hilfe katzenbabys total scheu verkriecht sich im katzenklo..

A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
also da mir irgendwie seit zwei tagen keiner geantwortet hat poste ich jetzt nen neuse thema.
ich hab gestern die katzenbabys geholt und wollte mal fragen wie lange so eine eingewöhnungsphase ca dauern kann.
weil die eine spielt wie verrückt und die andere versteckt sich alls im klo.
ich nehme sie dann immer da raus und setze sie behutsam um in den korb.
ich mein
muss ja nicht sein das die im klo pennt...
gegessen hat sie auch nicht sonderlich viel...
was soll ich tun um ihr das alles hier zu erleichtern?
ich gehe manchmal halt hin und streichle sie an der stelle wo sie gerade is und heute morgen hat sie sogar ganz kurz geschnurrt...
über die aktive mache ich mir weniger sorgen weil sie frisst normal und spielt..
aber die kleine will nicht wirklich fressen und nix..
sie hat einfach panische angst vor uns..
die zittert manchmal richtig am ganzen leib.
aber sie hat heute morgen fortschritte gemacht sie hat ganz kurz und vorsichtig gespielt..
aber dann musste ich weg weil ich dringend zu meinen eltern musste..
und sie is dadurch wieder so wie gestern
ich habe den beiden auch erstmal nicht zugang in alle zimmer gegeben weil ich nicht möchte das sie sich vor uns verstecken.
was soll ich tun...
bitte helft mir!
ich hab da mal was von bachblüten gehört ...
oder gibt es da auch dinge die ich in der apotheke bekomme damit sie bissi ruhiger wird und nicht mehr so gestresst is...???
ich weiss echt keinen rat mehr...
bin am verzweifeln :? :? :? :?
 
09.07.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: hilfe katzenbabys total scheu verkriecht sich im katzenklo.. . Dort wird jeder fündig!
metson

metson

Beiträge
155
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal - keine Panik. Du hast die beiden ja erst gut 1 Tag, wenn ich das richtig verstanden habe. Die Eingewöhnung kann schon mehrere Tage bzw. auch Wochen brauchen. Sprich viel mit den beiden, v.a. mit der schüchternen Mieze, zeig ihr, dass du da bist und hab Geduld, das wird sicher.

Mein alter dicker Kater, den ich aus dem Tierheim geholt hatte, hat es damals auch vorgezogen, eine geschlagene Woche bei bzw. auch in seinem Katzenklo und dem Futter, das ich ihm notfalls reingestellt habe, im 1,5 qm großen WC zu verbringen. Doch dann war er der zutraulichste Kater, den man sich nur vorstellen kann... Also, nicht verzweifeln.

Bachblüten können sicher helfen, aber ich würde jetzt nichts überstürzen, es ist wirklich noch nicht lange. Ich hatte mal für eine Pflegekatze eine Mischung aus der Tierhandlung, die speziell für ängstliche und nervöse Katzen war, es scheint geholfen zu haben.

Alles Gute
Sonja
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
das einzige was ich im mom halt mache is die katzen wenn sie im katzenklo sitzen ins körbchen umzusetzen :)
und viel spielen und bei der gan scheuen gehe ich immer ganz vorsichtig an sie und streichle sie auch wenn sie nicht schnurrt und bissi zittert.
versuche ihr auch spielerisch die angst vor der restlichen wohnung zu nehmen bzw locke sie mim spielzeug ins wohnzimmer...
manchmal klappt es aber wenn sie merkt sie is im wohnzimmer zischt sie wieder ab..
aber mittlerweile auch nicht mehr voller panik sondern auch ruhiger...
ich sehe ja das sie jetzt ENDLICH fortschritte macht :)
im mom sitzt si im bad im ärmel einer jacke :)
den hab ich ins bad gegeben zum waschen :)
aber megaschnuffig und sehr sensibel...
bei ihr muss man echt aufpassen das man nix falsch macht :)
 
P

Percysdosenöffner

Beiträge
423
Reaktionen
0
Hallo Auriga!
Schön das die Kleine Fortschritte gemacht hat. Hoffe es geht bald richtig gut mir ihr. Miene war auch schüchtern, alerdings nie mir gegenüber. Die wird sich sicher bald an die neue Umgebung und an dich gewöhnt haben.

mfG Percys
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Hallo Auriga,

habe viel Geduld mit dem kleinen Puschelchen, und widme ihr besonders viele Zeit, Du siehst ja, daß sie langsam Fortschritte macht.
Wenn Katzen umziehen ist das eine große Veränderung für sie, und gerade die Schüchternen unter ihnen brauchen dann einige Tage sich an das neue Zuhause und den neuen Menschen zu gewöhnen.
Sie wird sicher mit der Zeit auch zutraulich werden, und sich bald bei Euch völlig Zuhause fühlen.

Viele Grüße
Russian
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
also wenn ich sie auf den arm nehme und sie streicheln möchte dan flüchtet sie immer...
isses besser wenn ich sie gehen lasse wenn sie will oder soll ich sie behalten...
denn ich möchte die kleine ja zu nichts zwingen.
bisher habe ich sie immer gelassen wenn sie weg wollte...
was ich halt noch mach sind auch paar leckerlies nn stück wurst und was halt katzen noch so mögen :)
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallo Auriga,

lass die Kleine, wenn sie nicht will. Sie soll von alleine kommen. Mit Zwang erreichst du das Gegenteil, dann bekommt sie noch mehr Panik. Streichel sie, kuschel mit ihr, mit beiden, wann immer es geht und solange sie will/wollen. Das wird schon. Mein Kleiner war anfangs auch sehr ängstlich und scheu und dann auch noch "die große Zicke", die ihn ständig angefaucht und -geknurrt hat und es immer noch tut bei Zeiten. Er hat sich aber gut eingelebt und er weiß es passiert ihm nix und wenn es ihm zuviel wird, kann er sich verdrücken.

Alles Liebe
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
aja....
ich denke auch das das wird...
ich meine sonst würden die nix essen...
die kleine schüchterne hat mir sorgen gemacht weil sie nix gegessen hat aber eben gerade hab ich gesehen das sie gegessen hat..
nur am meisten kotzt es mich an das die des katzenklo als schlafhöhle und klo benutzen...
iss schon bissi ecklig..
aber das hat mir wenigstens gezeigt das sie warscheinlich ne kleine höhle zum schlafen haben möchten :)
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Meine sind als Babys unheimlich gern in die Kratzbaumhöhle gegangen. Sie wussten, das ist ein Ort, an dem sie bestimmt keiner stört und wo sie ihre Ruhe haben.

Du kennst ja den Typen nicht, von dem du die Kleinen hast, oder? Vielleicht hat der die Kleine verschreckt oder wer weiß, was der gemacht hat...?? Ich will ja jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber.....weiß man's? Er ist ja auch nicht grad der zuverlässigste, was ich so gelesen hab.
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
ja das is der onkel meiner schwäügerin...
also nein bei ihm hatten die es supergut denn er is verrückt nach tieren..
er hat ja fast geheult als ich sie abgeholt habe...
naja die schüchterne geht seit seit gestern voll ab...
die beiden toben durch die ganze wohnung und cih muss mir erstmal nen bezug für meine ledercouch holen denn die is mittlerweile zerkrazt (hätte ich nicht gedacht).
aber da bin ich sleber schuld hab die beiden einfach unterschätzt...
die toben durch die wohnung und lassen sich jetzt auch mittleweile streicheln (beide).
nur was mich halt jetzt noch stört is das die sobald es morgens hell wird rumtoben und spielen und bei uns vor der tür stehen und miauen weil sie rein wollen...
ich hab die heute morgen reingelassen da sind die ned ins bett gekommen sondern sind auch rumgetobt...
wie kann ich es anstellen das sie n8ts schlafen und mir nicht so auf der couch rumtoben?
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hey, ist doch klasse, dass die kleine Schüchterne jetzt so auftaut.

Gegen das Toben wirst du nicht viel machen können. Lass sie einfach vor der Tür toben und versuch, wenn sie nicht ins Schlafzimmer dürfen, das Miauen zu "überhören" bzw. zu ignorieren (was SEHR schwer ist). Die beiden sind ja noch Babys, ist doch schön, wenn sie miteinander spielen und toben und sich endlich eingewöhnt haben.
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
und wie kann ich es ihnen abgewöhnen auf der couch zu toben?
weil die is aus leder und naja die hat auch schon ihre kratzer abbekommen...
soll ich die ausschimpfen oder in die hände klatschen??
oder was würdest du mir da empehlen:)
sie dürfen ja drauf aber nicht drauf rumtoben ...
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Das wirst du schätz ich mal, nicht vermeiden können. Rauf dürfen sie, aber toben nicht... mach das mal Katzen klar. Du könnest höchstens versuchen jedesmal, wenn sie zum toben anfangen, sie mit der Wasserspritze "bekannt zu machen". Haben die beiden auch Zugang zur Couch wenn keiner da ist?
 
R

Raiden

Beiträge
21
Reaktionen
0
Meinste damit son Blumben-befeuchter??

sollte das dingen fein oder grob eingestellt sein?
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
Ja genau. Oder eine Wasserpistole. Muss schon ein Strahl sein, sie soll ja was nasses spüren :shock: .
Mit einnebeln wirst sie nicht recht beeindrucken können :wink:
 
Buffy118

Buffy118

Beiträge
87
Reaktionen
0
P.s. Wir reden hier nicht von einer "Pump-Gun", bei der die Miez nach einem "einzigen" Spritzer quer durch den Raum segelt *kleiner Scherz* :D
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
ja an die spritze hab ich auch schon gedacht...
ich werd da erstmal bettlaken draufmachen und die festspannen...
damit die couch nicht noch mehr schäden bekommt...
trotzdem werd ich mir paar wasserpistolen holen und die bei bedarf einsetzen.
so langsam gewöhnen sie sich auch an mich und lassen sich streicheln..
aber nur langsam...
aber ich denke das sind grosse fortschritte..
am liebsten würd ich mir die kleenen packen und abknuddeln...
aber dann würden die ja nen schreck bekommen und vielleicht nei wider zu mir kommen...
was sie ja zzt immernoch nicht machen..(von allein zu mir kommen)
naja sind ja erst 3 tage hier...
 
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
Couch und der Weckdienst

Hallo,

hab zwar mit meiner Couch keine Probleme, aber Katzen stehen nicht auf Zitrusfrüchte. Du könntest z.B. Orangenschreiben auf der Couch verteilen, das hält fern!!! Oder was auch geht, Alufolie drauflegen, noch eine Variante ist Klebeband hinlegen, das dauert aber länger, bis sie sich die Couch abgewöhnt haben.

Zum Weckdienst, kann ich nur sagen ich hatte auch einen, meine Katzen können auch nachts ins Schlafzimmer, was kein Problem ist, nur der morgendliche Weckdienst um 5 Uhr, auch am Wochenende hat mich gestört. Ich bin einfach hingegangen und habe sie ignoriert, zwar war ich wach, hab aber ganz ruhig da gelegen und wenn die Mäuse meinten, sie müssten nicht mehr auf mir herum toben, hab ich ein Schlüsselwort benutzt - Guten morgen - und bin dann erst aufgestanden, auch nicht gleich zum Futternapf gerannt und aufgefüllt, denn das bezwecken sie meist mit ihrem netten Weckdienst, sondern kurz etwas anderes gemacht und dann erst gefüttert. Mittlerweile darf ich länger schlafen *G*. Probiere es mal aus, aber auch hier Geduld, bei mir hat es ca. 1 Woche gedauert, bis sie es kapiert haben.

LG

Faye
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
ich werde mal deinen rat ausprobieren danke...
naja in der zwischenzeit dachte ich mir ich könnte sie ja langsam ans schlafzimmer gewöhnen und der schuss gin voll nach hinten los!!!! :cry: :cry: :cry:
bin hier am verzweifeln ...
hab nen 3meter langen und 2,5 meter hohen schrank und da sitzen die beiden dahinter...
was um gottes willen soll ich machen??
also als erstes habe ich einfach die tür im schlafzimmer zugemacht damit die nicht mehr raus können..
die werden sich schon melden wenn sie hunger haben und dann kommen beide erstmal raus und ich verschiebe die schlafzimmeraktion bis sie mir gegenüber zutraulicher wreden.
wie bekomme ich die denn da raus??
naja nach fünf tagen anwesenheit haben sie noch nicht soviel interesse an mir und haben immernoch bissi angst...
wie lange kann denn sowas dauern?
ich mein ab und zu lassen sie sich ja streicheln und schnurren auch dabei ..
dafür geht n8ts das grosse toben los..
aber das toben lässt auch langsam nach (zum glück)
 

Schlagworte

babykatze verkriecht sich

,

baby katze versteckt sich immer

,

katze versteckt sich im katzenklo

,
Katzenbaby total scheu
, babykatze ist scheu, katze verkriecht sich im katzenklo, katze verkriecht sich nur, babykatze versteckt sich immer, babykatzen verstecken, babykatzen verstecken sich, wie bringe ich kleine katzen babys der toiletten gan bei, kleine katze zittert und versteckt sich, neue baby katze versteckt sich, warum ist meine baby katze so scheu, warum verstecht sich mein katzenbaby immer