Möglichst geschützter Ausgang im Garten..??

Gollschi

Gollschi

Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

vielleicht habt ihr einen Rat für mich....

Diesen Sommer kam ich noch drum rum, aber für nächstes Jahr würde ich meine beiden Kleinen gerne in den Garten lassen, habe aber Sorge, dass die beiden die Kurve kratzen oder Schlimmeres...

Da ich
nicht immer die Terassentür geschlossen halten kann, und die beiden sicherlich auch Spaß haben im Garten meine Frage, ob ein elektronisch gesicherter Zaun Sinn macht? Welche sind gut? Wie schmerzhaft sind die? Nicht dass ich auf einmal bei Zaunberührung zwei kleine schwarze Katzen habe....??? *heul*
Auweia, und was ist mit evtl. giftigen Pflanzen??
Irgendwie alles doch nicht so paradiesisch....!!??

Bisher sind die beiden nicht gegen Tollwut geimpft. Müsste ich das dann nachholen? Wie angenehm ist ein Pflock im Garten mit gewissem Spielraum? Oder können die beiden sich strangulieren im Eifer des Gefechts, während der ´rumtollerei..??

Seid ganz lieb gegrüßt
Moni, Gollum und Schiwago

Menno, ich möchte so gerne ein Bild in der Signatur einstellen. WIEGEHTDATTEN? :oops: :oops: :oops:
 
07.10.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Möglichst geschützter Ausgang im Garten..?? . Dort wird jeder fündig!
M

Mistvieh

Beiträge
48
Reaktionen
0
Hallo Gollschi,

was sind es denn für zwei Katzen: Jungs oder Mädels? Mädels sind erheblich standortreuer als Jungs (besonders noch funktionsfähige). ANsonsten: rauslassen. Nach der langen Zeit werden si bestimmt nicht "die Kurve kratzen" (ich nehme an Du meinst wegrennen) sondern schon gerne wieder heimkommen. Katzen anpflocken oder Elektrozaun ist absolut nicht ratsam.
Wo wohnst DU denn? Wenn natürlich die viersüurige Bundesstraße direkt vor der Haustür liegt sieht es schlecht aus.

Gruß
Mistvieh
 
mikes mom

mikes mom

Beiträge
147
Reaktionen
0
Es gibt mehere Spezialfirmen die Katzengitter anbieten, auch komplette Aussenanlagen, aus Netz. Such mal über Google, da findet sich sicherlich was. Das mit den Giftpflanzen wird wohl nicht so schimm, achte ein bisschen selber daruf was du im Garten pflanzt und dann passt das schon, Es ist sicherlich nicht so üblich das die Katze an giftige Pflanzen im Garten gehen (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege).
Wenn du im Winter Zeit hast kannst du ja versuchen die Katzen an eine Leine zu gewöhnen und ihr hängt eine Laufleine auf (da sollte dann allerdings doch jemand mit im Garten sein) oder geht einfach mit ihnen zusammen spazieren.

Gruß Mascha
+Mike und Easy
 
Gollschi

Gollschi

Beiträge
90
Reaktionen
0
@ Mistvieh *lach* Du heißt genauso wie meine Katzen manchmal....

Habe zwei kleine Kater und vor dem Haus ist zwar nicht gerade eine zehnspurige Hauptverkehrstraße aber Autos fahren da schon lang *zerknirscht guckt* Vielleicht stelle ich ein paar Umleitungs-Schilder auf...!!?? Einfach so, für meine kleinen Kater!!

@mikes mom: jooooo, Leine ist keine schlechte Idee. Angeblich geht das ja mit Siamkatzen. Sehe mich schon ganz vornehm mit Kater an der Leine durch den Garten laufen.
Und dann rufen die Nachbarn wohl den Arzt..... aber was soll´s ??

Grüße
Gollschi
 
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
Hallo Gollschi,

nein, schwarze Katzen bekommst Du durch Stromzaun nicht. Es ist nur Schwachstrom, der darin fliest, er dient lediglich der Abschreckung. Verletzen kann sich daran niemand.

Elektrozäune findest Du unter Cat-Fence oder auch unter Kleintierzaun. Letztere sollen günstiger sein, wobei ich auf der HP jetzt so auf Anhieb die Zaunhöhe nicht finden kann, und gar zu niedrig sollte so ein Zaun nicht sein ...

Billigere Möglichkeiten, wenn auch nicht ganz so "ansehnlich", findest Du auf meiner HP erklärt: Foxgarden's, oder auch hier: Bau des Katzenzauns.

Gruß, Inge
 

Schlagworte

katze ausgang leine garten

,

elektronisch gesicherter garten

,

laufleine für den garten bei katzen

,
katze im garten anpflocken
, ausgang zum garten, geschützter garten katze, geschützter garten für katzen, kleintierzaun pflock

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen