Frage zwecks Behandlungsmethode

  • Autor des Themas Sportler
  • Erstellungsdatum
Sportler

Sportler

13
0
Ich haae mal eine Frage.

Mein Tierarzt hat gestern meine Katze
während der Behandlung in die Länge gezogen.
Dabei fing meine Katze an zu schnaufen, als ob er gehetzt worden ist.
Kann mir jemand erklären was da genau passiert ist ?
 
31.03.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Jokin

Jokin

244
0
Warum hast Du den Tierarzt nicht direkt gefragt?

Wieso rufst Du den Tierarzt nicht nachträglich an?

Gruß, Frank
 
Sportler

Sportler

13
0
Warum hast Du den Tierarzt nicht direkt gefragt?

Wieso rufst Du den Tierarzt nicht nachträglich an?

Gruß, Frank
Weil er meine Katze folterte.
Cody wollte sich nicht untersuchen lassen. Der Tierarzt setzte alles daran, dass Cody still hält. Er tat alles mögliche, aber er hatte nicht die Idee ihn zu betäuben.
Zu dritt haben wir ihn festgehalten, trotzdem schafft er es, den Tierarzt zu kratzen und zu beissen. Daraufhin rastete der Tierarzt aus, dass er ihn in die Länge zog. Ich dachte schon, wenn Cody ein bisschen länger rumzickt, dann schmeisst er ihn gegen die Wand. Ich war so schockiert, dass ich die Untersuchung abbrechen liess und ihn mitnahm. Anschliessend war ich bei einem anderen Tierarzt der ihn behandelte.
Dass ich zu meinem "alten" Tierarzt nie wieder hingehen werde ist klar.

Aber, was ist da passiert ? Hat die Katze durchs Langziehen keine Luft bekommen oder sowas ?
 
K

Knuddelmiez

Gast
Also tut mir leid, wenn es irgendwie ohne Betäubung geht, halte ich es eher für Folter, jedes Mal bei einer Untersuchung ein Tier zu betäuben. Das ist nicht ohne und ich halte Deinen TA da schon für verantwortungsbewusst. Ts... Folter... Du weißt gar nicht, was Folter ist. Schließe mich den Fragen von Frank an, frag Deinen TA!
 
Sportler

Sportler

13
0
Ihr wollt mich scheinbar missverstehen.
Der Tierarzt war überaus sauer weil Cody sich wehrte und sich nicht untersuchen lassen wollte. Nur dass ein Tierarzt dabei fast ausrastet und ihm bewusst Schmerzen zufügt, damit er für 10 Sekunden mal stillhält, dass kann es auch nicht sein. Oder macht das jeder Tierarzt so ? Als ich beim nächsten Tierarzt war, war Cody immer noch komplett fertig und aufgeregt.
Mein Vertrauen zu diesem Tierarzt ist auf jeden Fall weg.
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
13.174
162
Andere Idee : Wechsele den TA und lass nochmal nachschauen..

Wenn Du der Ansicht bist oder erlebt hast, dass der TA die Katze unangebracht behandelt hat, dann würde ich auch auf die Ergebnisse der Untersuchung wenig geben und einfach nochmal einen anderen TA drauf schauen lassen.

Und wenn er sie wirklich so grob behandelt hat, hat sie vielleicht vor Angst so schwer geatmet.
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.830
91
Wenn du es für dich als Folter gesehen hast, was der TA mit deiner Katze gemacht hat, hätte ich an deiner Stelle SOFORT mein Tier wieder eingepackt und wäre gegangen. Denn wenn ich der Meinung bin, dass meine Fellnase nicht richtig behandelt wird, warte ich nicht noch ab, sondern greife gleich ein.
Ich bin strickt dagegen, egal welches Haustier, mit BTM's bei einer Untersuchung ruhig zu stellen, dass muss nicht sein.

Wie schon vorgeschlagen wurde, such doch einfach nochmal einen anderen TA auf und lass dich dort nochmal beraten und deine Katze untersuchen.
So kannst du dir gleich deren seine Behandlungsmethode anschauen und bekommst Gewissheit, dass mit deiner Fellnase alles in Ordnung ist ;-)
 
Muckl

Muckl

727
0
Wenn du es für dich als Folter gesehen hast, was der TA mit deiner Katze gemacht hat, hätte ich an deiner Stelle SOFORT mein Tier wieder eingepackt und wäre gegangen. Denn wenn ich der Meinung bin, dass meine Fellnase nicht richtig behandelt wird, warte ich nicht noch ab, sondern greife gleich ein.

Wie schon vorgeschlagen wurde, such doch einfach nochmal einen anderen TA auf und lass dich dort nochmal beraten und deine Katze untersuchen.
So kannst du dir gleich deren seine Behandlungsmethode anschauen und bekommst Gewissheit, dass mit deiner Fellnase alles in Ordnung ist ;-)
Soweit ich das oben lesen konnte wurde die Behandlung ja abgebrochen u. ein anderer Tierarzt aufgesucht oder?
Wie ging der denn mit der Katze um? Hattest du dabei ein besseres Gefühl?
Wenn ja könntest du diesen ja mal fragen, wodurch diese heftige Atmung ausgelöst worden sein könnte, bzw. ob es evtl. eine Panikreaktion gewesen sein könnte.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen