• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

DRINGEND!!! Wer hat Erfahrungen oder Infos zu diesen Krankheiten???

H

Heike64

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Wir hoffen sehr, dass uns jemand helfen könnte, deshalb haben wir uns hier registriert...denn viele Meinungen sind besser, als garkeine!

Vor ein paar Monaten fing es an...unsere Maya hatte Blut im Urin, und hat nicht mehr nur ins Klöchen gemacht, sondern an verschiedenen Stellen in der Wohnung. Liegt wohl daran, dass sie Schmerzen dabei hatte, und hoffte, dass es außerhalb des Klöchens nicht weh tun würde...soweit gut.
Sie wurde auf Blasenentzündung mit dem Antibiotikum Baytril und anderen Medis behandelt. Es wurde besser, aber es kam dann 2 mal wieder. Irgendwann hat unser TA aufgegeben und uns an einen Tierinternisten weitergereicht.
Baytril bekommt Sie übrigens immer noch, und das seit dem 06.05.2010
Maya wurde geröntgt. Dabei wurde festgestellt, dass zwei Lendenwirbel dreieckige Lücken aufweisen. Dadurch seien angeblich die Nerven geschädigt, was die Blasenlähmung verursacht.
Verdacht: spina bifida
Fazit: keine Heilungschance
Ein CT oder MRT sollte Gewissheit verschaffen. Doch die teure Untersuchung könnte dann nur Aufschluss geben, ob es schlimm oder ganz schlimm sei. Sie wurde aber dann doch nicht gemacht.

Beim letzten TA-Besuch wurde eine weitere Diagnose gestellt, da sie zudem noch riesige Pupillen hat, die sich nicht mehr verändern.
Verdacht: feline (nochwas...weiß ich nicht mehr genau)
Bluthochdruck hat sie nicht, der ist normal.
Aber seit ca. 1 Woche erbricht sie öfter mal ihr Essen, was ja auch nicht ganz normal ist.

Beim Ultraschall wurde noch festgestellt, dass die Nieren schon sehr geschädigt sind durch das nicht urinieren können.
4 Wochen später nochmal Ultraschall, und trotz ständigem ausmassieren festgestellt, dass die Nieren noch schlimmer aussehen, also an Volumen über 1 cm zugenommen hatten, aber beide Male war der Nierenwert noch im Normbereich.

Das Blut im Urin war dann völlig verschwunden, heißt, die Blasenentzündung war angeblich ausgestanden durch das Baytril. Heute hatte sie erstmalig doch wieder Blut im Urin.

Wir müssen ihr 3 x täglich die Blase ausmassieren, da sie nicht mehr selbständig urinieren kann, nur kleine Mengen, die durch die Überlaufblase heraus kommen.

Dann fängt noch an, Ihr Appetit weniger zu werden, aber ansonsten macht sie einen normalen Eindruck.

Hat irgendjemand schonmal Erfahrungswerte mit diesen Krankheiten gemacht oder hat irgendwelche Ratschläge????
Wir sind für ALLES dankbar! Ganz lieben Dank schonmal im Voraus!!!

Liebe Grüße von
Heike, Uwe und Maya
 
18.07.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: DRINGEND!!! Wer hat Erfahrungen oder Infos zu diesen Krankheiten??? . Dort wird jeder fündig!
K

katzentante

Gast
hallo,
oha, das hört sich alles nicht so gut an. ihr solltet meiner meinung nach auf die aussagen des TA hören. was meinte er denn zum krankheitsverlauf? ich habe einmal bei wikipedia nachgelesen... hier ist der link. http://http://de.wikipedia.org/wiki/Feline_Infekti%C3%B6se_Peritonitis
es tut mir leid, wenn ich euch da nicht helfen kann... hoffentlich geht alles gut aus!!
liebe grüße

hm... das zweitewort wäre wichtig. feline bedeutet in der medizinsprache katze... ich kann nur noch einmal raten auf den TA zu hören oder noch einen 2. nach seiner meinung zu fragen.
 
H

Heike64

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Katzentante!

Erst einmal ganz lieben Dank für Deine Antwort und dem Hilfeversuch!
Der Link hat leider nicht funktioniert. Trotzdem danke!
Die Bezeichnung ist wohl feline dysautonomie!
Da es aber nicht so sicher ist, hab ich den kompletten Begriff
eben nicht angegeben. Dieser ist aber der einzige Begriff, den wir
in Zusammenhang mit den Pupillen und Harnproblemen gefunden haben

Danke für Deine Mühe und Antwort
LG Heike
 
K

katzentante

Gast
also, was ich bis jetzt erfahren habe ist das eine nervenkrankheit bei katzen, die durch vergiftungen ausbrechen kann. es wird auch key gaskell syndrom genannt. google mal danach. an deiner stelle würde ich noch einen tierarzt um rat fragen... hier sind auch nur laien und bis eine richtige antwort eintrifft kann es zu lange dauern... ich wünsche euch viel viel glück!!
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Ui, das liest sich alles andere als gut. Auch ich bin der Meinung: weiteren TA zu Rate ziehen, aber schnell. Am Besten direkt in die Tierklinik!!

Das mit den dreieckigen Löchern kann ich mir nicht vorstellen, wo die sind, sei´s drum. Aber geschädigte Nieren.... die großen Pupillen, wie Du schreibst... und das Erbrechen...

Wäre sie ein Mensch, würde ich auf einen raumfordernden Prozess im Schädel schließen: erhöhter Hirndruck, Blutung, Tumor; oder eine Infektion, Vergiftung....

Kenne mich leider zu wenig aus.

Auf jeden Fall: warte bitte nicht ab, sondern geh zügigst zu einem anderen TA oder der nächstgelegenen Tierklinik. Bei letzterer hast Du mehrere Spezialisten auf einem Haufen.

Alle Pfoten und Daumen gedrückt!!
 
H

Heike64

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich danke Euch allen für die Antworten und Versuche der Hilfe...leider hat es Maya nicht mehr geschafft!

Ruhe sanft und in Frieden unser kleines Mückelchen..
 
streunerhof

streunerhof

Beiträge
8.212
Reaktionen
3
'Das tut mir leid.

Gute Reise kleine Maya :cry:
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.062
Reaktionen
6.193
Liebe Heike,
das tut mir sehr leid für euch, dass Maya es nicht geschafft hat.

Leider gibt es immer wieder Situationen, in denen die Ärzte
nicht weiter wissen.

Liebe Maya, du musst jetzt nicht mehr leiden, mach es gut
im Regenbogenland.
 
Nina88

Nina88

Beiträge
315
Reaktionen
0
Oh das tut mir Leid, ich habe deine Geschichte gerade gelesen.
Hoffe das deine kleine Maus gut über die Regenbogenbrücke kommt.

Lg Nina
 
H

Heike64

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ganz lieben Dank für Eure Anteilnahme!
Das Wissen der TA's wars nicht...die Krankheit war stärker bzw. unheilbar.
Feline Dysautonomie...sehr seltene Krankheit.

Maya
* 15.08.2009 -
20.07.2010†

Wir sind so traurig, dass wir Dich verloren haben,
aber wir sind auch glücklich, dass wir Dich haben durften,
wenn es auch leider nicht sehr lange war...
Dein Platz in unseren Herzen jedoch wird bleiben...
Ruhe in Frieden...
 
Basije

Basije

Beiträge
15.711
Reaktionen
34
Meine Liebe, es tut mir so unendlich leid für dich.Man hofft und versucht alles,
und dann das. Ich fühle mit dir, denn ich weiß wie weh es tut .laß dich mal
in den Arm nehmen .
Traurige Grüße Kathi.
Liebe kleine Maja leb wohl. Jetzt hast du keine Schmerzen mehr.
Grüße meine vier Lieblinge von mir.
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Liebe Heike!

Das tut mir so unendlich leid. Ich weiß, wie schlimm das ist, machtlos zu sein. Alles Liebe und alle guten Gedanken für Dich!

Und Dir liebe Maya: Viel Spaß auf der anderen Seite! Du tollst jetzt glücklich und gesund herum. Grüß meinen herzallerliebsten Whisky ganz lieb von mir. Bald ist er ein Jahr drüben... :cry:
 
N

neghri

Beiträge
74
Reaktionen
0
Liebe Heike,

auch von mir (uns) die aufrichtige Anteilnahme! Es tut mir sehr leid für Deine Maya, dass sie nur so kurze Zeit hier diesseits der Regenbogenbrücke verweilen konnte und für Dich/ Euch sie nur so kurz bei Euch gehabt zu haben!

Ich selbst habe innerhalb von einem 3/4 Jahr schon zwei geliebte Fellnasen verloren, und unser Felix tut hoffentlich grad sein Bestes um dem Tod nochmal von der Schippe zu springen, ich kann es Dir gut nachempfinden, wie Dir zumute ist..

Ich hoffe Du findest die nötige Kraft um über den Verlust hinweg zu kommen.. Egal was man schreibt, es ist alles nur "ein schwacher Trost"...

Fühl dich gedrückt
Solveig
 

Schlagworte

katze nervenkrankheit

,

nervenkrankheiten bei katzen

,

nervenkrankheit bei katzen

,
Katzen nervenkrankheit
, nervenkrankheit katze, feline dysautonomie, blasenlähmung katze, Nervenerkrankungen bei Katzen, nervenerkrankung bei katzen, dysautonomie katze, nervenkrankheiten katzen, nervenkrankheit katzen, Nervenerkrankung katze, blasenlähmung bei katzen, Nervenkrankheiten Katze