die Ernüchterung

L

Luggi

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hallo Leute,

wir, meine Familie und ich, sind sehr sehr traurig! Wer es verfolgt hat, hat ja mitbekommen, dass wir uns eine TH-Katze anschaffen wollten. Am vergangenen
Wochenende war unser Sohn (8 Jahre) erstmals für zwei Tage bei seiner Patentante. Sie besitzt zwei Katzendamen und einen Berner Sennhund. Leider hat sich durch diesen Besuch heruasgestellt, dass unser Sohn gegen Katzenhaare allergisch reagiert. Am Samstag hat er einen massiven Asthmaanfall bekommen und musste in einer Klinik behandelt werden. Nachdem er Kortison (schreibt man das so?) bekommen hatte, ging es ihm Gott sei Dank wieder besser. Klar ist nun, dass für uns keine Katze in Frage kommt.

Traurige Grüße
 
17.08.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: die Ernüchterung . Dort wird jeder fündig!
P

Percysdosenöffner

Beiträge
423
Reaktionen
0
Hi Luggi!
Das tut mir leid für euch! Ich hoffe euer Sohn hat sich wieder ganz erholt!!


mfG Percys
 
L

Luggi

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hi Percys,

ja, hat er. Nachdem er das Medikament bekommen hat, gin es ihm binnen weniger Stunden wieder so gut, dass man meinen konnte, es wäre nichts gewesen.
Allerdings ist besonders er jetzt total niedergschalgen, da er sich schon sehr auf eine Katze gefreut hatte! Ich hoffe, er kommt darüber hinweg.
 
TB-Sevenfifty

TB-Sevenfifty

Beiträge
19
Reaktionen
0
hallo und guten morgen,
ich weiß ja nicht, wie dringend ihr ein kätzchen haben wollte, aber ich habe von einigen ärzten und bekannten gehört, daß es immunisierungen gibt. meine ehemalige arbeitskollegin hat z.b. bestimmte tabletten bekommen und mein ehemaliger trainer hat sich auf monate hin spritzen lassen. ich weiß aber nicht, ob das bei asthma auch geht. ich leide selbst unter asthma und habe mich anfangs durch eine heftige zeit gequält, bis mein körper nur noch marginal auf die katzen reagiert hat, aber ich glaube nicht, daß man sowas einem kind antun sollte. diese allergie kann irgendwann genauso schnell verschwinden, wie sie gekommen ist, vielleicht hilft das deinem sohn ein bischen darüber hinweg.
als außenstehender hat man immer leicht reden, ich weiß.
eine andere sache, die mir einfällt ist, daß der mensch in aller regel nicht auf die katzenhaare selbst, sondern auf den milbenkot reagiert, der sich meist auf den katzenhaaren befindet.
alles keine sonderlich große hilfe für euch, ich weiß, aber vielleicht ist es wenigstens eine kleine anregung.
ich wünsche euch in jedem fall für die zukunft alles erdenklich gute, egal ob mit oder ohne katze!
 
G

Guest

Gast
Halllo...
das letzte was ich mir erklären ließ ist.. das es der speichel ist der die allergie auslöst..
Die katze putzt sich und benetzt ja so ihr Fell..
das würde also Bedeuten ihr müßtet die wunsch katze testen in dem ihr haare von ihr mit nachhause nehmt.. euer sohn sie neben sich legt, in die hand nimmt etc..
Wenn diese Theorie stimmt.. so wurde es einer Dame im TH erklärt deren Mann alergisch auf die katzen von Bekannten reagiert.... vielleicht hilft euch das weiter.. genaueres weiß ich leider nicht dazu
Aber ich hatte auch mal probleme.. mittlerweile scheint es ok.. da wir selbst 3 ktz haben u ich mit Tieren arbeite....
LG SCRAT
 
L

Luggi

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

ist ja schön, dass Ihr mir/uns noch einen Strohhalm reichen wollt. Die einzige Möglichkeit, die ich noch sehe, ist der konkrete Allergietest. Wie bereits oben geschrieben: es gibt noch einen Hund in diesem Haushalt und zwei Kaninchen. Möglicherweise sind ja auch die die "Übeltäter". Ich frage mich nur, ob mein Sohn einen solchen Test mitmachen will bzw. ob ich ihm den zumuten soll.
 
chiara

chiara

Beiträge
566
Reaktionen
0
Allergie

Hallo Luggi,
angeblich sollen Waldkatzen nicht so allergieauslösend sein wie Kurzhaarkatzen.
Ich hatte schon mehrfach Besucher welche sonst allergische Reaktionen hatten und bei uns war nix. Allerdings habe ich aber auch vor kurzem ein Baby zurück bekommen, angeblich wegen Allergie.
Wenn Ihr wirklich gern eine Katze wollt so schaut doch mal nach Züchtern von Maine Coon, Norwegischen Waldkatzen oder Sibirischen Katzen. Ruft an ob Ihr zu einem Testbesuch kommen könnt. Adresse einer Sibizüchterin in Freiburg könnte ich Dir geben, kannst mich gern anmailen.
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Ich leide selbst an starkem Asthma und der Allergietest schlug bei "Katzen" nahezu ins uferlose an. Und natürlich war das einzige Argument meines Arztes: Sofort Katzen weg! Meine Antwort: never!

Denn ich bin zwar auf Kurzhaarkatzen allergisch, nicht allerdings auf die Waldkatzenrassen. Die kann ich komischer Weise ab (na gut, mit steigender Anzahl der Katzen habe ich schon ein leichtes Allergieproblem bekommen....). Ich nehme allerdings auch ein bis zwei mal täglich ein Pulverspray zum Inhalieren. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das meinem Kind "nur" wegen einer Katze antun würde.....

Auf Kaninchen, Hamster etc. reagiere ich übrigens ungleich stärker, als auf Katzen.

Vielleicht startet ihr noch einmal einen letzten Versuch und besucht z. B. einen Züchter von Maine Coons, Norwegischen Waldkatzen oder Sibirischen Katzen. Wenn dort ausschließlich so eine Katzenart lebt, kann man schneller ausschließen, woran es tatsächlich gelegen hat.

Und jeder seriöse Züchter wird eurem Wunsch nach "Test" auch nachkommen, wenn ihr gleich mit offenen Karten spielt und sagt, dass ihr eine Allergie vermutet.
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Hey,

also wenn konkretes Asthma aufgetreten ist sollte man auf jeden Fall einen Allergietest machen, Asthma wird durch soviel ausgelöst und man kann sich auf die kritischen Situationen einstellen und manchmal sind es ja nicht nur Katzen oder andere Haustiere, sonder auch eine ganze Menge mehr.
Kleiner Tipp zu Asthmaanfällen, hat bei meinem Bruder Wunder gewirkt, Fussbäder, so heiß wie möglich, dazu in Decken einpacken und immer wieder Wasser über die Füsse und waden laufen lassen. Das entspannd den ganzen Körper, auch die Bronchien.
Habe aber auch schon gehört das Waldkatzen weniger Allergien auslösen, wusste auchmal warum, das ist ein besonderes Enzym im Speichel und Kot, ich weiß aber nicht mehr wie das heißt.
Macht wirklich mal einen Test, da habt ihr auf jeden Fall Klarheit. Manchmal geben sich Allergien auch wieder, vielleicht müsst ihr nur etwas abwarten. Mit einer Desensibilisierung sollte man aber warten, ich hab mal gehört das man das erst nach der Pupertät machen sollte.
Vielleicht waren es ja doch die Hasis,

Gruß Mascha
+Mike und Easy
 
G

Guest

Gast
Hi auch nochmal.. also wenn ihr den Test habt.. würde ich es dann auch nochmal mit dem von mir erwähnten Proben versuchen.. demnach liegt es ja nicht an einer Rasse sondern wie gesagt am Speichel der einzelnenKTZ... .. natütlich nicht auf Biegen u Brechen.. aber es wäre ein Versuch.. wie gesagt hatte ich auch mal im Test ein Anzeichen von Ktz allergie.. und nix is jetzt bei unseren dreien davon zumerken.. abgesehen vom Job bei der Ta Klinik....
LG SCRAT
 
Janine

Janine

Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo,

was die Allergie angeht, würde ich auch auf jeden Fall einen Test machen lassen. Habe morgen selbst einen Termin zum testen, da ich auf vieles Allergisch bin und vor der Anschaffung einer Katze ausschließen will, dass da schon was vorliegt... klar kann sich immer nch was entwickeln, aber das ließe sich ja dann auch in den Griff bekommen.

Die Allergietestes sind auch nicht schlimm, es wird ein bissel in den Arm gepiekst, bzw. auf dem Rücken und die verschiedenen Stoffe aufgetragen. Oder es wird ein Test direkt am Blut gemacht. Das kann man dann ja mit einem großen Blutbild verbinden, sollte ja eh einmal im Jahr gemacht werden.

Danach kann man sich ja dann, wenn der Test bei Katzen ausgeschlagen hat, überlegen ob man einen Testbesuch bei Katzenzüchtern der oben genannten Rassen macht und es einfach mal ausprobiert.

Ach, fällt mir ein.. ich bin auch auf Hamsterhaare allergisch und hatte Jahrelang bis zu 7 Stück gleichzeitig, solang ich die Tiere nicht im Schlafraum hatte, hab ich von der Allergie auch nichts gemerkt und ich hab täglich lange mit ihnen gespielt und gekuschelt.
Oft reagiert man auf eigene Tiere anders als auf "fremde".

Einen Test würde ich auf jeden Fall machen lassen.

liebe Grüße Nine
 

Schlagworte

bei asthmakatze anschaffen

,

allergisch auf hamsterhaare

,

allergie gegen hamsterhaare

,
bei asthma katze anschaffen
, katzen anschaffen trotz asthma, hamsterhaare bronchen, katze anschaffen trotz asthma, kleinkindasthma und katze anschaffen?

Neueste Beiträge