Chip oder Tätowieren

B

-BabyGirl-

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi,


habt ihr eure Katzen tätowiert oder haben sie so einen Chip?

Wieviel kostet
sowas ca. und was ist besser?

Denn nachdem jetzt meine Nala aufeinmal verschwunden ist will ich unseren Felix "erkennlich" machen, und wenn unsere Nala wieder da ist will ich es auch bei hr machen lassen :(

Danke
 
03.08.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chip oder Tätowieren . Dort wird jeder fündig!
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo,

meine sind gechipt, halte ich für besser, weil es nicht in Narkose gemacht werden muss. Pro Katze kostete das bei meinem TA 23,60 Euro.

LG

Faye
 
G

Guest

Gast
Meiner ist tätoviert, da er zu dem Zeitpunkt sowieso kastriert wurde...
Die Tätovierung ist soweit besser, dass man sie sofort erkennen kann und jeder weiss, dass die Katze jemanden gehört. Ein Chip hat den Vorteil, dass er nicht sichtbar ist.
 
K

Kamikatze

Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich habe Hanni gestern zusätzlich zur OP tätowieren lassen, es hat grade mal 6 € mehr gekostet. Ich finde tätowieren sinnvoller da man es sieht. Einen Chip sieht man nicht und ich weiß nicht ob jederman direkt auf die Idee kommt, ein zugelaufenes Tier auf einen Chip hin kontrollieren zu lassen...

lg...
 
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
Ja klar sieht man eine Tätowierung, aber mit den Jahren sieht man sie wenn überhaupt noch, dann ganz wenig. Kannte einen Hund, dem haben Leute die Ohren!!! abgeschnitten, weil er tätowiert war. Und der Transponer ist mittlerweile so bekannt, dass die Flächendeckung der TA auch gegeben ist. Außerdem, das weiß ich aber nicht genau, bei Grenzübertritt muss ein Tier in absehbarer Zeit gechipt sein. Aber das wie gesagt ohne Gewähr.

LG

Faye
 
B

-BabyGirl-

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hmmm... also ich weiß nicht ob ich sowas machen soll.

Ich mein so eine Tätowierung ist nicht grade so schön auch wenn sie recht nützlich ist und den Chip sieht man ja auf anhieb nicht.


Reicht vielleicht doch nur ein Halsband?
 
K

Kamikatze

Beiträge
21
Reaktionen
0
@faye1606

ich hab noch nicht die wahnsinns große erfahrung damit... verblassen tätowierungen echt mit der zeit? was nehmen die tierärzte denn zum tätowieren? ich meine, bei uns menschen verblassen die tatoos ja auch nicht *kopf kratz* oder?

nun denn... wenn es denn soweit ist das ein chip erforderlich ist um ins ausland zu kommen, werden meine beiden natürlich auch gechipt..

ich hab jetzt bloß an den ersten blick einer fremden person auf das fremde tier gedacht.. da sehen die ja normal bei einer tätowierung direkt, das es sich um ein entlaufendes tier oder so handelt... einen chip sieht man ja nicht..

meint ihr das der großteil der leute, denen ein tier zuläuft, daran denken das tier zum scannen zu bringen? habe da bedenken...
obwohl eine tätowierung ja auch nicht zwangsläufig heißt das man seinen liebling zurückbekommt..

hm...
 
B

-BabyGirl-

Beiträge
7
Reaktionen
0
Also bei Menschen verblassen Tattoos nach einer Zeit, zumindest war das vor 3 Jahren mal bei meinem Vater so, vielleicht ist das jetzt mit anderen Farben oder so nicht mehr so.


Ich bin mir nicht sicher was ich machen soll.. hmm.. was meint ihr?
 
K

Kamikatze

Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich mein... Soooo arg ins Geld geht´s ja auch nicht, werde also irgendwann meine Beiden sowohl gechipt als auch tätowiert haben... Den Anfang haben wir ja jetzt getan... *richtung eklig grüne ohren meiner kleinen stier*

vielleicht ist es ja für dich auch ne alternative einfach beides zu machen?!

noch ne frage an die, deren katzen schon tätowiert sind -wie lang dauert es bis das die überschüssige grüne farbe an den ohren verschwindet? soll ich das unterstützen und es abwaschen oder geht das so? erkennen kann man die kennzeichnung ja noch nicht und ich brenne darauf zu lesen was da steht, weil in den papieren haben die nämlich die falsche PLZ eingetragen und die ist ja auch in einem ohr tätowiert... Grauen, wenn das jetzt nicht stimmt!!!!! Das kann man ja nicht mal eben locker umtätowieren.... :shock: Und bis nächste Woche zum Fäden ziehen mag ich nicht warten mit nachhorchen... *seufz*
 
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
Also die Tätowierungen verblassen auch bei Menschen, das ist sicher, je mehr man sich der Sonne aussetzt, sogar umso schneller.

Auch bei Tieren ist es so, aber der Zeitraum? Keine Ahnung.

Wenn ein ehrlicher Finder eine Katze ins Tierheim bringt, die denken auf jeden Fall an einen Chip.

Bei dem Halsband ist das so eine Sache, ich hätte Angst dass sich meine dran erhängen würden, und wenn es eines ist, dass auf geht, solche gibt es auch, dann kannst Du dauernd Halsbänder kaufen...

Die gründe Farbe verschwindet etwa nach einer Woche, mein früherer Hund wurde auch tätowiert, da war es genauso, Du kannst aber zur Unterstützung die Ohren mit Babytücher (geölte) reinigen.

Ansonsten könnt Ihr mal schauen, wie ein Transponder aussieht, so schlimm ist das nämlich gar nicht. Unter http://www.katzenundhundetipps.de
Infothek und dann Entlaufen & Co.

Liebe Grüße

Faye
 
K

Kleiner Loewe

Beiträge
75
Reaktionen
0
Chip..

Ach ja zum Thema Chip noch was zum Nachdenken:

Viele TA (jedenfalls hier in der Gegend) überprüfen bei neuen "Kunden" überhaupt nicht, ob hier ein Chip eingepflanzt ist.. somit merkt eigentlich keiner, ob der Dosenöffner hier mit der eigenen Katze da ist, oder sich ne Katze von jemanden "ausgeliehen" hat...

ist ner Kollegin von mir leider mehrmals bestätigt worden, deren Rassekatze ist ihr ausm Garten rausge"klaut" worden.. war gechipt, aber solange kein TA das überprüft, ist es irgendwie für die Katz ( :? )....
 
ilka

ilka

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ich habe meine beiden Mäuse tatöwieren und chippen lassen als sie kastriert wurden. Eben aus den genannten Gründen tätowieren ist nicht teuer und man sieht es gleich (zumindest im Moment noch; bei meiner schwarzen Sky wird man es in ein paar Jahren durch die schwarzen Ohren nicht mehr erkennen) und gechippt, weil ich es besser finde und man es eben nicht sofort erkennt.

Bei meiner 4 Monate alten Sheela, werde ich auch beides machen lassen, wenn sie in ein paar Monaten kastriert wird.

Mein Tierarzt hat mir davon abgeraten einen Chip ohne Narkose setzen zu lassen -> es soll nicht sehr angenehm für die Katzen sein, da er mit einer richtigen dicken fetten (Pferde-) Nadel gesetzt wird.
 
K

Kleiner Loewe

Beiträge
75
Reaktionen
0
Mein Tierarzt hat mir davon abgeraten einen Chip ohne Narkose setzen zu lassen -> es soll nicht sehr angenehm für die Katzen sein, da er mit einer richtigen dicken fetten (Pferde-) Nadel gesetzt wird.
Deshalb bieten es viele in Kombination mit der Sterilisation/Kastration als "Combi-Packet" an... 2 Fliegen mit einer Klappe sozusagen... :wink:
 
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
@ilka

zu der dicken Nadel, der Transponder ist nur Reiskorngroß und die Hohlnadel nicht viel größer. Hatte früher mal Kaninchen und die wurden im Alter von 8 Wochen gechipt, überhaupt kein Problem. Da es ja nur unter die Haut geht, deshalb sollte es auch beim Setzen nicht bluten, wenn der TA es richtig macht.


Schau mal unter www.katzenundhundetipps.de/kennzeichen.htm nach, da ist eine Nadel abgebildet.

Übrigens wohne ich ganz in Deiner Nähe...

LG

Faye
 
ilka

ilka

Beiträge
31
Reaktionen
0
@Faye

Oh, das ist ja echt nicht weit... :lol:

Die Nadel habe ich schonmal in Natura gesehen. So ohne fand ich die nicht. Meine Tierärztin meinte sogar, dass sie die Wunde sogar zunäht - einmal damit der Transponder nicht verloren geht und auch weil es keine sehr kleine Wunde ist. Aber das sieht wohl auch jeder (Tierarzt) anders.
Denn als meine beiden Großen kastiert, gechipt und tätowiert wurden, hat der Tierarzt (nicht meine jetzige Tierärztin) es nur mit Silberspray besprüht ohne es zuzunähen.

Ich wollte meine jetzt 4 Monate alte Maus vor 1 1/2 Monaten wenigsten schonmal Chippen lassen. Meine Tierärztin hat mir aber regelrecht davon abgeraten. Jetzt warte ich halt bis zur Kastration und dann wird sie ebenfalls wie Sky und Luna gechipt und tätowiert.
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Mal zum schmunzel nebenbei:

Habe ich in uralt News unseres Tierheims gelesen und fands witzig:

Einer älteren Dame war eine Katze zugelaufen und rief deshalb beim Tierheim an. Das Tierheim stellte alle möglichen Fragen zum Tier (ist ja oft so das man das eigene Tier anonym loswerden will) und irgendwann fragen sie die alte Dame auch "Wissen Sie denn wie das Tier heißt?"
"Ja, der heißt Chip!" Erwischt! denken sich die Leute vom Tierheim, ist also mal wieder die eigene "Ach, und woher wissen sie das so genau wenns nicht ihre Katze ist?" "Ganz einfach, steht im Ohr!"
:lol:

Ist also ganz praktisch beides machen zu lassen, mittlerweile werden es wohl die meisten Leute wissen das es nicht 1000de von Katzen gibt die alle "Chip" heißen. :D

Gruß Mascha
 
G

Guest

Gast
HÄÄ.. wunde beim chippen?? was macht die den???

Das ist mega einfach und tut wohl auch nicht weh..die Kanüle sieht nur aus wie ein Monster!

Aber zum eigentlichen.. ich finde die Tätowierung irgendwie besser.. aber das Chippen ist auch nur nötig wenn Du ins Ausland willst ab 2011 entgültig pflicht..kann man nachlesen.. solange braucht sie nur tätowiert sein.
Apropos TATOO :NICHT die FARBE abwischen !!!!! geht von alleine weg!!!!!!!Und wie beim Menschen Tatoo gut gestochenhält sie auch.. unsere Tiger sind jetzt 9(mit8 adoptiert) und das Tattooo ist immer noch einwandfrei.
Ich finde es auch besser weil man dann sieht das sie ein zuhause hat,
Gegener vom Tattooo sind meistens wegen der Geschichte:man würde die Katzen Ohren abschneiden..wenn man sie fängt..dagegen..
Lg SCRAT
 
faye1606

faye1606

Beiträge
82
Reaktionen
0
Weiß nicht, ob ich das schon geschrieben hatte, kannte wirklich einen Hund, dem haben sie die Ohrmuscheln abgeschnitten, aber ich bin deswegen nicht gegen Tatoos (hab selber welche), deshalb weiß ich auch, dass sie verblassen.

Weißt Du @scrat wann Deine das Tatoo bekommen haben, vielleicht ist es noch gar nicht so alt.

Meine TA chipt sie auch beim kastrieren. Und ich wollte nur den Chip, weil mich ein Tatoo bei Rassekatzen halt stört, aus sonst keinen Gründen, meine Hunde waren auch beide tätowiert und zusätzlich noh gechipt, aber die hatten auch Hängeohren *G*.

LG

Faye
 
G

Guest

Gast
Hi! Also klar in der Regel wirds beim kastrieren gemacht.. und über die haltbarkeit muß man sich , denke ich nicht sorgen.. im schlimmsten Fall rechtzeitig doch noch ein chip.. wenn man angst hat es verblast...

Hatte es ja auch geschrieben.. die Ohr -abschneide geschichte ist sicher der Horror.. aber überwiegend denke ich /hoffe ich doch das es einfach zum schutz ist mit dem Tattoo.
Sicher für ne Rasse katze die evtl vorgestellt wird .nicht sooo schick.. aber priv. find ich es wurscht.. lieber soll jeder sehen, das sie ein zuhause hat....
Tatoo kann man auch mal bei einer Zahnbehandlung machen lassen(Narkose)
LG Schlaft gut.. Scrat
 

Schlagworte

katze tätowieren kosten

,

kosten tätowierung katze

,

katzen tätowieren kosten

,
tätowierung katze kosten
, was kostet das tätowieren einer katze , katze chip tättowieren, chippen oder tätowieren, katzen tätowierung im ohr, katzen tätowierung, was kostet tätowieren bei Katzen, tätowierung bei katzen, katze grüne ohren, katze chippen oder tätowieren, chip oder tätowierung, katzen tätowierung kosten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen