• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

am 28.07 geburt von 3 katzenbabys und.....

S

shedevil

Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo,...

meine letze hilfe seid nun ihr:

folgendes:

wir haben hexi, ne katze. die hat am 28.07 drei liebe kleine katzenbabys auf die welt gebracht.
war irgenwie auch kompliziert.... das erste hat sie im flur einfach so unterm laufen verloren.... nachgeburt kam ne halbe std. später.... ist einfach abgerissen. habe dann die nabelschnur lt. buch abgebunden und abgeschnitten. die anderen zwei sind dann ohne umstände in der
wurfkiste auf die welt gekommen.

war irgendwie alles komisch. sie hat die kurzen immer aus der wurfkiste getragen und einfach irgenwo liegen lassen. aber nicht ein bestimmtes, sondern immer irgendeines. hab es dann immer wieder zurück gelegt. muss dazu sagen, dass wir noch nen kleinen kater mit ca. monaten, den wir uns geholt hatten, als wir noch nciht wussten, dass hexi schwanger ist.

nu sind wir heute um 22.30 uhr nach hause gekommen und keine katzenbabys mehr in der wurfkiste.

wir haben bis jetzt die hütte auf den kopf gestellt.... eines haben wir gefunden... das schreit nu wie verrückt. die anderen zwei sind spurlos verschwunden.... hexi holt das kleine mal und trägt es kurz und lässt es dann einfach wieder irgendwo liegen.

was sollen wir nun machen... bin am heulen... total verzweifelt.

wie find ich die anderen zwei kleinen würmer. soll mein mann einfach mal hexi an allen vier pfoten festhalten, dass ich den einen kleinen wurm anlegen kann. heute nacht treib ich ja nicht mal mehr irgendwo ne liebesperlenflasche auf, mit der ich den/die kleine füttern könnte.

soll ich einfach mal morgen früh raus und allem seine lauf lassen. hilfe...

danke und lg
 
01.08.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: am 28.07 geburt von 3 katzenbabys und..... . Dort wird jeder fündig!
P

Percysdosenöffner

Beiträge
423
Reaktionen
0
Hi Shedevil!
Das hört sich ja gar nicht gut an. Leider kann ich dir nicht viel dazu sagen, da meine Katze nie Kitten gehabt hat, aber ich hoffe du findest die anderen. Stell doch am besten mal die Kiste in ein Zimmer, wo deine Katze die Kitten nicht so großartig verteilen kann.


mfG Percys
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Tja ja, meine Kommentare, die mir jetzt so auf der Zunge liegen, verkneife ich mir mal lieber.....

Habt ihr denn mittlerweile alle Babys gefunden? Wie geht es ihnen? In so einem Fall würde meiner Meinung nach nur ein Aufzuchtkäfig helfen. Da kann sie dann nicht raus. Habt ihr eine Tierklinik in der Nähe, wo vielleicht auch Züchter hingehen? Vielleicht ist dort jemand, der einen Käfig hat und euch einen leiht.

Wie alt ist eure Katze denn? Es klingt mir so, als wenn sie noch recht jung ist und mit der Situation auch ganz einfach überfordert. Manchmal hat man Glück, dass die Katze dann doch noch Muttergefühle bekommt und die Babys annimmt. Mit Zwang (festhalten) wird das allerdings nichts.

Zur Not müsst ihr halt die Babys dann wirklich per Hand aufziehen, dass ist aber eine sehr schwere Aufgabe.

Meldet euch auf jeden Fall, ob ihr die Kleinen gefunden habt. Meist schreien die ja aber so laut, dass es nicht zu überhören ist!
 
S

shedevil

Beiträge
5
Reaktionen
0
achtung lang !!!!

Hallo,

um 3 uhr morgens hab die zwei dann doch noch gefunden. Mir ist es zwar unvorstellbar, wie hexi es geschafft hat, aber die kleinen waren im oberstem fach im kleiderschrank. sie hat irgendwie die türe aufbekommen, die zwei da hin geschafft und dann ist wohl die türe wieder zugefallen. hab da ehrlich keine ahnung und kann es mir garnicht vorstellen, wie es gegangen ist.

nun ja, hab die vier dann wieder in der wurfkiste vereint. nach zureden und streicheleinheiten hat hexi die kleinen dann rangelassen. die zwei würmer im schrank hatten wohl schon keine kraft mehr zum schreien.
sie hat dann nach dem trinken wieder ein kleines rausgeschafft. vielleicht gefällt ihr ja die kiste nur nicht... hätte aber genügend andere plätze... den kratzbaum mit zwei höhlen, den grossen korb mit ihrer lieblingsdecke (extra nicht mehr gewaschen, als sie hoch-tragend war).
hab aber immer die schlafzimmertüre zu gehabt, da ich vermeiden wollte, wie es unsere erste katze gemacht hat,... auf den daunendecken im bett ihre jungen zu bekommen.
na.. ich dann die schlafzimmertüre aufgelassen, und hexi gesagt, dass sie da auch wieder reindarf.... schläft sonst nämlich am fussende bei uns im bett.
sie packte darauf gleich ihre kleinen und trug sie unters bett ins hintere eck bei meinem kopf. eines hat sie zwar wieder vergessen, aber das hab ich ihr halt nachgetragen.
nun säugt sie alle drei und die kleinen verändern sich jeden tag.

was mich jedoch wundert ist, dass sie recht häufig unterwegs ist. kenn ich von unserer kuschel ( leider vor zwei jahren gestorben garnicht). sie hat sich weitgehenst im nest bei ihren babys aufgehalten.
obelix unser kleiner 4 monate alter kater schnuppert mit respekt und vorsicht mal an die kleinen ran, aber geht dann wieder ganz uninteressiert. der schmust lieber mit unseren kids.

wie man katzenkinder von hand aufzieht würde ich wissen. dass es stressig und schwer ist auch. eine bekannte mit nem riesen bauernhof bringt mir immer beizeiten katzenbabys vorbei, die die mutter nicht annimmt. den dreistundentakt am anfang bin ich ja von meinen kids gewohnt. und von den zwölf katzenbabys ist mir noch keines gestorben.

ach ja: hexi ist jetzt gut 1 1/4 jahre alt.

danke für eure tipps. werde auch mal fotos von unseren fünfen ins web stellen.

@skovkat... auch danke für deine ratschläge. aber deine kommentare würden mich jetzt schon interessieren, die du dir verkniffen hast.
meinste von wegen... wenn keine zuchtkatze warum dann katzenbabys ??? warum laie und katzenbabys. warum nicht gleich sterilisieren ??
kann ich dir erklären...
weil ich es als puren egoismus empfinde, wenn ich ner katze die freiheit raube, wenn ich sie vom bauernhof hole und ihr, ihr vielleicht kürzeres aber schöneres leben in freiheit nehme, weil ich ihre gesellschaft schätze, weil ich was zum schmusen will. und wenn ich das schon mache, dann soll sie wenigsten einmal erleben dürfen, wie es ist ihre kinder auf die welt zu bringen und zu säugen. wenn sie abgestillt hat und bevor die die nächste rolligkeit einsetzt wird sie sterilisiert. unser kater wird auch mit ca. 1,5 jahren kastriert. ich weiss auch zu spät,.. aber auch er soll die erfahrung machen dürfen.... ich weiss,... er wird mir die wohnung markieren und es stinkt fürchterlich und ich werde viel am putzen sein.
verantwortungslos, weil es soviele katzen im tierheim gibt ???? nee find ich nicht... lauf der natur, in den wir menschen viel zu oft und zu weit eingreifen, aus purem egoismus. finde ich.

nun aber noch ne frage zum schluss. wir werden uns nur ein baby behalten. vermutlich die dreifarbige glückskatze. hexi ist ganz schwarz und zwei ihrer babys nun auch. ich konnte bis jetzt immer meine katzen in gute hände vermitteln. aber bei schwarzen katzen hab ich nun doch angst, da es doch immer heisst, dass sie besonders beliebt, wg. opfertiere für schwarze messen sind.
hab mich schon mit dem tier e.v. kurzgeschlossen. gehen bei der übergabe mit. aber in menschen kann man halt mal auch über personalausweis nicht reinschaun. auch der tier e.v. nicht. ig mensch und tier wissen auch schon bescheid und melden sich, falls sie jemanden wissen. per inserat in der zeitung wären sie sicher gleich weg... aber ...

bin aus bayern... 60 km weg von münchen... bin auch bereit wenn wer interesse hat, ... 100 km einach zu fahren. natürlich umsonst... hauptsache den kleinen schwarzen tigern geht es gut. aber das dauert ja noch....

lg und ich wollte hier nicht stänkern,.... also nicht verkehrt auffassen.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Re: achtung lang !!!!

verantwortungslos, weil es soviele katzen im tierheim gibt ???? nee find ich nicht... lauf der natur, in den wir menschen viel zu oft und zu weit eingreifen, aus purem egoismus. finde ich.
Schon putzig! Aus reinem Egoismus schafft sich der Mensch Katzen an, aus reinem Egoismus (sooo niedlich) läßt man sie erstmal Babys haben, bevor man kastriert (nicht sterilisiert), auf daß sich die Katzenpopulation noch mehre, bis die Menge an Hauskatzen stellenweise schon zur Gefahr für die Natur wird, aus reinem Egoismus werden "überflüssige" Katzen ausgesetzt und füllen die Tierheime ...
Im Gegensatz zum Menschen haben Katzen keinen Spaß am Sex. Kittenauszucht ist vor allem körperlicher Streß. Das ist nichts, was Du der Katze oder dem Kater "gönnst", sondern eher etwas, was Du ihnen "antust". Katzen und Kater leben streßfreier, wenn man sie rechtzeitig kastriert. Aber dann hättest Du ja nicht den Spaß an den Kitten ...

Faszinierend, wie man sich etwas so zurecht drehen kann, daß es einen positiven Eindruck für einen selbst macht ... Bin mal gespannt, was jetzt kommt ...

Gruß, Inge
 
G

Grumpfie

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Inge,

man man man, geht es jetzt in jedem Thread so?
Man kann natürlich auch nach den Fehlern der anderen suchen und sich dann daran aufhängen! :lol:

Ich bin jetzt drei Tage wieder regelmäßig in diesem Forum und habe von dir schon viele Beiträge gelesen! Und mir ist aufgefallen das du eine recht eigenwillige Meinung hast und zu allem deinen Senf dazu geben mußt! :x

Ich denke jedes Forum sollte dazu dasein, daß sich Dosis Hilfe holen können und auf die Erfahrungen von anderen zurückgreifen können! Da möchte man nicht mit Vorhaltungen und Vörwürfen abgespeist werden!

Manchmal habe ich das Gefühl du mußt selbst mal eine Katze gewesen sein, so sicher wie du dir bist wie Katzen fühlen und denken! 8)
 
S

shedevil

Beiträge
5
Reaktionen
0
ich wollte hier anfangs einfach nur hilfe.

anschliessend hab ich bescheid gegeben, dass es den drei kleinen gut geht.
meine frage war eigentlich noch, ob es normal ist, dass sie so viel unterwegs und so wenig bei ihren babys ist. es geht ihnen nicht schlecht, sie sehen auf keinen fall verhungert aus oder so. unsere erste katze war halt einfach anders. naja, wird wohl von katze zu katze verschieden sein.

die nächste frage war, ob jemand interesse an nem schwarzen katzenbaby hat.

ist vielleicht alles etwas untergegangen, weil ich meine meinung kund getan habe.

ich wollte hier keineswegs eine grundsatzdiskussion anfangen.
und ja: ich habe doch schon von vorn herein zugegeben, dass ich mir aus egoismus ne katze geholt hab. "ich" wollte die katze, nicht die katze mich. die katze hätte sicher besser auf freien wiesen und feldern mit vielen anderen katzen auf dem bauernhof besser gelebt. und genauso ist egoismus dabei, wenn ich sie babys bekommen lasse. a) dass meine kids sowas miterleben dürfen, b) dass ich die kleinen knuddeltiger die ersten 8-9 wochen zu hause habe. werde ich sicher nicht abstreiten, hab ich doch schon vorher geschrieben. mein tierarzt sagte mir allerdings, dass es besser ist, dass sie einen wurf bekommt, bevor wir sie (ich dachte bei katzen heisst es sterilisieren) aber dann halt ebenfalls kastrieren lassen. dass der katzer keinen spass an sex hat war mir klar. aber es ist ein teil seiner entwicklung in den ich halt erst später eingreifen wollte.

ich lass mich ja gerne eines besseren belehren.
aber wäre da ein anderer ton schon angenehmer.

ich bin doch kein schlechter mensch, nur weil meine nicht-zuchtkatze ohne stammbaum babys bekommt. weil ich die kleinen dann an gute plätze herschenke und nicht für einige hundert euro verhöckere, damit der besitzer dann auf austellungen gehen kann. was für ein tier...egal ob hund, katze, maus sicherlich stress bedeutet.
anscheinend hat kommerz, elitedenken und rassenspezifikation schon soweit durchgegriffen, dass otto-normal-katze keine babys mehr bekommen darf. da würde mir spontan was einfallen zu, aber das würde nun zuweit greifen.

lg
 
G

Grumpfie

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo shedevil,
von wo kommst du denn?
Ich hät schon gerne noch eine dritte!
(natürlich nur aus purem egoismus :lol: )
 
S

shedevil

Beiträge
5
Reaktionen
0
ich komme aus oberbayern, 83022 rosenheim (60 km südlich von münchen)
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
@shedevil,
nimm es nicht persönlich...
inge schreibt seit einigen tag ziemlich unfreundliche dinge...
ich finde es toll das bevor du deine katze kastrierst ihr erstmal die gelegenheit gibst mama zu werden...
habe auch schon gehört das es besser sei...
leider habe ich 2 mädels und da würde ich es nicht so toll finden wenn beide dann plötzlich babys haben...
bzw meine sind reine wohnungskatzen und ich wüsste nicht woher ich einen deckkater bekomen soll !!!
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
b) dass ich die kleinen knuddeltiger die ersten 8-9 wochen zu hause habe.
Kitten müssen unbedingt mindestens 12 Wochen bei Mutter und Geschwistern bleiben! Das ist wichtig für ihre physische, psychische und soziale Entwicklung! Gibst Du sie eher ab, schadest Du ihnen!

mein tierarzt sagte mir allerdings, dass es besser ist, dass sie einen wurf bekommt, bevor wir sie (ich dachte bei katzen heisst es sterilisieren) aber dann halt ebenfalls kastrieren lassen.
Diese veraltete Meinung wird von einigen Tierärzten in der Tat noch verbreitet. Insbesondere die Tierheime raufen sich die Haare über diesen Irrtum! Aber vielleicht findest Du ja irgendwo Studien, die wirklich die Notwendigkeit des "einmal-Werfens" belegen?
Und was Kastration/Sterilisation betrifft: Bei der Kastration werden die Keimdrüsen entfernt, bei der Sterilisation werden lediglich die Ei- bzw Samenleiter durchtrennt. Die Unterscheidung hat etwas mit der OP-Technik zu tun, nicht mit dem Geschlecht.

aber es ist ein teil seiner entwicklung in den ich halt erst später eingreifen wollte.
Mit der Kastration greift keiner in die Entwicklung ein.

ich bin doch kein schlechter mensch, nur weil meine nicht-zuchtkatze ohne stammbaum babys bekommt. weil ich die kleinen dann an gute plätze herschenke und nicht für einige hundert euro verhöckere, damit der besitzer dann auf austellungen gehen kann.
Und Du glaubst wirklich, das wäre der Unterschied? Glaubst Du wirklich, daß sämtliche Käufer aller Rassekatzen mit diesen zu Ausstellungen rennen?

anscheinend hat kommerz, elitedenken und rassenspezifikation schon soweit durchgegriffen, dass otto-normal-katze keine babys mehr bekommen darf. da würde mir spontan was einfallen zu, aber das würde nun zuweit greifen.
Super, dieses Zurechtdrehen! Einfach klasse! Leider fernab jeder Realität!
Rassekatzen und der Zucht haben nichts mit Elite zu tun. Rassekatzen sind anders - das ist alles. Otto-normal-Katze hat oft genug Babys, auch ohne "mal einmal einen Wurf haben"-Denken, wie Du es vorlegst. Die Tierheime sind voll davon. Du glaubst, von Deinen - verschenkten :shock: - Nachwüchsen kommt natürlich keines ins Tierheim? Schön wär's!!

Weißt Du wie es zu den Studien mit der Frühkastration gekommen ist? Weil amerikanische Tierheime festgestellt haben, daß viele Katzenbesitzer ihre Tiere "erst einmal einen Wurf" haben lassen, bevor sie kastriert wurden. Also gab man nur noch frühkastrierte Tiere ab. Und siehe da: Die Zahlen in den Tierheimen sanken deutlich. Komisch, wo doch jeder "mal so" Aufzüchter immer seine Kitten in gute Hände gibt und sie angeblich nicht im Tierheim landen ...

Und was macht Rassekatzenzucht anders? Nicht das Elitedenken, sondern einfach die Tatsache, daß wer eine bestimmte Rasse möchte, diese nur äußerst selten im Tierheim findet. Hier bleibt nur der Weg zum Züchter.
Wer Rassemixe oder Hauskatzen möchte, findet diese im Tierheim - und sollte sie sich auch genau dort holen.

@grumpfie
Es kann nicht Sinn eines Forums sein, jedem mit Rat und Tipps beiseite zu stehen und nicht gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen, was man besser unterlassen sollte. Wie schon einmal gesagt: Hier jedem nur Honig um den Bart zu schmieren, damit ist niemandem gedient!

Gruß, Inge
 
S

shedevil

Beiträge
5
Reaktionen
0
danke für den tipp mit den 12 wochen.

hab ich bereits auf deiner hp gelesen. du gibst sie erst mit 14 wochen her.

hab auch schon darüber nachgedacht, sie länger zu behalten.


mit der übrigen diskussion will ich nun aber aufhören, da es sowieso nix birngt. wir werden nie zusammen kommen. die meinungen liegen zu weit auseinander.


"dieses Zurechtdrehen" liebe inge beherrscht du aber auch sehr gut. wenn man deine hp genau durchliest, kommt man sich vor, als ob die weltmeisterin des zurechtdrehens die seiten verfasst hat.

so long

werde natürlich weiterhin für die, die es interssiert berichten, wie es den kleinen geht.

lg shedevil
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
ja mach das...
würde mich interessieren wie deine süssen sich so entwickeln ;)
 
G

giddi_up

Beiträge
316
Reaktionen
0
hui , hier gehts ja ganz schon ab :shock:

bin richtig entsetzt !

zeig mal deine kleinen, bin da auch gespannt drauf !
 

Schlagworte

meine katze hat plötzlich babys bekommen und lässt sie jetzt einfach in ihrem körbchen liegen was soll ich tun

,

wie lange schreit eine katzenmutter nach ihr baby

,

meine katz hat babys bekommen und jetzt ist sie tot wie füttere ich die katzenbabys jetzt

,
wann können katzenbabys aus der wurfkiste raus
, komplizierte geburt bei katzen, katze geburt finde keine babys, baby katzen geburt auf bauernhof, meine katze will ihre babys nicht füttern muttergefühle verloren?, können katzen babys später gebähren, haben baby katzen von geburt an, warum schreit meine katze ihre babys an, elite katze babys, katze geburt baby, bekommen katzen ihre babys immer nachts, warum holt meine katze ihre kinder aus der wurfkuste raus

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen