Hund kam in unsere Familie mit Katze- bitte um profesionelle Unterstüzung

L

Lissy101

2
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

wir haben seit 11 Jahren unseren Kater und lieben diesen kleinen Räuber sehr.
Nun haben wir in März einen Welpen geholt und der Kater war beleidigt, ging dem Welpen aus dem Weg und
gut. Dann versuchte unser Welpe mit dem Kater zu spielen was der Kater natürlich nicht so verstanden hat. Nun ist die kleine Hundedame erwachsen und will immer noch spielen, ist aber auch eifersüchtig und mach manchmal einen Tanz! ABER sie beißt nicht , sondern sie stubst den Kater an uns will nach wie vor spielen. Die beiden sprechen nicht die gleiche Sprache, das ist klar. Wir versuchen uns oft gleichzeitig mit den Tieren zu beschäftigen. Manchmal klappt das eine Zeit lang. Alleine klappt es nicht.
Wer kann uns hier wirklich mit Rat weiter helfen?? Wir arbeiten gerne mit den Tieren für ein besseres Verhältnis!
 
21.12.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Borealis

Borealis

1.792
56
Hallo,
ich würde dem Hund einfach klar machen, dass er die Katze in Ruhe zu lassen hat. Von Hunden kann man erziehungstechnisch wesentlich mehr erwarten als von Katzen. Ist eure Hündin denn ausgelastet? Vor allem vom Kopf her? Wie sieht's mit ihrer Grunderziehung aus, d.h. reagiert sie zuverlässig auf "Nein"? Hat sie hündische Spielpartner auf Spaziergängen?

Hunde und Katzen sprechen nicht nur eine unterschiedliche Sprache, sondern haben auch unterschiedliche Bedürfnisse. Um welche Rasse bzw. Rassemix handelt es sich denn?
 
L

Lissy101

2
0
Es ist eine Border Collie Hündin. Ich mache ihr genau das klar und sie versteht auch was ich von ihr will. Trotzdem will sie mit dem Kater spielen. Sie ist vom Kopf her gut ausgelastet, wir wußten schon worauf wir uns mit einem Border einlassen, sie hat den heutigen Weihnachtstrubel mit einer Gelassenheit gemeistert- für so einen jungen Hund bewundernswert.
Wir werden konsequent daran arbeiten. Wir füttern die beiden oft zusammen, mein Mann setzt sich mit auf den Boden. Das finde ich eine gute Übung um sich zu "ertragen" Es gibt dabei keinen Streit weil jeder mit sich beschäftigt ist, Wir kuscheln sie auch gleichzeitig und vermitteln dann Ruhe, klappt auch ganz gut. Aber wenn sie sich einfach so begegnen, im Haus oder im Garten ist es eben wie Hund und Katz!!
 
Borealis

Borealis

1.792
56
Hallo,
also eine Border Collie-Hündin ist noch mal ein spezieller Fall. Bei ihr würde ich noch wesentlich klarer drauf bestehen, dass sie den Kater in Ruhe lässt. Erstens ist sie von der Größe her kein Spielpartner und zweitens kann das bei ihr sehr schnell in unerwünschtes Hüteverhalten umschlagen.

Auch die Sache mit dem Auslasten ist da noch mal anders zu sehen. Im ersten Jahr sollte ein Border erst einmal lernen, zur Ruhe zu kommen und runter zu fahren, wenn AKtivität nicht gefragt ist. Ich würde in der Wohnung keinerlei Spielaktivität oder Unruhe dulden. Sobald die Hündin den Kater fixiert, sollte das Verhalten unterbrochen werden und sie auf ihren Platz geschickt werden. Das sollte eigentlich mit 1 Jahr schon klappen. In welche Richtung wollt ihr denn mit ihr arbeiten?
 
V

vondivalady

7
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

wir haben seit 11 Jahren unseren Kater und lieben diesen kleinen Räuber sehr.
Nun haben wir in März einen Welpen geholt und der Kater war beleidigt, ging dem Welpen aus dem Weg und gut. Dann versuchte unser Welpe mit dem Kater zu spielen was der Kater natürlich nicht so verstanden hat. Nun ist die kleine Hundedame erwachsen und will immer noch spielen, ist aber auch eifersüchtig und mach manchmal einen Tanz! ABER sie beißt nicht , sondern sie stubst den Kater an uns will nach wie vor spielen. Die beiden sprechen nicht die gleiche Sprache, das ist klar. Wir versuchen uns oft gleichzeitig mit den Tieren zu beschäftigen. Manchmal klappt das eine Zeit lang. Alleine klappt es nicht.
Wer kann uns hier wirklich mit Rat weiter helfen?? Wir arbeiten gerne mit den Tieren für ein besseres Verhältnis!
hallo habe auch zwei hunde maltesa und shi tzu und eine 17 jahre alte katze gehabt gestorben
die hunde sind gut mit der katze ausgekommen
sie haben gut miteinander zusammen gelebt
zusammen gefressen lagen auf ein sofa ,naja und nun habe ich zwei neue babykatzen auch da ist alles ok mit abstand
es grüßt die zwei

hallo hoffe meine nachricht ist angekommen kenne mich leider noch nicht so aus hier habe mich heute erst angemeldet
es grüßen die zwei
 
Z

Zickeroyal

251
1
Hallo Lissy!

Nach zahlreichen Zusammenführungen, verstehe ich ehrlich gesagt gerade nicht worauf Dein Problem bezogen ist!? Darauf das die Hündin den Kater anstubst?
 

Schlagworte

hund fixiert katze

,

border collie welpe laesst katze nicht in ruhe

,

border collie lässt katze nicht in ruhe

,
katze ist beleidigt seit wir einen welpen haben
, wie fixierung beim hund auf katze unterbrechen, collie und katze, katze fixieren, collie hunde und katzen, mein Border colli ist ganz fixiert auf Katzen, boarder collie fixiert katzen, welpe lässt katze nicht in ruhe, border collie fixieren unterbrechen, hund fixiert katzen, welpe beisst familienkatze, border collie ist nur auf katzen fixiert, collie lässt katze nicht in ruhe, border collie in unserer familie, kater und border colli welpe, hund sehr auf katzen fixiert, was bedeutet hund fixiert katze, border collie und katzen, welpe katzen in ruhe lassen, welpe fixiert Katze, Ein hund kam ihn einer familie, katze beleidigt welpe

Ähnliche Themen