Sie pinkelt.. und pinkelt.. und pinkelt!

U

Unbreakable

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hilfe!
Unsere Katze ist mitlerweile fast ein Jahr alt.
Schon als Baby hat sie staendig irgendwo hingepinkelt, meist ja auf's Bett.
Da sind wir aber konsequent geblieben und dort darf sie grundsaetzlich
NICHT MEHR schlafen!
Mein Freund sagt schon, er habe bald die "Schnauze voll", und ueberlegt - sofern dies nicht auffhoert - sie wegzugeben. Das will ich aber auf keinen Fall. Er sagt dies, da sie mitlerweile in der Kueche die Stuehle vollpinkelt. Erst war's einer, jetzt sind's 2! Das ist echt eine Sauerei und es stinkt dauernd!
Was uns wundert: Sie geht ja auch auf's Klo und uriniert dort!
Was kann man nur dagegen tun?
Die Katze moechte ich auf garkeinen Fall weggeben. :(
Bin super dankbar fuer jede Antwort.

Lieben Gruß.
 
15.03.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sie pinkelt.. und pinkelt.. und pinkelt! . Dort wird jeder fündig!
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
0
Hi,

warst du denn schon beim TA mit ihr und hast alles ausschließen lassen?

Mir fallen da direkt Dinge ein wie: Blasensteine, Blasenentzündung etc.

Ist sie kastriert?

LG Bienie
 
U

Unbreakable

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hm nee waren wir noch nicht.
Kastriert ist sie auch nicht,
kann das eine Rolle spielen?
LG
 
Bienie

Bienie

Beiträge
2.418
Reaktionen
0
Natürlich. Katzen, die beim urinieren Schmerzen haben verlassen oft ihren Klo - weil sie den Ort mit den Schmerzen verbinden. Sie suchen sich eine weichere Stelle (Bett, gepolsterte Stühle, etc).

Vereinbare schnellstens einen Termin beim TA und lass die Blase checken.
Wenn Du Urin mit einer Pipette aufnehmen kannst (von Fliesen oder so) - nimm das mit.
 
Lisa1980

Lisa1980

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde sie auch schleunigst zum TA bringen, hört sich ja schon extremer an, als es bei einem Protestpinkler wäre.

Zeigt sie denn noch weitere auffälligkeiten?

Wir hatten mal ne Katzendame, die steckte in einer Dauerrolligkeit fest, sie konnte aufgrund ihrer epi nicht kastriert werden und musste dann zwangsläufig auf Hormone eingestellt werden.
 
A

aLuckyGuy

Beiträge
2.876
Reaktionen
19
Hallo,

also wie schon gesagt wurde, ich würde erst einmal beim TA vorstellig werden und mit ihm möglicherweise auch gleich einen Kastrationstermin vereinbaren.

Was die Unsauberkeit betriff, es ist wichtig die genaue Ursache herauszubekommen. Falls eine Erkrankung auszuschliessen ist, bleiben im Wesentlichen eigentlich nur Dominanzgehabe sowie bestimmte Ängste als Hauptgrund übrig. Die genaue Ursache ist schon allein deshalb wichtig, da sich die Abwehrmassnahmen bzw. Behandlung der Katze natürlich grundsätzlich unterscheiden.
 
Das Tanjachen

Das Tanjachen

Beiträge
1.936
Reaktionen
0
Ja auf jeden Fall mal zum Tierarzt. Blase u Niere könnten betroffen sein oder eine Gebährmuttervereiterung .
Und kastrieren hilft auch. Denn der geschlechtstrieb ist dann nur noch vermindert vorhanden u7nd dann markieren sie auch nicht , um Katern zu signalisieren das sie rollig sind.
Das tanjachen
 
Black_Cat

Black_Cat

Beiträge
2.131
Reaktionen
1
Moin,

ich kann mich der TA Sache nur anschließen, lass es dort erst mal abklären...

Wenn du nicht das "Glück" hast, den Urin irgendwo aufzusammen, kannst du auch nen großen Müllbeutel zerschneiden und ins KaKlo legen. Du hast ja gesagt, dass sie da auch noch drauf geht...

Wünsch dir und deiner Kleinen viel Glück...
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen