• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Hilfe!Eine Woche nach Kastration eine Beule bei der Narbe???

  • Autor des Themas Anne1100
  • Erstellungsdatum
Anne1100

Anne1100

Beiträge
161
Reaktionen
0
Hallo,
meine Kira wurde genau heute vor einer Woche kastriert...
Die Tage danach sah immer alles normal
aus...
Kira verhält sich auch wieder ganz normal...isst,trinkt,spielt,geht nach draußen...
Heute habe ich mir ihre Narbe angesehen und habe einen Schreck bekommen...
eine Beule direkt bei der Narbe,aber es ist nichts übermäßig rot oder so???
Ich muss gleich zur Arbeit...bin total beunruhigt...
Was könnte das sein?Was kann ich machen?
:neutral::neutral::neutral:
 
05.01.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe!Eine Woche nach Kastration eine Beule bei der Narbe??? . Dort wird jeder fündig!
Armitage

Armitage

Ehren-Mitglied
Beiträge
3.864
Reaktionen
6
Hallöchen.

Manche Katzen vertragen die resorbierbaren Fäden
der Unterhautnaht schlecht, woraufhin das Gewebe
unter der Narbe etwas anschwellen kann.
Wenn das schon eine Woche her ist, müsstest du
Ende dieser Woche ja sowieso zum Fäden ziehen
zum Tierarzt, da schaut er nochmal drüber. :)


Grüße,
Armitage
 
Anne1100

Anne1100

Beiträge
161
Reaktionen
0
Die Tierärztin meinte, dass sich die Fäden von alleine auflösen und wenn nicht dann soll ich vorbeikommen zum Fäden ziehen...ist eine Schwellung normal,kommt das öfter vor oder nicht???
 
Armitage

Armitage

Ehren-Mitglied
Beiträge
3.864
Reaktionen
6
Normalerweise verwenden Tierärzte
resorbierbare Fäden aufgrund des erhöhten
Infektionsrisikos nur bei Wildfängen.

D.h. das Unterhautgewebe wird mit einem
resorbierbaren (sich auflösenden) Faden
genäht, die Hautnaht darüber mit einem
normalen sterilen Faden, der je nach Alter
des Tieres nach 10 Tagen bzw. zwei Wochen
entfernt wird.

Dass der Faden nicht vertragen wird, kommt
ab und an vor.

Wenn deine TÄ tatsächlich für die Hautnaht
resorbierbare Fäden verwendet hat, würde ich
sie anrufen und nachfragen. ;-)


Grüße,
Armitage
 
Anne1100

Anne1100

Beiträge
161
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort...
Okay werde ich machen...muss jetzt leider erst einmal gleich zur Arbeit...
Morgen hab ich frei, dann rufe ich da an und frage nach..
Kira hatte am ersten Tag auch ein Pflaster drauf, dass hat sie sich direkt am gleichen Tag noch abgepult...Die Ärztin meinte, dass geht so nach 3 Tagen ab...ist das schlimm gewesen...kann das daran liegen...ich dachte mir an der frischen Luft kann das noch besser heilen...deswegen hab ich das so gelassen...Ist so eine Schwellung schlimm???
 
bine12

bine12

Beiträge
1.834
Reaktionen
0
es könnte auch eine ansammlung von wundwasser sein
 
Armitage

Armitage

Ehren-Mitglied
Beiträge
3.864
Reaktionen
6
Wenn du die Zeit hast, hier nachzufragen,
nutze sie doch für einen kurzen Anruf bei der
TÄ. Dauert genauso lang und dann weißt du
Bescheid. ;-)


Grüße,
Armitage
 
Keks_2010

Keks_2010

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

meine Flocke wurde auch vor einiger Zeit kastriert und mein TA hatte die unteren Hautschichten miteinander vernäht und dabei einen selbst auflösenden Faden benutzt , so dass sie zusammen wachsen können. Der Faden hatte sich nicht gelöst und sie hatte selber nachgeholfen das er sich löst ohne komplikationen.
Danach hatte sie auch eine kleine Beule an der Wundstelle die aber wieder verschwand nach ner Zeit.

Nun ist alles wieder ok.

Sollte sich bei deiner dennoch eine beule befinden die grösser ist so lasse lieber drauf schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
schwarzschopf

schwarzschopf

Beiträge
537
Reaktionen
0
Hatte vor einer Woche dasselbe Problem.
War gleich beim Tierarzt und gab Entwarnung.
Er sagte Wundwasser oder sie verträgt die Fäden nicht.
Wenn es nicht weggeht soll ich in 3 Wochen nochmal für Ultraschall
vorbeikommen.
Die Beule wird aber schon deutlich kleiner.

Am besten du lässt sie mal vom Ta anschauen oder ruf ihn mal an.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Kastra ist bei uns mehr als 2 Monate her und die Beule immer noch ganz leicht spürbar. Der TA sagte, das sei eine reine Muskelschwellung und nicht schlimm (dauert aber halt ewig). Auch die Fäden brauchen viele Wochen bis sie sich auflösen. Auch das sei normal. Wobei das Ganze bei Zoe offensichtlich vollkommen schmerzfrei war. Ich konnte den Knuddel beliebig abtasten ohne Reaktion von ihr.
Achso: bei der Kleinen war der Knubbel schon nach zwei oder drei Tagen da (und so groß, dass wir nochmal kontrollieren lassen mussten). Bei der Großen hat es auch so eine Woche gedauert, bis er aufgetaucht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anne1100

Anne1100

Beiträge
161
Reaktionen
0
Hatte gestern versucht noch vor der Arbeit bei der Tierärztin anzurufen,
aber die hat noch bis zum 09.01 geschlossen...
was mache ich jetzt???
Ihr hattet das auch alles?Also wird wahrscheinlich nichts schlimmes sein
und selber weggehen???
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Wie wäre es denn, wenn du einfach mal einen anderen TA oder die nächstgelegene TK anrufst?

Wenn dein TA halt eben nicht da ist, dann kannst du ja nichts anderes machen. Wäre vielleicht nur hilfreich zu wissen was für Fäden benutzt wurden.

Aber ein Anruf schadet nie und ich würds so machen...
 
Miria

Miria

Beiträge
1.258
Reaktionen
0
Meine Morli hatte das auch. Der TA sagte damals auch, dass sei nix schlimmes und geht wieder weg. Nach 4 Monaten war ich nochmal dort - angeblich eine Muskelverdickung, nicht schlimm. Im Oktober war ich zum Impfen und habe es nochmal gesagt. Da meinte er es sei ein Narbenbruch, aber bei Katzen sei das kein Problem, ich solle, wenn die Beule da ist, diese wieder in den Bauch rein drücken::shock:
Bin daraufhin in die TK gefahren und habe das nochmal anschauen lassen. Die haben zur OP geraten. Wärend der OP hat sich herausgestellt, dass der Riss in der inneren Bauchdecke ca.6cm !!! lang war und Morli hätte sterben können, wenn sich der Darm dort eingeklemmt hätte! Ich bin froh, dass ich dann nochmal zur TK bin, aber ich hätte es eigentlich schon eher machen sollen. In Zukunft fahre ich generell zur TK wenn was ist.
Also ich würde auf jeden Fall nochmal zum TA und das anschauen lassen. Wenn es nix weiter ist, dann ist man aber beruhigt.
 
S

Samtpfote Simba

Beiträge
14
Reaktionen
0
hoppla... habe genau das selbe problem, die kastration ist jetzt genau eine woche her und meine sunny hat auch eine beule bekommen... zum glück gibt es dieses tolle forum :) werde aber troz allem morgen früh den TA anrufen :) Weil Panik ist immer noch da... Und heute wurde meine Kiara kastriert... mal sehen wie es bei ihr wird...
 
S

Samtpfote Simba

Beiträge
14
Reaktionen
0
Also... Ich war heute mittag mit sunny beim TA und es liegt an den inneren nähten, eine unverträglichkeit des Naht-Bandes... Allerdings stehe ich nun doch vor einem großen problem: Meine andere schwarze wurde gestern kastriert und hat heute eine dickere beule... Fahre nachher nochmal zum TA, hab auch schon angerufen, die konnte mir auch nix genaueres sagen...
Kennt ihr das, bzw hatten eure lieblinge das vll auch schon einmal? Bin am verzweifeln :-(
 
S

Samtpfote Simba

Beiträge
14
Reaktionen
0
und noch eine antwort... Kiara ist mit ihrer großen beule nun beim TA über nacht, wird nochmal operriert, da anscheinend die inneren Nähte gerissen sind...-.- hoffen das sie die 2. Narkose übersteht... immerhin ist die erste gerade mal 24 stunden her...
Ich berichte dann noch, wie es ausgegangen ist...
 
Kiwi_Cat

Kiwi_Cat

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallöchen.

Hatten genau das gleiche. Habe mich wahnsinnig verrückt gemacht... Letztlich war es "normal", dass sich diese Beule bei unserer einen Katze entwickelt hat. Die Beule war bei uns auch einige Tage da, jetzt schwillt es langsam ab und Fell ist auch schon drübergewachsen.

Zur Vorsicht lieber immer TA konsultieren...

Alles Liebe!
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
@Simba: Wie geht es Kiara, hat sie die zweite Narkose gut überstanden?
 
S

Samtpfote Simba

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo :)
Wollte nur mitteilen, dass Kiara die 2. Narkose super überstanden hat :) Es waren die inneren Nähte gerissen und alles wurde wieder repariert :) Nun springt sie wieder fröhlich umher und knuddelt wie ne bekloppte, da die anderen beiden Sie teilweise anfauchen :D aber das gibt sich alles wieder :)
Jetzt warten wir nur noch darauf, ob kiara auch eine beule bekommt und ob die bei sunny wieder verschwindet :D
 

Schlagworte

beule nach kastration katze

,

katze kastration beule

,

katze nach kastration beule an der narbe

,
katze nach kastration beule
, katze hat nach kastration beule am bauch, nach kastration katze beule, nach kastration beule am bauch, katze nach sterilisation beule am bauch, narbe nach kastration geschwollen, narbe nach kastration Katze, katze nach kastration beule am bauch, katze narbe nach kastration, schwellung nach kastration katze, katze nach sterilisation beule, nach kastration beule an der narbe

Ähnliche Themen