Verzweiflung - meine Katzen hassen sich

M

**Mel**

Gast
Hallo zusammen,

ich bin ziemlich verzweifelt. Im März wurde meine Katze Lola überfahren und einfach auf der Strasse liegen gelassen. Mein Kater (ihr Sohn) hat sie gefunden. Zufällig erfuhr ich am nächsten Tag von einem Wurf im Bekanntenkreis. Ende Mai habe ich das Kätzchen geholt. Zunächst war mein Kater sauer und hat mit ihr gestitten. Wir haben aber immer drauf geachtet, dass er die Nr. 1 ist. Die Situation hat sich dann gebessert und die beiden haben sich verstanden. Seit zwei Monaten geht es aber
wieder schlechter. Es steigert sich langsam bis zum geht nicht mehr. Ich bin am Überlegen, ob ich das Kätzchen wieder hergeben muss. Nur leider hängen wir mittlerweile natürlich an ihm (ist jetzt 7 Monate alt) und mein Sohn liebt es und spielt schön mit ihm. Aber mein Kater führt sich immer mehr auf. Er knurrt nur noch rum, hat mich auch schon gekratzt, lässt sich kaum mehr anfassen usw. Er kommt nur noch einmal am Tag, zuletzt war er 3 Tage lang weg. Ich habe Angst, dass er uns ganz verlässt. Unsere Katzen sind Freigänger, aber der Kater war früher fast nur im Haus und ist am liebsten rumgelegen. Er ist jetzt knapp 5 Jahre alt. Ich kann mir nur vorstellen, dass er sauer ist, weil die Kleine evtl. rollig ist und er ist kastriert. Vielleicht riecht er die anderen Kater. Ich bin am überlegen, ob ich sie gleich sterilisieren lassen soll. Aber ich wollte sie eigentlich min. einmal werfen lassen. Ich hab mittlerweile auch Angst, dass der Kater meinem Sohn (21 Monate) etwas tut und wir bekommen auch im März wieder ein Baby. Ich halt das nicht aus, er war immer so lieb und wollte gestreichelt werden. Wir haben auch IMMER darauf geachtet, dass er nicht eifersüchtig wird. Er wurde eher bevorzugt behandelt als ausser acht gelassen. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und habe nun seit 30 Jahren immer Katzen, Kater und Kätzchen gehabt, aber so etwas ist noch nie so derart schlimm aufgetreten. Was soll ich nur machen? LG, Mel
 
19.10.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verzweiflung - meine Katzen hassen sich . Dort wird jeder fündig!
S

Snoopy

Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo Mel,

na da bin ich mal gespannt was das auf die Ohren gibt. Nicht kastriert und einmal werfen lassen – oje, oje!

Mehr fällt mir im Moment nichts ein, weil ich echt nicht verstehen kann, das jemand unbedingt mal Babys von seiner Katze haben muss wo die Tierheime zum überquellen voll sind. Wir führen diese Diskussion hier ständig und drehen uns im Kreis – es ist irgendwie keine Besserung in Sicht! Ich habe mit dieser Einstellung ein echtes Problem und nehme das hier zum Anlass um mal eine Pause im Forum zu machen – Nerven schonen!

Es tut mir Leid, dass es jetzt gerade Dich erwischt hat, wo ich doch diejenige bin, die immer dafür ist allen zu helfen die Hilfe suchen. Bitte verstehe mich nicht falsch – die anderen hier können Dir sicher helfen.
 
M

**Mel**

Gast
Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass meine Katzen, die ich vor einer Sterilisation werfen habe lassen, sich vom Charakter her nicht geändert haben. Katzen, die ich zuvor sterilisieren habe lassen, sind nicht mehr so zugänglich und anhänglich gewesen. Ich weiss, die Meinung hierüber sind geteilt. Meine Meinung ist, die Katzen min. einmal werfen zu lassen. Ausserdem bin ich schwanger und kann das gerade nicht verkraften, meiner Katze ihr Mutterglück zu nehmen. Bisher hatte ich nie Probleme, die Kätzchen bei guten Plätzen unterzubringen (ich mache selbstverständlich Platzkontrolle) und wenn ich eines mal nicht so unterbringe kann, wie ich es für richtig halte, behalte ich es einfach, so wie meinen geliebten Kater. Wir haben den Platz dazu und am finanziellen (für Impfungen, Futter usw.) scheitert es auch nicht. Aber eigentlich war meine Frage eine andere, ich hoffe, jetzt kommt nicht eine falsche Diskussion auf. Nichts für ungut, Mel
 
emilie

emilie

Beiträge
1.629
Reaktionen
0
ich würde die katze so bald wie möglich kastrieren lassen!
und dann hoffen, daß sich auch der kater wieder beruhigt.

grüße, emilie
 
M

**Mel**

Gast
Oh je, da bin ich wohl falsch hier, dabei hatte ich mich extra registiert.

Ich ziehe meine Frage zurück und gehe lieber zu meinem langjährigen Tierarzt. Hab nicht gewusst, dass es hier so abläuft, bin erst seit heute hier und habe keine Lust auf Diskussionen. Das wäre ja das gleiche, wenn man Frauen verbietet, Kinder zu bekommen, denn es gibt viele Waisen, denen es schlecht geht, da sollte man lieber adoptieren, oder wie?? Würd ja gerne mal wissen, ob die Sterilisationsbefürworter hier alle keine eigenen Kinder haben und welche adoptieren.

Viel Spass auch weiterhin ich ziehe mich wieder zurück.
 
flummi&hobbit

flummi&hobbit

Beiträge
59
Reaktionen
0
Meinungen und Deinungen

Hallo zusammen,
vor allem hallo Mel, solltest du das hier überhaupt nochmal lesen. Schade eigentlich, dass du dich gleich pikiert zurückziehst. Jeder hier hat eine eigene Meinung und wenn man in solch einem Forum schreibt und um Hilfe bittet, dann sollte man davon ausgehen, dass auch schon mal Deinungen geschrieben werden, die nicht mit der eigenen Meinung konform gehen.
Ich halte mich aus dieser "Wurf" - Diskussion einfach heraus. Habe allerdings eine eigene Meinung, die sicher auch nicht den Nerv eines Jeden hier trifft. Die Frage sollte nicht sein, wie du deine Katze haben willst, sondern wie sich deine Katze am wohlsten fühlt. Und deine Interessen sollten, so du eine verantwortungsvolle Tierhalterin bist gerade in dem Punkt zurückstehen. Du schreibst, dass du dich um deinen Kater sorgst und rastest dermaßen aus, wenn dir hier nahe gelegt wird die Katze gegen deinen Willen zu kastrieren?
Werde dir erstmal klar darüber, was du wirklich willst, vor allem ob du überhaupt Hilfe willst oder nur nach einer Bestätigung deiner Meinung suchst. Denn bei letzterem bist du wohl wirklich falsch hier. Eine Diskussion besteht aus Meinungen und Deinungen und wenn es gute Diskussionen sind, trifft man sich in der Mitte. Die Mitte dieses Forums ist das Wohl der Samtpfoten, dann kommt lange nichts und dann erst das Wohl der Dosenöffner (wobei vielen Dosenöffnern eh schon geholfen damit ist, wenn es den Tigern gut geht).
Viele Grüße,
Bigi
 
Y

Yezzyie

Gast
ich weiß schon, warum ich mir für sowas während meiner stressigen arbeitszeit, nicht noch zwischendurch die zeit nehme!
 
flummi&hobbit

flummi&hobbit

Beiträge
59
Reaktionen
0
Liebe Yezzie,

ich hätte Magenschmerzen bekommen, wenn ich mir die Zeit jetzt nicht genommen hätte. So sind sie wenigstens nicht ganz so heftig. :cry:
Einen lieben Gruß,
Bigi, Flummi, Hobbit
 
Y

Yezzyie

Gast
das ist kein rezept für mich...ich rege mich dann nur noch mehr auf! erst recht bei solche einer reaktion auf antworten! zumal man ja gerne hilft, wenn man eben auch mal vorneweg sowas klären kann.
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
ups, ist Mel weg?

es ist doch kein wunder wenn der kater "komisch" wird. die junge Katze wird erwachsen, evtl. sogar rollig und dosine bekommt ein baby. das katzen das nicht sortiert kriegen ist doch bekannt, auch ohne (rollige) katze dazu.

wenn ich in Mels situation wäre würde mich am verhalten meines katers gar nichts wundern... :?
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
fakt ist das man lernen sollte neulinge etwas vorsichtiger anzufassen...
es ist doch allen bekannt das dieses gerücht mit dem einmal werfen lassen besteht... und wenns einer ned weiss dann weiss er es ned...
ist doch jetzt egal ob die katze rollig ist oder ned...
wichtig war in dem fall das man den grund für dieses komische verhalten hätte finden sollen und nicht antworten gibt nach denen erstmal nicht gefragt wurde...
man kann nebenbei beim antworten auf die eigentlcihe frage noch drauf eingehen aber doch ned direkt kritisieren...
leute das geht ned...
sorry wenn ich jetzt so hart werden muss aber darüber sollten manche leute mal nachdenken...
das man erstmal die eigentlich frage so gut wie möglich beantwortet und dann versucht behutsam dieses thema anzusprechen...
weil das sind nunmal so themen die echt mit pinzette berührt werden sollten...
jeder hat seine meinung aber wir müssen immer im hinterkopf behalten das es auch leute gibt die eben keine ahnung von katzen und co haben...
seid mir bitte nicht böse deswegen aber ich habe das irgendwie in letzter zeit öfter bemerkt das man teilweise auf die eigentliche frage antwortet aber gleich zum kritisieren rübergeht...
so hab euch lieb und nimmt es mir echt ned persönlich...
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
176
Hallo Auriga,

ich gebe Dir recht, daß man erst versuchen sollte eine Frage zu beantworten, und dann zu dem Themen des Postings geht die auch sehr wichtig erscheinen.
Aber eine Antwort zu der Fráge ist recht schwer, die Ursache für das Verhalten des Katers kann recht vielfältig sein, und da Mel recht angespannt und überfordert wirkt, kann auch das die Ursache sein. Aber wenn sie so empfindlich ist, hätte sie diese Vermutung vielleicht auch als Kritik empfunden.
Was aber Deine Meinung angeht das Thema 'eine Katze einmal werfen zu lassen' müße man mit der Pinzette anfassen, sorry da kann ich nicht zustimmen. Das Katzenelend ist übergroß, TH und Zeitungsrubriken quellen über, und eine Freigängerin unkastriert zu lassen birgt ein gewaltiges Risiko für die Gesundheit von Katze und Babys. Das ist eine verdammt ernste Angelegenheit und ein Thema für absolute Direktheit, nicht für Samthandschuhe.
Ich meine nicht daß Mel hier unhöfliche Kritik entgegen gekommen ist, aber solche Einstellungen wie 'der Katze das Mutterglück zu nehmen' muß man einfach allein im Interesse der Tiere aufgreifen und richtig stellen.
Und btw. -es soll keine Rechtfertigung sein- aber wenn Du so etwas jemandem erzählst der im TH arbeitet, könnte die Antwort Dir die Sprache verschlagen, und das würde ich sehr gut verstehen.

Viele Grüße
Russian
 
A

auriga

Beiträge
957
Reaktionen
0
ich stimme deiner meinung auch voll und ganz zu...
was ich mit dieser antwort meinte ist ganz einfach das es da draussen auch ERWACHSENE menschen gibt die genau das nicht wissen...
bzw denken das sie sich ja um eine vermittlung kümmern...
es birgt ein risiko eine freigängerin nicht zu katrieren...
der meinung bin ich auch...
aber wenn jemand sowas macht und nicht weiss das er da was falsch macht dann sollte man bei diesem thema halt ein bissel besser auf die worwahl besser aussuchen...
darum geht es mir..
das man end drauf los kritisiert sondern so wie du das auch meistens machst oder skovkat das man auch erklärt wieso...
ich will jetzt auch nicht wild drauf los diskutieren und jetzt nen mega thrad draus machen denn genau das war nciht mein ziel...
ich wollte lediglich damir erreichen das wir alle bissl darauf achten sollten wie wir uns ausdrücken..
denn wir sind hier um der katzen willen und nicht um hier jedem der was falsch macht nen riesen vortrag zu halten sondern um ihn behutsam darauf aufmerksam zu machen was er falsch macht und wie er es richtig machen kann..
denn wir sind hier in einem forum und da kann es ganz leicht passieren das man was falach versteht und einen zuviel bekommt...
naja ich hoffe du verstehst jetzt was ich gemeint habe
 
Y

Yezzyie

Gast
was hieran unhöflich war, weiß ich nicht!



vorneweg: wieso das?

es kann schon gut möglich sein, dass sich die situation bei einer kastration (nicht sterilisation) bessert. aber warum solltest du die katze vorher einmal werfen lassen?
auch das war nicht unhöflich sondern eine frage. des weiteren habe ich ihr geschrieben, dass es sein kann, dass sich die situation nach einer kastration bessert. manchmal muss man auch detailierter nachfragen, um hilfreiche antworten zu bekommen. zu einem dialog diesbezüglich ist es ja nicht weiter gekommen....leider!

das sie sich direkt zurückgezogen hat, hat mir leid getan, was ich ihr in einem anderen thread aber auch geschrieben habe.

jessie

jessie
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
Hallo Auriga,

du sprichst mir aus dem Herzen. Hier ging es eigentlich noch, aber beim thread "Kater oder Katze" von croherc fand ich die Antworten echt heftig. Na ja, ich habe da etwas ähnliches geschrieben wie du hier, fand aber keine Gegenliebe.

Ich finde auch, neue user sollte man erstmal mit samthandschuhen anfassen, obwohl man am liebsten mit der faust zu schlagen möchte. das kann man dann ja immer noch, wenn es wirklich nötig sein sollte.

denn das es auch anders geht, das durfte ich selber erfahren. auf eine provokante frage von mir folgte eine rein sachliche und freundliche diskussion und ich habe viel gelernt und verstanden. warum geht das nicht immer so?

gruß, silke
 
S

Snoopy

Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo Foris,

Ihr habt Recht, dass man vor allem neuen Mitgliedern erst mal helfen soll ehe man sie zusammenstaucht. Ich arbeite Nebenamtlich in einer Nagetierhilfe und habe da schon mit sehr vielen Menschen zu tun die keine Ahnung haben und ihre Fehler nicht einsehen möchten.
Ich kann es aber leider nervlich nicht verkraften, wenn mir das Gleiche bei Katzen jetzt auch noch passiert – versteht Ihr das?

Meine Einstellung zu Tieren ist eigentlich ganz einfach und ich denke auch nicht extrem: ‚Tue einem Tier nie etwas an, was Du selbst nicht möchtest und gib ein Optimum an Versorgung’.

In Foren ist es generell immer schwierig alle unter einen Hut zu bringen und schon gar sich von Laien (die meisten hier sind es ja) wirklich richtige Tipps zu holen. In unserer Nagerhilfe ist es so, dass eine Frau quasi von ihrem Wissen über Nager lebt und den absoluten Peil hat. Da findet man natürlich kompetente Lösungen für alle Probleme. Hier im Forum gibt es ein paar Züchter, die bestimmt viel Ahnung haben, aber natürlich wohl auch nicht die Zeit sich allumfassend um die Fragen zu kümmern.

Mir ist es ja hier auch so ergangen, dass ich zu meinem ‚Somali Problem’ keine wirklichen Tipps bekommen habe. Ich habe das Ganze Schluss endlich und abschließend mit der Züchterin meiner Mädels diskutiert. Ich bin auch nicht böse, aber ich habe schon das Gefühl, dass hier im Forum zu echten Problemen nicht viele Lösungen gegeben werden können. Ich nehme mal die Antworten der Profis aus – da haben mich doch einige überzeugt!

Ich betrachte das Forum hier mehr als einen Ort wo man ein bisschen über Katzen quatschen kann. So und jetzt könnt Ihr mir Rechtgeben oder mich steinigen.
 
Y

Yezzyie

Gast
hi,

das problem ist einfach folgendes:

katzen sind lebewesen mit einem kompliziertem organismus und genauso kompliziertem wesen. jedes tier ist genauso wie wir ein individuum. also wenn ich lesen:

-mein kater frisst nicht mehr
- mein kater ist fip positiv
- mein kater hat ausschlag, was soll ich ihm geben...

dann bedarf das weiteren nachfragen zur ursachenabklärung.
frisst der kater nicht mehr, weil das futter nicht passt, eine umstellung vorgenommen wurde oder gar krank ist? wenn ja wie siehen die anzeichen aus.

kein kater ist fip- positiv, da nur antiviren nachgewiesen werden können, also auf grund welcher ursachen ist man zum TA?

ich kann dir nicht schreiben, welches medikament er benötigt, wenn man nicht weiß, was genau es ist...

etc, etc...

meissten bedarf eine frage 10 gegenfragen, die vorher noch beantwortet werden müssen, damit man überhaupt eine vorstellung bekommt, was los ist ohne das tier zu sehen.

bei 10 usern kommt es bei schätzungsweise 5 gar nicht mehr zu antworten auf diese fragen.

es gibt keine patentrezepte, ein forum kann niemals einen guten TA ersetzen, sondern lediglich als anregung und zum erfahrungsaustausch dienen.

ich antworte des weiteren lieber gar nicht auf themen, als antworten zu geben, die völlig nichtssagend sind.

und was teilweise passiert, wenn man gegenfragen stellt, die ein teil des problems darstellen könnten (so wie es hier der fall war...wird katze kastriert, kann sich die situation ändern....etc)...hat man ja hier gesehen. man bekommt keine antworten und manche fühlen sich angegriffen. ich denke wer hier fragen stellt und direkt eine 100%ige korrekte aussage möchte, ist in jedem forum falsch.

und halter, die einfach ihre erfahrungen weiter geben (ob nun züchter oder nicht) sind teilweise gold wert und in mnachen fällen sogar hilfreicher als jeder profi oder TA, der sich doch sehr theoretisch damit auseinander setzt, wenn es zb um das verhalten geht. meine Tierärztin (meiner meinung nach eine klasse TA'in) hat mir noch vor einem halben jahr ein Trofu als gold-wert empfohlen, welches völliger mist ist! ich habe sie mittlerweile eines besseren belehrt ;-)
...
gruß
jessie
 
S

Silke

Beiträge
581
Reaktionen
0
Hi Snoopy,

ich steinige dich nicht! Und Jessis posting finde ich auch gut.

Gruß, Silke
 

Schlagworte

katzen hassen sich

,

meine katzen hassen sich

,

katzen hassen sich nach tierarzt

,
meine beiden katzen hassen sich
, katzen prügeln sich nur noch , katzen hassen sich was tun, katze hassen sich, katze hasst meinen sohn, katzengeschwister hassen sich, bin schwanger und mein kater wurde gerade überfahren, kastrierte kater hassen sich markieren streiten, katernamen, was tun wenn unsere katzen sich hassen, katzen prügeln sich nach tierarztbesuch, wenn man seine katze hasst

Ähnliche Themen