Was ist FIV?

  • Autor des Themas Yezzyie
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    fiv
Y

Yezzyie

Gast
Die Diagnose FIV Felines Immunschwäche Virus - Katzen-AIDS schockt jeden Tierhalter, der damit konfrontiert wird.

FIV ist nicht auf den Menschen übertragbar. Leider ist diese Krankheit noch nicht genau erforscht. Nicht jeder Tierarzt hat sich genauer mit dem dem Thema FIV befasst. Manche von Ihnen setzen die Diagnose mit der Euthanasiespritze (Einschläferung) gleich. Die Behandlung von FIV bedeutet Verantwortung, einen hohen Zeitaufwand und nicht alle Tierärzte sind für eine solche Behandlung bereit. Es gibt aber diese Tierärzte, auch wenn die Such manchmal etwas länger dauert. Ratschläge zum Thema findet Ihr hier: https://www.katzen-forum.de/viewtopic.php?t=3624.

So lange die Krankheit FIV noch nicht ausgebrochen ist, kann das Tier unter Umständen noch viele Jahre ohne Beschwerden leben. Sollte die Katze keine Schmerzen haben, die man nicht lindern kann oder keine Hoffnung auf Besserung besteht, gibt es keinen Grund die Katze sofort einschläfern zu lassen oder weg zu geben.

Das Virus kann auf mehreren Wegen von Katze zu Katze übertragen werden:

a) Recht selten überträgt
die Mutter FIV auf Ihre Babys

b) Bluttransfusionen

c) Unsteriles Ärztewerkzeug (Kanülen etc...)

d) Bisswunden, bei denen die Haut verletzt wird und das Virus die Blutbahn gelangt

Übertragung durch gemeinsame Futterplätze und sexuellen Kontakt ist nicht geklärt. Ersteres ist sogar höchst unwahrscheinlich!

Sollten in Deinem Haushalt mehr als eine Katze leben, solltest Du Dir natürlich Gedanken über die Ansteckung machen.

Folgende Dinge sind dabei zu überdenken:

- Leben die Katze schon länger in einer ruhigen und friedlichen Gruppe zusammen?

- Ist das infizierte Tier gerade erst in eine feste Gruppe gekommen?

Sollte ersteres der Fall sein, solltest Du Dir überlegen, ob Du das Tier wirklich weggeben möchtest. Die Gefahr von „Kämpfereien“ um die Rangordnung fest zu legen, ist relativ gering. Natürlich sollte man auch hier ein wachsames Auge auf die Tiere haben.

Wenn eine FIV infiziert Katze weg gegeben wird, sollte man sich überlegen, was Stress dem Immunsystem antun kann. Ein Umzug oder die Gewöhnung an eine neue Umgebung ist PURER Stress für eine Katze. Ein geschwächtes Immunsystem begünstigt einen schnelleren Ausbruch der Krankheit.

Des weiteres sollte Stress bei dem infizierten Tier vermieden werden, in dem man keine weiteren Tiere (Hunde, infizierte Katze etc..) anschafft, bei Reisen wenn irgend möglich auf Katzenpensionen verzichten, lieber eine „vertraute“ Person oder einen Katzensitter zur Pflege ins Haus holen, unnötige Tierarztbesuche meiden. Für kleinere Untersuchungen (Blutabnahme etc) sollte der Tierarzt Hausbesuche machen.

Eine infizierte Katze sollte unter gar keinen Umständen mehr Freilauf bekommen!!!
Sie infiziert sich leichter mit Infektionskrankheiten (bei geschwächtem Immunsystem fatal!) und kann ausserdem andere Katzen bei Kämpfen anstecken! Also selbst wenn die Katze an Freilauf gewöhnt ist, wäre es verantwortungslos ihr diesen weiterhin zu gewähren!


Bei folgenden Symptomen sollte ein FIV Test in Erwägung gezogen werden:

- wenn Du eine neue Katze aufnimmst, besonders dann, wenn sie in eine feste Gruppe integriert wird!

- Wenn Du eine neue Katze aus dem Tierheim aufnimmst

- Wenn die Katze ein „Streuner“ war oder sich als Freiläufer infizieren konnte

- Wenn die Katze in eine Beißerei involviert war, bei der sie Bisswunden davongetragen hat

- Kein Appetit, längerer Durchfall, große Lymphknoten, oftmaliger Blasenentzündung, Geschwüre im Mail, weiße Schleimhäute im Maul oder am Auge, hohes Fieber und wenn die Katze extrem oft an Pilzerkrankung leidet.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten auf FIV zu testen. Der Test ist auch nicht immer ganz aussagekräftig, so kann dieser Falsch positiv oder Falsch negativ ausfallen! Bei den Tests werden nicht das Virus selbst, sondern die Antikörper im Blut nachgewiesen. So kann zum Beispiel ein Kitten, dass die Antikörper (aber nicht den Virus) durch die Muttermilch aufgenommen hat, fälschlicherweise ein positives Ergebnis diagnostiziert werden.

Eine infizierte Katze kann bei guter Ernährung und Pflege noch Jahre ohne Beschwerden leben! Bei der Ernährung sei gesagt, dass man auf Rohfütterung unbedingt verzichten und ausschließlich hochwertiges Futter anbieten sollte!!! Allerdings sollte einer FIV infizierten Katze besondere Beachtung zukommen. Nichts ist bei einem infiziertem Tier unter den Tisch zu kehren! ( vermehrter Toilettengang, fressen von Katzenstreu, entzündete Stellen....etc).

Ausführliche Informationen über FIV erhaltet Ihr hier:
http://www.poose.de/fiv/fiv.html
 
12.10.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was ist FIV? . Dort wird jeder fündig!

Schlagworte

was ist fiv

,

was ist fiv?

,

fiv katze

,
fiv
, fiv forum, weiße schleimhäute auge bei katzen, Forum Katzen FIV, fiv katze ernährung, katze FIV Futter, katze ernährung fiv, fiv katze forum, was ist fiv bei katzen, katze hat fiv ernährung, baucherguss katzen fiv, katze weisse schleimhäute

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen