• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Was soll ich tun? kater tarzan 19jahre alt

S

smartmax

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo

ich suche einen rat.

tarzan, so heisst unser kater, ist nun schon seit 19jahren unser hauskater, lebt die ganze zeit draussen und kann ins haus kommen wann auch immer er will.
19jahren sind schon ein hohes alter für eine katze und nun will er nichts mehr fressen und wird immer wie dünner und schwächer. ist
von mir aus gesehen normal bei seinem alter und ich weiss auch das er bald von uns gehen wird.
mein vater ist der meinung man sollte ihn einschläfern, da er fast nix mehr isst und sich kaum noch normal vorbewegen kann.
ich bin aber anderer meinung und finde er sollte NICHT eingeschläfert werden, sondern ihn einfach gehen lassen wie es die natur auch mit uns und den anderen tieren macht.
nun zu meiner frage oder besser gesagt zu meinem problem. was würdet ihr machen, leben lassen oder töten?
ps: ich glaube auch nicht das er leidet, denn er sitzt ganz normal im garten und miaut auch nicht die ganze zeit, also glaube ich nicht das er schmerzen hat. ich glaube mehr das er alt ist und im hohen alter einfach schwach geworden ist.

was soll ich tun ?

(von mir aus, wüde ich ihn am liebsten im garten sein lassen und warten bis seine zeit gekommen ist von uns zu gehen.)

danke, gruss

marc

http://www.max.li/tarzan/
 
06.05.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was soll ich tun? kater tarzan 19jahre alt . Dort wird jeder fündig!
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Stolzes Alter!

Hallo Marc,

wirklich ein stolzes Alter, was Dein Tarzan schon erreicht hat.

Mein Mikesch ist auch 19 Jahre alt geworden. Du schreibst, das Tarzan nicht mehr frißt und immer dünner wird.
Genau so war es mit Mikesch auch, als er 18 war. Ich habe ihn dann zum Tierarzt gebracht, der dann nach einigem hin und her ein Nierenversagen festgestellt hat. Deshalb würde ich Tarzan nur zur Sicherheit einmal zum Tierarzt bringen, um die Blutwerte feststellen zu lassen.
Wenn er Nierenversagen hat, mag er auch nicht mehr fressen und dann mußt Du Dir überlegen, ob Du ihn mit Diät noch einige Zeit am Leben halten möchtest, oder ob Du ihn einschlafen läßt. Wir haben Mikesch damals noch etwas mehr als ein Jahr am Leben gehalten, bis wir das Gefühl hatten, er mag nicht nicht mehr.

Ich denke Du kennst Deinen Kater am besten und wirst merken, wenn er keinen Spaß mehr am Leben hat. Eine Katze, die überwiegend draußen lebt, findet es bestimmt nicht schön, den Rest ihres Lebens im Zimmer eingesperrt zu leben. aber überlaß ihn nicht einfach seinem Schicksal, seine alten Knochen reagieren sicher auf Regenwetter und Kälte. Wenn er miaut und dünner wird, würde ich versuchen, ihm das Leben so angenehm wie möglich zu machen und draußen eine warme Kiste einzurichten, mit Senior Futter und Katzenklo in der Nähe.
Als so treuer Freund an Deiner Seite, hat er einen schönen Lebensabend ohne einsames Leiden verdient.

Alles Gute für Tarzan!

Martina
 
S

smartmax

Beiträge
3
Reaktionen
0
ein schönes katzenleben hat/te er ganz bestimmt.

besten dank für deine antwort und hilfe. ich hab tarzan beim tierarzt angemeldet um mir eine "profesionelle" meinung zu geben.
ich rechne mit dem schimmsten (leider), aber würde ihn wenns geht nicht einschläfern lassen, nur wenn er wirklich leiden würde.

katzenkiste und gutes futter hat er bis jetzt immer bekommen, wir haben ihn schon sehr verwöhnt und er hat es immer gut bei uns.

aber ob er schmerzen hat oder leidet weiss ich leider nicht, naja er schnurrt immer noch wenn man sich um ihn kümmert und hat grosse freude. (der gedanke alleine schmerzt sehr)

ich werde mal sehen was der tierarzt morgens dazu meint.

marc
 
F

Frank

Ehrenmitglied
Beiträge
598
Reaktionen
1
Tierarztbesuch

Hallo Marc,

ich denke es ist richtig, das Du mit Tarzan zum Tierarzt gehst. Du wirst dort vermutlich etwas genaueres erfahren, warum er nicht mehr frist und Du wirst sicher eine Einschätzung des Tierarztes bekommen ob er leidet oder ob man ihn mit etwas Mühe noch einwenig helfen kann.

Prinzipell solltest Du das jedoch schon selbst entscheiden. Ich denke, den besten Draht zu Deinem Tier, hast Du selbst. Bist Du der Meinung das es richitg ist, ihn wie Du schon oben geschrieben hast, mit Unterstützung weiter zu pflegen, dann solltest Du das auch tun und auch dann, wenn jeder andere sagt, das sei unsinnig oder nutzlos. Letztlich solltest Du aus eigener Verantwortung sagen was zu tun ist, nachdem Du Dir die Meinungen von Eltern oder Experten angehört hast.

Toitoitoi für Dich und Tarzan

Viele Grüße

Frank
 
P

*Petra*

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Marc,
was hat der Tierarzt gesagt?
 
S

smartmax

Beiträge
3
Reaktionen
0
@petra

hallo

der TA hat mir gesagt es gäbe keine grosse chancen ihn zu heilen, da ich erst sehr spät mit ihm zum TA gefahren bin, wäre es kompliziert und mühsam für die katze jeden tag eine spritze zu bekommen um ihn so aufzupeppeln. schmerzen hatte er keine, aber fressen tat er nicht mehr und so verhungerte er langsam. kotzen musste er auch schon regelmässig und ich wollte nicht das er sich zu tote kotzt, so habe ich mit sehr sehr viel schmerzen mich überwunden ihn ein zu schläfern. ich fand das für ihn die beste lösung, denn ich wollte schon immer das er einschläft und nicht mehr aufwacht, anstatt zu verhungern oder sich zu tote kotzen.
dann gabs 3 möglichkeiten, massen kremieren, einzel kremierung oder im garten vergraben.
ich hab mich dann für die 3. lösung entschieden und ihn in unserem garten am waldrand zur ewigen ruhe gelegt.
Rest in Peace Tarzan

aber wenn ich mich jetzt an ihn erinnere, dann hab ich nur noch gute erinnerungen.
wir hatten 2 katzen, die mutter von tarzan und tarzan, beide waren"meine" katzen. als die mutter starb, wurde tarzan ganz zahm und liess sich streicheln und knuddel. das konnte man nie mit ihm machen zu vor. er war eben ein richtiger tarzan und lebte auf dem land und wald, kam nach hause zum fressen und seine beute uns vorführen - was wir natürlich nicht so toll fanden - aber dann mit dem alter wurde er zahm und der reinste stuben hocker. und am abend wenn ich nach hause kam, wurde ich immer ganz herzlich willkommen. als belohnung gabs dann immer was zu fressen. (das hatte er sich wohl gemerkt, wenn marc nach hause kommt, gibt fressen)

http://www.max.li/tarzan/

auf dem ersten bild, da war er noch fit for fun und so da hat er einen sooo niedlichen blick. ich vermisse ihn sehr.

marc
 
A

Anne

Beiträge
9
Reaktionen
0
Goodbye Tarzan and rest in peace.

Smartmax, unsere Charlyn hatte auch am Ende wochenlang nichts mehr gefressen, bis wir uns nach langem Zögern zu dem letzten Schritt entschlossen haben. Ich kann dir nachfühlen.
 
AlexX!!

AlexX!!

Beiträge
19
Reaktionen
0
die Minka von meinen Eltern hat mittlerweile auch 19 auf dem Fell,
beim letzen TA Besuch wurde ein Lebertumor diagnostiziert, is leider
auch nichts mehr zu machen. :(
ich hab da schon länger was vermutet, da sie im Sommer immer recht
stark abgemagert ist, nunja auch sie hat keine Schmerzen, trinkt und frißt
noch recht normal, solange sich daran nichts ändert besteht kein Anlass
was zu unternehmen. Die Mieze hat wohl auch recht gute Gene was das
Alter angeht, ihr Schwester, die noch bei den Nachbarn lebt is schon weit
über 20.. ich glaube 23 oder so.. is fast blind fast taub.. aber sonst noch
fit. Und Ihre Tante is glaub ich damals mit knapp 25 gestorben.
Auf jeden Fall kommt jetzt der Winter, da gings ihr die letzen Jahre eh immer
besser als im Sommer.

mal schauen wie sie sich hält.. Mäuse fangen kann sie immer noch...
Sie war ne große Wilderin :)) hat alles was kreucht und fleucht angeschleift,
von Maus, über Ratte, Schlangen, Frösche bis hin zu ausgewachsenen Wieseln
hat die Gute Minka alles angeschleift, meistns auch noch lebend :)
(vor allem das Wiesel, das sich dann hinter dem Wohnzimmerschrank verkroch)

Grüße AlexX!!
 

Schlagworte

alte katze wird immer dünner

,

Meine Katze ist schwach was sollich tun?

,

alter kater wird immer dünner

,
rest in peace katze
, katze tarzan, alte katze wird immer dünner und schwach, Grau Tiernahrung, alte katze wird immer dünner tierarzt findet nichts, kater wird immer schwacher und dünner, katze alt und schwach, katze wird immer dünner was tun