zu kleine wohnung für katze??

M

Minka20

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, :)
ich habe mir überlegt eine katze aus dem tierheim
zu adoptieren. Jedoch ist meine wohnung nur etwas mehr als 41 m^2 groß und befinden sich im 2ten strock, sodass freilauf nicht möglich wäre. Ist die wohnug zu klein für eine katze?
 
13.04.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: zu kleine wohnung für katze?? . Dort wird jeder fündig!
Das Tanjachen

Das Tanjachen

Beiträge
1.936
Reaktionen
0
Na alleine is ja auch nix.!! Zwei Katzen kommen schon damit( qm) aus,-- wenn sie viel beschäftigt werden und nen tollen Fensterplatz haben und nen Kratzbaum.Außerdem haben sie ja dann sich beide und können sich auch miteinander beschäftigen.
Das Tanjachen
 
M

Minka20

Beiträge
3
Reaktionen
0
an zwei katzen habe ich auch schon gedacht. wie viel müsste ich da pro katze im monat ausgeben?
außerdem habe ich im internet tierkrankenversicherungen gesehen, aber noch nie davon gehört, dass jemand sowas hat. Wäre das eine gute idee oder eher nicht?
 
S

Sema

Beiträge
116
Reaktionen
0
Ich habe das Spielchen mit den lieben Finanzen hier gerade durchgerechnet, und komme auf etwa 50 bis 60 EUR je Monat und Katze. Davon sind gut die Hälfte, evtl. auch knapp zwei Drittel reine Futterkosten, der Rest entfällt auf Streu, Rücklage für TA und diverses.

Die Tierkrankenversicherungen, die ich mir angesehen habe, schließen allesamt Impfungen und Kastrationen aus, decken also nur "echte" Krankheiten ab. Je nachdem wie alt die Katzen sind und was sie für eine Vorgeschichte haben können diese Versicherungen interessant sein, weil Du relativ zügig auch teure Behandlungen abgedeckt hast. Grundsätzlich halte ich es jedoch für sinnvoller, selbst auf einem Sparkonto eine monatliche Rücklage zu bilden, die dann im Bedarfsfall ohne wenn und aber eingesetzt werden kann.

In meinem Fall lohnt es sich eh nicht, meine Kater sind ein knappes halbes Jahr. Die ca. 300 EUR TA-Kosten, die ich jetzt für die Grundimmunisierung und Kastration ausgebe, zahlt mir sowieso keine Versicherung, und ansonsten sind die beiden jung genug, daß ich eigentlich genug Zeit zum Ansparen haben sollte, bis teure Behandlungen nötig werden (immer vorausgesetzt, daß keiner der beiden verunfallt oder urplötzlich genetisch bedingte Krankheiten entwickelt oder sowas unplanbares).

Gruß,
Sema
 
M

Minka20

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die antworten :wink:
 
Maya82

Maya82

Beiträge
52
Reaktionen
0
Also ich würde mit 50 Euro ja locker für 2 Katzen hin kommen.
Eine Packung Katzenstreu für 13 Euro im Monat.
Zu Fressen gibt es LUX von Aldi, was pro Tag für beide 49 cent macht, sprich 15 Euro im Monat.
Ab und zu gibts mal ein teureres NaFu, frisches Rinderherz und Huhn.
Ach ja ich hab 2 Katzen auf ca. 60 qm (ohne Freilauf, mit Balkon).
Mit einem Zimmer weniger hätte ich wahrscheinlich keine 2 Katzen geholt.
Wäre mir persönlich zu wenig Platz.
 
M

Migi

Beiträge
60
Reaktionen
0
Platzmässig ist das für 2 Katzen schon in Ordnung wenn sie auch die gesamte Fläche nutzen können und nicht irgendwie nur ein Zimmer. Auf jeden Fall finde ich es gut, dass du dir 2 Katzen holen willst. Als reine Wohnungskatze haben sie so einen Partner, mit welchem sie sich beschäftigen können und sie werden dir auch nicht böse sein wenn du mal etwas länger weg bist.

Kostenmässig sind wir hier bei 2 Kater bei ca. 70 Euro im Monat exkl. Tierarzt. 60 Euro davon entfallen auf die Futterkosten, der Rest aufs Katzenstreu.
 
Baerchen

Baerchen

Beiträge
314
Reaktionen
0
Man kann auch kleine Wohnungen katzengerecht einrichten, darin war ich Spezialistin, bevor ich umgezogen bin. ;-)

Deckenhohe Kratzbäume, die direkt übergehen in hohe Schränke (die Oberseite von Schränken habe ich auch zu Katzenlandschaften gemacht), Katzenspielplatz mit Tunneln und Höhlen unterm Bett, usw. Ich hatte in meiner 45qm Wohnung vier deckenhohe Kratzbäume, zwei kleine Kratzbäume und dutzende Tunnel, Höhlen, usw. Den Balkon hatte ich eingenetzt und auch mit Kratzbaum, Tunneln usw. versehen. Damals hatte ich drei Katzen und es hat wunderbar geklappt.

Für Tierarztbesuche sollte man monatlich immer eine kleine Summe zurücklegen, ich habe ein extra Sparkonto dafür.
Katzenstreu und Futter variiert im Preis stark, nicht immer ist teuer gleich gut, da kann man auch bewusst und günstig vereinen.
 
juniper

juniper

Beiträge
48
Reaktionen
0
Die Uelzener Tierversicherung übernimmt die Kosten für Impfungen und Entwurmungen bis zu 40 Euro pro Jahr und Katze. Muss man sich halt durchrechnen, ob man die Summe jeden Monat einzahlt oder lieber etwas auf ein Sparbuch zurücklegt.

Grundsätzlich denke ich schon, dass zwei Katzen bei deiner Wohnungsgröße gehen. Ich habe ca. 49qm und 3 Katzen. Dazu kann ich eine Deckenhöhe von 3 Metern nutzen und habe alle Schränke und fast alle Regale zugänglich gemacht.

Kosten können wirklich varrieren: Junge Katzen brauchen mehr Futter, das ist dann etwas teurer...
Für 3 Katzen zahle ich etwa 60 Euro an Futter (im Winter war es etwas mehr), Streu kommen im Durchschnitt nochmal ca. 20 Euro dazu.
 
lalelu

lalelu

Beiträge
1.585
Reaktionen
4
Hallo an alle!

Zur Wohnung: Ich hatte auf 35 m² damals zwei, knapp 2 Jahre lang sogar drei Katzen. Es geht alles, solang sie den kompletten Raum nutzen können, genug Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind und man alles katzengerecht "umbaut". 35 m² sind dabei aber schon seeehr klein, habe aber alles nach den Katzen ausgerichtet dort :)

Heute leben wir mit zwei Katzen auf 68 m², man merkt schon den Unterschied, sie haben eben mehr Platz zum Toben, aber wirklich nutzen tun sies nicht. Wenn wir schlafen, sind wir alle im Schlafzimmer. Schauen wir fern etc. sind alle Bewohner im Wohnzimmer. Soll heissen von drei Zimmern wird trotzdem immer nur eins genutzt.

Zu den Kosten: Ich zahle pro Monat ca. 50 Euro für zwei Katzen. Exklusive Tierarzt. Ich schaue immer, dass ein paar hundert Euro auf der Seite liegen für eventuelle Tierarztkosten, wobei man sich schon klar machen muss, dass es schnell ganz schön viel werden kann und auch ein paar hundert Euronen dann nicht mehr ausreichen können. Beispiel: Kater frisst Handyladekabel: knapp 400 € Tierarztkosten. Letzten November dann Struvit beim Kater: 300 € Untersuchungen, Blutentnahme etc. -> Folgekosten für Urinary-Futter fallen dann auch an. Und diese Beispiele sind noch harmlos, da gibt es ganz andere "Preisklassen".

Liebe Grüße

Andrea
 
Enibas2009

Enibas2009

Beiträge
733
Reaktionen
0
Hallo!

Dem kann ich mich nur anschließen-ich habe zwar nur eine Mieze,aber die ist Freigängerin und trift draußen ihre Kumpels und /oder Feinde...!

Als Wohnungskatze/n würde ich auch immer 2 empfehlen,da diese ja "nur" die Wohnung als Revier haben und somit "vereinsamen" würde/n-zu 2t ist das schon ganz was anderes-vorrausgesetzt,sie verstehen sich -aber es gibt ja selbst in den TH en etliche Miezen,die Paarweise vermittelt werden sollen/können!
Und wie Sandra (Baerchen) schon geschrieben hat,ist NICHT unbedingt die Größe der Wohnung ausschlaggebend--das WIE macht s halt!!!

Für 2 Miezen bist Du im Normalfall (incl.etwas Rücklage)mit 100€im Monat dabei (ich brauch weitaus weniger,danur 1 Katz & zB das Streu fast gänzlich entfällt-sie geht lieber raus...)...!Was ich sagen will die Kosten sind da recht individuell

Ich finde es toll,das Du Dich VORHER in einem Forum anmeldest & Dir INFOS einholst & Dir Gedanken- auch über die "Wohnsituation"- machst!!!
TOLL!!!:grin:

LG Enibas
 
K

Kumagooro

Beiträge
396
Reaktionen
0
Ich bin sehr wohl der Meinung, dass eine Wohnung zu klein sein kann. Ein Erlebnispark, der zb. die Grösse eines [Bauernhofes] Fussballfeldes [ ohne die Felder] hat kann ja recht spannend sein, zumindest, solang regelmässig die Attraktionen gewechselt werden, aber auf Dauer immer das selbe Gelände abgehen auf der Suche nach neuen Einrichtungen wird auf Dauer immer fad.

Zu zweit ist trotzdem besser, und ich weiss natürlich, dass eine Leben in einer kleineren Wohnung immer noch dreimal besser ist, als das bisschen Platz, dass einer Katze im Tierheim zur Verfügung gestellt werden kann. Du hilfst also den Tieren bestimmt, wenn du sie zu dir holst. Aber die ehrliche Antwort auf die Frage ist meiner Meinung nach trotzdem, dass es zu kleine Wohnungen gibt ^^

Abgesehen von eingefleischsten, jahrelangen Singlekatzen würde ich grundsätzlich immer zwei Tiere zusammen leben lassen. Bei dem Platz nicht unbedingt mehr, weil sie sich dann dauernd über den Weg laufen würden, aber vielleicht findest du ja ein Geschwisterpärchen oder zwei, die schon vorher befreundet sind, so dass du ihnen und dir den Stress mit der Zusammenführung ersparen kannst.

Platz schaffen kann man natürlich mit der richtigen Einrichtung auch...
 
K

Kammerdiener

Beiträge
75
Reaktionen
0
Man kann auch kleine Wohnungen katzengerecht einrichten, darin war ich Spezialistin, bevor ich umgezogen bin. ;-)

Deckenhohe Kratzbäume, die direkt übergehen in hohe Schränke (die Oberseite von Schränken habe ich auch zu Katzenlandschaften gemacht),
Kann gutgehen, ich habe aber auch schonmal erlebt, dass ein Kater abgestürzt ist und sich das Beinchen angebrochen hat. :-(
 
K

Kagome

Gast
Also meine Freundin hat auf die größe nur eine Katze, allerdings muss ich sagen das ihr kleiner Merlin regelmässig zu mir kommt und mit Artemis und Kisu spielt.
Denn allein eine zu halten ist echt nicht artgerecht, das weiß sie auch.
Sie wird auch in eine größere wohnung ziehen um ihren kleinen schatz einen rund um Kumpel zu besorgen ;-)
lg
 
K

Kammerdiener

Beiträge
75
Reaktionen
0
Also meine Freundin hat auf die größe nur eine Katze, allerdings muss ich sagen das ihr kleiner Merlin regelmässig zu mir kommt und mit Artemis und Kisu spielt.
Denn allein eine zu halten ist echt nicht artgerecht, das weiß sie auch.
Sie wird auch in eine größere wohnung ziehen um ihren kleinen schatz einen rund um Kumpel zu besorgen ;-)
lg
Umzug und "Kumpel". Was Menschen sich immer denken, was Katzen toll finden sollen.
 
K

Kumagooro

Beiträge
396
Reaktionen
0
Bei Kritik ist immer eine Ausführung nett.


Ich würde allerdings einer Katze nie alles auf einmal zumuten. erstmal würde ich den Kumpel besorgen, oder wenns bald sein soll, eine neue Wohnung finden, und dann würde ich so lange abwarten, bis Katz sich daran gewöhnt hat, und sich wieder vollkommen sicher und wohl fühlt.
 
K

Kagome

Gast
hey leute,
klar macht sie ein nach dem anderen ;-) das ganze hat sie sich für ein Jahr vorgenommen :)
 

Schlagworte

Kratzbaum für kleine Wohnung

,

kleine wohnung katzengerecht einrichten

,

kleine wohnung katzengerecht

,
wohnung für katzen einrichten
, wohnung katzengerecht einrichten, katzenforum, kratzbaum kleine wohnung, Katze Wohnungsgröße, kleine wohnung zwei katzen, kleine wohnungen einrichten, Wohnung Katzengerecht, Kratzbäume für kleine Wohnungen, wohnung für katze einrichten, katze kleine wohnung, kleine wohnung katze

Ähnliche Themen