Katze und Kater vertragen sich nicht

C

cindy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben seit 4 Jahren eine Perserkatze, die sich nur im Haus aufhält.
Da wir eigentlich einmal Katzenbabys wollten, haben wir vor einiger Zeit einen Kater geborgt. Diesen hat unsere Katze sofort angefaucht und sich
nicht mit ihm vertragen.
Nun dachten wir, wir besorgen einen kleinen Kater (10 Wochen alt), damit sich unsere Katze langsam an den kleinen Kerl gewöhnen kann.
Seit zwei Tagen ist der kleine Mann nun bei uns. Unsere Katze faucht ihn von Anfang an an, obwohl es doch noch ein Baby ist.
Ich denke zwar, daß es einige Zeit dauert bis sie sich daran gewöhnt, immerhin war sie 4 Jahre alleine.
Aber trotzdem mache ich mir Gedanken, wie wir uns verhalten sollen.
Was kann ich tun, damit sie den kleinen Mann akzeptiert?
Hat jemand Erfahrung damit?
Kann es sein, daß sie sich gar nicht vertragen werden?
:roll:
mfg cindy
 
19.10.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze und Kater vertragen sich nicht . Dort wird jeder fündig!
Y

Yezzyie

Gast
hallo cindy,

der kleine ist erst 2 tage bei euch. ihr solltet eurem mädchen die zeit geben, sich an ihn zu gewöhnen und ihr zeigen, dass ihr sie nach wie vor genauso lieb habt.

wieso wollt ihr unbedingt babys?


gruß
jessie
 
C

cindy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Jessie,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Auf die Babys kommt es gar nicht so an. Es wäre schön, wenn wir welche bekämen, wenn nicht ist es auch nicht so schlimm.
Uns geht es in erster Linie darum, daß sich die beiden vertragen.
Welchen Rat gibst du mir, wie gewöhnt man die beiden am besten aneinander.
Wenn die Katze so faucht, hab ich immer Angst, daß der Kleine verletzt wird.

Cindy
 
Y

Yezzyie

Gast
wenn es nur beim fauchen bleibt, ist es nicht weiter tragisch! das ist anfänglich völlig normal. selbst kleine kabbeleien am anfang sind normal, die rangordnung wird dabei festgelegt. sofern es nicht zu wirklich blutigen auseinandersetzungen kommt, solltest ihr nicht dazwischen gehen. lasst den beiden ausreichend zeit. beie brauchen genügend platz um sich zurück zu ziehen. und zeigt der "alten" katze, dass sie genauso wichtig ist wie vorher. das ganze kann wochen dauern, wird sich aber denke ich, recht schnell legen.

das mit den babys überlegt euch nochmal. es gibt wirklich genügen katzen, die im tierheim sitzen. des weiteren ist eine kittenaufzucht und geburt mit allen eventualitäten nicht all zu einfach und sollte erfahrenen leuten und züchtern vorbehalten werden. ausserdem kommt noich dazu, dass sich viele streitigkeiten legen, sobald die katzen kastriert sind.

grüße
jessie
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
165
Hi Cindy,
Katzen machen das unter sich aus und da wird gefaucht und gekämpft. Solange es dabei nicht blutig zugeht, lass sie einfach machen, auch wenns schwer fällt. Wichtig ist, dass Du Deiner älteren Katze jetzt besonders viel Aufmerksamkeit schenkst, damit sie nicht denkt, du magst den neuen Kater lieber als sie. Sonst wird sie nämlich eifersüchtig.
Bei mir hats auch eine Weile gedauert, bis sich die beiden vertragen haben. Aber nach etwa einer Woche schliefen sie einträchtig zusammen auf der Couch und putzten sich gegenseitig.
Einfach Geduld haben, ihr schafft das schon :wink:
EDIT : Okay, da war Jessie wohl schneller als ich :oops:
 
C

cindy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Jessie,

kann es auch vorkommen, daß sie sich nicht vertragen werden?
Habt ihr selbst auch Katzen?

Gruß Cindy
 
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Hallo Cindy,

ist Deine Perserdame vielleicht kastriert oder kann gar keine Babys bekommen?

Mit Katzenzucht geht das eigentlich anders herum:

-Kätzin und Frauchen in einem Verein anmelden
-eine Ausstellung besuchen und die Katze auf Zuchttauglichkeit prüfen lassen
-warten bis die Katze über ein Jahr ist und rollig wird
-die rollige Katze zum angemeldeten Deckkater bringen
-9 Wochen warten
-Babys

Das ist eine knappe Kurzfassung, mein Sohn möchte jetzt nämlich schnell kekse und was Trinken.
 
C

cindy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Martina,

mit richtiger Zucht hatten wir eigentlich nichts vor.
Erst mal die beiden aneinander gewöhnen und falls Babys haben wir schon im Verwandtenkreis Abnehmer.
Wir hoffen nur, daß sie sich zusammen verstehen.
So hätte die Katzendame auch einen Spielkameraden, wenn wir zur Arbeit sind.
Gruß Cindy
 
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Hallo Cindy,

wenn zwei Katzen sich verpaaren, dann ist das richtige Zucht.

Hast Du denn noch genug Urlaubstage, falls es Probleme mit den Babys geben würde?
 
C

cindy

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Martina,

ich meinte, daß es mir eigentlich nicht so sehr auf den Nachwuchs ankommt. Habe das wohl in meinem ersten Beitrag etwas falsch geschildert.
Hauptsächlich geht es mir darum, daß meine Katze nicht so alleine ist.
Wegen Urlaub ist das nicht so tragisch, da meine Eltern noch im Haus wohnen.
Wie lange kann es dauern mit dem Eingewöhnen?
Gruß Cindy
 
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Hallo Cindy,

wie lange so eine EIngewöhnung dauert, weiss ich nicht. Ich habe eine Katze, die ihren Sohn (kastriert) sehr liebt und sich seit Anfang März diesen Jahres noch immer nicht an eine neue Mitkätzin gewöhnen will.

Das ist sicher individuell verschieden. Manchmal klappt es nie. Unsere Katzen müssen wir bei Abwesenheit oder nachts auseinander sperren, sonst frisst die alte Kätzin die junge Kleine auf.
 

Schlagworte

katze und kater vertragen sich nicht

,

katzen vertragen sich überhaupt nicht

,

rollige katze faucht deckkater an

,
unsere katzen vertragen sich nicht
, katze faucht deckkater, baby katzen verstehen sich nicht, deckkater katze vertragen sich nicht, was tun wenn katzen sich nicht vertragen, katzen nachts auseinander sperren, katze faucht deckkater an, katzen vertragen sich nicht was tun, was tun wenn sich zwei katzen nicht vertragen, kater vertragen sich nicht mehr, Katzen Rangordnung, katzen nachts auseinander

Ähnliche Themen