweise besser sein als das aus dem supermarkt. Es kommt eben immer auf die individuellen ansprüche von mensch und tier an. Ich bin hingegangen und hab mir mal die zusammenstellungen von Futter bei zooplus.de angeschaut(ganz nette erklärungen). Felix z.b ist für eine Freigänger katze das beste Futter und wiskas eher für stubentieger. Select gold essen meine katzen überhaupt nicht sie finden es einfach schrecklich, alle anderen sorten finde ich total überteuert (kocht man besser selber).
Das billig Futter von Kaufland schmeckt meinen auch sehr gut Es sind auch alle vitamine ausser omega 3 und 6 fettsäuren enthalten ) und auf trockenfutter fahren meine total ab , kann man auch gut zur selbsbeschäftigung benutzen.
Ich denke dass es bei guter haltung kein Problem ist billiges Futter zu füttern, nur das die tiere nicht ganz so wiederstandsfähig sind ansonsten muss man eben nur gucken dass alle vitamine drin sind (steht ja auf der packung) und wie es ihnen schmeckt sieht man ja dann .
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Hallo zusammen,

so ganz kann ich die Erklärungen oder Rückschlüsse nicht stehen lassen.

Zu allererst muss man ein paar Dinge über Katzen wissen.
Katzen sind Beutetierfressen und können auf Grund ihres kurzen Darms und eines fehlenden Enzymes Getreide sehr schlecht bis gar nicht verwerten. Getreide im Futter bedeutet also für den Katzenkörper eine erhöhte Belastung ohne einen wirklichen Nutzen zu haben. Reis bildet hier die einzige Ausnahme, da dieser leicht verdaulich ist und vom Verdauungssystem der Katze aufgeschlüsselt werden kann.

Außerdem ist es sinnvoll nach einem möglichst höhen Fleischanteil zu schauen, denn einiges, was an tierischen Nebenprodukten im Futter verwendet wird, hat keinen sonderlich hohen Nährwert ist aber ein billiger Füllstoff (beispielsweise Harnblasen, und leere Därme).

Sicher leben Katzen auch 13 Jahre mit Felix, aber einige Alterskrankheiten kann man mit artgerechter Fütterung verhindert oder verzögern.

dEEwEE, Du hast geschrieben, dass Deine beiden Probleme bei der Umstellung hatten..
wie hast Du die Umstellung denn vorgenommen ? Hast Du quasi Hauruck von einem auf den anderen Tag umgestellt oder langsam ?
Hast Du die Umstellung zeitgleich mit dem Einzug der neuen Katze gemacht ?

LG,
Anne
 
D

dEEwEE

Gast
mh... auf vitamine ist man bei unserer beratung eigentlich nie eingegangen. da war der fleischanteil und der vorhandene zucker, bzw das karamell ausschlaggebender.
vitamine sind ja irgendwie überall drin. unsere katzen sind allerdings keine freigänger und von daher brauchen sie ja auch nicht die menge an abwehrstoffen, die ein freigänger braucht.

mir haben hingegen die geschichten über harngries etc schon angst gemacht.

fakt ist nur, dass sie auf viel fleisch im futter so gar nicht stehen. zu viel glibber (gelee) darf es allerdings auch nicht sein (das ist ja bei allen tütchen sorten in massen drin). ich hab denen ja sogar schon ein bisschen gekochtes huhn angeboten. aber auch damit wollten sie lediglich spielen.

grundsätzlich ist man wohl eh besser damit bedient, den katzen feste futterzeiten und mengen einzuteilen. so haben sie ja selbst bei zuckerhaltigem futter kaum die möglichkeit zu fett zu werden. 24 std trockenfutter hinzustellen, hat sich bei uns auch eher nicht bewährt.

meine katzen sind scheinbar anders... aber da sie noch jung sind, kann sich das futterverhalten ja auch eh noch x mal verändern.

viel ausschlaggebender als die kosten oder die sorte, ist für mich hingegen, dass das angeblich 'gute' futter bei unseren katzen eher für starke darmtätigkeit und ne menge gegrummel sorgt. ganz abgesehen vom geruch - das geht nämlich gar nicht.

es soll ja auch menschen geben, die keinen salat vertragen ;-)
 
D

dEEwEE

Gast
oh. da haben wir wohl parallel geschrieben ;-)

ich gebe dir ja vollkommen recht!
was das tier innere angeht und in welcher art und weise sie verdauen oder eben nicht, ist mir inzwischen vollkommen geläufig und wie du vielleicht weißt, habe ich all mein wissen hier erfragt und mich auch vorher immer brav über alles informiert. zusätzliche habe ich ein paar tierärzte befragen können. ich habe demnach nicht einfach so irgendwas entschieden und schon gar nicht mal eben so irgendwas umgestellt.

