• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater nach Unfall gelähmt! brauche dringend Hilfe

L

LiKa

Beiträge
4
Reaktionen
0
hallo!
unsere Kater hatte wohl einen Autounfall...er hat sich noch ca 200m bis nach Hause geschleppt..
er bewegt nur noch die Vorderbeine
und schleift die Hinterbeine hinterher!An seinem Rückrat hat er 2 Stellen an dem ihm Fell fehlt!nachdem wir ihn heute gefunden haben wurde er direkt zum Tierarzt gebracht, dort untersucht und geröngt..auf dem rö-Bild war wohl keine Fraktur der Wirbelsäule sichtbar...Das Weichteilgewebe ist aber geschwollen. Der Tierarzt meinte eine dauerhafte Lähmung ist nicht ausgeschlossen.
Nach den Schmerzmitteln vom Tierarzt ging es ihm schon etwas besser.
Er hat auch einen für ihn typischen hunger und trinkt und frisst gut.
Bisher hat er auch ein paar mal Wasser gelassen.​
Unser Kater ist öfters sehr Aufbrausend und zickig, will im Moment aber nicht allein sein!
Für mich ist es sehr erstaunlich das er seinen Schwanz bewegen kann...
Ist das etwa doch ein gutes Zeichen?
ich dachte mir wenn er dem Schwanz bewegen kann...muss das Rückenmark in Ordnung sein....
 
27.07.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater nach Unfall gelähmt! brauche dringend Hilfe . Dort wird jeder fündig!
Mondkatzenkind

Mondkatzenkind

Beiträge
330
Reaktionen
0
also, ich als laie kann nur sagen: Hoffnung macht es, dass er den schwanz bewegen kann, aber das heißt nicht, dass das rückenmark ok ist... lässt aber trötzdem hoffen.

Ich drücke dir den einen daumen und die eine pfote meines katers, die anderen brauch ich für ihn :) ich hoffe, dass es nur eine schwellung des rückenmarks ist und es sich bessert
 
streunerhof

streunerhof

Beiträge
8.212
Reaktionen
2
Hallo,

der Unfall war gestern? Keine Knochenverletzung, das ist schon einmal gut. Und wenn er den Schwanz bewegen kann, dürfte auch das Ausscheiden kein Problem sein.
Wenn es Prellungen oder evt. Quetschungen sind - was sagt denn der TA genau? - dauert die Heilung ne ganze Weile. Blutergüsse dürfte er auch einige haben.
Meint der TA, dass Nervenstränge beschädigt sind?

Klar, dass er nicht alleine sein will, er steht noch unter Schock.

Dem Kleinen gute Besserung.
 
L

LiKa

Beiträge
4
Reaktionen
0
wir wissen nicht genau wann es war!
Er wurde Montag morgens das letzte mal gesehen und heute Vormittag gefunden.
Leider war ich nicht mit beim Tierarzt.
aber soweit ich informiert bin evtl nur ne Prellung aber bis dahin hatte er sich auch nicht bewegt im Schwanzbereich.
Er gehört eigentlich meiner Schwester,sie ist 12 Jahre alt. Seitdem er 5 Wochen alt ist ist er jetzt bei uns und wurde mit der Flasche gefüttert mittlerweile ist er über 2 Jahre alt.​
Der Tierarzt hat erst von "einschläfern gesprochen" aber das wollte meine Mutter zunächst nicht!
Deswegen suche ich auch etwas Rat!
Danke schonmal ;)
 
Mondkatzenkind

Mondkatzenkind

Beiträge
330
Reaktionen
0
Ich fände jetzt sofort schon einschläfern zu früh, wenn er schon auf dem kaklo war und den schwanz bewegen kann... wie wärs mit einer zweiten meinung, vlt in einer tierklinik?
 
L

LiKa

Beiträge
4
Reaktionen
0
er war eben nicht auf dem kaklo,
da er eher eine draußen Katze ist und nur zum fressen oder zum schmusen und schlafen rein kommt​
und in seinem Zustand würde er gar nicht da rein kommen..
er putzt sich aber fleißig,
schmurrt viel (soll ja beruhigend sein),

naja aber mit der Tierklinik is das so ne Sache..
meine Eltern wohnen auf dem Land und da wär es mit Sicherheit ein weiter weg!
 
Mondkatzenkind

Mondkatzenkind

Beiträge
330
Reaktionen
0
selbst wenn er draußen gepinkelt hat ist es doch was gutes =)

Naja... auch wenns ein weiter weg ist (ich wohn mitten in der stadt, und wenn ich niemanden habe der mich zur klinik mit dem auto fährt habe ich einen weg von mindestens ner stunde, bis ich da bin) glaube ich, dass sich eventuell ein besuch in der tierklinik lohnen würde.
 
L

LiKa

Beiträge
4
Reaktionen
0
so heute sind 2 Tage vergangen...
und keine sonderliche gesundheitliche Veränderung...

-außer das man wieder merkt wie stur er sein kann...du kannst dich kaum richtig bewegen...aber willst raus...an deinen Lieblingsplatz in der Sonne...
-du bist schneller am Fressnapf als dein Wegbegleiter...
-du knurrst wie immer wenn etwas nicht nach deinem Kopf geht...
er knurrt vorallem auch dann wenn man seine Hinterbeine berührt...
vllt ist das ein Zeichen, dafür das es schmerzt oder er merkt einfach nur das ihn einer berührt?!

und du bist trotzdem
unser verrückter Liebling
  1. der auf der Computertastatur rumhüpft, nur um die volle Aufmerksamkeit zu bekommen
  2. der an der Tür im weg steht und faucht wenn er nicht schnell genug raus kann
  3. der sogar dem Hund entgegen läuft wenn ihm Spielzeug zugeworfen wird,um selbst damit zu spielen..
  4. der baden hasst
  5. der einen nachts weckt nur damit er gestreichelt wird
  6. der am liebsten in Kartons und Koffern schläft
  7. der sogar volle Toastbrotbeutel zerbeißt
und ich könnte unendliche Listen erstelllen...
 
Magier-Tiger

Magier-Tiger

Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Ich wünsche deinem Kater alles erdenklich Gute. Hoffentlich zeigt das Knurren an, dass er die Beine spürt.
 

Schlagworte

Katze nach Unfall gelähmt

,

katze gelähmt

,

katze lähmung hinterbeine unfall

,
katze gelähmte hinterbeine
, katzenlähmung, katze hinterbeine gelähmt nach unfall, unfall gelähmt, katze Unfall Lähmung, lähmung der hinterbeine bei katzen, katze lähmung hinterläufe, katzenunfall, katze hinterbeine gelähmt wegen quetschung, schwellung rückenmark katze, Katze durch Unfall Vorderpfote Nerv geschädigt, kater gelähmt