Grundsatzdiskussion Fütterung und Futter...

L

*Lena*

Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo,

ich führe gerade eine Diskussion über Fütterung und Futter. Was stimmt denn jetzt nun? Braucht ne Katze wirklich zu 90% Fleisch am Tag? Muss ne Katze
12 Mäuse fressen, wenn sie ihren Tagesbedarf decken will und soviele Proteine braucht? Stimmt es, dass Kohlenhydrate nicht verwertbar sind? Ich habe hier mal einen Link für euch, wo es diese Diskussion gibt. Ich habe da klar meinen Standpunkt geäußert. Bin jetzt aber verwirrt, was nun richtig und gut für die Katze ist.

http://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=23752

Wäre schön, wenn ihr mal reingucken könntet und mir mal schreiben könntet, ob ich wirklich so Unrecht habe, oder da vielleicht einen Denkfehler habe.

Liebe Grüße.

Lena.
 
04.11.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Grundsatzdiskussion Fütterung und Futter... . Dort wird jeder fündig!
L

*Lena*

Beiträge
47
Reaktionen
0
Mir ist euer Rat so wichtig, weil ich da an meinem Fütterungsverhalten für die Katze nichts falsch machen möchte und natürlich auch die Hintergründe wissen möchte, was gesund, was ungesund ist.

Liebe Grüße.

Lena.
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
164
Okay, den Thread in dem Forum kenne ich auch.
also : Katzen sind reine Fleischfresser. Sie kämen in der Natur nie auf die Idee Weizen oder sonstiges Getreide zu fressen. Ihr Darm ist nämlich viel zu kurz um Getreide zu verwerten. Also ist es ganz wichtig, ein Futter mit möglichst hohem Fleischanteil zu füttern und wenn möglich ab und zu mal frisches rohes Fleisch. wie viele Mäuse eine Katze in der natur frisst, kommt sicher auf die Katze an. Manche werden so viele fressen, manche mehr und manche wesentlich weniger.
 
L

*Lena*

Beiträge
47
Reaktionen
0
Gut, aber man wird ja selten so Futter mit einem solch hohen Fleischanteil finden, oder?

Lieben Gruß.

Lena.
 
TanteAnne

TanteAnne

Ehren-Mitglied
Beiträge
13.174
Reaktionen
164
Shah/Lux aus dem Aldi ist spottbillig und hat 60% Fleischanteil und "nur" 40% Nebenprodukte. Felidae nassfutter hat gar keine nebenprodukte.
 
Y

Yezzyie

Gast
naja, fleischfresser ist auch nicht ganz korrekt. beutefresser, katzen brauchen zusätzlich die nährstoffe aus organen etc, also nicht nur dem reinen fleisch. und die beutetiere der katzen sollten schon ideal auf die bedürfnisse zugeschnitten sein, ansonsten hat die natur ja ihren dienst auch nicht versagt.

jessie
 
Y

Yezzyie

Gast
*lena*. wenn du dort *sarah* bist dann hast du dich wahrscheinlich ganz einfach verschrieben, ich habe deinen beitrag so verstanden: fleisch ist zu fettig, katze braucht getreide zur verdauung aber nicht zu viel fettiges fleisch!

da wirst du dich nur unglücklich ausgedrückt haben , ohne es zu merken und die leute aufgescheucht haben. ich denke ihr meint das gleiche und redet aneinander vorbei!


jessie
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Fleisch ist nicht fettig.

Sicher, Fleisch kann natürlich fett enthalten, genauso kannes aber wie ein Stück Steakt vollkommen fettfrei sein.

eine Katze als reiner Carnivore braucht ca. die Zusammensetzung einer Maus, in entsprechender Menge natürlich, um sich artgerecht zu ernähren.

In einer Maus ist natürlich Fleisch, aber auch Organe, Haut, Fell etc.
ABER in physiologischen Mengen, also kein Whiskas, das zu 95 % aus Knorpel, Sehnen, Fell, Füssen und Urin besteht.

Einem Premiumfutter sind natürlich auch immer Getreide und ander eStoffe hinzugefügt, allerdings in geringeren Mengen als im Billigfutter.

Auch die Katze braucht in gewissem Grade Ballaststoffe etc.
Aber sicherlich braucht die Katze kein Getreide, und eine Maus besteht nicht zu 90 % aus Weizen ;)... wie all die billigen Trockenfutter.
 

Schlagworte

braucht eine katze getreide

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen