Was uns wichtig ist als Forum - Bearbeitungsthread

  • Autor des Themas Fundkatze
  • Erstellungsdatum
N

nea

Gast
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Ja, das wäre wirklich toll :)
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
151
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Ich habe mal einen Thread in den Ratgeber gestellt, meint Ihr das genügt so?, könnte man ja verlinken wenn wir unseren gmeinsamen Beitrag erstellt haben

Oh ja, das wäre super und als Anhang die Geschichte von Rycca über die zwei wilden Mütter!!
die Geschichte von Rycca wäre als Erfahrungsbericht sehr interessant, eigentlich fehlt uns eine Rubrik mit Erfahrungsberichten verschiedenster Art, wäre auch im Ratgeber evtl. passend
 
N

nea

Gast
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Ich finde es gut. Es beschreibt deutlich ohne dabei zu lang zu werden.

Danke!
 
cookmaster

cookmaster

Beiträge
5.272
Reaktionen
19
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Was mir gerade beim Schreiben eines Beitrages in der Wutecke noch eingefallen ist (ich kopiere meinen Satz mal):

Ich finde, dass es nicht danach gehen sollte, dass man den Vermehrer verhätschelt. Ich finde einfach nur, dass es wichtig ist, dass dabei auch Infos rüberkommen und eben nicht nur blind "draufgehauen" wird.
Also. Ich will nicht lieb zu vermehrern sein - aber ich will auch wichtige Infos kurz und prägnant rübergebracht wissen. Der Text sollte auch nicht zu lang sein und vielleicht sind ein oder zwei Themenmoderatoren nicht schlecht in diesem Fall. Dann könnte überwacht werden, dass einerseits der TE nicht verhätschelt wird - andererseits aber auch nicht nur draufgehauen wird und so eine Chance genommen wird, dass überhaupt zugehört wird.

*wort zum samstag ende :razz:*
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

• bitte nochmals auf die suchfunktion hiinweisen. das erleichtert es uns.
 
desas

desas

Beiträge
251
Reaktionen
1
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Was vllt auch wichtig wäre, zumindest für alle, die noch vor der Entscheidung stehen, von wo sie ihre Katzen holen, dass man das Geld, das man beim Kauf von nem Vermehrer spart, beim TA liegen lässt, wenn nicht sogar mehr.
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
163
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

wollte das hier nicht wer pinnen ? Ich meld das mal eben weiter :wink:
 
Lony

Lony

Beiträge
2.923
Reaktionen
9
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

genau darum geht es den meisten auch, nicht tätscheln oder schweigen, sondern sachliche, aber auch hilfreiche Infos
und genau das suchen Vermehrer HIER völlig kostenlos, und Tips falls beim nächsten Wurf wieder was schief läuft ;-).Auch ist der Text der immer kam beim Geburt/Trächtigkeitsthread doch völlig fürn Popes.
Dort steht/stand das bei Notfällen ect man hier Hilfe finden kann.Ein Vermehrer dessen Katze in den Wehen liegt und schon kurz vorm abnippeln is is auch ein Notfall.Ob nun eine Tierschutzkatze oder die berühmte DICKE Katze die eben mal vor der Türe sitzt.Es ist und bleibt ne Katze die Hilfe braucht.
Diese Hilfe können Wir doch virtuell garnicht geben.Ausser einem Hinweis/Rat *Frag Deinen Arzt oder Apotheker* würde ich garnichts mehr schreiben.Diese 2 Rupriken würde ich mit Ratgebern zupflastern und bei dringenden Sachen 2/3 Leutchen mit angeben wo man sich im Notfall melden kann.Das wäre mein Vorschlag. Nachweisen könnt Ihr am Ende nicht ob es sich um einen Vermehrer im grossen Stil handelt oder um die wirklich eben gerade gefundene Katz.Gerade bei diesen Themen wird es immer zum Streit kommen.Und bei manchen TE kann man schon mal seine Manieren über Bord schmeissen.Man geht da glaub ich auch viel von sich selber aus.Also wie man selber im Notfall reagiert egal um welche Ruprik es sich handelt.Der erste Weg sollte immer der TA sein.
Es ist nun mal so entweder Ihr helft allen incl.Vermehrern ,wobei sich da wenig ändern würde und alles beim alten bleiben würde, oder man macht es eben nicht öffentlich.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
151
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Nachweisen könnt Ihr am Ende nicht ob es sich um einen Vermehrer im grossen Stil handelt oder um die wirklich eben gerade gefundene Katze
ich wage mal zu behaupten, das Vermehrer grossen Stils kein Forum aufsuchen, die interessieren sich nicht dafür ihren Katzen bei Problemen zu helfen.
Wer hier auftaucht ist entweder sehr unüberlegt oder unwissend gewesen, etwas zu naiv oder auch dumm, ich glaube aber nicht bösartig verantwortungslos.
Da sind also durchaus Chancen aufzuklären, nur um das zu können muss man erst einmal ins Gespräch kommen.
Das Gespräch kann durchaus kritisch sein, aber der Gegenüber muss auch merken, dass hilfreiche Infos angeboten werden.
Einem Vermehrer nicht helfen wollen....nun ja, vieles hier im Forum ist eine Hilfe, auch für Vermehrer die sich einlesen, es sei denn wir machen alles dicht.
Aber wir wollen ja zum Umdenken anregen, und das geht kaum wenn man alles nur mit Ratgebern zuspickt, da sind eben Zwiegespräche wirkungsvoller.
Und echten Tierschutz betreibt man direkt an der Front, das werden mir unsere Tierschützer bestätigen können
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
103
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

genau darum geht es den meisten auch, nicht tätscheln oder schweigen, sondern sachliche, aber auch hilfreiche Infos
Jap, das denke ich auch. Und das darf auch ruhig mit Kritik sein, aber in einem Ton, der nicht gleich alles zum kippen bringt. Und wer das nicht will/kann, der muß ja nichts schreiben.Klar, wenn ich doof angepamt werde, überleg ich mir auch, nichts mehr zu schreiben. Das muß man eben von Thread zu Thread sehen. Aber, wenn ich um Hilfe gefragt werde, vernünftig und mit der Möglichkeit auf Einsicht, dann helfe ich, denn ich für meinen Teil, komme mit der Möglichkeit nicht klar, das wegen mangelnder Hilfe ein Tier stirbt. Das ist vielleicht alles eine Wanderung auf einem schmalen Grad, die jeder für sich sehen muß, aber ich glaube das ist durchaus drin. Wer es nicht versucht, wird nichts erreichen!
Die Hinweise, die wir bisher haben, sprich "Vermehrer werden nicht unterstützt" "TA ist die erste Option" finde ich super wichitg und absolut sinnvoll, wer allerdings nicht lesen WILL, der wird es fein wegklicken und gut ist.Das wird sich auch nicht ändern....leider.
 
Contadina

Contadina

Beiträge
4.621
Reaktionen
1
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Meiner Meinung nach gibt es auch bei den Vermehrern (absichtlich oder nicht lasse ich mal unberücksichtigt) durchaus zwei Arten...

Irgendwo habe ich vorhin das Wort "beratungsresistent" gelesen. Wer so ist, dem ist nicht zu helfen, weil er nichts lernen will. Um die geht es aber nicht. Wer sich Rat holt, diesen nicht annimmt und auch noch frech wird, der muss sich nicht wundern, wenn er auf die eine oder andere Art (;-)) zurecht gewiesen wird.

ABER es gibt eine Menge Leute, die durchaus beraten werden können, die das gut annehmen UND (finde ich fast noch wichtiger) auch so weitergeben. Um die geht es doch in aller Regel und davon gibt es sicher viele, wenn - ja wenn - sie nicht sofort vergrault werden.

Ich finde den neuen Ratgeber von Eva/Russian gut, die Idee mit dem gemeinsamen Text hervorragend
und alle Beiträge bisher sehr konstruktiv.

Wusste ich's doch, dass ich im RICHTIGEN Forum bin... :lol:
 
Fundkatze

Fundkatze

Beiträge
5.462
Reaktionen
156
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

So, hier der erste Versuch:

Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.
Sicherlich können wir dir Tipps geben, allerdings gibt es einiges, was wir vorher noch loswerden möchten. In erster Linie hat sich dieses Forum dem Tierschutz verschrieben und damit genau dem Gegenteil von dem, was Du hier geschrieben hast.

Dieses Forum lehnt Vermehrertum ab.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß, viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit, die durch Unwissenheit bzgl. Genetik bei Katzen entstanden ist oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Und dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.
Auch unterscheiden wir im Forum deutlich zwischen Zucht und Vermehrertum. Während es in der Zucht um die Erhaltung einer Rasse und Zuchtzielen wie z. B. Gesundheit der Rasse durch gegenetisches Wissen und daraus folgende Verpaarung geht, stehen im Vermehrertum egoistische Motive und damit keine Motive, die den Katzen dienen im Vordergrund. Weiterhin ist es so, dass die Zucht von Katzen nicht zum Katzenelend beiträgt, da sich in den Tierheimen nicht die Tiere von Züchtern finden, sondern eben all jene Tiere, die übrig waren und/oder nicht den Erwartungen der Vermehrer entsprochen haben.

Es geht in diesem Text auch nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen, aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut. Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten. Und das alles aufgrund von Unwissen und Egoismus.
Folglich ist es für uns hier klar, dass eine Katze vom seriösen Züchter oder eine Katze aus dem Tierschutz und Tierheim immer einer Katze aus Vermehrertum vorzuziehen ist und wir deshalb nicht in Freundenstürmen ausbrechen bei deiner Anfrage um Hilfe.
Dabei geht es nicht darum, dass deine Katzen weniger wert haben. Jedes Lebewesen hat den gleichen Wert und damit das Recht zu leben, allerdings wäre es sinnvoller gewesen von vornherein auf eine sinnvolle Alternative wie eben der Adoption einer bedürftigen Katze zurückzugreifen, statt nun mit den Komplikationen da zu stehen.
Diese sinnvolle Alternative ist die Kastration. Kastrierte Tiere sind neben dem Fakt der ausbleibenden Vermehrung auch geschützt vor Tumoren und Dauerrolligkeit. Auch deine Wohnung wird es dir danken, da kastrierte Tiere nicht markieren. Am sinnvollsten ist die Kastration bereits vor der ersten Rolligkeit - denn entgegen einiger veralteten Tierarztmeinungen ist es nicht nötig den Katzen diesen Stress zuzumuten. Die Entwicklung verläuft auch bei Kastration vor Rolligkeit völlig normal und wesentlich weniger stressig.

Aber die Vermeidung deiner jetzigen Situation hätte noch weitere Vorteile gebracht. Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern. Denn gerade von seiten der Natur ist hier keine Hilfe zu erwarten. DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Und diese sind enorm. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend. Und das alles nur um das Tierelend noch weiter in die Höhe zu treiben?
Bitte vergiss auch nicht, dass die Kitten bei dir 12 Wochen leben werden und dir deine schöne Wohnung in Fetzen reißen werden. Und 12 Wochen sind Pflicht. Wenn Du glaubst, die Tiere früher abgeben zu können, führt das häufig zu Verhaltensstörungen und zu kranken Katzen, da die Entwicklung des Immunsystems und der Sozialisationsphase nicht abgeschlossen werden kann.
Und auch die bereits reservierten Plätze für deine Kitten sind nur mündliche Zusagen. Sehr schnell überlegen es sich die Leute anders oder bringen dir die nicht stubenreinen Kleinen wieder zurück. Bist du dann in der Lage 5, 6 oder 7 Katzen zu halten? Sinnvoll zu ernähren? Für die Tierarztkosten aufzukommen?

Wenn Du wirklich glaubst, dass du eine Katzengeburt und auch die Aufzucht der Jungen stemmen kannst, dann wende dich doch an den Tierschutz. Häufig werden Pflegestellen für trächtige Katzen gesucht, die die Katzen über die Geburt bis hin zur Vermittlung der Kleinen begleiten. So könntest du deinem Wunsch Kitten aufwachsen zu sehen nachkommen und gleichzeitig noch aktiv im Tierschutz sein, in dem du die Vereine entlastest.

Vielen Dank, dass Du dir bis dahin die Zeit genommen hast den Text zu lesen.
Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:

Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen. Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.

Bitte vergiss auch nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft. Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.

Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln. Zieh dich nicht auf Umstände zurück, suche keine Ausreden, sondern stelle dich dem, was Du angerichtet hast. Gemeinsam mit unserer Hilfe hoffen wir so eine Schadensbegrenzug zu erreichen und in Zukunft weniger solcher Themen wie deines hier im Forum zu haben.

Lieben Gruß




Soooo, ein erster Versuch recht früh morgens.
Vielleicht wäre es gut, wenn ihr den Text in eure Antworten kopieren würdet und in rot eure Änderungswünsche einbauen würdet. So können wir weiter am Text feilen.
Sollte ich etwas vergessen haben, macht mich bitte darauf aufmerksam oder fügt es selbst ein.

:)

Auf ein weiteres fruchtbares Diskutieren!
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
163
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Morgen :-D

An sich finde ich den Text okay, aber aus Erfahrung halte ich ihn für zu lang. Mal schauen ob ich Sachen finde, die man griffiger/kürzer formulieren könnte.

Das hier würde ich noch hinzufügen, so auf den ersten Blick.

Auch unterscheiden wir im Forum deutlich zwischen Zucht und Vermehrertum. Während es in der Zucht um die Erhaltung einer Rasse und Zuchtzielen wie z. B. Gesundheit der Rasse durch gegenetisches Wissen und daraus folgende Verpaarung geht, stehen im Vermehrertum egoistische/unbedachte Motive und damit keine Motive, die den Katzen dienen im Vordergrund. Weiterhin ist es so, dass die Zucht von Katzen nicht zum Katzenelend beiträgt, da sich in den Tierheimen nicht die Tiere von Züchtern finden, sondern eben all jene Tiere, die übrig waren und/oder nicht den Erwartungen der Vermehrer entsprochen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Josef

Josef

Beiträge
739
Reaktionen
0
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Morgen :)

An sich finde ICH den Text gut - aber ich muss Anne zustimmen - er ist eindeutig zu lang :(

Das lesen die sich doch wieder nicht durch *sfz*

Ich würde kurze Stichpunkte vorziehen, da hätten wir wohl größere Chancen, dass es gelesen wird
 
Fundkatze

Fundkatze

Beiträge
5.462
Reaktionen
156
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Morgen, ihr beiden!

Ja, die Länge hat mich auch gestört.
Ich versuch ihn heut Nachmittag mal einzudampfen.

Irgendwelche Ideen noch, was man weglassen könnte? Mir kam alles so wichtig vor...
 
Josef

Josef

Beiträge
739
Reaktionen
0
AW: Was uns wichtig ist als Forum...

Wenns nach Wichtigkeit geht, wär der Text wohl noch 20 Seiten länger *grins*

Ich versuch, ihn mir später auch nochmal vorzunehmen, aber dazu bin ich noch nicht wach genug ^^

Muss dann allerdings auch noch meine Kids abholen, mal sehen, obs noch klappt vorher^^
 

Ähnliche Themen