allein an der auswahl der dosenfutter sorten, sollte aufgefallen sein, dass es hier noch gar keine wirkliche umstellung gab. hier sollen sie erst mal testen, was ihnen schmeckt. dosenfutter gibt es eh nicht jeden tag.

das trockenfutter wurde langsam eingeführt. zum zeitpunkt der ersten einführung hatte ich noch einen rest des alten futters und das wurde anfangs mit dem neuen gemischt. das erste neue futter gab es bereits ein paar tage vor dem einzug. grob kann man aber sagen, dass es neues futter mit der neuen katze gab. allerdings seh ich hier überhaupt keinen zusammenhang. die kitten haben sich 2,5 tage gehasst und nun lieben sie sich. auf das futter stehen sie trotzdem beide nicht und gepupt und gekotet wird bei beiden gleichermaßen in mengen.

was soll ich also tun, wenn die katzen nicht auf 'gutes' futter stehen? es muss ja irgendworan liegen. die preise kennen sie nicht, die inhaltsstoffe ebenfalls nicht. ihnen geht es nur um den geschmack und der scheint nicht der beste zu sein.

ich weiß inzwischen auch, worauf ich beim futter zu achten habe und werde ihnen ganz sicher nicht gleich das schlechteste futter von allen reichen, nur damit sie futtern und nicht mehr stinken. aber eine kleine dose für ~ 1,60 bringt es offensichtlich nicht und auch der sack für 20,- scheint nicht ihre geschmacksnerven zu treffen.
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Ein ganz ähnliches Phänomen habe ich hier auch beobachtet. Der echten Schund will ich nicht füttern - aber super hochwertiges Futter wird nur gefressen wenn es konsequent ein paar Tage nichts anderes gibt *lach*

Ich bin auf Mittelklasse ausgewichen.
D.h. Lux vom Aldi (denn die Gelee-Sorten werden inhaliert und sind getreide- und zuckerfrei) und Smilla / Bozita Trockenfutter. Ich finde es okay und die beiden fressen es.

Der Zuckeranteil spielt ja nicht nur bei der Gewichtskontrolle eine Rolle, sondern auch bei Diabetes-Vorsorge. Wenn der Körper sich an einen permanent höheren Zuckerspiegel gewöhnt ist das auch nicht unbedingt gut. Allerdings, ab und zu als Leckerli ist das auch nicht tödlich.

Was Du allerdings von Kotmenge und Geruchsabsonderungen erzählst ist völlig normal bei einer Umstellung.. der Darm muss sich erst mal dran gewöhnen. ^^
 
K

Kumagooro

Beiträge
396
Reaktionen
0
Zum ersten Post hätte ich nur eines sagen können:

Aha, da wills wer wohl nur alibimässig versuchen...

Klingt jetzt zwar gemein, aber auch wenn man einige Zeit in Foren auf der Suche nach gutem Futter aufwendet, kann das immer noch halbherzig enden.

In einer Umstellungsphase ist es natürlich klar, dass die Verdauung erstmal eine Umstellung erfährt, und daherrührend Gase und Co vermehrt auftreten können.
Im Weiteren war die Qualität von dem gewählten Futter auch nicht so berauschend. Wenn es Wunderfutter gäbe, würden das vermutlich weitaus mehr Katzen fressen.

Wenn ich meine Katzen gesund erhalten will, muss ich konsequent bleiben. Wenn ich mein Kind von Pizza und Spaghetti auf Gemüse und Sojalaibchen umstellen will, kann ich auch nicht nach ein paar Tagen oder sogar Wochen feststellen, dass es das nicht fressen mag, und wieder Fast food geben, oder?!
Was die Ernährung betrifft sind Katzen leider auch nicht anders gepolt als Kinder.
Wichtig ist aber vor allem, Kohlehydratlastiges Futter zu vermeiden.

Bei uns hat die Umstellung auf Carny, Almo, Bozita und Co ganz wunderbar geklappt.

@TanteAnne: Super hochwertiges Futter ist was? Porta und Co, also das mit echtem, sichtbarem Fleisch drinnen?
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Porta21, Cosma (hat auch 2 Allleinfuttersorten), Grau, Mac's, Felidae.. es gibt massenweise höherwertige (und ziemlich teure) Futtersorten. Schau mal oben in die Premiumfutter-Liste, die ich angepinnt habe.
 
D

dEEwEE

Gast
Aha, da wills wer wohl nur alibimässig versuchen...
die aussage ist echt frech!!!:x

wenn ich meine katzen sehr risikobereit leben lassen möchte oder gar killen will, lass ich sie doch am besten gleich raus auf die hauptstraße was?

so ein schwachsinn. ich versuche meinen katzen das beste zu bieten. ich lasse mich hierbei aber nicht von einem regelwerk fanatischer katzenliebhaber leiten, sondern sondere sehr wohl aus, was auf mich und meine tiere passt! ich beziehe weder harz IV noch bin ich arbeitslos und kann mir auch teures futter leisten und würde es mir und meinen katzen gönnen, wenn sie es denn fressen würden!!!

vielleicht habe ich vergessen zu sagen, dass die fütterei bereits seit 3 wochen bepupst und beschissen wird. falls ich diese information nicht preisgegeben habe und sie dir fehlte, um mich passend zu verurteilen, kann man auch fragen!
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
dEEwEE, ich glaube gar nicht, dass sie das böse gemeint hat.. nur auf den ersten Blick stellte sich das eben so dar.

Niemand verurteilt Dich, weil Du das entschieden hast. Aber Du hast es hier zur Diskussion gestellt und dabei gibt es nun mal auch konträre Meinungen zu Deiner..

3 Wochen sind eine eigentlich normale Zeit für eine Futterumstellung..
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Echt??? :shock: Hab ich noch gar nicht gesehen!

@dEEwEE:

Ich kenne das, meine Luna würde auch lieber sterben, als Futter zu fressen, dass sie nicht will... trotzdem muss man konsequent bleiben!
Wie schon gesagt wurde: Kinder kann man auch nicht essen lassen was sie wollen, nur weil sie nicht gesund essen wollen!
Ist ja klar, dass deine Katzen nix anderes, als Futter mit Zucker, Billigfutter fressen möchten! Weist du warum? Wenn ich als Kind (das Beispiel find ich sehr treffend, weil Katzen in vielen Hinsichten wie Kinder sind) die Gelegenheit hätte nur Essen mit Zucker und Lockstoffen zu bekommen würd ich auch nur das wollen! Welches Kind/Katze sagt freiwillig: Ich will nicht das Süße, ich will das Gesunde!? Und dann noch ne Mama/Dosi, die dem/der Kind/Katze das leckere gibt was es will... kein wunder! Somit hat deine Katze gelernt: Wenn ich das gesunde nicht futtere, kriege ich eh das leckere, warum dann gesund essen?
Probiere es einfach immer weiter!
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Jep Cosma Original (gibt es neuerdings wieder) hat Thunfisch und Goldbrasse als Alleinfuttermittel. Hat aber beides nur 2% Fett, müsste also noch ca 3 % hinzu gegeben werden.
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Jep Cosma Original (gibt es neuerdings wieder) hat Thunfisch und Goldbrasse als Alleinfuttermittel. Hat aber beides nur 2% Fett, müsste also noch ca 3 % hinzu gegeben werden.
Cool, werd gleich mal gucken gehen. Ich habs nämlich schon mal gesehen, aber leider nicht als Alleinfutter, was ich schade fand..., denn das Preis-Leistungsverhältnis ist schön!
 
D

dEEwEE

Gast
hier ging es um einen meinungsabgleich/erfahrungsaustausch und nicht um eine diskussion. wenn dann allerdings jemand meint, dass ich meinen katzen nur alibimäßig teures futter kaufe um es möglichst schnell wieder nicht mehr kaufen zu müssen, finde ich diese behauptung unverschämt. ich versuche nicht mein gewissen zu beruhigen, sondern meinen katzen etwas gutes zu tun.

bisher habe ich hier eher die erfahrung gemacht, dass anfängern wie mir relativ behutsam auf den weg geholfen wird. manchmal hingegen, trifft man hier auch auf katzenbesessene menschen, denen es nur darum geht, ihre meinung und ihre erfahrung unters volk zu bringen. das ist wie im eingangsbereich eines kindergarten. da hat auch jeder die besten tipps und alle anderen machen eh alles falsch.

anderen mitzuteilen, dass sie etwas falsch machen oder sie von der eigenen meinung zu überzeugen, geht auch anders. aber das ist ein psychologisches meisterwerk, dass offensichtlich nicht jeder beherrscht.

du (tante anne) postest auch, welches futter super ist und fütterst dann doch ein anderes. du gibst also raum um andere selbst entscheidungen treffen zu lassen.
SOOOO und jetzt wieder zum eigentlichen thema - denn hier gibt es ja scheinbar menschen, die einem weiter helfen können und wollen ;-)
**************************************************************
danke also noch mal an alle anderen antworten. noch habe ich ja genug 'gesundes' futter und das wird auch nicht weggeschmissen ;-) ein paar wochen werden die beiden also noch leiden müssen.
vielleicht sind sie ja dann umgepolt und müffeln auch nicht mehr so und ich werde doch noch überzeugt. so antworten finde ich echt toll!!! die helfen einem weiter und regen dazu an, mehrere seiten zu betrachten.
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
hier ging es um einen meinungsabgleich/erfahrungsaustausch und nicht um eine diskussion. wenn dann allerdings jemand meint, dass ich meinen katzen nur alibimäßig teures futter kaufe um es möglichst schnell wieder nicht mehr kaufen zu müssen, finde ich diese behauptung unverschämt. ich versuche nicht mein gewissen zu beruhigen, sondern meinen katzen etwas gutes zu tun.

bisher habe ich hier eher die erfahrung gemacht, dass anfängern wie mir relativ behutsam auf den weg geholfen wird. manchmal hingegen, trifft man hier auch auf katzenbesessene menschen, denen es nur darum geht, ihre meinung und ihre erfahrung unters volk zu bringen. das ist wie im eingangsbereich eines kindergarten. da hat auch jeder die besten tipps und alle anderen machen eh alles falsch.

anderen mitzuteilen, dass sie etwas falsch machen oder sie von der eigenen meinung zu überzeugen, geht auch anders. aber das ist ein psychologisches meisterwerk, dass offensichtlich nicht jeder beherrscht.

du (tante anne) postest auch, welches futter super ist und fütterst dann doch ein anderes. du gibst also raum um andere selbst entscheidungen treffen zu lassen.
SOOOO und jetzt wieder zum eigentlichen thema - denn hier gibt es ja scheinbar menschen, die einem weiter helfen können und wollen ;-)
**************************************************************
danke also noch mal an alle anderen antworten. noch habe ich ja genug 'gesundes' futter und das wird auch nicht weggeschmissen ;-) ein paar wochen werden die beiden also noch leiden müssen.
vielleicht sind sie ja dann umgepolt und müffeln auch nicht mehr so und ich werde doch noch überzeugt. so antworten finde ich echt toll!!! die helfen einem weiter und regen dazu an, mehrere seiten zu betrachten.
Muss ich mich da jetzt angesprochen fühlen?
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
Alles klar... :-D Nein ehrlich, Katzen sind hartnäckig und wissen nicht immer was gut für sie ist! Wiskas, Felix und co ist das schlimmste, was du deinen Katzen futtertechnisch antun kannst! Lockstoffe, Farbstoffe, Zucker, wenig Fleisch... das ist nicht artgerecht!
Wie Anne schon schrieb, ein Mittelklassfutter, das ich auch anfangs gefüttert habe ist Lux aus dem Aldi! Die meisten Sorten (bis auf 2) sind Zuckerfrei.
 
D

dEEwEE

Gast
das hassen sie total ;-) noch mehr als das futter jetzt. das gelee darin finden sie wohl genau so ekelig wie ich.
 
tattooed_thing

tattooed_thing

Beiträge
3.358
Reaktionen
1
bisher habe ich hier eher die erfahrung gemacht, dass anfängern wie mir relativ behutsam auf den weg geholfen wird. manchmal hingegen, trifft man hier auch auf katzenbesessene menschen, denen es nur darum geht, ihre meinung und ihre erfahrung unters volk zu bringen. das ist wie im eingangsbereich eines kindergarten. da hat auch jeder die besten tipps und alle anderen machen eh alles falsch.

anderen mitzuteilen, dass sie etwas falsch machen oder sie von der eigenen meinung zu überzeugen, geht auch anders. aber das ist ein psychologisches meisterwerk, dass offensichtlich nicht jeder beherrscht.
Du wirst in online Foren immer Leute finden, die sich nicht richtig benehmen, oder auf permanente Diskussionen aus sind! Das ist nun mal so...
Man muss aber auch mit Kritik umgehen können, wenn man etwas posted! Man kann nicht immer Lob erwarten...
Man darf sich nicht gleich angegriffen fühlen, wenn Leute Kritik über... man muss immer daran denken, das beim schreiben alles nur auf der Informationsebene ankommt und nict auf der Bezugsebene... Der Ton macht die Musik!

Ich muss allerdings sagen, dass die Anne ganz bestimmt NICHT zu diesen Leuten gehört! ;-)
 

Schlagworte

billigfutter für katzen

,

Bestes billigFutter für KAtzen

,

billigfutte rkatze wirklich schlimm

,
meine katze wurde mit billigfutter alt
, warum moegen katzen lieber billigfutter, trotz felix ist katze gesund, katze stinkt bei billigfutter, animonda bei kaufland?, select gold kitten im kaufland, ist felix katzenfutter besser als billigfutter, felix futter von kaufland, ich mische billigfutter und hochwertiges futter, katzen billigfutter ohne getreide, dm felix futter, billigfutter katzen kaufen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen