• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Lady und CNI

  • Autor des Themas Tex
  • Erstellungsdatum
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Moin,

nachdem mir hier so wunderbar geholfen wurde - Dank an Knuddelmiez, möchte ich über Lady und ihren Weg berichten.

Vorab eine Warnung, BITTE BITTE macht das nie alleine, wenn ihr in der Materie nicht vorbelastet seid - ich habe mal als TA-Helferin gearbeitet und weiß noch so halbwegs was zu tun ist. Bitte immer mit eurem TA absprechen.

Lady ist inzwischen 20 oder sogar 21, keiner weiß das so genau. Sie hatte mit 5 Jahren mal einen schweren Autounfall, sonst war sie nie krank.

Nun, wie das leider so oft im Alter ist, hat sie CNI und ich war ziemlich ratlos. Wenn es nach meinem TA gegangen wäre, hätte ich Lady so weiter leben lasson sollen, halt nur mit Schmerzmittel wegen Arthrose.

Das konnte und wollte ich so nicht auf mich sitzen lassen, das bin ich Lady schuldig, auch wenn ich mein letztes Hemd her geben müsste. Also zum nächsten TA und das, wo die alte Dame einen absoluten Terror macht und kpl. durchdreht. Antwort, da kann man nichts mehr machen, wir empfehlen Einschläferung. Wie bitte??? Wir leben in einer fortschrittlichen Welt und für CNI Katzen gibts keine Hilfe?

So habe ich mich im Netz schlau gemacht und bin dann letztendlich hier gelandet. Es gibt zig Seiten im Netz, die Hilfe zu CNI anbieten, die wichtigste dabei ist wohl die von Dr. Ulrich aus Dresden, die einen erst einmal in die richtige Richtung schubst. Als ich den Bericht gelesen habe, machte ich mich weiter Schlau.

Da wir auch die aktuellen Werte unserer Lady nicht haben, muss ich mich so zurecht wurschteln. Blutabnahme ist nicht mehr möglich, da sie das nur unter Narkose freiwillig her gibt. Man kann also nur die Nieren abtasten und halt die Katze gut beobachten.

Und bevor mich jetzt hier wieder einige angehen oder verurteilen. Leute bleibt bitte ruhig, es gibt nun mal Katzen, da geht TA-Technisch rein gar nichts ohne Narkose.

So habe ich nun mit Hilfe vieler Seiten im Netz und Knuddelmieze einen Plan aufgestellt und ihn anschließend mit meinem TA besprochen. Nachdem der mir sein OK gegeben hat, habe ich alle Medikamente besorgt.

Erst einmal musste das Brechen beseitigt werden und die Geschwüre im Maul abheilen. Dafür bekommt sie Ulcogant. Dieses Mittel hat sehr gut geholfen. Da CNI Katzen oft Magensäure Probleme haben und schon deshalb nicht fressen wollen, haben wir den Futterplatz geändert. Jeder der Sobrennen hat, weiß was ich meine, halte ich den Kopf runter wird mir kotzübel. Also haben wir ein Gestell gebaut, wo der Napf genau rein passt und ca. 10 cm über dem Boden steht. Die Maus hat diese Veränderung ohne ein Murren angenommen und sofort gefressen.

Nun bekommt sie SUC, Hepar comp., Vitamin B, Lachsöl, Ipakitine und einen ACE-Hemmer nach Plan. Für den Notfall habe ich immer Ringer-Lösung da, falls sie nicht mehr trinken will.

Jetzt, gut eine Woche nach der ersten Medikamentengabe erkenne ich meine Maus fast nicht mehr wieder.

Es war schon ziemlich schwer ihr irgendwelches Futter schmackhaft zu machen. Oft ging nur noch rohes Huhn oder Pute. Sie hat so, je nach Tagesform, zwischen 50 und 100gr Futter gefressen, was schon ziemlich wenig ist. Ok, sie war nie ein großer Fresser, eine Dose 400gr Kitekat ( ja ich weiß, kein gutes Futter) reichte bei ihr mindestens 2 Tage, eigentlich ja nur einen Tag laut Anweisung.

Jetzt frißt sie pro Tag deutlich mehr, ich kann nur noch rennen und den Napf füllen. Leider nutzt unser Jungvolk das auch aus und wird immer fetter. Aber da habe ich auch schon eine Regelung. Da die beiden ja nicht raus dürfen, bekommen sie halt weniger. Nur wenn Lady drin ist, muß ich zusehen wie die beiden sich den Wanst voll schlagen.

Lady ist allgemein wacher, aufmerksamer und sieht wieder etwas schicker aus. Das Fell ist nicht mehr so struppig, bis auf die verfilzten Stellen.

Die Krönung hat sie heute gebracht und mir standen echt die Tränen in den Augen. Lady hat bedingt durch den Unfall früh ihre Zähne verloren und jetzt ist nur noch ein Eckzahn über.
Wir sitzen hier im Wohnzimmer und schauen TV und haben dabei das Fenster auf. Plötzlich ein lautes Katzengeschrei, ich dachte schon die prügelt sich wieder. Ich also raus auf die Terrasse, Katze läuft komisch und lutscht die Steine ab. So sah das zumindest aus. Ich dachte jetzt ist alles vorbei, wollte schon zum Tele greifen und meinen TA anrufen. Nein falsch, hat sie jetzt ne Maus gefangen und versucht die wieder aufzulutschen oder was macht sie da? Dann brachte sie mir, stolz wie Oskar, ihren Fang und wollte teilen. Meine Güte hat die ein Theater gemacht. Da hat sie einen Maikäfer gefangen *lach*. Und den kann sie ja noch schwerer auflutschen wie eine Maus. Ich sie natürlich voll gelobt, hat die sich gefreut. Dann fängt sie auch noch an mit dem Ding zu spielen, wie in alten Zeiten.

Halbe Stunde später will ich sie rein holen, da sind von dem Käfer nur noch die Flügel und der Kopf über. Und das ohne Zähne, Hut ab.

Ich will damit eigentlich nur sagen, gebt nie auf, wenn es auch nur noch einen Funken Hoffnung gibt.

Ich weiß das meine Maus sicher keine 30 wird, aber mit den Medikamenten kann ich ihr vieleicht noch den ein oder anderen schönen Sommer schenken. Man sollte sich halt nur strikt an den Plan halten und wenn man dazu noch einen TA hat, der sich damit auskennt, klappt das auch ganz gut. Ich werde meinen TA weiterhin den Zustand mitteilen und ihn nur im Notafall besuchen. So haben wir das verinbart. Er ist sonst ein absolut guter TA, hat all unseren Tieren schon immer geholfen. Aber mit der modernen Medizin bei CNI kennt er sich nicht wirklich gut aus und schon gar nicht mit Homöopathischen Mitteln.
 
C

claudia67

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo,

schön, daß es Deiner Katze hilft was Du machst. Mein Kater hatte vor 2 Jahren leider nicht so ein Glück, aber auch ganz ganz schreckliche Werte.

Ich mache derzeit mit meinem 14 jährigen Kater eine geriatrische Kur, da kommen ähnliche Präparate zum Einsatz, u.a. SUC, Hepar, Lymphomyosot, Galium. Ich habe die Kur 2x in der Woche über 3 Wochen gemacht und man merkte, wie er aufblühte. Jetzt hab ich augehört und warte mal ab, wie es weitergeht. Auf jeden Fall werde ich diese Kur wiederholen.

Deiner Katze ganz viel Glück.

Ach, ich hab noch etwas vergessen. Meinem Kater habe ich damals gegen die Übelkeit Ulmenrinde gegeben. Kannst ja evtl. mal googlen. Auch gab es bei yahoo ein CNI Forum. Die hatten einen Rechner, da konnte man die genaue Suplementierung wg. Eiweiß usw. nachrechnen. War ganz einfach, weiß aber nicht, ob es diese Seite noch gibt.
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Hallo,

@Traumblicklicht, vielen Dank für die lieben Worte. Dabei bin ich eigentlich gar kein sooo guter Schreiber, aber wenns um die Miezen geht.....:)

@claudia,

das tut mir leid mit Deinem Kater, ist immer eine schlimme Sache.
Ich habe so manches Mal hier gesessen und überlegt ob ich sie nicht lieber erlösen lasse. Aber wenn ich sie dann gesehen habe, sie mich mit ihren gelben Augen anschaute, wußte ich das sie noch nicht gehen will. Sie hatte immer wieder Tage, die ziemlich heftig waren und ich schob das auf ihre Hüfte. Wir sind dann zum TA und er konnte leicht vergrößerte Nieren feststellen, mehr ist ja nicht drin mit ihr.

Dank SUC geht es jeden Tag weiter auffwärts. Im Moment frißt sie mir bald die Haare vom Kopf. Dank Ulcogant bricht sie auch nicht mehr und das Geschwür im Maul geht sehr gut zurück. Sie mag jetzt wieder viel öfter raus gehen und schaut mir oft beim Unkrautzupfen im Garten zu.

Und, sie ist wieder King unter den Miezen. Das Jungvolk hat endlich wieder Respekt. Was den beiden Jungkatzen so gar nicht gefällt, denn jetzt müssen sie an den Näpfen wieder warten bis sie mit dem Fressen fertig ist.

Ja von der Ulmenrinde habe ich schon gehört. Es hat annähernd die gleiche Wirkung wie Ulcogant. Ich werde mir das auch noch besorgen und dann wechseln, da man das auch übers Futter geben kann. So langsam mag Lady mich nicht mehr, weil ich immer hinterrücks mit einer Spritze ankomme. So alt wie sie ist und nicht mehr hören kann und die Äugleins auch schon trüb sind, aber böld ist die *Alte* noch lange nicht. Aber ich bin schneller *lach*.
 
C

claudia67

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo,

ich trau mich nicht, meinem Kater eine Spritze zu setzen. Ich misch alles unter das Futter.
Ich hab zwar die Insulinspritzen (die ganz kurzen Nadeln), und hab auch meine Meeris schon
gespritzt, aber bei den Katzen hab ich irgendwie mehr Schiss.

Mein Kater hat mir damals die Entscheidung abgenommen, es war klar, er konnte nicht mehr.
Er ist wie ein doofer von einem Klo zum anderen gelaufen und wußte nicht mehr, was er eigentlich dort sollte oder wollte und hat miaut, war eben ganz doll durcheinander und hat auch schon das
Wasser wieder ausgebrochen. Das konnte ich mir damals nicht mehr mit ansehen und da hab ich ihn dann gehen lassen.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit mit Deiner Katze und weiterhin toi, toi, toi
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Hallo Claudia,

ich kann zwar die Spritzen setzen, sie bekommt die Medis aber noch ins Maul. Aber sie sieht natürlich das ich irgendwas fremdes in der Hand halte und dann ist die *Alte* wieder ganz jung ;-).
Es war schon immer ein Akt sie auch nur zu impfen, Spritzen sind ihr unheimlich.

Sie bekommt nur bei Bedarf Ringer gespritzt.

Gebrochen hat unsere auch schon, das ist bei CNI ja relativ normal. Legt sich aber mit der Behandlung. Seid sie von mir behandelt wird, hat sie nicht ein einziges Mal mehr gebrochen, ausser wenn sie Gras lutscht.

Es ist jeden Tag eine neue Herausforderung mit den ganzen Medikamenten, das ist es mir aber Wert, ich sehe ja täglich den Erfolg.

Auch wenn ich ihr damit nur noch einige Wochen oder Monate mehr schenken kann, so weiß ich das diese dann aber toll waren, da sie viel lebhafter ist und mehr am Leben teil nimmt und endlich wieder mit Freude in den Garten geht und vor allem aber frißt wie eine siebenköpfige Raupe ;-).
 
I

inglah

Beiträge
23
Reaktionen
0
Inglah,
deinen Beitrag hier habe ich gelöscht, aus folgenden Gründen:
1. Hast du selbst bereits einen Thread mit gleichem Inhalt erstellt
2. Ist das hier der Thread von Tex, es wird zu unübersichtlich

Grüße,
Bienie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dark_Morgaine

Dark_Morgaine

Beiträge
42
Reaktionen
0
Alles gut zu wissen, meine Katze hats auch mit den Nieren. Danke für deinen Bericht!!!! Und alles Liebe ;-)
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Hallo Dark_Morgaine,

ich hoffe mein Beitrag und die Erklärungen können Dir helfen und vor allem aber deiner Katze. Ich drück Euch die Daumen.

Falls Fragen sind, einfach melden.
 
Dark_Morgaine

Dark_Morgaine

Beiträge
42
Reaktionen
0
Danke!!! Was genau is CNI eigentlich??? Ich hab die Werte von meiner Katze Anfang Juni per Mail bekommen, ab wann muss ich denn tätig werden???
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Hi,

das ist chronische niereninsuffizienz (hoofe ich habs richtig geschreiben).

DU MUSST SOFORT was tun. Wenn die Werte jetzt schon erhöht sind, lässt sich das Rad leider nicht mehr anhalten. Deshalb helfe der Mieze jetzt schon und nicht erst wenn es zu spät ist.
 
Dark_Morgaine

Dark_Morgaine

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hatte ihr ja seit dem TA-Termin schon TroFu für ne Nierendiät geholt, seit Freitag kriegt sie das jetzt als NaFu. Und ich werd denmächst nen Katzenbrunnen besorgen, damit sie mehr trinkt.
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Hi,

lass bitte unbedingt das TroFu weg, ist das Schlechteste was du ihr jetzt antun kannst.

Und besorg dir erst einmal Ipakitine und streu das übers normale Futter.

Dann informiere dich zu SUC und fang damit schnellstmöglich an. Um so schneller hilfst du der Katze.

Die ganzen SUC Mittel bekommst du in der Apotheke oder in Onlineapotheken.


Ich wünschte mir, ich könnt die Zeit zurück drehen und wir hätten das alles eher festgestellt.

Unser TA meint immer, sie hat das Herz einer 5jährigen.........
 
Dark_Morgaine

Dark_Morgaine

Beiträge
42
Reaktionen
0
Wie gesagt, ich bin jetzt auf NaFu umgestiegen, das scheint ihr auch besser zu schmecken, von daher is das mit dem Umgewöhnen ohne Probleme gegangen. Morgen muss ich eh noch ma nach Fressnapf und zur Apotheke geh ich dann auch morgen direkt. DANKE FÜR DIE GANZEN HINWEISE!!!!!!!!!!!!!!!!
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Bitte gern geschehen.

Wenn Du dann Fragen hast, melde Dich. Ich helfe gern, so weit ich kann.
 
T

Tex

Beiträge
982
Reaktionen
0
Moin,

leider gibt es keine guten Nachrichten von uns.

Lady geht es nicht wirklich gut. Wir wissen nicht genau ob es nun am Wetter liegt oder ob ihr Zustand ihr zu schaffen macht.

Sie geht kaum noch raus, wir lassen sie bei dem Wetter aber auch fast nur noch abends raus. Sie trinkt normal, frißt aber kaum noch. Sie schaut noch ganz wach und zeigt auch noch Interesse, versteckt sich auch nicht. Sitzt oft mit uns in der Küche.

Das dies alles nicht gut für sie ist, weiß jeder der selbst eine CNI Katze hat.

Der Tag X steht nun leider vor der Tür. Leider kann sie uns nicht sagen was sie möchte und ich bin hin und her gerissen und will den Schritt eigentlich nicht gehen....... :cry:
 
streunerhof

streunerhof

Beiträge
8.212
Reaktionen
1
Ach Tex, ich schicke euch Kraft und Lady ganz viele Daumen, dass es nur eine vorübergehende Sache ist.
 
C

claudia67

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo Tex,

das tut mir leid. Was habt ihr denn in der Zwischenzeit an Medis gegeben?
Hat die Katze abgenommen? Spuckt sie auch das Wasser aus, was sie trinkt?

Mein TA hat damals gesagt, wenn die Katze das Wasser wieder ausspuckt was sie
trinkt, dann wäre es Zeit. So war es dann auch.

Wenn sie nicht fressen mag kann es daran liegen, daß ihr übel ist. Es gibt Ulmenrinde,
die geht zwar nur mit Zwang in die Katze, aber die hilft. Ich hab meinem Kater damals
selbst Hühnchen gekocht und mit Wasser püriert und dann per Spritze rein ins Maul. Darunter
hab ich dann die Ulmenrinde gemischt.

Ich drück Die Daumen, daß es nur eine Wetterphase ist.
 
E

Engelstrompete

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo Tex,
ich denke, es ist noch zu früh für eine Entscheidung. Das Wetter wird Lady schon zu schaffen machen, aber solange sie trinkt und nicht austrocknet, würde ich abwarten.

Als meine Lotte alles erbrach, was ich ihr mühsam eingetrichtert hatte - auch die Medikamente - habe ich sie gehen lassen.
Ich wünsche Lady gute Besserung!

Viele Grüsse,
Kerstin
 

Schlagworte

ulcogant katze

,

ulcogant suspension katze

,

cni forum

,
ulcogant suspension katze dosierung
, Ulcogant für Katzen, Ulcogant Suspension für katzen, cni katze, ulcogant katze dosierung, CNI-Forum, cni katze Magensäure, Katze cni ulcogant, katze niere abtasten, ulcogant cni katze, ulcogant suspension katzen, cni katzen forum

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen