leo's und meine neue mitbewohnerin (achtung langer beitrag)

F

fledermaus

Gast
hallo an alle

wie ich vor etwa einem monat hier im forum geschrieben habe, wohnt ab september ein katzenmäderl bei uns. die mamma wurde ins TH gegeben, wo sie denn auch ihre kitten geboren hat. ursprünglich waren es fünf, nun sind es noch vier kleine. das kleinste zuletztgeborene und auch das schwächste von allen wollte nach ein paar tagen nicht mehr leben :cry: es war wohl einfach zu schwach. gemäss TA fehlte ihm nichts, keine krankheit oder etwas in der art. zum glück sind die anderen vier kleinen racker und die mamma gesund und munter. die kleinen entwickeln sich auch prächtig.

und meine kleine gaja (erst sollte sie ja
nina heissen) ist sehr aufgeweckt und zutraulich.

nun gibt es aber ein problem. das TH hier bei uns platzt sozusagen aus allen nähten. bei uns haben die sommerferien angefangen und das hat viele leute dazu veranlasst, ihre tiere (in erster linie katzen und hunde) einfach auszusetzen bevor sie in die ferien gefahren sind.

das bedeutet nun, dass unser TH kaum mehr platz hat für all diese tiere und so auf die schnelle möchten sie auch keine tiere vermitteln um mehr platz zu haben. sie achten sehr darauf, die tiere nur in gute hände zu geben und machen regelmässige kontrollbesuche. abgesehen davon versuchen sie, die ehemaligen besitzer der ausgesetzten tiere ausfindig zu machen. diese erhalten zwar ihre tiere nicht mehr zurück, würden aber angezeigt werden und (hoffentlich!!!!!!!!!!!!!!) mit einer hohen geldbusse, die dem tierheim zugute käme, bestraft werden.

die leute vom TH haben mich nun angefragt, ob ich eventuell bereit wäre, die katzenmutter mit den vier kleinen bei mir aufzunehmen, da der platz so langsam wirklich zu klein ist. ich würde für das futter bezahlen (natürlich premium!!), das TH käme für alle anfallenden weiteren impfungen und entwurmungen und sonstigen untersuche auf, da hätte ich dann keine kosten. im prinzipg ein guter "deal". die frage ist nur, wie das gehen soll. wie z.b. leo reagiert, wenn bei uns plötzlich von einem auf den andern tag fünf neue mitbewohner einziehen.

ich wäre auf jeden fall bereit, zwei kitten aus dem gesamten wurf zu behalten, die anderen inklusive mamma müsste ich vermitteln. ich habe schlicht keinen platz für so viele tiere.

an und für sich würde ich gerne alle fünfe bei mir aufnehmen, frage mich aber, ob das wirklich machbar ist.

ich muss bald entscheiden, bzw. das TH würde die katzenfamilie natürlich auch bei sich behalten. nur möchte ich halt gerne helfen.

wie seht ihr das? was könnte es eurer meinung nach für probleme geben? was müsste ich besonders beachten bei der aufzucht und der pflege der vier kitten und ihrer mamma?

ich bin für alle ratschläge sehr dankbar!!

lieber gruss an alle,
cristina
 
05.07.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: leo's und meine neue mitbewohnerin (achtung langer beitrag) . Dort wird jeder fündig!
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo fledi,

sowas ist ne sauerei mit den Tieren in den Ferien aussetzen.
Ich finde deine Bemühungen toll, es sollte mehr leute wie dich
geben. Ich weiß ja nicht wie groß deine Wohnung ist. Ich meine fünf Katzen aufzunehmen ist sehr viel am Anfang, besonders für Leo.
Bedenke das du auch Zeit haben musst um dich um die neuen Mitbewohner dann zu kümmern.
Über Aufzucht etc. solltest du unsere Züchter hier befragen, die könnnen dir bessere Tipps geben als ich.

gruss

tigerlily
 
Minou_und_Muck

Minou_und_Muck

Beiträge
354
Reaktionen
0
Hi Cristina,

ist ja ne blöde Situation für dich jetzt. Klar will man da sofort helfen. Für Leo wären die kleinen Kätzchen vielleicht gar nicht das große Problem, aber wer weiß wie die Mutter auf den fremden Kater reagiert? Wäre gut möglich, daß sie ihre Babys verteidigen will und den unbekannten Kater richtig vertrimmt... Hättest du denn die Möglichkeit, wenn es Leo oder der Mutter zuviel wird sie getrennt unterzubringen? Hm, keine große Hilfe jetzt, aber ich kenn deine Situation, hab mal eine tragende Katze aufgenommen, die ich dann isolieren mußte, da sie wie eine Furie auf Minou losgegangen ist. Muß natürlich nicht immer so ablaufen und ich würds wahrscheinlich trotzdem versuchen.

Liebe Grüße, Aline!
 
F

fledermaus

Gast
hallo und danke für eure antworten

@tigerlily
die zeit wäre nicht das problem. ich kann in der ersten zeit gut von zuhause aus arbeiten. zumindest den grössten teil der woche. und einen tag pro woche könnte ich die kleine katzenfamilie wohl schon alleine lassen, oder?

@minou_und_muck
da ich eine 3-zimmer-wohnung habe, könnte ich leo in erster linie im der küche und ihn meinem schlafzimmer lassen. die mutter mit den kitten würde dann das wohnzimmer inklusive gästezimmer bewohnen.

leo ist ja eh freigänger und momentan sowieso viel draussen auf dem feld. natürlich würde ich, falls ich die katzenfamilie aufnehme, viel zeit mit leo verbringen, damit er sich nicht nicht als das 5. rad (oder in dem fall das 6. rad) vorkommt.

ehrlich gesagt, mache ich mir ja nicht nur gedanken, wie sich leo fühlt, wenn es so plötzlich familienzuwachs gibt. wie ist das wohl für die katzenmamma? sie ist sehr zurückhaltend, schon fast scheu. im TH hatte sie bis anhin ein einzelnes zimmerchen, damit sie und die kleinen ruhe haben. damit wird es aber in ein paar tagen vorbei sein, da ja wie gesagt dass TH aus allen nähten platzt.

sie ist mir gegenüber zwar einigermassen zutraulich und ich darf die kitten anfassen und mit ihnen spielen, ohne dass sie mir gleich an die gurgel geht. aber ich merke schon, dass sie sehr vorsichtig ist und alles immer und jederzeit im auge behält. wie sich wohl ein umzug zu mir auf sie auswirken wird? klar, sie hätte bestimmt mehr ruhe als im TH. allerdings ist da mein kleiner äusserst neugieriger kater leo und es riecht alles fremd und die umgebung ist ihr unbekannt etc etc etc ...

ich habe den leuten aus dem TH gesagt, dass ich mich bis freitag diese woche entscheiden werde. auf keinen fall möchte ich etwas überstürzen! auch wenn ich helfen möchte, muss ich mir diese sache gut überlegen.

nebenbei versuche ich, andere leute aus meinem freundeskreis ausfindig zu machen, die die mamma mit den kitten eventuell aufnehmen könnten. dann wäre im prinzip alles perfekt.

drückt uns mal die daumen, ja?

lieber gruss,
cristina
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo fledi,

von der Zeit her geht das schon in Ordnung.

Mal daumen und pfoten drück*

gruss

tigerlily
 
00katja00

00katja00

Beiträge
10
Reaktionen
0
:)))))

:lol:

MEIN KATER HEIßT AUCH LEOOO !! *g*
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
hallo cristina!
also, falls du dich dafür entscheidest, versuch es doch dann mal mit clickern.. wer weiß, vielleicht ist die katzenmama dafür auch sehr emfänglich und du kannst ihr so die eingewöhnung erleichtern..
grüße, emilie :)
 
F

fledermaus

Gast
hallo cristina!
also, falls du dich dafür entscheidest, versuch es doch dann mal mit clickern.. wer weiß, vielleicht ist die katzenmama dafür auch sehr emfänglich und du kannst ihr so die eingewöhnung erleichtern..
grüße, emilie :)
liebe emilie

ja, das ist eine gute idee! versuchen würde ich es auf alle fälle, sofern ich die kleine familie bei mir aufnehme. ich denke nur, dass es schwierig werden könnte. die katzenmamma ist wirklich ziemlich scheu und äusserst besorgt um ihre kleinen. obwohl sie mich ja ziemlich gut akzeptiert hat bisher und ich die kleinen auch anfassen und streicheln darf.

morgen ist der stichtag und ich bin immer noch hin und her gerissen. zum glück fressen die kitten schon selbständig und benützen grösstensteils auch das klo. somit hätte ich also nicht mehr ganz so viel aufwand. aber ich mach mir halt gedanken, wie das wird mit der katzenfamilie und leo.

ob er sich daran gewöhnen könnte, erstmal nur in küche und schlafzimmer zu wohnen und den rest der wohnung den anderen fünfen zu überlassen? und da mein monsieur leo ja ne grosse neugierdsnase ist und keine katze / keinen kater in ruhe lassen kann sondern immer begrüssen muss, könnte es da halt schon schwierigkeiten geben.

na, ich hab noch ne nacht lang zum überlegen und wenn ich glück habe, entscheidet es sich bis morgen, ob ein freund von mir die katzenfamilie aufnehmen kann oder nicht. er muss das allerdings erst mit seinem vermieter klar machen.

ich halt euch auf dem laufenden.

lieber gruss,
cristina
 
F

fledermaus

Gast
yiiiiiiiiiiiiiiiiiihaaaaaaaaaaaaaaaaaa

der vermieter meines freundes hat ja gesagt zu der kleinen katzenfamilie!!! ach ich freu mich ja so!!

die katzenmamma ist jetzt mir ihren kitten umgezogen und scheint sich schon relativ wohl zu fühlen. vor allem die kleinen finden die wohnung seeeehr spannend und untersuchen jedes fitzelchen, das sie finden *lach*

jetzt kann ich alle jederzeit besuchen gehen und in aller ruhe abwarten, bis die kleine gaja alt genug ist, dass sie zu leo und mir ziehen kann.

für die anderen drei plus mamma gibt es auch bereits abnehmer. allesamt leute aus meinem freundeskreis. bzw. eigentlich nur zwei. einer nimmt zwei kleine, die andere die mutter mit dem vierten kitten.

so bleiben also alle zusammen und haben immer jemanden, den sie bereits kennen. ausser meine gaja, aber die kennt mich ja schon und ich glaube, sie und leo werden sich verstehen. auf jeden fall hoffe ich es sehr!

lieben, glücklichen gruss an euch alle,
cristina :D :D :D
 
tigerlily

tigerlily

Beiträge
3.244
Reaktionen
0
Hallo fledi,

das ist ja klasse :D
freu mich für die kleine Familie. Da ist ja nochmal alles gut
gelaufen. :wink:

gruss

tigerlily
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen