Der 'wie gehts dir heute?'-Thread

  • Autor des Themas Himmelsfeder
  • Erstellungsdatum
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.561
Reaktionen
417
Solange kein Krebsverdacht besteht bin ich eigentlich schon beruhigt. Möchte nur sicher wissen, was die Gründe für die festgestellte chronische Darmentzündung sind und ob ich irgendwie mit Medikamenten oder Ernährung gegensteuern kann.
Und wenn es nicht ständig ist kann ich damit leben. Ich vermute, dass ich die Sache schon seit der Jugend mit mir rum trage. Schon damals hatte ich immer mal wieder Magen/Darm Probleme. Damals hieß es aber das wäre psychisch :rolleyes:
Ergänzung ()



Muss Deine Mama irgendwelche Medikamente nehmen ? Oder ernährt sie sich auf bestimmte Weise ?
Sie muss Medikamente nehmen und bei blähenden Lebensmitteln aufpassen. Ihr fehlt aber auch der halbe Darm, da sie beim MS Schub hoch dosiert Cortison (glaube ich) bekommen hat und der Darm geplatzt ist. Ich kann ist aber nochmal fragen, ob es wirklich Cortison war.
 
Emil

Emil

Beiträge
27.713
Reaktionen
572
Sie muss Medikamente nehmen und bei blähenden Lebensmitteln aufpassen. Ihr fehlt aber auch der halbe Darm, da sie beim MS Schub hoch dosiert Cortison (glaube ich) bekommen hat und der Darm geplatzt ist. Ich kann ist aber nochmal fragen, ob es wirklich Cortison war.
Cortison könnte hinkommen. Zumindest hatte ich da einige Artikel gefunden. Und blähende Lebensmittel kann ich zumindest zur Zeit überhaupt nicht vertragen. Bei sämtlichen Kohlsorten bekomme ich Probleme. Und ich liebe z.B. Rosenkohl oder Wirsing ganz besonders:( Sollte ich vermutlich dann meiden.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
18.767
Reaktionen
1.356
Also bei meiner Schwägerin ist eindeutig ein Zusammenhang zur Psyche festgestellt worden. Wenn sie im Stress ist oder Probleme hat bekommt sie nämlich einen Schub. Aber ich denke falls die Krankheit wirklich bei dir diagnostiziert wird bekommst du eine ausführliche Beratung.
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.561
Reaktionen
417
Cortison könnte hinkommen. Zumindest hatte ich da einige Artikel gefunden. Und blähende Lebensmittel kann ich zumindest zur Zeit überhaupt nicht vertragen. Bei sämtlichen Kohlsorten bekomme ich Probleme. Und ich liebe z.B. Rosenkohl oder Wirsing ganz besonders:( Sollte ich vermutlich dann meiden.
Es war Kortison intravenös. Das hat ihr den Darm zerschossen und musste 4x operiert werden... aber das ist wirklich ein absoluter worst case!
Wenn kein Arzt bockmist baut kann man damit eigene gut leben. Selbst meine Mama trotz worst case lebt noch ganz gut damit
 
Basije

Basije

Beiträge
15.711
Reaktionen
33
Liebe Bea.
Ich wünsche dir alles Gute. Vor allem aber gute Besserung.
L.G.Kathi.
 
Noira

Noira

Beiträge
2.394
Reaktionen
180
Cortison könnte hinkommen. Zumindest hatte ich da einige Artikel gefunden. Und blähende Lebensmittel kann ich zumindest zur Zeit überhaupt nicht vertragen. Bei sämtlichen Kohlsorten bekomme ich Probleme. Und ich liebe z.B. Rosenkohl oder Wirsing ganz besonders:( Sollte ich vermutlich dann meiden.
@Emil nimm Dir ein durchlässiges Säckchen für losen Tee und gare darin Kümmel mit...
Der Kümmel gibt seine Wirkstoffe ans Kochwasser ab und somit an den Kohl und Du mußt ihn nicht mitessen.
Ich bin ja absolutes Kümmelkind und habe nie Probleme mit Kohlsorten 😉
 
Emil

Emil

Beiträge
27.713
Reaktionen
572
@Emil nimm Dir ein durchlässiges Säckchen für losen Tee und gare darin Kümmel mit...
Der Kümmel gibt seine Wirkstoffe ans Kochwasser ab und somit an den Kohl und Du mußt ihn nicht mitessen.
Ich bin ja absolutes Kümmelkind und habe nie Probleme mit Kohlsorten 😉
Bei Rosenkohl habe ich bisher keinen Kümmel verwendet. Bei Wirsing und anderen Kohlsorten jedoch schon. Alledings Pulver, da ich es hasse auf Kümmelkörner zu beißen ( meine Mutter hat früher für mich immer eine Extraportion ohne Kümmel abgefüllt ) Aber das mit dem Säckchen ist eine gute Idee. Körner sind wahrscheinlich intensiver als Pulver ?
 
Emil

Emil

Beiträge
27.713
Reaktionen
572
Seit gestern geht es mir wieder gut. Keine DF-Probleme mehr und wieder Appetit auf Alles.
Der Schub scheint vorbei zu sein ( mal schnell auf Holz klopf :a080:)
Ich hoffe ich habe jetzt erst mal wieder einige Zeit Ruhe.
 
Basije

Basije

Beiträge
15.711
Reaktionen
33
Das lese ich gerne und das wünsche ich dir auch.
L:G:Kathi.
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
1.836
Reaktionen
641
Hallo ihr lieben,

Ich muss es mal erzählen..
Heute hatte ich ein Bewerbungsgespräch als Industriekauffrau, ich habe mich total gefreut bin da hin und wurde erstmal gebeten zu warten, kein Problem.
Danach wurde nochmal gefragt, was ich denn wollte..
Ich: ich habe ein bewerbungsgespräch mit Frau Xy.

Dann wurde ich von einer Dame abgeholt. Und da waren auch schon meine 2 Gesprächspartner, 2 Damen.

Nach der Begrüßung kam sofort ein:" Sie sind zu spät!"
Und ich erstmal überrascht.
Ich:" nein, ich würde nur gebeten etwas zu warten, Frau xy"

Gut, dann ging es auch schon los, sie hat mich gebeten, zu erzählen was ich denn über die Firma weis.

Ich habe angefangen zu erzählen und zack wurde ich unterbrochen..
Sie:" danke, aber das möchte ich nicht wissen, wissen sie noch etwas über ....
Ich musste leider verneinen, weil das nicht auf der Homepage stand. Sie hat mir dann gesagt, dass das auf der Stellenanzeige stand. Kam mir dabei ein wenig bloß gestellt vor, muss ich ganz ehrlich sagen.

Das ganze hat sich echt nicht wie eine Unterhaltung angefühlt.

Es war echt unangenehm, da hatte ich Gespräche, die besser und auch entspannter waren.

Musste das mal loswerden😊
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
9.065
Reaktionen
334
Das war bestimmt eine unangenehme Gesprächssituation. Dass du nicht zu spät warst, konntest du ja schnell klären. Wenn das, was sie wissen wollte, wirklich in der Stellenanzeige stand, hattest du es doch bestimmt auch gelesen.

Wenn da nichts draus wird, verbuche es unter Erfahrungen für weitere Bewerbungsgespräche, aber vielleicht kommt ja doch noch etwas Positives dabei raus.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
3.454
Reaktionen
589
Ich denke, du lernst was bei jedem Gespräch.
Wenn die vom Personal aber so unangenehm sind zu den Bewerbern, ist es besser dort nicht zu arbeiten.
Das wäre bestimmt nicht die richtige Stelle für die Ausbildung gewesen!
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
1.836
Reaktionen
641
Das war bestimmt eine unangenehme Gesprächssituation. Dass du nicht zu spät warst, konntest du ja schnell klären. Wenn das, was sie wissen wollte, wirklich in der Stellenanzeige stand, hattest du es doch bestimmt auch gelesen.

Wenn da nichts draus wird, verbuche es unter Erfahrungen für weitere Bewerbungsgespräche, aber vielleicht kommt ja doch noch etwas Positives dabei raus.
Ich stimme dir vollkommen zu. Wenn es sooo wichtig wäre hätte ich es mir sicher auch aufgeschrieben. Erfahrung sammeln ist immer gut.
Ergänzung ()

Ich denke, du lernst was bei jedem Gespräch.
Wenn die vom Personal aber so unangenehm sind zu den Bewerbern, ist es besser dort nicht zu arbeiten.
Das wäre bestimmt nicht die richtige Stelle für die Ausbildung gewesen!
Das denke ich auch, ich hatte mich noch bei keinem einzigen Gespräch so unwohl gefühlt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen