Sind alle MC´s so "menschlich"?

Musikus

Musikus

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo Katzenfreunde,

Ich habe ja nun seit einer Woche mein Notfellchen "Sandy" und bin restlos begeistert. Da ich wegen meines Rheuma im Moment den ganzen Tag
zuhause bin, ist es schön zu sehen, wie die Katze sich jeden Tag wohler fühlt. Sie setzt sich vor mich hin und gurrt mir einen vor. Außerdem läuft sie wirklich überall(!) hin mit.
Von meiner Schwester kannte ich nur ganz normale getigerte Hauskatzen. Kein Vergleich.

Da Sandy schon vier Jahre alt ist, hatte ich mit mehr Problemen gerechnet. Neues WC, neuer Kratzbaum, neue Höhlen, neue Leute - alles keine Problem.

Ist das bei euch auch so?

Grüße

Burkhard
 
28.09.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sind alle MC´s so "menschlich"? . Dort wird jeder fündig!
Armitage

Armitage

Ehren-Mitglied
Beiträge
3.864
Reaktionen
7
Sie setzt sich vor mich hin und gurrt mir einen vor. Außerdem läuft sie wirklich überall(!) hin mit.
Hallo,

ja, das klingt wirklich sehr nach Coonie. :-D
Es gibt ja auch da solche und solche, aber das Gegurre und Gequatsche den ganzen Tag sowie das Hinterhergetapse ist absolut rassetypisch.
Und dass sie sich so schnell an die neue Situation gewöhnt hat, ist toll.
Du hältst Sandy ja momentan alleine, hast du sie als Einzelkatze bekommen oder kommt noch ne Zweite hinzu? (obligatorische Frage ;-) )


Grüße,
Armitage
 
Chaosbande

Chaosbande

Beiträge
283
Reaktionen
1
Hallo Musikus,

meine Coonies sind zwar erst 16 Wochen und auch erst seit 4 Wochen bei uns....ABER... sowas kontaktfreudiges, gesprächiges (noch mehr als mein verstorbener Siamese) hab ich noch net erlebt....

Sie hatten absolut kein Heimweh....intrigierten sich direkt in unser Rudel und werden von allen 4Beiner heiss geliebt... :)

Sie sind schon was gaaaaaaaaaaaanz Besonderes :)


schön das Ihr beiden euch soooo gut versteht (gesucht und gefunden :) )

LG Monja
 
Musikus

Musikus

Beiträge
108
Reaktionen
0
Wird immer besser.

Guten Morgen, alle zusammen!

Normalerweise schlafe ich als Frührentner um diese Zeit noch... Aber die Mietzekatze will nun mal JETZT gekrault werden....
Ich finde es echt beeindruckend, wie so ein Fellchen ohne großes Zutun 4 Erwachsene Menschen zu "Katzenwellnessmanagern" zu machen. Sogar mein Vater, der die zweite Haushälfte bewohnt und kein Freund von Haustieren ist (war!?), sitzt morgens früh im gemeinsamen Wintergarten und quasselt die Katze voll.
Nach einer guten Woche ist es so, als wären wir nie ohne Katze gewesen. :mrgreen:
Am meisten freut mich die Reaktion meiner Mutter, die an Epilepsie leidet und gepflegt werden muß. Ihr teils heftiges Händezittern verschwindet fast ganz, wenn Sie Sandy krault oder die Katze einfach nur bei ihr liegt. :wink:
Ich wünsche echt allen Katzenneulingen einen solchen Start mit ihrem Kumpel. Vor allem bei einer älteren Katze(4Jahre) hatte ich mit mehr Gewöhnungsproblemen gerechnet.

Da ja bei vielen Beiträgen an mich immer die obligatorische Frage nach der Zweitkatze am Schluß steht, gibts jetzt die obligatorische Antwort: Ja, Sandy bekommt garantiert Gesellschaft. Aber nicht sofort. Ich will ihr zuerst die nötige Sicherheit vermitteln, die sie dann braucht, um einer möglichst jüngeren Zweitkatze den Weg zu weisen und die "Hausordnung" zu "erklären"... :-D


glückliche Grüße

Burkhard


P.S. Eine warme Mietzekatze ist übrigens für Rheumatiker echt klasse! Seelen- und Körpertherapie
zugleich!!! :grin:
 
sonji2610

sonji2610

Beiträge
933
Reaktionen
0
Jaaa, so kenn und lieb ich sie auch die Coonies!
Vor allem heute war ich wieder hin und weg.
Als ich nach einer zwar schönen, aber auch sehr beängstigenden Nachricht ziemlich am grübeln war, kam Baluli, der eigentlich keine große Schmusebacke ist auf die Couch gesprungen, legt sich schnurrend auf mich drauf und tätschelt meine Backe ab, so nach dem Motto, mach Dir keine Sorgen, wird schon. Vlt. machen das andere Katzen auch, bin einfach heute total fasziniert, was die für nen Stimmungssensor haben.
Viel Freude weiterhin mit Deiner felligen Seelentrösterin!
LG
 
Nadine82

Nadine82

Beiträge
116
Reaktionen
0
Das hört sich ja richtig gut an. Da kommt man beim lesen schon ins schwärmen :grin:.

Hast du denn auch ein paar Bilder? *gespannt guckt*:roll:

LG
 
Cora222

Cora222

Beiträge
12
Reaktionen
0
Ja, seit 2 Tagen kenn ich das jetzt auch so. Unser Neo ist nun 2 Wochen bei uns, war sowas von ängstlich und seit gestern kommt er plötzlich von alleine an und schmußt und macht auf sich aufmerksam. Ich hab gedacht das wird nie was mit dem Katerchen. Er ist schon 1 1/2 und kennt Familienleben garnicht. Aber es wird jetzt. Schritt für Schritt.
Und das mit dem Wärmekissen kenn ich auch von unserer Line. Die hab ich aufgezogen und sie hat bei mir immer im Bett geschlafen. Irgendwie war die auf Hände fixiert. Die hat sich immer drauf gelegt und hat die auch immer gesucht. War immer schön warm:grin:
 
Musikus

Musikus

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen!

Bilder von der Mieze gibts dann, wenn ich das mit der Speicherkarte im Griff habe...:evil:

Eins hab ich zumindest jetzt als Avatar.

Ich finde es bei meiner Sandy so klasse, daß sie sofort anfägt zu treteln, wenn man so Dinge sagt wie "Feine Miezekatze" o.ä. (natürlich in entsprechend hoher Tonlage...) Die dreht dann total ab und kriegt ne Kuschelattacke... Köpfchen geben usw....

Absolut klasse. Als Katzenneuling dachte ich bisher, alle Katzen seien irgendie gleich. Meinung geändert!

Die Katze hat in kürzester Zeit mehr Ruhe in die Familie gebracht.

Grüße an alle

Burkhard
 
Musikus

Musikus

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo nochmal!

Ich habe ja in meinen bisherigen Beiträgen schon zum Ausdruck gebracht, wie gut Sandy sich in knapp 2 Wochen hier eingelebt hat.
Ich hab jetzt endlich das Problem mit der Speicherkarte gelöst und jetzt gibts Bilder:

Viel Spaß damit

Grüße Burkhard
 

Anhänge

TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Das sieht ja ganz wundervoll aus !
super, dass sie sich so wohl fühlt. Und eine bildhübsche Maus ist sie *seufz*
 
Nadine82

Nadine82

Beiträge
116
Reaktionen
0
Die ist ja total süß.... Ich würd deine Miezie jetzt am liebsten knuddeln kommen:roll: :grin:
 
Musikus

Musikus

Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo!

Das knuddeln ist ja das tolle. Sandy ist nie wüst, kratzt nie. Ich kann sie einfach hochheben und hinsetzen wo ich meine. Freut sich dann heftig und plappert los.
Echt eine Traumkatze.
Meine Mama ist jetzt schon ihre "Stammpatientin". Ihr Tremor wg. Epilepsie ist jedesmal wie weggeblasen.
Meine Mama spricht dann mit ihr. Wegen dem zwischenzeitlichen Gurren geht das schon als Dialog durch...

Aber auch wenn ich mal von meinem Rheuma lahmgelegt werde, kommt sie direkt an und will kuscheln.

Für alle, die eine wirklich problemlose Katze suchen, müßte man Sandy eigentlich klonen....:???:

Ich habe Megaspaß!
 
F

fuzzy

Gast
Hallo,

das hört sich ja wirklich klasse an.

Freut mich für euch und eure Mieze.

Liebe Grüße fuzzy
 
Nadine82

Nadine82

Beiträge
116
Reaktionen
0
Das glaube ich dir!

Das ist ja spitze wenn der Tremor besser wird. Gerade für deine Mama ist es bestimmt auch eine enorme erleichterung?

Mein großer (Simba) kommt auch sofort angelaufen wenn ich krank bin (Erkältung). Und wenn er merkt, das ich weine sieht er mich auch immer traurig an kommt dann zu mir und leckt mich an der Hand. So nach dem Motto. Bald geht es dir wider besser. Mach dir keine Sorgen:roll:.

LG
 

Schlagworte

katze menschlich

,

katzen menschlich

,

epileptisch katze zweitkatze

,
katze wie menschlich

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen