Hallo, hiermit stellen wir uns vor :-)

Vinchen

Vinchen

9
0
Ein herzliches "Hallo!" an alle,

ich bin die Davina, 22 Jahre. Ich komme ursprünglich aus Salzgitter, das liegt bei Braunschweig/Hannover da in der Nähe(wenn das jemandem von euch
was sagt;-)), bin grade nach Köln gezogen und bin jetzt auch in dieser Community^^
Ich hoffe ich kann viel lernen oder auch anderen Usern helfen. Ich gebe mein bestes^^

Habe seit ca 1 Woche einen 6 Wochen jungen Kater der sich "Yoshi" nennen lässt, bei mir Zuhause. Er ist eine normale Hauskatze und grau-getigert. Sehr aktiv, verspielt und verkuschelter als mein Freund ;-)

Ich hoffe, ich konnte uns euch ein bisschen näher bringen. Freu mich auf eure Nachrichten und Feedbacks.

Liebe Grüße,
Davina & Yoshi ;-)
 

Anhänge

30.04.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
8.063
102
Hallo Davina,
einerseits begrüße ich dich hier herzlich,
andererseits war ich doch etwas geschockt,
als ich gelesen habe, wie alt dein Yoshi ist.

Der kleine Kerl ist ja dann mit 5 Wochen zu dir gekommen!
Wieso wurde er so früh von seiner Mutter weggenommen???
Hast du nur ihn, oder gibt es noch weitere Katzen bei dir?

Yoshi braucht unbedingt den Umgang mit gleichaltrigen Katzen,
am besten mit seiner Mutter und den Geschwistern, aber sonst
zumindest mit anderen, jungen, gut sozialisierten Katzen.
Wie soll er sonst das lernen, was für seine Entwicklung wichtig ist?
 
Vinchen

Vinchen

9
0
Hey Mennemaus,

ya ich habe mir schon gedacht das ihr euch wundert... Das war keine Absicht. Die Dame wo ich ihn herhabe hat mich bzw uns total verarscht. Aber von vorn bis hinten!
Als wir(mein Freund und ich) ihn holten, sollte er angeblich 7 1/2 Wochen sein. Später hat die Dame und auch noch das Geburtsdatum gesagt. Das wäre der 11.03.2010. Also passte das nicht. Er ist auch angeblich kerngesund, kann allein auf Klo und klettert am Liebsten die Beine hoch. Was alles totaler Humbuk ist! Wir waren beim Doc weil er ein auffälligen Gang hatte(beim Laufen bzw gehen immer zur Seite umgekippt und am Futternapf total am Zittern war) und die Ärztin meine das das wahrscheinlich etwas schwerwiegendes sein kann, aber durch viele Tests erst festzustellen ist. Diese im Gesamtwert von ca 1000 Euro Endbetrag sein werden. Sie erzählte auch das die Dame oder zumindest der Arzt bei dem er und seine Geschwister abgelich entwurmt wurden, sehen hätte MÜSSEN, weil es nicht zu übersehen war bzw immer noch ist. Ich verstehe nicht, wie man als angebliche "Hobbyzüchterin" so unverantwortungsvoll sein kann... Mensch UND Tier gegenüber. -.-
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
8.063
102
Genau dieses Problem taucht leider immer wieder auf,
die ach so netten "Hobby-Züchter"!
Klasse ist dann auch noch, wenn sie nicht zugeben,
was sie über den Zustand ihrer Kitten schon wissen.

Junge Katzen sollten aber auch nicht mit 7 oder 8 Wochen,
sondern erst mit 12 Wochen abgegeben werden, erst dann
sind sie recht gut sozialisiert und verkraften die Trennung gut.

Hier im Forum gibt es viele Leute, deren Katzen von Anfang an
krank waren, die werden dir berichten können, wie teuer es ist,
wenn man ein Kätzchen von klein an behandeln lassen muss.

Viel wichtiger aber ist, dass die kleinen Tiere dabei so viel
durchmachen müssen. Darum werden hier "Schwarz-Züchter"
auch nicht gerne gesehen, denn es geht auf Kosten der Katzen,
die bei so einer verantwortungslosen Vermehrung oft krank sind.

Deinem Kleinen wünsche ich viel Glück, aber er sollte möglichst
nicht allein bleiben, sondern bald mit einem anderen, relativ jungen
Kätzchen zusammen gebracht werden - aber das bitte über 12 Wochen
und gesund, da solltest du dich vorher noch besser informieren.
 
Vinchen

Vinchen

9
0
Ya genau, da hast du vollkommen Recht. Wir waren richtig sauer auf die Dame, denn es geht vor allem auf die Kosten der Kätzchen und das dann den neuen Besitzern auch noch zu verschweigen ist auch Krass. Ich hätte ihn wahrscheinlich trotzdem genommen auch wenn die Dame mir gesagt hätte das er krank ist oder zumindest so welche Zeichen aufweist. Denn ich habe mich von Anfang an in ihn verliebt^^ Ich liebe den kleinen natürlich auch wenn er krank ist und versuche alles was ich kann um ihm so gut wie möglich zu helfen. Da ist mir der Preis auch relativ eig egal. Ich hoffe natürlich, das es etwas heilbares ist und er nicht sein ganzes Leben damit zu kämpfen hat. Momentan bekommt er Antibiotikum und Vitamintabletten, welche ich ihm heimlich unters Futter mische. :p Das merkt er gar nicht, nimmt es auch gut auf und die Sache hat sich auch schon ein wenig verbessert. Nun haben wir Dienstag Vormittag noch nen Termin beim Doc und dann sehen wir weiter, ob es sich wieder ein wenig verbessert oder ob wir noch andere Untersuchungen noch durchführen müssen... Sonst geht es ihm sehr gut, er hat nun mit meiner Hilfe gelernt eigenständig aufs Klo zu gehen, er frisst sehr gut und ist sonst auch sehr lebhaft und aktiv. Also man würde ihm so gar nicht anmerken das er krank ist, wenn das Umfallen nicht wäre.
Vielen Dank für deine Glückwünsche. Ich mache mir da wirklich viele Gedanken drüber und war die letzten Tage mit den Nerven ziemlich runter deswegen.

Liebe Grüße,
Vinchen
 
Rina151

Rina151

330
0
Hallo Vienchen,

auch von mir ein herzlich Willkommen ;-)
Man das ist ja echts chlimm mit deinem kleinen Yoshi... aber nur Mut das wird schon. Wenn du Tipps und Hilfestellungen benötigst, dann bist du hier genau richtig :razz: oder einfach nur mal so zum quatschen.
Nun wünsche ich dir viel Glück mit dem Kleinen. Komm doch sonst mal in die Gruppe "Aller Anfang ist schwer" da sind viele Neulinge, aber auch *alte Hasen* zum reden oder Fragen stellen.

Lieben Gruß Rina
 
Vinchen

Vinchen

9
0
Hey Rina,

vielen, vielen Dank :)
Die ganzen Zusprüche und Glückwünsche machen mir echt Mut. Ich hoffe das es einfach gut ausgeht. Wenn ich Hilfe brauche, dann werde ich dann werde ich das Angebot sehr gerne annehmen. :)
Ich freue mich sehr, das ihr mich so gut aufnehmt. :)

Liebe Grüße
 
Rina151

Rina151

330
0
Du hast dich doch auch nett vorgestellt, da hat man ja nichts zu meckern ;-)
 
Cooniemama

Cooniemama

122
3
Hallöchen,

ersteinmal auch ein herzliches Willkommen von uns =) Endlich mal jemand, der ganz in meiner Nähe wohnt *grins*

Das mit deinem kleinen Katerchen hört sich aber wirklich nicht toll an, hoffe es du berichtest weiter, wie es dem Würmchen geht und natürlich das er bald wieder gesund ist.

Aber auch ich als sogenannter ,,Hobbyzüchter" rate dir ganz dringend dazu dir noch eine zweite Katze dazu zu nehmen wegen der sozialisirung, denn wie auch schon die anderen gesagt hatten, hätte er frühestens mit 12 Wochen von Mama und Geschwistern getrennt werden dürfen =)
 

Ähnliche Themen